Erfahrungen mit dem Züchter Sunnycreek

Dabei
11 Dez 2013
Beiträge
4
#1
Wie ja schon im Vorstellungsthread gesagt, bin ich auf der Suche nach einem Aussie.

Bei meiner Suche bin ich auf den Züchter Sunnycreek gestoßen. Kennengelernt habe ich 2 Hunde von dort auf einer Ausstellung.

Ich suche ja eher den Showaussie mit dem man auch ein bisschen Obedience machen kann. Ich würde gerne auf Ausstellungen gehen und der Aussie sollte nicht überdreht und hibbelig sein, sondern eher besonnen/ruhig aber aktiv um mit ihm auch Obi zu arbeiten. Von den ganzen Aussies die ich bisher so kennegelernt habe gibt es welche die so aufgedreht/hibbelig/hektisch sind das sie nicht mal zuhören bevor sie handeln, andere wiederum sind besonnen und trotzdem aktiv am arbeiten.
Ich hoffe ich habe euch einigermaßen meinen Traumaussie beschreiben können.

Jetzt frage ich euch habt ihr mit dem Züchter Sunnycreek Erfahrungen? Oder sind hier welche die sogar einen Hund von dort haben? Um hier keine Diskussion loszubrechen könnt ihr mir auch gerne per PN antworten.

LG Babs
 
Dabei
16 Jul 2013
Beiträge
957
#2
Huhu,

Kenn den Züchter nicht persönlich aber mich würde die Internetseite nicht ansprechen. Kaum tiefer gehende Hinweise z.b. auf MDR1 bei den Hündinnen. Keine Auskunft bzgl. Nachzuchten und auch so ist alles sehr oberflächlich gehalten. Allerdings ist dies nur mein Eindruck von der HP, einmal anrufen und genau nachfragen oder noch besser persönlich vorbeischauen kann sicherlich nicht schaden.
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.087
#3
Mich wundert auch, dass bezüglich Nachzuchten nichts aufgeführt ist. Sie haben auch ziemlich viele Hündinnen. Muss nichts Schlechtes sein, aber da würde ich auf jeden Fall nachfragen.

Und ob der Aussie hyperaktiv wird, hängt zum Großteil von deiner Erziehung ab. ;)
 
Dabei
7 Okt 2013
Beiträge
151
#4
Kenne die Zucht auch nicht, aber die Internetseite würde mich persönlich jetzt nicht abschrecken. Viele Seiten von Züchtern sind nicht up to date oder enthalten für "Spezialisten" wie euch relativ wenig Infos. Liegt aber oft daran, dass wenig Zeit da ist, sobald die Welpis mal auf der Welt sind und teilweise sind die Wartelisten so voll, dass die Züchter es einfach nicht nötig haben großartig noch die "Werbetrommel" zu rühren. Mit der Seriösität hat das meiner Meinung nach aber nichts zu tun. Das beste ist anrufen und nachfragen oder Termin ausmachen und hinfahren. Da sieht man ja dann, ob die jeweiligen Papiere der Elterntiere eingesehen werden können und ob alles da ist.
Mit meinem Beitrag möchte ich übrigens nur den Eindruck vermitteln, den ich während meiner Zeit auf Züchtersuche vor einiger Zeit machen konnte.

Liebe Grüße und viel Glück!
 
Dabei
2 Jul 2012
Beiträge
361
#5
Ich kenne die Zucht nicht, aber habe einen rüden aus dieses Zucht kennen lernen dürfen und er ist ein toller Kerl, ausgeglichen und immer freundlich. Auf rüden ist er nicht immer gut zu sprechen, aber das hat man ja manchmal. Ansonsten wie die anderen sagten, einfach mal anrufen und hinfahren :)
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
896
#6
Ich kenne einige Hunde aus der Zucht, werde hier allerdings mit Sicherheit kein Statement dazu abgeben.

Allerdings solltest Du Dich meiner Meinung nach etwas eingehender mit den Eigenschaften(-heiten der Rasse beschäftigen und mit Deinen Wünschen abgleichen, denn da sehe ich eindeutige Widersprüche.

Ach ja. Züchter sollte man nicht nach ihrer hp beurteilen, es gibt gute Gründe für manche Dinge.
 
Dabei
11 Dez 2013
Beiträge
4
#7
Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Das mit der HP ist mir auch aufgefallen, ich wollte aber nicht vorschnell urteilen und dann die fehlenden Infos persönlich erfragen. Ich habe auch noch einige andere Tipps bekommen und werde jetzt demnächst den ein und anderen Züchter mal telefonisch kontaktieren und ein paar Treffen vereinbaren.

Wenn noch der ein oder andere Erfahrungen gemacht hat würde ich mich trotzdem freuen sie hier lesen zu können, ggf. kann ich ja dann auch meine eigenen Erfahrungen hier mal komplettieren.

