Allgemeiner Disskussionsthread zum Thema Züchter vs. Vermehrer

Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.894
Würde ich das jetzt so lesen, würde ich nur VDH Hunde als gut befinden und wenn ich dann erfahre, dass jemand Aussies mit ASCA Papieren züchtet, das wohl erstmal unseriös finden.
 
Dabei
9 Feb 2011
Beiträge
3.599
Alter
23
So ein bescheuertes, kindliches Verhalten...
Nur weil ich einmal gesagt hatte, dass man vllt nicht nur den VDH nennen sollte. Ich habe nie behauptet, dass deshalb der ganze Text falsch oder schlecht ist
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
Das geht grad bei Fb um. Schöner kann man nicht ausdrücken, was einen guten Züchter ausmacht:

Dear past and future puppy owners,
I loved them first. I thought of you years before you even realized. I planned for and cared about your baby long before you started thinking of adding to your family. I worried about your future with that puppy before you knew there would be one.
There were hours upon hours spent researching lines for the parents of your puppies. Going over breeder after breeder, choosing not only my pet but looking for a dog that will make you your pet. Worrying if you'd be happy, if I had chosen correctly and your puppy would grow up healthy and happy. Going over puppy after puppy with fellow breeders, running over my program with as many knowledgeable breeders as I can, determined to not miss anything. Tracing lines back as far as I could, learning the ins and outs not only for my knowledge but so that I was informed, prepared to go over every detail with you, to answer the questions that sometimes you don't even ask.
Then there's years of watching your puppies parents grow. Loving them and enjoying them as part of my family. Taking them every where I can, training them, socializing them, watching how they fill out. Asking myself I had made the right choice in both of them. Scrutinizing their confirmation, how they move, and their temperament. There was the stress of health testing. Praying not only that my babies were healthy but that they had the genes to make your baby healthy.
Finally came the time to put your puppies parents together. For the next 63 days I worried, I obsessed, I grew excited. I watched your puppies mom like a hawk. Making sure my baby was okay, monitoring her diet better than I do my own. Concerned that she was getting enough of the right nutrients and that your growing baby was getting the best start possible. I spent hours on the couch, floor, and dog bed with her watching her tummy grow and anxiously waiting. As your baby and mine grew I laid my hands on her tummy and felt the first movements of your puppy. As the time grew close I spent most nights in the nursery with her. Making sure she didn't go into labor without me knowing, in case something went wrong and one of our babies needed help. When labor started my whole life stopped. I spent every second with her. Your baby was born into my hands and I held my breath as I cleaned them up, watching for movement and breathing, cleaning them up, checking them over, and wondering if you'd love them as much as I already did. I helped your babies brother when mom got tired and he was stuck. I cried when your babies sister didn't make it.
For the first 8 weeks most of my life was filled with your baby. Watching them grow and making sure I was doing everything possible to make sure they started their lives the right way. Making sure each one was getting enough to eat, enough socialization time, that they were dewormed and given their shots. I was the first person they saw when they opened their eyes. I spent my weeks playing with them and keeping them safe.
I searched for you and interviewed you. As you spoke I tried to read your character. Would you love them as much as I do? Would you bring them in as part of your family? Would you care for this tiny life that I brought into this world that I am responsible for? Some of you were turned away but some of you were welcomed into our family. The day you took your baby home was harder than I'd ever let on. I was excited for you but I was also terrified. Had I chosen correctly? Were you who you seemed to be?
My love and worry didn't end there. I thought about your baby regularly, saddened when I didn't get updates, ecstatic when I did. I hoped you were caring for your baby the way I care for mine. I answered your questions happily and answered them again just as happily to your babies siblings new parents. When your puppies sister ate a couch I stayed up that night she was at the vets, waiting to hear that she was okay. When their brothers parents decided he no longer fit in their life I welcomed him home, sorry that I had chosen wrong for him and promised him it wouldn't happen again.
I loved your baby first and I will never stop.

