Geschorene Aussies

Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
ein hund hat keinen natürlichen Schutzfilm auf der haut den er fettet ja nicht....
Das höre ich jetzt zum ersten Mal, stimmt das wirklich? Als ich im Hundesalon Praktikum gemacht habe, waren sehr viele fettige Hunde und ich kenne auch fettende Hunde. Da wurden auch manchmal Shampoos extra gegen fettiges Fell verwendet dass meine Hände und Arme angegriffen hat (hatte dann knallrote Hände und Arme). Es gibt dann ja noch dieses blaue Shampoo, dass für weise Hunde eingesetzt wird. Es gibt also nicht nur sehr gut verträgliche Shampoos. Ich persönlich würde MEINE Hündin nicht so oft waschen. Natürlich bei Pudel wäre das was anderes, die müssen ja auch öfters geschoren werden.
 
Dabei
7 Jan 2013
Beiträge
124
Aber die haben doch auch keine andere Haut als ein Aussie und Co.... Denke man muss es immer im Einzelfall entscheiden.... Ob meine Mutter da mit dem Schutzfilm so recht hat oder es nur so von ihrer Ausbilderin übernommen hat, keine Ahnung.... Kyra hat es geholfen und sie sieht toll aus.... Man gewöhnt sich daran das der Hund immer gut reicht, das Fell schön fluffig ist und eben kaum haart... Die Claudia Franke die regelmäßig Artikel über ihre Arbeit in Hundefachzeitungen schreibt denkt genauso, das es eben veraltet ist das man den Hund nicht baden soll ,weil es womöglich sogar schädlich sein könnte.... Immer Winter mache ich das auch nicht so oft, aber grad im Frühjahr und Herbst wenn der fellwechsel los geht ,schon regelmäßig....
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
Waschen von Hunden mit Schuppen kann helfen. Ich hatte mal einen Pflegehund der voller Allergien war und deshalb am Körper extrem viele tote Hautschuppen hatte. Diese mussten dann mit einem speziellen Shampoo weggewaschen werden. Das hat ihm sehr geholfen und es hat ihn weniger gejuckt. Zudem hatte er noch was bakterielles und Pilze am Bauch, das dann mit so einem desinfizierenden Shampoo gewaschen werden musste und das mussten wir 2 Mal die Woche machen. Von mir aus gesehen hat ihm das sehr geholfen, er hat sich weniger gekratzt als vorher. Ich habe aber auch so einige Fälle kennengelernt, denen das Waschen nicht so gut getan hat und die Hunde danach gereizte Haut hatten. Ich sage auch nicht dass man einen Hund nie baden sollte, am besten so wenig wie möglich aber so viel wie es nötig ist. Denn verschmutzes Fell ist nicht mehr so luftig und lässt die Haut dann nicht mehr atmen. Durchs bürsten kriegt man schon relativ viel dreck aus dem Hund raus, aber wenn meine Hündin wirklich dreckig wäre, dann würde ich sie auch baden. Solange es nicht nötig ist, sehe ich keinen Sinn darin.
 
Dabei
19 Nov 2010
Beiträge
264
Ich denke, es ist wie beim Menschen auch. Der eine muss sich täglich die Haare waschen, der andere einmal die Woche.

Hier mal ein paar Bilder, ich müsste mal neue machen :D





Das schöne ist, dass man nun Fees Figur sehen kann :D Und es lohnt sich diese zu sehen :cool: Das laufen; ein herrliches Muskelspiel.
Bessere Bilder versuche ich mal die Woche zu machen.
 