LG Babs
 
Dabei
2 Apr 2013
Beiträge
265
#8
bin ganz Georgs Meinung. Du solltest dir überlegen, ob du mit einem Arbeitshund, und auch eine Showlinie ist immernoch ein arbeitsliebender Hütehund, wirklikch vorrangig auf Shows und etwas Obi machen willst... ich finde, die Hunde brauchen eine Aufgabe, etwas, wo sie richtig aufblühen, das kann Hüten sein, Agi, Rettungshunde oder was auch immer. aber das muss jeder für sich entscheiden. einen ruhigen, besonnenen Hund unter den Aussies zu finden, der immer aufmerksam und hochkonzentriert ist, der am besten noch nicht bellt, keinen Schutz- und Hütetrieb hat, ist ein Sechser im Lotto. klar, sind einige ruhig, aber selbst wenn wir unsere Hündin, die Zuhause die Ruhe selbst ist und eigentlich nur pennt, draußen nicht mal runter holen und "Pause" sagen würde, wäre sie noch 10h länger mit mir bei der Arbeit. und das hibbelige ist zum großen Teil selbst anerzogen. das kommt davon, wenn die welpen mit 10 Wochen schon fünf tricks können und die ersten Agility Hindernisse kennen lernen. was dein aussie im ersten Jahr können muss, ist Ruhe lernen und Grundgehorsam. Da isses nebensächlich woher der hund kommt und wie die Homepage aussieht. gut, sie sagt mir jetzt auch nicht sonderlich zu, deswegen kann ich aber nicht urteilen.

Schau dir den Züchter an, BEVOR er Welpen hat. lass dir alle Gesundheitspapiere zeigen und beobachte das Rudel. Wenn die schon nur am Wuseln sind, dann Prost-Mahlzeit :D

ein guter Züchter ist der, dem du, nachdem du alles Objektive abgeklärt hast, vertrauen kannst. Hast du nur den kleinsten Zweifel: Abhauen :D hoffentlich bist du jetzt nicht noch mehr verunsichert
 
Dabei
29 Apr 2012
Beiträge
858
#9
[ot] willst du jetzt Shows und Obi allen Ernstes gleichsetzen? Obi ist mindestens genau so anspruchsvoll, wie alle anderen Sportarten....wenn man es richtig macht! [/ot]
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.251
#10
[OT]Ich will ja nicht unken -aber Showtraining ist auch nicht von Pappe -wer ausstellt weiß das die Hunde dafür auch trainieren müssen;)also ich kenne auch einige Aussies denen das in Kombi völlig ausreicht an Kopfarbeit[/OT]
 
Dabei
12 Dez 2012
Beiträge
3.694
#12
Bitte verliert das Thema hier nicht aus den Augen. Die Frage war nach einer Zucht und nicht nach sinnvoller Beschäftigung/Auslastung eines Aussies. :)
 
Dabei
7 Jan 2013
Beiträge
115
#13
Meine Züchterin hat zwei Hunde von Sunnycreek und ist selbstverständlich von ihr überzeugt.... Die beiden Hündinnen haben ein tolles Wesen, sind leicht zuführen und sehr gut im gehorsam... Allerdings ist sie selbst Hundepsychologin und weiß natürlich auf was es ankommt.... ;-)
 
Dabei
30 Nov 2015
Beiträge
12
#14
Ich habe eine Hündin von Sunnycreek. Sie ist wirklich ein ruhiger lieber Goldschatz, kann aber auch stundenlang durch die Gegend fegen, wo alle denken sie wäre nicht ausgelastet. Typischer Aussie halt :D. Ich habe eigentlich mit der Züchterin, die für Sunnycreek züchtet nur gute Erfahrungen gesammelt. Sehr liebevoller Umgang mit den Tieren, gutes bekannt machen mit Lärm, verschiedenen Untergründen und und und. Dies kommt aber auch natürlich immer auf die Person an, wo die Welpen geboren werden. Aber bisher nur gute Erfahrungen mit Sunnnycreek.
 
Dabei
13 Mai 2014
Beiträge
228
#15
Huhu,

Kenn den Züchter nicht persönlich aber mich würde die Internetseite nicht ansprechen. Kaum tiefer gehende Hinweise z.b. auf MDR1 bei den Hündinnen. Keine Auskunft bzgl. Nachzuchten und auch so ist alles sehr oberflächlich gehalten. Allerdings ist dies nur mein Eindruck von der HP, einmal anrufen und genau nachfragen oder noch besser persönlich vorbeischauen kann sicherlich nicht schaden.
Habe mir die website eben angeschaut. Gut, der "Bringer" ist sie nicht.
Aber ich würde da auf jeden Fall den persönlichen Kontakt suchen und mich auf mein Bauchgefühl verlassen.
Oftmals haben Züchter soviel mit ihren Tieren zu tun, dass ihnen schlicht und ergreifend die Zeit fehlt ein "megatolle" website zu designen.
 

Ähnliche Themen


Oben