Spanischer Schritt

Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
29
#1
Hallöchen!

habe mir als unseren nächsten Trick den Spanischen Schritt vorgenommen.
Ich habe versucht ein Leckerchen in die Hand zu nehmen und es ihm über den Kopf zu halten während ich zügig gehe. Das hat eigentlich ganz gut geklappt...er hat schon angefangen die Vorderbeinchen schön nach oben zu heben und hat dabei richtig federnd getrabt. Jetzt habe ich aber in unserem Verein gesagt bekommen, dass das garnicht gut ist für die Wirbelsäule wenn der Hund beim Gehen den Kopf so hoch halten muss.
Hat jemand eine Idee wie ich es ihm sonst beibringen könnte?

lg Aleks
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#2
ich würde es über Tip/Tap beibringen.
also der Hund lernt das er bei Tip die rechte Pfote hebt, bei Tap die linke oder andersrum. Das kannst du dann nacheinander aufbauen.
Meiner hat Tip/Tap über "Pfötchen geben" auf den Fuß gelernt. er muss mir dann immer spiegelverkehrt die Pfote auf den Fuß stellen. (also ich halte den rechten fuß, er gibt die linke pfote).
Wenn du vorher Tip/tap sagst, und dann als Hilfe den Fuß erst hinhälst, lernt der Hund das irgendwann auch ohne den Fuß. Musst dann halt nur schnell belohnen am Anfang.
 
Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
29
#3
Tip/Tap kennt er. So hab ich es zuerst auch versucht. Aber er war dann immer total verwirrt weil er mir die Pfote aufs Knie legen wollte und ich aber zu weit weg war :)
Verlernt er dadurch dann nicht das Tip/Tap?
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#4
du kannst dich auch näher dran stellen und den Fuß/Knie vorher weg nehmen, bevor er die Pfote drauf legt.

kann sein, dass er dadurch das ursprüngliche "Tip/Tap" verlernt, aber das ist ja schnell wieder aufgebaut. Sobald du nen Wort für den Spanischen Schritt einführen kannst, kannst du ja wieder am alten Tip/Tap arbeiten.
 
Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
29
#5
Ok danke dir für den Tipp!
Vielleicht könnt ich es auch mit "Winke" aufbauen. Das macht er noch nicht richtig sondern hebt nur die Pfote aber er kann es auf Distanz und auch mit beiden Pfoten.
Was könnte man denn da für ein Kommando nehmen?
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.295
#7
Huhu, du kannst es so aufbauen wie im Video. Das klappt eigentlich ganz gut.

Schöner finde ich es, wenn ihr zwei euch nebeneinander im Spanischen Schritt bewegt. Du streckst ein Bein nach vorn, dein Hund ein Vorderbein. Deshalb würde ich die Position zum Hund immer wieder wechseln, wobei das Target immer das Bein bleibt.
Meiner macht es auch auf die Kommandos Tip (für linkes Vorderbein) und Tap für rechts. Ganz wichtig ist hier die Signalkontrolle.....also der Hund sollte es auf das Wort machen. Die meisten Hunde lernen einfach immer links, rechts im Wechsel. Wenn man dann zweimal links oder rechts hintereinander fordert, machen sie es nicht.
Auch würde ich schauen, dass der Hund beim Üben steht, denn der Spanische Schritt ist ja eine Vorwärtsbewegung.
So sollte es aussehen ( ist ein Pferd, konnte leider keinen Hund finden, der es ohne Hilfen macht)
http://www.youtube.com/watch?v=hoxO0I7SfGU

Das andere ist der "Spanish Trott", im Prinzip die gleiche Bewegung wie beim Schritt nur eben im Trab.
http://www.youtube.com/watch?v=eXF4dz7E0vE&feature=related (she is simply the best :) )

Da man das nicht täglich stundenlang macht, denke ich nicht, dass die Hunde dadurch Rückenprobleme bekommen.
Man muss es langsam aufbauen, denn es kostet die Hunde enorm viel Kraft und die Muskulatur muss sich erstmal entwickeln.

Mein Jerry Lee beherrscht das in Perfektion....er kann schon fast piaffieren und hat bis heute keinen Schaden davon getragen.
 
Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
29
#8
Danke Gundi!!!
Die Tipps sind echt hilfreich! Wegen dem nebeneinander gehen...dafür muss ich es wahrscheinlich erstmal schaffen dass er es nur aufs verbale Kommando macht oder?
Ich liebe Mary Ray!!! Dieses Video hat mich ja überhaupt darauf gebracht, dass Madoc sowas unbeding auch können muss!...
http://www.youtube.com/watch?v=4d-og0lKeso&feature=related
Ich krieg jedes Mal Gänsehaut wenn ich mir das anschaue :rolleyes:
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.295
#9
Kommt darauf an, wie du es aufbaust. Unser Target war meine Handinnenfläche, deshalb konnten wir das auch nebeneinander üben.
 
Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
29
#11
Hi! Der spanische Schritt klappt noch nicht. Hab mich dann doch für den Trott entschieden und der klappt schon ziemlich gut. Schaut zwar bei Weitem noch nicht so aus wie bei Mary Ray aber es wird ^^
Bis jetz aber nur kurze Strecken. Ich übe es einfach zu selten und Madoc tut sich noch bisschen schwer damit den Kopf so lange hoch zu halten :)
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.295
#12
Das ist bei den Hunden ganz ähnlich wie bei Pferden.....die Muskulatur muss erst aufgebaut werden. Anfangs reicht die Kraft nur für ein paar Schritte. War bei Jerry Lee auch so....heute klappt das bei ihm über echt grosse Distanzen und sogar schon fast im Stand.....sieht aus wie eine Piaffe. :D
Und was man auch nicht vergessen darf: die meisten Hunde brauchen ein paar Schritte "Anlauf" um die richtige Geschwindigkeit für den Spanish Trott zu bekommen.
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#13
Kannst du da mal ein video machen? :) Und wie hast du den Trott jetzt aufgebaut? Bzw. stehtst du noch vor oder neben Madoc? :)
 
Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
29
#14
ja Gundi das mit dem "Anlauf" merk ich bei Madoc auch :) Ich mach das immer nur so zwischendurch beim Spazierengehen und achte sehr darauf, dass es ihm nicht zuviel wird weil die Muskulatur dafür eben noch nicht richtig aufgebaut ist.
@Skonja, ich hab das so aufgebaut dass er neben mir geht und ich die flache Hand mit dem Leckerchen drauf hoch über seinen Kopf halte. Dadurch, dass er den Kopf so hoch halten muss verliert er sozusagen vorne den Boden unter den Füßen und muss dann die Gangart wechseln also in den Trott :) Madoc wollte dann immer hochspringen, dafür gabs dann einfach kein Leckerlie und sobald er nur einen Schritt richtig gegangen ist gabs nen Klick. Ich kann dir schon auch ein Video machen, aber da wirst du nicht so viel sehen weil wir es ja noch nicht wirklich können ^^
Vielleicht gibts aber ein Video von Jerry Lee? :rolleyes:
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#15
Ohja ein Video von Jerry Lee wäre natürlich super!! :)

Ahhh danke, irgendwie konnt ich mir das jetzt gar nicht vorstellen wie ich das am besten aufbaue.
Aber vielleicht probier ichs dann auch mal weil Touch das teilweise sogar schon von selbst anbietet, wenn ich z.b. beim gassigehen klickere weil er toll neben mir läuft und dann erst nach dem leckerchen kram dann tänzelt er auch neben mir und hebt die Beinchen :)

Wir hatten mal ein bisschen den spanischen Schritt aufgebaut (wie auf den Bildern) und die ersten zwei, drei Schritte machte er wirklich toll (stand bzw. ging nur minimal nach vorne) aber mehr Schritte schafften wir nie, ohne dass er schneller wurde oder der Po nach unten ging und er dann so halb saß und halb stand. Ich denke der Trott wäre für Touch auch leichter :)

