Achtung - Züchter in Marl gesucht

Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.342
#32
Hallo bluesky,

aus der Anzeige kann man ja nicht erkennen um wen es sich da handelt und ob man dieser Person vertrauen kann oder nicht.

Was mich dort abschrecken würde:
Unter Gesundheit wird angegebrn; @mindestens Pflichtuntersuchungen“
Das kann alles mögliche bedeuten, aber sehr wahrscheinlich bedeutet es nur die Welpen waren mal beim Tierarzt.
Über die üblichen gesundheitlichen Auswertungen steht dort nichts und auch nichts zu den Auswertungen der Eltern.

Es steht dort keine Ahnentafel vorhanden. D.h. Der Hund hat keine Papiere und vermutlich bedeutet es auch dass die Eltern keine haben und nicht unter einem Verband gezüchtet wird. Dafür ist ein Preis von 1250 Euro dann schon frech.

Und die Hunde werden dort als: Familien geeignet, Senioren geeignet, Anfänger geeignet und Kinderfreundlich beschrieben. Das ist ziemlicher Quatsch. Es ist natürlich nicht ausgeschlossen dass der ein oder andere Hund aus dem Wurf mal diese Atribute haben wird. Das pauschal aber zu behaupten ist unseriöse Werbung.

In meinen Augen unseriös.
Wenn du ein wenig im Forum stöberst dann findest du viel zu den notwendigen Gesundheitsuntersuchungen, Was einen guten Züchter aus macht, wie man Vermehrer erkennt usw. Ließ dich dort ein bevor du weiter nach einem Hund suchst damit du nicht solchen Anzeigen auf den Leim gehst.

Du sagst die Dame war nett. Ja das mag sein, aber sie will auch Hunde verkaufen.

Ich weiß wie gesagt nicht wer das ist und will der Person nicht absprechen dass sie nett ist, sich bemüht und es gut meint. Aber gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht.

Ich würde dir raten informiere dich weiter über die Rasse und suche nach einem vernünftigen Züchter
 
Dabei
15 Jun 2008
Beiträge
459
#33
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie Mini Aussies aussehen sollten lt. Rassestandard - aber vom gerne bezeichneten "kleinen Bruder des Aussie", sehe ich hier mal so gar nichts - ouch :eek: ... Da schließe ich mich an - der Preis ist echt sportlich für die "Leistung".
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.213
#34
Für das Geld bekommst einen Mini von einem seriösen Züchter mit MASCA Papieren.

Keine Ahnung, ob das die Dame aus Marl ist, aber definitiv Finger weg davon.
 
Dabei
23 Apr 2020
Beiträge
8
#35
Guten Morgen
Ich bin jetzt total verunsichert ! Wir haben auch letzte Woche genau mit dieser Frau telefoniert und sie kam Grds. Sehr seriös rüber. Sie wollte sich alles von uns wissen, wie wir leben, wer wir sind etc. Jetzt habe ich ein furchtbar schlechtes Gefühl !
 
Dabei
23 Apr 2020
Beiträge
8
#36
Guten Morgen
Ich bin jetzt total verunsichert ! Wir haben auch letzte Woche genau mit dieser Frau telefoniert und sie kam Grds. Sehr seriös rüber. Sie wollte sich alles von uns wissen, wie wir leben, wer wir sind etc. Jetzt habe ich ein furchtbar schlechtes Gefühl !
Ich möchte die Frau gerne nochmal anrufen.
Kann mir einer vielleicht sagen, nach was ich allem die Frau mal fragen kann um zu schauen, wie seriös sie ist ?
 
Dabei
12 Jan 2013
Beiträge
369
Alter
22
#37
Wenn du jetzt schon ein schlechtes Gefühl hast,dann lass doch am besten die Finger davon. Es gibt genug seriöse Züchter,mit Papieren etc.
 
Dabei
6 Jul 2017
Beiträge
232
#38
Hallo Lisa89,

aus Zeitmangel habe ich einfach mal die im Link "Merkmale einer ordentlichen Zucht" aufgelisteten Punkte kopiert:

