Registratur beim ASCA. Wer hilft mir beim ausfüllen?

Dabei
18 Dez 2015
Beiträge
32
#31
Vielen Dank für die schnelle Hilfe! Dann muss ich jetzt nur noch die Fotos drucken und das ganze los schicken. Kussi und schönen Tag noch
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
906
#32
[OT]
Dann wirst du Service Member zu 10 USD für ein Jahr werden wollen, denke mich mal.
Service Member ist aber kein "normales" Mitglied in meinen Augen. Als "normal" sehe ich ein Vollmitglied mit allen Rechten und Pflichten an.
Wenn es nur um die Registrierung geht ist i.A. Service Member die entsprechende Wahl.
Das sollte einem aber der Züchter schon erklären können.[/OT]
 
Dabei
18 Dez 2015
Beiträge
32
#33
Im Moment habe ich keinerlei Zuchtambitionen oder sonstiges, ich würde Phoebe evtl. irgendwann mal ausstellen wollen, aber das ist auch alles noch sehr unsicher. Kann ich meine Mitgliedschaft dann noch ändern bzw für welche Zwecke benötige ich die volle Mitgliedschaft?
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
906
#34
Ja, natürlich kannst Du Deine Mitgliedschaft ändern. Ich sehe die Mitgliedschaft als Unterstützung des ASCA für die vielfältigen Programme. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob man für Austellungen bei ASCA Shows Vollmitglied sein muss.
 
Dabei
15 Jun 2008
Beiträge
448
#35
Im Moment habe ich keinerlei Zuchtambitionen oder sonstiges, ich würde Phoebe evtl. irgendwann mal ausstellen wollen, aber das ist auch alles noch sehr unsicher. Kann ich meine Mitgliedschaft dann noch ändern bzw für welche Zwecke benötige ich die volle Mitgliedschaft?
Du musst Full Member sein, um zB ein Wahlrecht bei ASCA Votings ausüben zu können, oder um einen Kennelnamen registrieren oder um Vorstandsmitlgied in einem ASCA Affiliate Club werden zu können. Letztere beiden, setzen sogar eine zweijährige, ordentliche Vollmitglidschaft voraus.

Hingegen kannst du züchten auch nur mit der Service Mitgliedschaft. Für's ausstellen und trialen, ist nichtmals diese nötig. Du musst einfach wissen, was du möchtest. Hast du weder Zuchtambitionen und möchtest einen Kennel registrieren lassen, oder bist firm/interessiert genug, ein Wahlrecht erlangen und ausüben zu wollen, oder bist auch nicht an der Aussie Times (nur Englisch sprachig) interessiert, fährst du gut mit der aktuell einmalig nötigen Service Mitgliedschaft. Die Kosten für die höhere Registrierungsgebühren, werden durch die geringere Mitgliedsgebühr schon aufgefangen. Dein Züchter übernimmt das auch offensichtlich ohnehin nicht für dich!?

Wer sich aber für die Rasse, den Club und seine Wege interessiert, sich immer informiert wissen möchte und sich vielleicht auch mal mit einbringen möchte, für den ist die Vollmitgliedschaft eine tolle Sache. Aber - es lässt sich jederzeit eine erlangen. Nur für eine Kennelregistrierung oder ein Affiliate-Amt muss diese mind. zwei Jahre schon bestehen.

Bleibt es bei "kein Schnickschnack" und "nur mal ausstellen", brauchst du nur jetzt einmalig die Service Sache und danach im Grunde nie wieder was.

Überlegen Sie bitte - jetzt ... :)
 
S

SpeedyGonzales

#37
Hm, ich denke, das sind die Formulare, die die Züchterin mir demnächst schickt, bzw den Käufern des Wurfes. Verstehe ich das richtig, dass man die Papiere für den Hund nur dann bekommt, wenn man das ausfüllt und wenigstens diese Service Membership nimmt für ein Jahr?
Ich find das grad ganz schön kompliziert... nicht wegen des Englisch, aber ganz allgemein... warum läuft sowas nicht über den Züchter? Ich kannte es bisher nur so, dass der Züchter sich darum gekümmert hat und wir dann die Papiere direkt zugeschickt bekommen haben... aber gut, das waren auch Hunde mit Zuchtverbänden in Deutschland.
Auf jeden Fall bin ich ganz froh, diesen Thread gefunden zu haben, dann weiß ich, wo ich schauen muss wenn die Unterlagen hier ankommen...
 
Dabei
20 Feb 2011
Beiträge
1.214
Alter
31
#38
Genau, um Papiere zu bekommen muss man die Formulare vollständig ausfüllen, Service Member werden und die Fotos vom Hund nicht vergessen (steht aber alles auf dem Formular drauf).

Jeder Züchter macht es unterschiedlich, bei CASD (FCI) gehören die automatisch dazu. Der Züchter muss sie quasi machen und schickt sie dann an neue Besitzer (vollständig, man muss nichts ausfüllen). Viele ASCA Züchter bezahlen die Papiere selbst oder füllen die Formulare zusammen mit neuen Besitzer aus. Macht man das früh genug, sind die relativ günstig.

Meine Mädels haben FCI Papiere gehabt, und ASCA konnte ich selbst beantragen (was ich auch gemacht habe). Für mich war es ok, dass ich sie selbst beantragt habe.
 
