ZOS - Zielobjektsuche

Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
#61
Bei ZOS geht es viel um ruhiges, konzentriertes Arbeiten und dabei gibt es sehr klare Abläufe, die helfen dass Hund UND Mensch sehr, sehr ruhig arbeiten.

Ein fliegender Dummy bringt ja erstmal wieder Unruhe rein - für manche Hund kann das schon zuviel sein, die brauchen erstmal einen ganz ruhigen Ablauf, um überhaupt zu lernen. Und daher kann ZOS durchaus ein sinnvoller Bestandteil eines Anti-Jagdtraining sein :) Den Themen wie Impulskontrolle, Frusttoleranz, ruhiges Arbeiten etc. sind natürlich hilfreich bei einem Hund, dass er trotz Jagdtrieb ansprechbar bleibt. Der Trieb wird ja immer bleiben, Ziel ist es dass der Hund Kopfmässig "da" bleibt und ich seh da sowieso immer viele Komponenten, die auf den Hund abgestimmt werden müssen. Doch insofern: ja, ich denke bei einem Hund der schnell auf Reize reagiert kann ZOS sehr hilfreich sein, das Arbeiten ist wirklich sehr ruhig :D ja, fast schon langweilig ;) Doch das kann auch mal wichtig sein :)

Ich denke manchmal, viele Hundesportarten pushen eher die Hund - das darf auch so sein! Einen Hund nur ruhigstellen ist natürlich auch Quatsch, doch man sollte immer auch ruhige Alternativen dazu suchen. Das ist auch sehr, sehr wichtig!
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
1.979
#62
Ok auch dir danke für deine Ausführungen. Ich werfe für Paula nichts, das was wir machen da wird der Dummy im Wald versteckt und der Hund sucht ihn, zurück bringen ist dabei nicht das Ziel sondern anzeigen. Daher bin ich überhaupt erst auf ZOS gekommen, weil sich das für mich ähnlich anhört. Ich werd mich erstmal weiter einlesen.
 
Dabei
1 Jun 2015
Beiträge
275
#63
Hallo Kerstin, hast du dich weiter informiert und mit Paula ge“zost“.
Wir haben im Mai mit ZOS angefangen, da wir im DD Raum eine Trainerin gefunden haben. Für beide Hunde ein toller Auslastungssport. Für den Dicken mit der kaputten Hüfte gut, weil er nicht rennen brauch. Für den „adhs“ Hund gut, da er ruhiges arbeiten lernt und Ausgleich für seine Hibbeligkeit ist. Toll finde ich, dass ich das überall, mit ganz wenig Utensilen machen kann!!
Als Lupo gestern seine Klammer in der Wiese nicht fand, hat Charlie die einfach gefunden!!! Und leider drauf rumgekaut. Grrrr
Am Samstag ist unserer Sommerpause rum und es kommt neuer Input. Vielleicht starten wir mit dem 2. Suchgegenstand.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
611
#64
Huhuu Susianna,

wir arbeiten auch im ZOS Bereich. :) Finde ich total toll, dass ihr mit euren Jungs in die Richtung geht!
Knödel und Puma gehen im ZOS richtig auf. Als wir anfingen schauten sie mich immer etwas verloren an, da wir ursprünglich aus der Dummyarbeit kommen und sie es gewohnt waren eingewiesen zu werden und irgendwann kommt das Objekt für sie in den Sichtbereich. Böb- nichts mehr mit sehen. :rolleyes: Da sah man die Aussieköpfe richtig qualmen. ;) Und als der Groschen fiel, dass man die Nase richtig einsetzen muss, war ein unglaublicher Moment. Plötzlich schnaubten und schnüffelten sie wie die Weltmeister.

Arbeitest du mit deinem Duft? (wie sich das anhört :p *lach*).
Ich habe da eine lustige Geschichte. Knödel und Puma sind auf den Geruch einer bestimmten Teesorte konditioniert. Ich dachte mir es ist ein besonderer Duft, weil wir keine Teetrinker sind. Dann war ich bei einem Bekannten zu Besuch... und irgendwie kamen Knödel und Puma nicht aus der Küche raus. Ich schaute nach. Die zwei saßen wie Statuen neben einer Schranktür und wanden ihre Blicke nicht ab. Als sie mich sahen wedelten sie ganz doll. Genau die Teesorte stand im Schrank. :rolleyes:
 
Dabei
1 Jun 2015
Beiträge
275
#65
Hihi, das ist ja lustig.
Meine beiden suchen z. Zt eine halbe Holzwäscheklammer, die nicht nur nach Holz, sondern auch nach mir, hundespucke und sicher auch nach Hundekeks riecht. Jeder hat seine eigene, ganz speziell riechende, Klammer. Heute habe ich im Wald wieder versteckt, da war es wieder sehr schwer für Lupo. Da muss ich immer erst noch einen Schritt zurück denken und üben. Aber ich glaube auf Wald verzichte ich beim ZOS wieder, da liegt doch viel Kacka am Rand etc....
Was ich auch total klasse finde ich die Freiflächensuche, wenn die Hunde wirklichen keinen Anhaltspunkt an Versteck habe und die Klammer nur im Gras liegt.
Deine zwei suchen dann immer frische Teebeutel?
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
611
#66
Ja, genau. :) Obwohl der Tee hat so einen extremen Duft, da würde bestimmt ein Schnipesl der Schachtel reichen.:rolleyes:

Freiflächensuche finde ich auch mega spannend. Ich habe immer das Problem beim Auslegen des Teebeutels, dass Puma um die Ecke linst. Er ist eine kleine Schummelnase. Er sitzt ganz artig auf seinem Popo und dann legt er sich mit seinem ganzen Oberkörper in die Horizontale, aber der Popo bleibt auf der Stelle. Auf meinem Rückweg sehe ich dann immer einen Aussiekopf um den Baum etc. blicken. Lustig ist Pumas Gesichtausdruck. Ganz nach dem Motto: Ups sie sieht mich, schnell wieder hintern Baum. :rolleyes:

Über die Kothaufen ärgere ich mich auch. :mad: Es gibt nur wenig saubere Stellen bei uns, wo wir ZOS machen können. Gerade weil der Tee so stark duftet kann ich nicht am nächsten Tag im gleichen Gebiet üben. Das verwirrt sie total. Meistens zeigen sie mir dann die Stelle vom Vortag an. Ist es möglich ihnen beizubringen, dass sie den frischen Duft anzeigen?
 
Oben