"Seriöse Züchter
  • sind in einem seriösen Zuchtverein* und können den Nachweis dafür erbringen (sprich Abstammungsnachweis der Welpen)
  • der Welpe hat Papiere (und nicht nur die Eltern!) oder der Züchter klärt auf wie man die Papiere bekommt (ASCA Welpen haben zum Abgabezeitpunkt noch keine Papiere)
  • verpaaren niemals Merle x Merle (und lassen die Zuchttiere gegebenfalls auch auf Phantom-Merle untersuchen!)
  • können alle wichtigen Untersuchungen der Elterntiere (HD, ED, Augenuntersuchungen durch einen DOK-Arzt, MDR1-Status) vorlegen (immer zeigen lassen!!!!, ein guter Züchter wird aber immer Kopien mitgeben)
  • lassen Besucher die Mutter sehen und den Vater, falls der beim Züchter lebt
  • lassen vor Abgabe der Welpen die üblichen Untersuchungen machen (allgemeiner Gesundheitszustand, Augenuntersuchung durch einen DOK-Arzt)
  • die Welpen sind bei Abgabe geimpft, gechipt und entwurmt
  • es gibt einen Kaufvertrag
  • MDR1 -/- werden nicht verpaart, ebenso wird kein MDR1-Träger (+/-) mit einem anderen MDR1-Träger (+/-) verpaart
  • stehen dem Welpenkäufer jederzeit mit Rat und Tat zur Seite
  • züchten nicht mehrere Hunderassen (max. 2), bei mehreren Rassen Vorsicht!
  • haben auch die "Rentner", ausgediente Zuchthunde werden nicht einfach abgeschoben/verkauft wenn sie nicht mehr "gebraucht" werden
  • lassen der Hündin Ruhepausen zwischen den Würfen (mind. 1 Läufigkeit Pause, nicht mehr als 1 Wurf innerhalb eines Jahres)
  • nicht mehr als 3 Würfe im Leben
  • haben ein eindeutiges und nachvollziehbares Zuchtziel, welches mit dem Rassestandard vereinbar ist
  • Welpen leben im Haus und nicht in speziellen, separaten Welpenzimmern oder gar Gartenhütten
  • beraten ihre Welpenkäufer hinsichtlich eines "passenden" Welpen
  • sind in der Lage Welpen auch länger zu behalten, falls der geeignete Besitzer auf sich warten lässt
  • erklären den neuen Welpenbesitzern auf Wunsch (oder bestenfalls auch ungefragt) EHRLICH die Vorzüge und v.a. auch Problematik ihrer Zuchthunde bzw. der Verpaarung (z.B. Vorbelastung der Ahnen)
  • halten ihre Hunde nicht als reine Show-und Zuchthunde, ohne sie rassegerecht zu beschäftigen, sprich nur Spaziergänge
  • geben nicht jedem Interessenten einen Welpen sondern hinterfragen die Intension und was mit dem Hund später gearbeitet wird.
  • Die Welpen wurden sozialisiert d.h. nicht nur leben im Haus sondern sie dürfen auch die Umwelt erkunden, andere Tierrassen kennenlernen etc.
  • vermarkten ihre Welpen nicht als kinderliebe Familienhunde
  • die Hündin ist mindestens über 2 Jahre und höchstens 8 Jahre alt (das sind Mindestangaben zur Orientierung, viel wichtiger ist der nächste Punkt)
  • die Elterntiere sind erwachsen, nicht nur körperlich sondern auch geistig
  • geben keinen Welpen ab, bevor er nicht mind. 8 Wochen alt ist
  • der Züchter lässt erst nach der 4. Woche Welpeninteressenten zu den Welpen (Gesundheit!)
  • der Welpenkäufer wird nicht vor die Wahl gestellt ob man einen Welpen mit Papiere (teurer) oder einen Welpen ohne Papiere (günstiger) möchte
  • räumt sich im Kaufvertrag ein Rückkaufrecht ein"

In diesen Zeiten kann man vielleicht aufgrund der Beschränkungen nicht alle Punkte "abklopfen".
Zu meinem ersten Post auf diesen Link möchte ich noch ergänzen, dass in meiner Erinnerung (leider kann ich nicht nochmal nachschauen, die Anzeige wurde wohl von der Plattform genommen) nur merle-farbige Hunde oder solid-farbige Hunde mit blauen Augen abgebildet wurden. Ausgerechnet die "Farbkombis", die bei der breiten Masse am beliebtesten sind. Das trägt nicht gerade zu einem seriösen Eindruck bei, es fallen selten nur Welpen in diesen Farben...

Ich würde nochmals versuchen, möglichst viele der oben genannten Punkte abzuklären und wenn sich auch nur der leiseste Zweifel auftut bitte unbedingt die Finger von weglassen.
 
