Alles über BARF - was keinen eigenen Thread benötigt ;)

Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
Das ist ja schon ein ordentlicher Preisunterschied, vielleicht sollte ich doch mal im Internet bestellen. Obst und Gemüse geht bei mir mittlerweile auch echt schnell, ich werf alles in den Smoothiemaker und Fülle danach in döschen wo genau die Tagesmenge reinpasst :) dauert vielleicht auch ne Stunde.
 
Dabei
22 Sep 2015
Beiträge
344
Alter
25
Ich habe schon Rinderknie an Mina und Suri verfüttert und die waren nicht zu hart, also glaube ich kannst du gut die Kalbsknie verfüttern :)
 
Dabei
24 Aug 2016
Beiträge
159
Diaz wo bzw. was kaufst du ein? Bei mir sinds für 28 kg zwischen 130 und 150€, hab bisher beim Barfshop Elbe-Elster eingekauft, allerdings ist da fast die Hälfte mageres Fleisch für die Katzen, das ist ja immer teurer. Reicht für ca. 5 Wochen.
An Knochen fütter ich außer denen die du auch gibst Kerstin auch gerne Kaninchenrippen und -läufe, Lammrippen und Hühnerklein. Bei zu oft hintereinander Rinderknochen bekommt sie gerne Knochenkot, da bin ich lieber noch vorsichtig. Und die Rippen werden erstmal abgelutscht und dann überall verteilt, obwohl sie die eigentlich nur in der Box fressen darf :mad:
 
Dabei
27 Jul 2012
Beiträge
2.368
Alter
26
Ich mische halt alles für 30 Tage in ne große Kiste und dann in die Dosen, habe keine Lust dann alles nochmal einzeln abzuwiegen :D
Ich kaufe bei unserem örtlichen Schlachthof ein :)
 

FrauRossi

Moderator
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
Hallo,

es passt nicht so richtig ins Hundeforum, aber hier gibt's es ja auch einige die Hunde und Katzen haben. Ich würde meine Kater auch gern barfen, habe vor längerer Zeit schonmal einen Versuch unternommen und meine Kater haben mich, typisch Katze, angeguckt als wollten sie sagen: so, jetzt willst du uns also auch vergiften!

Beim letzten Fleischeinkauf, gabs auch einen Infoflyer zum Barf für Katzen und ich habe beschlossen das Thema nochmal anzugehen, habe heute schon feinst gehacktes Hühnerfleisch unter das Futter gemischt und siehe da meine Kater haben es fleißig gefressen.

Was mir jetzt fehlt ist sowas wie die Barfbroschüre von Swanie, halt nur für Katzen. Hat da jeman einen Tipp? Oder Link zu einer vernünftigen Katzenbarfseite? Weil es bei Katzen ja andere Sachen zu beachten gibt.
 
Dabei
20 Feb 2011
Beiträge
1.219
Alter
32
Ich kaufe Rind (Muskelfleisch + Innereien) beim Schlachthof. Rest bestelle ich über Tierhotel (Lamm, Hühnerfleisch/Knochen, Pferd). Finde ist gutes Qualität und Preis.

Kerstin soweit ich weiß gibt es auf FB extra Gruppe für Katzen. Vielleicht da mal schauen?
 
Dabei
29 Mrz 2015
Beiträge
514
Ich habe leider auch keinen Link. Finde es aber toll dass du es auch bei den Katzen versuchen willst. Meine sind derartige Mäkel, ich würde wahnsinnig werden wenn ich sie barfen würde... Der Hund weiß den Aufwand wenigstens zu schätzen ;)
 
Dabei
19 Sep 2016
Beiträge
125
Hallo Kerstin,

ich hatte auch mal mit dem Gedanken gespielt Cookie zu barfen und fand diese Seite ganz nett...

http://www.katzen-fieber.de/b-a-r-f.php

Ich fand es letztendlich etwas zu kompliziert und bin wieder davon abgekommen. Wenn ich Joy aber eine Weile erfolgreich gebarft habe, werde ich sicher auch nochmal an das Katzenthema ran gehen.
 

FrauRossi

Moderator
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
Danke, der Link ist super, aber ich bekomme gleich wieder das Gefühl dass es zu kompliziert ist :-( Katzen zu barfen. Andererseits dachte ich das bei Paula am Anfang auch. Ich werd mich aber erstmal weiter gründlich einlesen
 
Dabei
24 Aug 2016
Beiträge
159
Ich barfe meine Jungs schon länger. Empfehlen kann ich dir “einfach barf“ von Doreen Fiedler. Außerdem betreibt sie ein Forum auf einfach-barf.de , das hat mir sehr geholfen. Dort kannst du dir auch gegen einen selbst gewählten kleinen Obulus einen wirklich tollen Rechner runterladen, den hab ich auch. Da gibt man dann das gewünschte Fleisch ein und die benötigten Zusätze (die Mengen schlägt dir das Programm anhand des Fleisches vor). Ich rechne es immer gleich für ca. 13kg Fleisch aus, das reicht meinen für fünf bis sechs Wochen. Da ich mich schon dran gewöhnt hab, find ich das sogar einfacher ais Hunde barfen...
Guck einfach mal rein, die Mädels sind total nett, ich war bloß leider schon lang nicht mehr dort.
 