S

SpeedyGonzales

#39
Danke für die Antwort!
Ich warte jetzt mal ab, bis die Unterlagen hier sind... also dass ich die Bilder hinschicken muss weiß ich, aber ich meine, dass die Züchterin da irgendwas ausfüllen wollte... vielleicht mache ich mich hier ja gerade auch umsonst verrückt und ich muss das dann nur mit Bildern weiterschicken. Und ansonsten hab ich ja hier die Möglichkeit zu spicken lol
 
S

SpeedyGonzales

#40
Jetzt muss ich doch noch al doof fragen... hatte das Formular zum ASCA geschickt und heute kam dann ein... naja ich nenn es mal Zettelchen, knapp A5 Größe von dort... ist DAS sozusagen "die Papiere" vom Hund jetzt??? Oder ist das noch was anderes? Ich bin gerade etwas verwirrt ehrlich gesagt...
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.210
#41
Was steht denn drauf?

Ich habe auch eine Frage.
Meine Züchterin ist den Bogen bei Abholung mit mir durchgegangen, hat mir aber geraten, mit dem Ausfüllen zu warten, bis die Augenfarbe ganz klar ist.
Das dürfte sie nun sein mit 17 Wochen.
Aber Ilai wird vermutlich noch mächtig nachdunkeln, der hat ja teilweise noch Babyfell.
Ist es wegen der Fotos dann nicht sinnvoll, einfach noch ein paar Monate zu warten, bis ich alles rausschicke?
Nicht, dass das für mich einen Unterschied machen würde, aber es hat auch keine Nachteile, wenn ich warte, bis der Hund ein paar Monate älter ist, oder?:confused:
 
S

SpeedyGonzales

#42
Unten steht "Registration Certificate", ansonsten Hundename, Farbe, die Namen der Eltern und der Züchterin...und auf der Rückseite ein Formukar für einen Besitzerwechsel.
 
Dabei
29 Dez 2012
Beiträge
521
Alter
27
#43
Ja, das ist alles was du bekommst. ;) gut aufbewahren!

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
 
S

SpeedyGonzales

#44
Na bravo. Da steht ja im Pass meines Pferdes ohne Abstammung mehr Info drin als auf dem Teil...
 
Dabei
29 Dez 2012
Beiträge
521
Alter
27
#45
Man hatte ja die Möglichkeit zusätzlich einen Stammbaum in A3 glaube ich zu bekommen. Dann ist der Antrag was teurer. Den hab ich noch zusätzlich.
Der asca ist halt auch nur eine Registrierungsstelle.

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
 
S

SpeedyGonzales

#46
Sowas hab ich von der Züchterin ausgedruckt, aber trotzdem find ich das irgendwie... naja egal, beim nächsten Aussie schenk ich mir den Kram. lol
 
Dabei
7 Nov 2017
Beiträge
2
#47
Hallo ihr Lieben,
Ich hätte da auch noch mal eine Frage. Mein Hund ist bereits bei ASCA registriert, da sie aber zu alt für die zucht wurde hat der Züchter sie abgegeben. Dieser hat mir dann einen violetten Zettel mitgegeben (transfer of ownership application). So die Frage ist jetzt kann ich mich mit dem Zettel a) anmelden und b) meinen Hund ummelden? Oder muss ich mich erst anmelden und dann den Hund ummelden?!
Danke schon mal für eure Hilfe :)
 
Dabei
15 Jun 2008
Beiträge
448
#48
Hallo ihr Lieben,
Ich hätte da auch noch mal eine Frage. Mein Hund ist bereits bei ASCA registriert, da sie aber zu alt für die zucht wurde hat der Züchter sie abgegeben. Dieser hat mir dann einen violetten Zettel mitgegeben (transfer of ownership application). So die Frage ist jetzt kann ich mich mit dem Zettel a) anmelden und b) meinen Hund ummelden? Oder muss ich mich erst anmelden und dann den Hund ummelden?!
Danke schon mal für eure Hilfe :)
Ja das kannst du. Du musst nur für jede Aktion rund um Besitzwechsel und/oder Zucht ein ASCA Mitglied sein. Hier kommen eine Vollmitgliedschaft (p.a. oder lebenslag) in Frage, oder eine sog. Service Mitgliedschaft, welche mir in deinem Fall sinnvoll zu sein scheint. Hierfür musst du mit dem violetten Zettel zusätzlich einen entsprechenden Mitgliedsantrag einreichen, der 10 USD zusätzlich kostet und nach einem Jahr automatisch verstreicht. Frag den Züchter sonst nochmal, wenn du dir unsicher mit den Formularen bist - er wird dir da sicher gerne unter die Arme greifen.
 
Dabei
7 Nov 2017
Beiträge
2
#49
Ja das kannst du. Du musst nur für jede Aktion rund um Besitzwechsel und/oder Zucht ein ASCA Mitglied sein. Hier kommen eine Vollmitgliedschaft (p.a. oder lebenslag) in Frage, oder eine sog. Service Mitgliedschaft, welche mir in deinem Fall sinnvoll zu sein scheint. Hierfür musst du mit dem violetten Zettel zusätzlich einen entsprechenden Mitgliedsantrag einreichen, der 10 USD zusätzlich kostet und nach einem Jahr automatisch verstreicht. Frag den Züchter sonst nochmal, wenn du dir unsicher mit den Formularen bist - er wird dir da sicher gerne unter die Arme greifen.
Vielen Dank, dass sollte ich hinbekommen ;)
 

Ähnliche Themen


Oben