Suche Züchter Allgäu oder Hessen, BW

Dabei
16 Mrz 2019
Beiträge
5
Alter
35
#1
Hallo liebe Aussie Freunde,

Ich stelle mich mal kurz vor.
Lebe noch in einer Mietwohnung am Rande von Frankfurt. Hunde sind Erlaubt. In den nächsten 2-3 J möchte ich in meinem eigenen Haus mit 1000qm Garten im schönen Allgäu umziehen.
Umgeben von Wälder,Seen und Wiesen.
Arbeite im Heim für geistig Behinderte Menschen und der Hund ist dort gerne gesehen. Es gibt auch einen Ruheraum für den Hund, dass er sich mal zurück ziehen kann.
Deshalb strebe ich die Richtung Therapiehund an. Sollte also nicht so überdreht sein.

In meiner Freizeit bin ich viel im Wald, Weld, Wiese unterwegs und mache viel Dummy Arbeit und schnüffelspiele.

Hundeerfahren bin ich. Hatte einen Border Collie und eine Schäfer Mix Hündin die leider verstorben sind.

Wir sind auf der Suche nach einem nicht so überdrehten Aussie Mädel oder Bub. Wichtig ist mir, frei von Erbkrankheiten, gut sozialisiert und mit langer Rute.
Habe schon einige VDH Züchter angeschaut aber irgendwie gefällt mir das nicht so toll.

Eine Züchterin habe ich in Nähere Auswahl. Zucht amen darf ich bestimmt nicht nennen.
Da ich aber in Thema Züchter eher unerfahren bin, wollte ich mal fragen, kennt ihr jemanden den ihr empfehlen könnt? Oder am besten die Hände weglassen soll. Gerne per PN.
Auf was muss ich sonst noch achten außer auf Erbkrankheiten und wie, wo sie aufgezogen werden?
Ob Rentner noch dort leben
Papiere usw

Ich bedanke mich!
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.196
#2
bitte beachte das sich nicht jeder aussie als therapiehund eignet. auch wenn die eltern bereits in dem bereich arbeiten ist dies kein garant. leider werden aussies immer wieder als therapiehunde angeboten - aufgrund der rassetypischen reserviertheit fremden gegenüber trifft dies nur bedingt zu
 
Dabei
16 Mrz 2019
Beiträge
5
Alter
35
#4
Hi,

Ja das stimmt. Deshalb möchte ich unter anderem auch zu einem guten Züchter, der seine Tiere einschätzen kann.

Habe mir einige Seiten angeschaut und finde, dass einige Tiere nicht in die Zucht gehören! Ich sage nur HD c usw. Auch auf diesen Rassehunde Shows vergeht es mir manchmal. Aber das ist meine eigene Meinung.

Bei ASCA habe ich noch 2 gefunden.

Aber wie gesagt, habe da mehr auf HD, ED, MDR usw geschaut.

LG
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
905
#6
Auch ein guter züchter, kann dir keinen therapiehund versprechen. Der aussie als Rasse, ist zumeist eher weniger als therapiehund geeignet. Im VDH kann ich dir die high Mountains empfehlen. Waschechte aussies, sportlich und fit und sehr nett. Nicht mein Typ aussie, aber die Züchterin hat viel Erfahrung und züchtet sehr verantwortungsbewusst.

Lg
 
Dabei
16 Mrz 2019
Beiträge
5
Alter
35
#7
Hi,

Vielen Dank.
Darf ich fragen, was du mit, nicht mein Typ Aussie meinst?

Diese Züchterin hatte ich neben einer anderen auch ins Auge gefasst.

Er muss nicht auf biegen und brechen ein Therapiehund werden!

Hat jemand einen Aussie vom Aartal Züchter?
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
#8
Frei von Erbkranheiten ist ein weiter Begriff.
Die HD z. B. überspringt gerne auch mal mehrere Generationen.
Ab wann hat ein Hund für dich eine HD?

Ansonsten bin ich ganz bei Katha. Es gibt Rassen, die für diesen Job besser geeignet sind, als der Aussie.
Selbst ein ruhiger Aussie kann Fremden gegenüber sehr distanziert sein.
Empfehlen kann ich dir in Ba-Wü die Aussies vom Koellbach (aus der Zucht gibt es schon ein paar Therapiehunde) und die Elements-Aussies.
 
Dabei
16 Mrz 2019
Beiträge
5
Alter
35
#10
Vielen Dank an Euch, dann wird es wahrscheinlich doch kein Aussie mehr und hatte ein seltenes Exemplar der sehr Menschenbezogen und offen war.

Alles Gute an Euch!
 
Dabei
20 Feb 2011
Beiträge
1.210
Alter
31
#11
Auch wenn du deine Meinung vielleicht geändert hast.
Also grundsätzlich gibt es sowohl bei ASCA, als bei VDH Züchter wo nicht alles rund läuft. Daher sollte man einfach überall genau hinschauen.

Was Rasse und Therapie angeht, auch wenn es doch ein paar Aussies gibt, die in der Therapie sind, sehe ich es ähnlich wie die anderen: es gibt deutlich besser geeignete Rassen dafür.

Gesundheit: da kann man leider nie eine 100% Garantie geben. zB bei meiner 2 Hündin waren Eltern A1 und B2 getestet. 5 Welpen im Wurf..4 mit HD-A1 und eine mit HD-E!! Also kann man nicht wissen wo es raus kommen kann. Ebenso mit anderen Krankheiten. Klar einige Sachen kann man testen - aber kein vernünftiger Züchter wird die garantieren, dass seine Welpen Top gesund sind.
 

Ähnliche Themen


Oben