Urlaub ohne Hund

Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
10
Alter
30
#1
Hallo Zusammen!

Ich würde mir gern mal eure Meinungen anhören zu folgendem Thema:

Wir haben seit Mai eine kleine Mini Aussie Maus zu Hause und überlegen derzeit im Oktober das "erste Mal" ohne sie in Urlaub zu fahren für 10 Tage. Sie wäre dann zu dem Zeitpunkt etwa 7 Monate alt. Die Hundepension, in die sie gehen würde gehört zu unserer Hundeschule, in die wir mit ihr bereits seitdem sie 13 Wochen alt ist wöchentlich gehen. Die Hundetrainerin kennt also unseren Hund und umgekehrt.

Man liest nun ja vieles im Internet. Zu früh, genau richtig, noch warten etc...Fakt ist, wir haben uns mit der Entscheidung zum Hund bewusst dazu entschieden, dass Hundepension ein fester Bestandteil ihres Lebens sein wird, wenn man mal weg muss/möchte und sie nicht mitnehmen kann. Ihr erster Probetag wird im August sein, weil wir auf einer Hochzeit eingeladen sind. Zukünftig werden wir etwa 1-2 im Jahr in Urlaub fahren.

Was sagt ihr? 10 Tage Hundepension ok mit 7 Monaten oder zu früh? Wann habt ihr ca. angefangen?

Vielleicht noch eine Zusatzinfo: Natürlich ist sie stubenrein und wir haben von Anfang an das Alleinsein geübt, daher gibt es da bisher keine Probleme.

Danke für eure Meinungen und liebe Grüße!
 
Dabei
29 Jan 2019
Beiträge
49
Alter
32
#2
Also ich finde es okay wenn es davor mal geübt wird und es auf allen Seiten passt. Meine Hunde sind es auch von Anfang an gewöhnt auch mal ohne mir bei meiner Familie oder meiner besten Freundin zu sein. Wenn ich mal irgendwo hinfahre wo die Hunde nicht mitkönnen sind sie dort dann gut untergebracht.
 
Dabei
3 Jan 2013
Beiträge
991
#3
Ich glaube hier gehen die Meinungen sehr auseinander.

Für Viele sicher unverstellbar ihren Hund in eine Pension zu geben.

Ich denke, Hunde stecken das gut weg. Wichtig, dass Ihr 100% Vertrauen in die Person/Pension habt und ein gutes Gefühl. Natürlich sind 7 Monate eine sensible Zeit, aber irgendwas ist ja immer. Schaut wie sie am Probetag ist. Ich denke wenn sie eh öfter in die Pension soll ist frühe Gewöhnung auch gut.
 
Dabei
8 Jul 2017
Beiträge
311
#4
Hallo,
habe noch nie ein Pension genützt, Hund im Urlaub immer dabei. Wir überlegen wo es für alle Familienteilnehmer passt. Vermutlich weil ich auch eher der Kontrollfreak bin :) ich möchte wissen was meinem Tier passiert. Hätte kein Spaß am urlauben, mein Herz wäre immer zur Hälfte dort in der Pension.
Gestehe, ich kenne keine Pension, wieviel Hunde da rumrennen, wie weit die Pfleger dort einen Einblick ins Geschehen haben, wie die mit blöden Situationen Umgehen. Solche Dinge....Ganz klein, never.

Selber entscheiden :)
 
Dabei
20 Feb 2011
Beiträge
1.239
Alter
33
#5
Was sagt ihr? 10 Tage Hundepension ok mit 7 Monaten oder zu früh? Wann habt ihr ca. angefangen?
für uns kommt es nicht in Frage. Die Hunde kommen mit in den Urlaub, zu Hochzeiten usw. Sollte es gaaaar nicht anders gehen, so gehen sie für diese Zeit zum Züchter zurück. Für mich die einzige Person nach mir und meinem Mann, der ich vertraue :p
 
Dabei
6 Jul 2017
Beiträge
240
#6
Hallo,

ich persönlich kann mir auch nicht vorstellen, ohne meine Hunde in den Urlaub zu fahren. Aber ich finde: "leben und leben lassen". Wenn für Euch klar ist, dass Ihr auch mal Urlaub machen wollt, ohne ständig Rücksicht auf einen Hund nehmen zu müssen, so würde ich sogar behaupten, dass es für den Hund besser ist, wenn er die Situation eher früher als später kennenlernt - so es zum Entwicklungsstand des Hundes passt. Eine seriöse Trainerin sollte es Euch meiner Meinung nach mitteilen, wenn es in ihren Augen zu früh für die kleine ist.
 
Dabei
9 Feb 2021
Beiträge
10
Alter
30
#7
Hallo Zusammen,

vielen Dank für eure Antworten. Wir wussten tatsächlich von Anfang an, dass wir trotz Hund gerne weiterhin reisen möchten (1-2 mal im Jahr). Ein gemeinsamer Urlaub ist natürlich nicht ausgeschlossen, nur Fernreisen oder fliegen wollen wir der Kleinen auf keinen Fall antun, daher haben wir uns für diese Zeit für die Hundepension entschieden, wohl aber vorab so ausgewählt, dass sie immer zur ein und selben kann und nicht jedes Mal woanders ist.

Wir warten nun mal den Probetag ab und wie sie die erste Übernachtung meistert und dann sehen wir weiter. Sollte sie sich dort nicht wohlfühlen, gibt es immer noch die Option, dass sie zur Familie kann.

Danke für eure Meinungen und fürs Austauschen :)!
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
4.999
#8
Hmmm… also ich gehöre auch zu den Leuten: ohne Hund, kein Urlaub :D.
Die einzigen Personen, denen ich meine Hunde anvertraue, lassen sich an drei Fingern abzählen: meinem Mann :)p), meiner schwiegermama und einer Vereinsfreundin.
Jedoch finde ich es prima, dass ihr so weit schon vorher überlegt! Hundepensionen sind ja eine super Sache, gerade bei reisen wie du sie beschrieben hast :). Schaut sie euch in Ruhe an, macht nicht nur einen Probetag und beobachte deinen Hund. 7 Monate finde ich auch noch etwas früh, aber wenn du sagst, dass ihr die Trainerin schon länger kennst und ihr vertraust, warum nicht. Aber natürlich ist es nicht ohne. Wenn ich zb nach einem Urlaub wieder in die Arbeit muss und dann doch wieder eine Trennung da ist, dann suchen mich meine zwei den Tag über. Am nächsten Tag ist es aber wieder „gut“. Sind dann ja eh bei Herrchen und daheim.
wahrscheinlich stecken sowas Hunde auch besser weg als wir denken, jedoch denke ich auch, dass es Hundeabhängig ist.
 
Dabei
19 Sep 2019
Beiträge
2
Alter
33
#9
Also ich finde, wenn man es früh genug übt, dann passt das.
Unsere Mini Aussie Hündin ist jetzt 1,5Jahre alt und wird im September 10 Tage bei meinem Vater unterkommen, wenn wir im Urlaub sind.
Sie kennt das Haus und die Leute/Hunde, war dort auch schon mal alleine für ein paar Stunden und es hat alles gut geklappt.
Hundepension haben wir früher auch immer bei unserer Trainerin genutzt und das hat super funktioniert, weil die Trainerin den HUnden bekannt war und die Umgebung auch.
 

Ähnliche Themen


Oben