644040_472127512810015_1508137628_n.jpg 224565_472127476143352_688903186_n.jpg
 
Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
29
#16
hihi ja Buddy macht das auch immer. Ich glaube das liegt aber bei ihm daran, dass er einfach nicht so beweglich ist wie Madoc und bei ihm der Punkt wo er die Beine auf dem Boden behalten kann viel früher erreicht ist ^^
Das schaut doch schon super aus auf den Fotos. Ich würd einfach weitertrainieren und immer einen Schritt mehr verlangen. Das wird schon!
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.295
#17
Für den Spanischen Schritt habe ich die Kommandos Tipp und Tapp. Das klappt eigentlich ganz gut. Wenn der Hund die Worte kennt, ist es fast egal wo man steht.
Jerry Lee hat gelernt, die Hand als Target zu nutzen. Touch bedeutet bei uns mit der Nase an die Handinnenfläche. So habe ich nur die Hand hinhalten müssen, er hat versucht sie mit der Nase zu erreichen, musste sich danach strecken und schon war der erste Schritt getan.
Aufbauen kann man es so, wie Aleks beschrieben. Aufpassen, dass der Hund nicht springt. Wenn er zu häufig springt und wenig läuft, die Hand mit dem Lecker höher halten.
Manche Hunde brauchen eine gewisse Geschwindigkeit um den Trott entwickeln zu können, andere zeigen es, wenn man vorher schnell läuft, Hund trabt und wenn man dann langsamer wird, kommen oft die Vorderbeine hoch. Bei manchen klappt es besser, wenn man vor ihnen steht, bzw dann als Mensch rückwärts läuft und der Hund einem folgt. So ist es für den Menschen auch einfacher zu sehen, ob der Hund es macht oder nicht.
Bei andern klappt es super, wenn man "Kurven" läuft.......ähnlich wie eine weite 180° Wende. Mit meiner Ruby ging das so super. Immer wenn sie in der Wendung aussen lief, hat sie den Spanish Trott super gezeigt.
Man muss einfach ein bisschen probieren, wie man selbst am besten zurechtkommt und wie es dem Hund am leichtesten fällt.
Video von Jerry Lee könnte ich mal machen.
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#18
oooh ein video wär super! :)

der trott klingt wirklich interessant, ich glaube da werde ich mich auch mal dran versuchen :)
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#19
Ohhh jetzt bin ich ganz begeistert. Muss ich heut unbedingt mal ausprobieren ;)

Brauch nur noch ein passendes Kommando :) Targetkommando ist bei uns "Tap" - "Touch" ging ja schlecht :p
Deshalb musst ich dann für den spanischen Schritt "Left" und "Right" machen... Würde also noch "Tip" bleiben ;)
 
Dabei
12 Jun 2011
Beiträge
713
#20
ich versuch das auch, finde es sooo genial

ich versuchte auch Männchen(nur auf den Hintern sitzen und Pfoten hoch, da ist er immer umgefallen, hab ich es dann gelassen, wie bring ich ihm das am besten bei, denn er soll ja auch mal hoch auf die Hinterbeine:eek:
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#22
Wir hatten beim spanischen Schritt nun fast ein Jahr Pause eingelegt weil ich das Training wohl ganz falsch anging,
Touch so gar nicht wusste was ich von ihm wollte und er dadurch jedes mal viel zu hektisch wurde.
Deshalb wollte ich diesen Trick erst mal bei Seite schieben....

Seit einigen Wochen haben wir das Training wieder aufgenommen und langsam klappts immer besser :)

Ich weiß nur nicht, weshalb er die Pfotis gar so weit in die Luft streckt *g* ;)

[video=youtube;dmBhv1vmeuY]https://www.youtube.com/watch?v=dmBhv1vmeuY&feature=youtu.be[/video]
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.295
#24
*Abstaub huuust*

Lisa, das macht ihr super.

Hier welche von Jerry Lee beim Üben des Spanischen Schrittes, das war im Frühjahr (ein aktuelleres hab ich leider nicht). Jetzt klappt das auch flüssiger.
https://www.facebook.com/video.php?v=585945464819968&set=vb.386353788112471&type=3&theater
https://www.facebook.com/video.php?v=608233925924455&set=vb.386353788112471&type=3&theater

Und ein kurzes vom Spanish Trott:
https://www.facebook.com/video.php?v=579608422120339&set=vb.386353788112471&type=3&theater
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#25
Danke Gundi :eek:
Suuuuuper Videos!! Vor allem den Spanish Trott find ich einfach genial ;)
Wir waren in letzter Zeit etwas Trainingsfaul was den spanischen Schritt angeht - werd ich heut gleich mal wieder angehen... :)
 

Ähnliche Themen


Oben