Reicht ASCA bei Welpen?

Dabei
9 Mai 2021
Beiträge
3
Alter
38
#1
Hallo zusammen,

ich halte momentan die Augen wegen einem Aussi Welpen offen.
Leider ist die Hündin bei meinem angepeilten vdh Züchter nicht trächtig geworden.
Nun komme ich nicht so 100% mit den ASCA Papieren klar.

Reichen die generell aus um sicherzugehen das es sich um keinen Vermehrer handelt?
Also wenn die Welpen die Papiere haben.
Wieso gibt es dann Welpen ohne Stammbaum und mit ASCA Papieren? Mein letzter Kenntnisstand war das es den Stammbaum doch für ein paar Dollar mehr dazu gibt.
Muss man auch trotz der Papeire darauf achten das die richtige Verpaarung stattgefunden hat und die Untersuchungen der Elterntiere?

mfg
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
896
#2
Vor einem Vermehrer schützen weder VDH noch ASCA Papiere. Und jeder ASCA registrierte Hund hat einen Stammbaum. Wenn man den in Papierform haben möchte muss man ihn bestellen und bezahlen.
Der ASCA schreibt keine Untersuchungen vor, da muss man also selber drauf achten und sich die Untersuchungsergebnisse vorlegen lassen.
Was meinst Du mit "richtiger Verpaarung"?
 
Dabei
9 Mai 2021
Beiträge
3
Alter
38
#3
Naja beim VDH müssen die Wüfe ja abgenommen werden. Da ist die Wahrscheinlichkeit schon geringer.
Aber mir ist durchaus klar das es beim Aussie gute Gründe gibt nicht im VDH zu züchten.


Mit der richtigen Verpaarung meine ich das man da auf die Genetik achtet. HD u.s.w.
Gibt ja genug die auch 2 Merle Eltern verpaaren.
Da werde ich mir dann doch mal eine Checkliste mit den Untersuchungen machen müssen.
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.255
#4
Hier gibts einen Treat Züchter vs Vermehrer -wenn du dich da reinliest weißt du schon eine ganze Menge mehr .
 
Dabei
3 Jan 2013
Beiträge
983
#5
Hallo,

da jeder Züchter andere Vorstellungen von Zucht und auch vom Zuchtziel hat wird auch unterschiedlich auf die Genetik geachtet.

Merleverpaarungen sind durch das Tierschutzgesetz §11b in Deutschland eigentlich ausgeschlossen und ich kenne auch keinen Züchter der mit Papieren züchtet (in Deutschland) der das bewusst macht.

Die Mindestuntersuchungen wie z.B. HD, Augenuntersuchung sind eigentlich auf den Seiten der Züchter gut ersichtlich. Im VDH bekommt man auch nur mit den Untersuchungen Papiere für die Welpen. Viele ASCA Züchter haben aber die minimal Untersuchungen und darüber hinaus noch einige mehr. Da musst Du Dich wirklich durcharbeiten und nach Deinen Kriterien aussortieren.

Wie Du selber schreibst :) Deine persönliche Checkliste erstellen !
 
Dabei
9 Mai 2021
Beiträge
3
Alter
38
#6
Danke für die Antworten ich werde definitiv mit Checkliste bei den Untersuchungen arbeiten.
Und wenn es bis nächstes Jahr dauert auch nicht so schlimm.
Ist schon unfassbar wie den "Züchtern" ohne Papiere Welpen für 2500€ aus den Händen gerissen werden.
Oder 1 Jahre alt verzogene Hunde für 1000-2500 angeboten werden weil die Halter damit nicht zurecht kommen.
 

Ähnliche Themen


Oben