Dabei
23 Apr 2020
Beiträge
8
#39
Wenn du jetzt schon ein schlechtes Gefühl hast,dann lass doch am besten die Finger davon. Es gibt genug seriöse Züchter,mit Papieren etc.
Hallo Lisa89,

aus Zeitmangel habe ich einfach mal die im Link "Merkmale einer ordentlichen Zucht" aufgelisteten Punkte kopiert:

"Seriöse Züchter
  • sind in einem seriösen Zuchtverein* und können den Nachweis dafür erbringen (sprich Abstammungsnachweis der Welpen)
  • der Welpe hat Papiere (und nicht nur die Eltern!) oder der Züchter klärt auf wie man die Papiere bekommt (ASCA Welpen haben zum Abgabezeitpunkt noch keine Papiere)
  • verpaaren niemals Merle x Merle (und lassen die Zuchttiere gegebenfalls auch auf Phantom-Merle untersuchen!)
  • können alle wichtigen Untersuchungen der Elterntiere (HD, ED, Augenuntersuchungen durch einen DOK-Arzt, MDR1-Status) vorlegen (immer zeigen lassen!!!!, ein guter Züchter wird aber immer Kopien mitgeben)
  • lassen Besucher die Mutter sehen und den Vater, falls der beim Züchter lebt
  • lassen vor Abgabe der Welpen die üblichen Untersuchungen machen (allgemeiner Gesundheitszustand, Augenuntersuchung durch einen DOK-Arzt)
  • die Welpen sind bei Abgabe geimpft, gechipt und entwurmt
  • es gibt einen Kaufvertrag
  • MDR1 -/- werden nicht verpaart, ebenso wird kein MDR1-Träger (+/-) mit einem anderen MDR1-Träger (+/-) verpaart
  • stehen dem Welpenkäufer jederzeit mit Rat und Tat zur Seite
  • züchten nicht mehrere Hunderassen (max. 2), bei mehreren Rassen Vorsicht!
  • haben auch die "Rentner", ausgediente Zuchthunde werden nicht einfach abgeschoben/verkauft wenn sie nicht mehr "gebraucht" werden
  • lassen der Hündin Ruhepausen zwischen den Würfen (mind. 1 Läufigkeit Pause, nicht mehr als 1 Wurf innerhalb eines Jahres)
  • nicht mehr als 3 Würfe im Leben
  • haben ein eindeutiges und nachvollziehbares Zuchtziel, welches mit dem Rassestandard vereinbar ist
  • Welpen leben im Haus und nicht in speziellen, separaten Welpenzimmern oder gar Gartenhütten
  • beraten ihre Welpenkäufer hinsichtlich eines "passenden" Welpen
  • sind in der Lage Welpen auch länger zu behalten, falls der geeignete Besitzer auf sich warten lässt
  • erklären den neuen Welpenbesitzern auf Wunsch (oder bestenfalls auch ungefragt) EHRLICH die Vorzüge und v.a. auch Problematik ihrer Zuchthunde bzw. der Verpaarung (z.B. Vorbelastung der Ahnen)
  • halten ihre Hunde nicht als reine Show-und Zuchthunde, ohne sie rassegerecht zu beschäftigen, sprich nur Spaziergänge
  • geben nicht jedem Interessenten einen Welpen sondern hinterfragen die Intension und was mit dem Hund später gearbeitet wird.
  • Die Welpen wurden sozialisiert d.h. nicht nur leben im Haus sondern sie dürfen auch die Umwelt erkunden, andere Tierrassen kennenlernen etc.
  • vermarkten ihre Welpen nicht als kinderliebe Familienhunde
  • die Hündin ist mindestens über 2 Jahre und höchstens 8 Jahre alt (das sind Mindestangaben zur Orientierung, viel wichtiger ist der nächste Punkt)
  • die Elterntiere sind erwachsen, nicht nur körperlich sondern auch geistig
  • geben keinen Welpen ab, bevor er nicht mind. 8 Wochen alt ist
  • der Züchter lässt erst nach der 4. Woche Welpeninteressenten zu den Welpen (Gesundheit!)
  • der Welpenkäufer wird nicht vor die Wahl gestellt ob man einen Welpen mit Papiere (teurer) oder einen Welpen ohne Papiere (günstiger) möchte
  • räumt sich im Kaufvertrag ein Rückkaufrecht ein"

In diesen Zeiten kann man vielleicht aufgrund der Beschränkungen nicht alle Punkte "abklopfen".
Zu meinem ersten Post auf diesen Link möchte ich noch ergänzen, dass in meiner Erinnerung (leider kann ich nicht nochmal nachschauen, die Anzeige wurde wohl von der Plattform genommen) nur merle-farbige Hunde oder solid-farbige Hunde mit blauen Augen abgebildet wurden. Ausgerechnet die "Farbkombis", die bei der breiten Masse am beliebtesten sind. Das trägt nicht gerade zu einem seriösen Eindruck bei, es fallen selten nur Welpen in diesen Farben...