Dabei
7 Jan 2013
Beiträge
124
Schlimm finde ich es jetzt auch nicht.... Ich würde mir zwar keinen Aussie in kurz holen ( gibt es zwar nicht aber es gibt ja Kurzhaarcollies, oder?) , denn ich liebe nun mal langhaarige Hunde, aber wenn es eben sein musste und der Gewinn und Nutzen dadurch größer ist dann sehe ich darin nichts schlechtes.... Mein Sheltie würde ich aber nicht kurz machen.... Sie sieht nass schon aus wie eine Ratte :)
 
Dabei
19 Nov 2010
Beiträge
264
Danke :)
Ich hab mich so dran gewöhnt, dass ich ganz irritiert davon bin, wenn ich alte Fotos sehe :D
 
Dabei
12 Jan 2013
Beiträge
525
Alter
21
also wir scheren unsern buster,auch jeden sommer,da er schon 13 ist und echt mit heißem wetter zu kämpfen hat,als fellmonster....uns hat auch die tierärtztin geraten in zu scheren,er wird aber nur von der schulter ab bis zur stummelrute geschoren,also an den beinen,bauch,kragen bleibt alles dran,er ist aber so viel fitter dadurch und dann ist auch egal wie er aussieht,hauptsache er muss nur nicht die ganze zeit im haus liegen,weil im zu heiß ist:)
 
Dabei
19 Aug 2011
Beiträge
1.267
Also lieber alle zu den Furminatoren greifen und fleißig die Unterwolle rausbürsten!!! :)
Ich würde bei einem Langhaarhund NIE den Furminator benutzen.
Ich habe schon von sehr vielen gehört, dass der das Deckhaar zunichte macht und kaum Unterwolle raus holt.
Zudem ging es bei Faith ja nicht um das raus holen der Unterwolle (wie sie schon öfters geschrieben hat, Fee hat kaum welche).

Ansonsten wurde der Link schon auf der Seite 5 gepostet und dazu zitiere ich mich mal selbst :)

Naja, belegt mit glaubhafter/n Quellen wurde es ja auch nicht.
Es wird auch keine Anzahl angebene, bei wie vielen von den getesteten Hunden die Clipper Apolazie festgestellt wurde.
Ich persönliche finde den Artikel interessant, aber glauben tue ich dem nicht ohne wissenschaftlichen Fakten und Zahlen.
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
[OT]ich habe einen billig Furminator und bin sehr zufrieden :) holt massig UW raus ab und an ist auch Deckhaar dabei- who cares[/OT]
 
Dabei
7 Jan 2013
Beiträge
124
Ich habe für Kyra auch mal eine Billigversion davon benutzt und kann auch nur schlechtes berichten.... das ganze deckhaar wurde zerstört und es war überall richtiger "Lochfraß" im Fell.... Das Ding kommt mir nie wieder ins Haus....
 
Dabei
6 Feb 2012
Beiträge
872
[OT] Ich nehme auch keinen Furminator - nach dem dritten Gebrauch war der Schaden deutlich zu sehen: die Unterwolle kam zwar super damit raus aber das Deckhaar war an vielen Stellen abgeschnitten - das Ding flog sofort in den Eimer :( [/OT]

@Faith: Schöne Bilder von deinen zweien :) auch wenn für mich eine Schur momentan nicht in Frage kommt, steht es Fee recht gut - sie sieht richtig frech aus damit :D
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
Auch ich benutze den Furminator. Die Unterwolle hat er super rausgeholt aber leider auch das Deckhaar abgeschnitten (man merkt es aber kaum wenn ich es nicht gerade anspreche)
 
Dabei
19 Nov 2010
Beiträge
264
Danke Arina :) Ich finde ihr Giraffenhals fällt so stark auf :D

Mit dem Furminator hab ich Fees Fell auch schon kaputt bekommen, dass hat er allerdings auch beim Labbi meiner Chefin geschafft. Ich würde ihn maaaal einsetzen, wenn tatsächlich super viel Unterwolle da ist, aber nicht zu oft.
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.196
das vom furminator das fell bricht hab ich schon oft gehört, in der bobtailscene ist dieser verpöhnt. ich bin meinem bobtail bisher immer mit der les pooches und einem feinzinkigem kamm zu leibe gerückt, eine rake ist auch hervorragend geeignet. beides schont das deckhaar. jetzt benutze ich den trimstriegel (oh schande ich hab den namen vergessen), macht zwar auch das deckhaar kürzer aber holt komplett die unterwolle heraus.
 