~Author Unknown
 
Dabei
5 Dez 2014
Beiträge
13
Alter
29
Wie seriös kann ein Züchter sein, bei dem schon zum 3. mal ein "ungeplanter" Wurf passiert?
Der Züchter per se hat einen sehr guten Ruf , aber ich muss ehrlich sagen, dass mir dabei große Zweifel aufkommen.
Meint ihr das hat nichts "schlimmes" über den Züchter zu sagen , oder findet ihr das unseriös und zweifelhaft?
ich danke euch, für eure Meinung!! Wir beraten uns nämlich gerade ob wir unsere Reservierung zurückziehen sollen..
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.430
Alter
47
Ich denke das hat schon nix mehr mit " ungeplanter Wurf zu tun " das passiert einer richtig guten Zucht kein zweites mal . Ganz erhlich meine Meinung die will den Deckrüden sparen !!!! Anders kann man sich das nicht vorstellen .......traurig sowas !

So dumm ist doch keiner das es das Dritte mal passiert!
 
Dabei
12 Dez 2012
Beiträge
4.247
Was bedeutet denn in dem Fall "ungeplanter Wurf"?
Also ein Wurf sollte schon geplant sein bei einem ordentlichen Züchter. Manchmal macht einem allerdings ja auch die Natur einen Strich durch die Planung und es geht nicht so, wie man gerne würde. Ich würde daher einfach beim Züchter nachfragen, wieso, weshalb, warum.

Ungeplant im Sinne von: "ist einfach passiert" - das finde ich unseriös.
Ungeplant im Sinne von: "Wir mussten umplanen, da unser eigentlicher Plan aus folgenden Gründen nicht aufging." - das finde ich nicht unseriös. Da ist dann halt die Frage, ob man mit den züchterischen Entscheidungen mitgehen kann oder es trotzdem nicht unterstützen will. Kann ja auch sein, dass man die Entscheidung versteht, aber trotzdem nicht gut heißt. ;)

Ich finde, der Züchter sollte der erste Ansprechpartner sein. Der kennt seine Zucht, alle anderen können nur Vermutungen äußern. Man muss dann leider selbst entscheiden, wie sehr man dem Züchter vertraut. Das verlangt auch Fingerspitzengefühl. Daher ist wichtig, dass man alle Dokumente einsehen kann. Das ist schonmal ein Indiz dafür, dass der Züchter nichts verheimlicht. Wenn man sich unsicher ist oder bei der Entscheidung Bauchweh hat, würde ich es lieber lassen. Es gibt ja einige Aussie-Züchter, da findet man bestimmt den richtigen Züchter für sich. :)
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
Ich seh das wie Maike....3 "Upswürfe" sind kein Zufall mehr und sicher nicht ungeplant.
Es fällt mir auch wirklich schwer, dass es Menschen gibt, die das wirklich glauben...:eek:
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
Genau, guter Ruf ist ja nicht gleich "ist bekannt in der Szene" ... Einige Züchter die sehr bekannt sind finde ich ganz und gar nicht gut ...
 
Dabei
5 Dez 2014
Beiträge
13
Alter
29
Namen werde ich ,natürlich nicht nenne, aber der Züchter ist im VDH. Die ersten "Ups" würfe waren merle x merle,
Die jetzige Hündin sollte eigentlich im Sommer von einem andren Rüden gedeckt werden, welcher eingeflogen werden sollte. Aber de Hündin wurde jezt von einem anderen Rüden gedeckt, welcher weiß ich nicht. Die Züchterin selbst hat 2 Deckrüden. Wir wurde nur informiert dass wir falls wir nicht mehr bis zum Sommer warten wollen auch schon Anspruch auf diese Welpen haben.
Guter ruf , weil ich mich vorher auch hier über den Züchter informiert habe und ihr kennt den Kennel sicher alle...

