"Seltsame Zucht"

Dabei
5 Sep 2011
Beiträge
0
#1
Hallo!

Ich weiß nicht, ob das jetzt die richtige Rubrik ist, es geht nicht um Aussies.
Hier in der Nähe ist eine Züchterin, die 9 (!) Hündinnen und 2 Rüden zur Zucht hat.
Unter Wurfplanung hat sie 3 Würfe angekündigt, aber es steht kein Zeitpunkt.
So von der Aufmachung und von den Texten her klingt die HP gut, aber ich bezweifle, dass man sich bei so vielen Hunden noch um den einzelnen kümmern kann.

Denkt ihr, man kann was gegen die Zucht unternehmen?
Oder meint ihr, ich reagier nur über? Aber für mich klingt so was nach Vermehrer.

lg Meggie
 
Dabei
19 Aug 2011
Beiträge
1.259
#2
Ich denke nicht, dass man da was gegen machen kann (es sei den, die Hunde sehen total vernachlässigt aus oder leben in schmutz und dreck).
Ich kenne eine Züchterin die hat aktuell 4 Rüden und 10 Hündinnen in der Zucht sowie 2 Junghündinnen die in die Zucht sollen.
Aktuell hat sie zwei Würfe auf der Homepage bekannt gegeben, ich weiß aber noch von 2 weiteren von den zwei (noch nicht bekannt gemachten) wird sie auch einige Rüden behalten wollen für die weitere Zucht.
Sie hat eine super Zwingeranlage und kümmert sich um jeden einzelnen Hund. Von den Rüden die sie behalten möchte, gibt sie einige in Aufzucht, da es sonst wirklich zu viel werden würde.

Aber soooo ansich, kann man da nicht unbedingt was machen, auser beobachten vorallem der Zustand der Hunde. Wenn der vernachlässigt ist, kann man bestimmt was machen.
 
Dabei
16 Mrz 2010
Beiträge
793
#3
Solange man da nicht persönlich vorort war und Misstände mit eigenen Augen sieht kann man da gar nix machen...ich kann doch nicht jeden Züchter, dessen HP mir nicht "seriös" erscheint, anzeigen, nur weil er meiner Meinung nach zu viele Hunde hat!

Bei handfesten Beweisen schaut es schon anders aus...gibt es hygienische bzw. gesundheitliche Probleme, muß das Vet-Amt eingeschaltet werden. Aber wie gesagt, dass kann man nicht von einer Homepage beurteilen.
Und...nicht jeder Züchter der mehr als 3 Hündinnen und einen Rüden hat ist automatisch ein Vermehrer ;)
 
Dabei
16 Mrz 2010
Beiträge
793
#4
Wenn dir das keine Ruhe lässt dann vereinbare doch mal dort einen Termin und schau dir diese Zucht an ;)
 
Dabei
19 Aug 2011
Beiträge
1.259
#5
Naja, ich "kenne" eine Aussie Züchterin, sie hat auch 3 Würfe für Frühjahr 2012 angekündigt ;)
Daraus wurden nun 2 Würfe für das Frühjahr (die Würfe liegen auch nur 3 Tage auseinander), da eine Hündin scheinbar nicht aufgenommen hat und einen Wurf ist für August geplant :)
Zudem kann es ja auch sein, dass sie allgemein 3 Würfe im Jahr hat (also die, die du gefunden hast), das wird ja gar nicht erkenntlich ;)
Und drei Würfe im Jahr ist noch ok, wenn man die Zeit dazu hat und auch das nötige wissen ;)

Aber wenn es dich wirklich wurmt, mach es, wie es scotty sagte :D
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.333
#7
Klar, warum denn nicht?

Es gibt öfter mal Züchter, die zwei WÜrfe gleichzeitig haben. Daran finde ich auch nichts Verwerfliches, WENN dafür gesorgt wird, dass nicht nur alle Welpen sondern auch besonders die Hündinnen genug Zuwendung bekommen. Viele Hündinnen werden mit der Zeit eben fast gleichzeitig läufig ...
"Meine" Züchterin aus Kanada hatte auch drei Hündinnen, die fast gleichzeitig läufig wurden und sie hat alle drei belegen lassen. Eine hat nicht aufgenommen, also sind es jetzt zwei Würfe, die demnächst wohl kommen. Das ist ja auch eine "Einstellungssache", ob man das gut oder schlecht findet.
Und ein großes Rudel muss nicht unbedingt schlecht sein. Mich schrecken da Zwingeranlagen eher ab - egal ob jeder Hund Aufmerksamkeit bekommt. Ein Hund gehört für mich nicht in einen Zwinger - fand das früher immer schon schlimm bei den Zwinger-Dackeln meines Opas!!!
 
Dabei
29 Okt 2011
Beiträge
257
#8
Wenn sie mehr wie einen gewissen Betrag an Einnahmen durch die Zucht erzielt, muss sie dafür Steuern zahlen...und das dürfte bei drei Würfen schon der Fall sein! Zudem wenn es wiederholende Einnahmen sind....also das Finanzamt dürfte sich über diese Info freuen ;)
 

Ähnliche Themen


Oben