Dabei
16 Okt 2012
Beiträge
1.268
Habe heute 2 geschorene Hunde getroffen- beide hatten "Babyfell" ohne Ende... Sah sehr komishc aus und die Besitzer habe nes bereut- es war das erste mal. Beide im April geschoren...
 
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
509
Ich finde, dass der Furminator nur was für kurzhaarige Hunde ist, mit wenig bzw. gar keiner Unterwolle. Also für meine Beagles super, für meinem Aussie gar nicht.
 
Dabei
23 Feb 2013
Beiträge
67
Oh ok, dass der Furminator nicht so geeignet ist, wusste ich nicht. Ist mir bei Lennox bisher noch nicht aufgefallen, da ich den auch sehr selten benutze. Ich nehme für die Unterwolle meist eine einfache Bürste mit so dünnen Zinken dran (keine Ahnung wie diese Art von Bürsten heißen, sieht ein bisschen aus wie eine kleine Haarbürste ;) ).
Aber den Artikel finde ich sehr interessant, und kann mir gut vorstellen, dass durchs Scheren erhöhte Sonnenbrandgefahr usw. enststeht. Aber ja, es ist schade, dass darüber keine Statistiken etc. existieren.
 
Dabei
19 Nov 2010
Beiträge
264
Fees Fell wächst und wächst wieder, fühlt sich aber super an, endlich mal normal :D Sieht nur ein wenig zersaust aus, weil es jetzt erst mal grade zur Seite wächst, bevor es "runter fällt". :D
Das kurze Fell tut ihr bei dem Wetter definitiv sehr gut und sie ist noch aktiver als sonst in den Sommern. Also bei den jetzigen Temperaturen, gerade auch bei mir in der Wohnung, war es eine sehr gute Entscheidung, den Pelz zu verringern :)
 
Dabei
19 Nov 2010
Beiträge
264
Hmm ja, Fotos hab ich immer noch nicht gemacht, Wetter war ja nicht besonders geeignet, um die Kamera mitzunehmen :D
Die Schur ist nun fast 8 Wochen her, dass Fell ist schon wieder recht lang und Tadaaa, seit ein paar Tagen haaren wir auch wieder :D

Hab dann doch mal schnell Fotos gemacht :)





 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
Oh danke. Ich finde, bisher wächst ihr Fell doch ganz gut nach, oder? Bin auf den Winter gespannt!
 
Dabei
19 Nov 2010
Beiträge
264
Das Fell wächst super nach und sieht irgendwie besser aus als vorher, oder? :D Dafür, dass ich sie jetzt schon länger nicht gekämmt habe :)
Unterwolle hat Madame nach wie vor nicht viel :D
Also ich denke, man kann sehen, dass das Scheren ihrem Fell nicht geschadet hat, oder? :)
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
153
Malou hechelt ja ganz schön mit ihrem Babyfell.
Aber ich finde, solange sie sich auf den kalten Fliesen abkühlen kann geht das.
Man muss ja nicht in der prallen Mittagssonne raus,das tut auch einem geschorenen Hund nicht gut. :)
Merlin hat auch kurzes Fell,und wenn ich den nicht ganz kurz scheren lasse,
pfeift er aus dem letzten Loch,das ist dann nicht mehr gesund.
Also ich denke da muss man im Einzelfall entscheiden, pauschal kann man da glaub ich nichts sagen. :)

LG Merle
 
Dabei
19 Nov 2010
Beiträge
264
Ich versteh ehrlich gesagt nicht sooo ganz, was du sagen wolltest? :D
Mit Fee geh ich so oder so nicht in der prallen Mittagshitze raus - dass würde ich selbst nicht vertragen und tu das dann auch ganz bestimmt nicht meinem Hund an :) Fliesen haben wir nur in Küche und Bad. Küche ist Tabu und ins Bad will sie nicht. Pech :)
 

Ähnliche Themen


Oben