Ergänzung: Züchter ist nicht im VDH sondern im ASCA
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.430
Alter
47
Aber dann ist der dritte Wurf doch kein Ups Wurf ...... man kann sich doch unentschieden . MERLE X MERLE GEHT GAR NICHT! !!!! UPS Würfe sind eigentlich doch fremddeckungen im Hause ....oder Hundin ist stiften gegangen oder der Rüde macht die Tür aus " ja hat es alles schon gegeben ...
 
Dabei
5 Dez 2014
Beiträge
13
Alter
29
Der Züchter hat geschrieben " Dieser Wurf war absolut nicht geplant" , der Rüde hat sie nicht geplant gedeckt.
Dieser Wurf hat nichts mit sich um entschieden zu tun.
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
Naja, deshalb ja Upps. Gehen dann vielleicht ohne Papiere. VDH ist KEIN Gütesiegel!

Naja doch als Gütesiegel sehe ich sowohl ASCA als auch VDH. Beides steht für mich für kontrollierte Zucht (ich kann die Ahnen nachverfolgen). Trotzdem muss der Käufer Augen und Ohren aufmachen, das ist klar. Und ich würde auch nicht per se bei jedem VDH/ASCA Züchter kaufen.
Deswegen würde es mich interessieren, ob der Züchter diese Würfe dann einfach unter den Tisch fallen lässt oder der CASD das einfach so hinnimmt. Nach dem Motto, ist halt passiert, lässt sich nicht ändern.
ASCA ist ja wieder ein anderes Thema....in Amiland sind diese Verpaarungen ja leider noch erlaubt meines Wissens.
 

Suki

Moderator
Dabei
9 Okt 2014
Beiträge
0
Ich glaub ich weiß welchen Züchter du meinst... Als ich finde 3 Mal und dann auch noch zwei Mal Merle x. Merle total unseriös. Wenn das jetzt einmal passiert wäre: würde ich mir denken ok ist blöd gelaufen und hätte nicht passieren dürfen. Aber jeder gute/seriöse Züchter hätte dann doch dazu gelernt damit so etwas nicht nochmal passiert?! Ansonsten würde ich da Linda zustimmen das manche bekannten Züchter alles andere als gut (für mich )erscheinen.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
Lily wem meinst du denn? War dass diese wo vor jahren schon mal ne Diskussion drüber war weil 2 mal zur gleichen Zeit Merle x Merle Ups Würfe waren, bei der gleichen Besitzerin?
 

Suki

Moderator
Dabei
9 Okt 2014
Beiträge
0
Ich bin mir jetzt nicht sicher und möchte auch keine Vermutungen aufstellen ob es der war von der Diskussion, aber ich glaube schon.... Will jetzt aber nichts falsches schreiben...
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.880
Wie seriös kann ein Züchter sein, bei dem schon zum 3. mal ein "ungeplanter" Wurf passiert?
Der Züchter per se hat einen sehr guten Ruf , aber ich muss ehrlich sagen, dass mir dabei große Zweifel aufkommen.
Meint ihr das hat nichts "schlimmes" über den Züchter zu sagen , oder findet ihr das unseriös und zweifelhaft?
ich danke euch, für eure Meinung!! Wir beraten uns nämlich gerade ob wir unsere Reservierung zurückziehen sollen..
ich kann dir gar sagen wie super ich es finde dass du hier nachfragst und dich nicht von irgendwelchen komischen Ausflüchten oder ähnlichem blenden lässt!!!! Wirklich, richtig großartig!!!!

An deiner Stelle würde ich mich damit auch definitiv nicht begnügen und weitersuchen, so wie du das jetzt auch vorhast :). Ich denke dein Bauchgefühl hat dich da nicht im Stich gelassen, für mich ist das alles auch sehr zwielichtig und würde dort keinen Welpen kaufen!

Wenn du magst kannst du nochmal genauer schreiben welchen Typ Aussie du suchst (vielleicht an anderer Stelle im Forum), dann können wir dir da vielleicht weiterhelfen :). Es gibt dieses Jahr einige sehr interessante Würfe :).
 
Oben