Dabei
31 Jan 2015
Beiträge
586
Hallo Kerstin. Ich hab das Buch: einfach barf von Doreen Fiedler
Finde das sehr gut, barfe allerdings selber noch nicht. Aber das Buch hab ich gelesen ... Barfen ist allerdings bei Katzen tatsächlich weitaus komplizierter; so liest es sich zumindest...
 
Dabei
24 Aug 2016
Beiträge
159
Das kommt wohl ganz drauf an bei welcher Tierart man anfängt ;)
Bei den Katzen hab ich meinen Rechner, der mir sagt gibt soviel Vitamin und soviel Mineral und soviel Gemüse und, und, und dazu. Wird halt alles ziemlich fein auf die spezielle Katze abgestimmt.

Beim Hund gehts irgendwie - wirf was davon und davon in den Napf, wird schon passen. Alles viel schwammiger als bei der Katze find ich.

Allerdings hatte ich bei den Jungs im ersten halben Jahr auch regelmäßig Panikanfälle ob ich sie richtig füttere... aber hey, solang man sich an die Angaben hält ist es auf jeden Fall nicht schlechter als Dosenfutter :cool:

Übrigens kann ich jedem nur empfehlen sich zusätzlich im einfach-barf Forum anzumelden, ohne die Hilfe von allem, was die anderen als Erfahrungen dort einbringen, hätte ich mich auch nicht getraut. Die kontrollieren auch gerne die ersten, selber erstellten Rezepte ob das so passen kann.
Was dich allerdings nicht davor retten kann, dass dich die Katze bei der ersten, im Schweiße des Angesichts gemixten Portion anguckt, als wolle man sie vergiften, auch wenn sie die ganze Zubereitung über fast in die Schüssel gesprungen wäre...
Übrigens sollte man genügend Zeit zum Futtermatschen einplanen, die ersten Male hab ich drei bis vier Stunden gebraucht. Mit der Routine sinds mittlerweile eineinhalb bis zwei für fünf Wochen Futter.

Wenn man sich noch nicht ganz an die Supplemente rantraut, kann man auch erst mal mit Fertigsupplementen arbeiten; ich hab mit Felini Complete angefangen.
 
Dabei
18 Feb 2013
Beiträge
122
Alter
58
Bei uns wurden die Katzen auch immer gebarft, allerdings gab es ein Drittel der Futtermenge als Fertigfutter. Die Umstellung habe ich immer sehr schnell und problemlos hin bekommen, indem ich Nassfutter und Frischfleisch halb/halb verrührt habe und dann täglich die Menge reduziert habe.
:rolleyes: nur aufpassen, unser Kater hat dann schnell versucht, bei den Hunden zu klauen, und da diese keine Streit wegen Futtre haben dürfen, sind sie dann fustriert weg gegangen von ihrem Napf.
Ein sehr guter, nützlicher Link zum Thema BARF für Katzen:
http://www.lillysbar.de/epages/6118...Path=/Shops/61181519/Categories/Informationen
 
Dabei
4 Okt 2013
Beiträge
267
Wenn bei mir/Bekannten geschlachtet wird bekommt die Bande dann halt was da gerade "anfällt"
Fr/Sa vom Huhn, gestern Kaninchen,...

Was sich sagen muss, seit ich an ganz frische Sachen komme wird alles was etwas steht nicht mehr angerührt.
Auch ist nicht jedes Huhn lecker.
Ich wüsste nicht ob meine noch sowas wie Fertigbarf anrühren würden...
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
734
Liebe Barfer,

die Leute hamstern bei uns mittlerweile auch unverhältnismäßige Mengen an Frischfleisch. :(
Noch ist mein Gefrierschrank gut gefüllt, aber wenn die Hamstereinkäufe weiter in solchen
Ausmaßen stattfinden wird es irgendwann schwierig. Wie sieht es bei Euch aus?

Ich habe heute versucht im Futterhaus ein paar Fleischdosen zubekommen,
aber auch hier kaufen die Leute wie die Wahnsinngen... Palettenweise...
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.291
Mein Gefrierschrank ist voll und reicht noch so für 17 Tage. Ich kann nicht mehr auf Vorrat bestellen weil mehr nicht reinpasst. Ich mache mir da auch schon Gedanken weil es jetzt schon Lieferschwierigkeiten gibt, wie in Barfgruppen berichtet wird. Mache ich mir auch Gedanken. Bei Fay wäre es mir egal, da kann ich zur Not einfach irgendwas füttern. Bei Paula wird schwierig weil sie nicht alles verträgt. Wir werden sehen.
 

Ähnliche Themen


Oben