Ich würde nochmals versuchen, möglichst viele der oben genannten Punkte abzuklären und wenn sich auch nur der leiseste Zweifel auftut bitte unbedingt die Finger von weglassen.
Super , ich danke dir für die ausführliche Antwort ! Dann klappere ich jetzt mal so gut es geht die Punkte ab und schau was bei rum kommt .. vielen lieben Dank
 
Dabei
23 Apr 2020
Beiträge
10
#40
Hi zusammen
Zur Info: ALLE Tiere wurden heute vom Tierschutzbund im groß Aufgebot mit Polizei und Ordnungsamt + Veterinärsarzt beschlagnahmt.
Es hat sich um um die 20 Tiere Gehandelt.
 
Dabei
23 Apr 2020
Beiträge
10
#41
Super , ich danke dir für die ausführliche Antwort ! Dann klappere ich jetzt mal so gut es geht die Punkte ab und schau was bei rum kommt .. vielen lieben Dank
auch hier nochmal
Die gute Dame wurde heute vom Tierschutz Ordnungsamt inklusive Polizei und Veterinärsamt erwartet. Es wurden mehr als 20 Hunde beschlagnahmt die in dem Haus lebten.
 
Dabei
23 Apr 2020
Beiträge
10
#48
Hallo liebe Aussie-Fans!
vielen Dank an euch! Ohne diesen Beitrag hätte ich vielleicht auch eine riesengroße Dummheit begangen ‍♀️
ich hatte Kontakt zu dieser „Züchterin“ in Marl und wollte mir evtl. einen Aussiedor ansehen. Beim Telefonat fand ich es schon sehr merkwürdig, dass sie nicht nach unseren Lebensumständen gefragt hat oder nach unseren Erfahrungen etc.! Weil mir das alles komisch vorkam, fing ich an zu forschen und fand wie ihr, keinerlei Hinweise auf eine echten Züchter in Marl. Aus diesem Grund habe ich nach Erfahrungen gegoogelt und bin auf eure Beiträge gestoßen und lasse definitiv die Finger davon. Es ist wirklich schade, dass es solche „Vermehrer“ gibt und man ihnen nichts anhaben kann!
Passt auf euch auf und bleibt gesund
und ob man was machen kann. Heute war ein erfolgreicher Tag. 50 Hunde konnte endlich aus dem Haus des Grauens beschlagnahmt werden. Ordnungsamt Polizei Veterinäramt und der Tierschutz waren vor Ort und haben alle Tiere mitgenommen
 
Dabei
23 Apr 2020
Beiträge
8
#53
Aus Datenschutz gründen kann hierzu nichts näheres gesagt werden.
Es geht einzig und allein darum dass die Skepsis aller Interessenten a) berechtigt waren/sind und b) den Lebewesen das zurück gegeben wird was jedes Lebewesen verdient.
War das denn jetzt tatsächlich die Frau Xyzl? Nicht das hier jemand falsch beschuldigt wird , oder ?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
23 Apr 2020
Beiträge
10
#54
War das denn jetzt tatsächlich die Frau Xyzl? Nicht das hier jemand falsch beschuldigt wird , oder ?
es handelt sich um genau diese Person ja. Wie der Zustand der Tiere ist und was auf die gute Dame zutrifft wird hier wie gesagt aufgrund der Datenschutz Verordnung nicht genannt.
Die Skepsis war definitiv zu recht , vor allem hat es Jahre gedauert dass die Ämter endlich die offizielle Genehmigung bekommen haben sich den Fall endgültig anzusehen und zu handeln
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
24 Apr 2020
Beiträge
3
Alter
38
#58
Hoffen wir nur, dass die Elterntiere auch beschlagnahmt wurden. Sonst geht das Vermehren möglicherweise gleich wieder los.
 
Dabei
23 Apr 2020
Beiträge
10
#59
Hoffen wir nur, dass die Elterntiere auch beschlagnahmt wurden. Sonst geht das Vermehren möglicherweise gleich wieder los.
es wurden alle Tiere beschlagnahmt. Was ich hoffe, ist dass die Tiere nicht „Inzest“ betrieben haben und dadurch kranke Lebewesen entstanden sind.. das ist die grausamste Vorstellung überhaupt
 

Ähnliche Themen


Oben