Kommando "Fuß" beibringen

Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
30
#1
Hallo ihr Lieben!

mich würde interessieren wie ihr euren Wuffels das "Fuß" beigebracht habt.

lg Aleks
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
529
#2
Boah, das liegt jetzt schon wieder so lange zurück...mal überlegen...also in der Welpenschule wurde es uns so gezeigt, dass wir erst mal rückwärts vom hund weggehen und ihn zum mitkommen motivieren sollen, um uns dann mit einem leckerchen in der Hand zur Seite zu drehen, sodass das Hundekind ein paar Schrittchen an unserer linken Seite läuft, dafür gabs dann auch den Keks. In der Staffel haben wir es dann soweit ich mich noch erinnern kann mit Futtertreiben geübt. Also den Hund mit Futter in der hand dicht zu uns rangeholt und dann im Gehen aus der Hand fressen lassen, sodass er immer schön dich an unserer Seite gelaufen ist. Und so daheim hab ich es einfach mit dem Tricktraining verbunden...mit Hilfe vom handtarget und einer Begrenzung zur Seite hin glaub ich...ja...so irgendwie ^^
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.914
#3
Huhu, ich bin da auch grad darüber :D
Ich wähle auch noch eine Begrenzung zb Hauswand. Wir haben das Kommando "follow" womit er der Hand folgen soll. Dann schau ich, dass er zwischen mit und der Wand durch muss und wenn seine Schulter mein Bein berührt *click* und die Belohnung kommt. ich weiß noch nicht wie gut das funktionieren wird, aber mal sehen :)
 
Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
30
#4
Denkst du es hätte auch nur mit dem Locken mit Futter funktioniert? Das mache ich nämlich auch gerade so und habe da irgendwie die Befürchtung dass er da nur dem Leckerlie folgt und garnicht wirklich nachdenkt was er da überhaupt gerade richtig macht :)
Davor haben wir es mit im zügigen Tempo im Kreis gehen und die richtige Position klicken probiert. Wenn er nah dran war kam schon mal ein verbales Lob und wenn er paar Schritte richtig gegangen ist gabs dann den Klick. Nur nach dem Klick war er sofort wieder weg und es hat dann immer ewig gedauert bis er wieder aufmerksam genug war. Ich mein ich weiß schon, dass der Klick die Übung eigentlich auflöst aber dann wieder ewig lang im Kreis zu gehen bis er von alleine draufkommt was zu tun ist war schon bisschen anstrengend zumal ich ja weiß dass er solche Sachen sonst wirklich schnell kapiert. Da arbeiten wir aber schon Monate lang dran und es will einfach nicht klappen. Also irgendwas mach ich falsch :)
 
Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
30
#5
Handtarget ist aber garkeine schlechte Idee. Das benutzen wir ja eigentlich auch für die Grundstellung also könnte man die Hand auch beim Losgehen einfach verwenden.
Nur checkt er dann auch ohne der Hand zu folgen was Fuß bedeutet? Also wie versteht er dann, dass er dabei Blickkontakt halten muss?
 

Heidewölfe

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
7 Jan 2013
Beiträge
191
#6
Hallo ihr Lieben!

mich würde interessieren wie ihr euren Wuffels das "Fuß" beigebracht habt.

lg Aleks


Willst du ein Obedience-mässiges absolut perfektes Fuss oder dass dein Wuff gut bei dir läuft, egal ob ein paar Zentimeter Abweichung da sind?
Im zweiten Fall kann ich dir was sagen, der erste hat mich, ehrlich gesagt nie interessiert.
 
Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
30
#7
Ich will ein schönes BH-Prüfung-Fuß. Also schon ein richtiges Unterordnungsfuß aber noch nicht so "Hardcore". Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll :) Er soll mit der Schulter mein Bein berühren muss aber nicht dran kleben und soll Blickkontakt halten.
Würde die BH-Prüfung ja eigentlich gern Anfang April machen aber das einzige woran es scheitert ist das Fuß -.-
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.914
#8
Also ich mach es noch gar nicht gehend. Er soll jetzt erst noch im Sitz in der richtigen Position sein. Aber ich mach das auch wie du, dass ich ihn im Kreis rumdrehe und dann kommt er an die Wand ran und mein Fuß steht dann auch schon, sodass er dann quasi gar nichts falsch machen kann :) Blickkontakt ist bei uns nicht das Problem, das beclicker ich schon seit gefühlten 100 Jahre, daher kann ich dir dazu nichts besonderes sagen... Linda (loki) hat mir den Tipp gegeben erstmal im Sitz und bevors überhaupt ans richtige Losgehen geht, sich im Kreis zu bewegen und zwar auf der Seite wo der Hund innen ist, also dass er sich quasi nur mitdrehen muss. So checkt er dann, dass auch in der Bewegung die richtige Position bleiben soll. Weißt was ich meine? Danach beginnt dann erst das richtige loslaufen. ich hoff ich habs jetzt auf die Reihe bekommen

Für das normale nebenbeilaufen hab ich da "doobleim" (bayrisch für dableiben)
 
Dabei
9 Jan 2013
Beiträge
169
#9
Hey, also ich übe nur mit Leckerchen und das klappt bei Cooper richtig gut. Da er so auf Leberwurst steht sind seine Blicke eh immer auf mich gerichtet, sobald ich die Tube in der Hand halte und ihn rufe ist er sofort da. Ich habe ihm das Kommando "bei Fuß" gegeben und bin langsam ein paar Schritte vorwärts. Er ist dann super schön neben mir her gelaufen, ohne mich aus den Augen zu lassen und hat ab und an etwas bekommen. ( Er ist aber auch sehr gierig und macht alles für etwas zum Naschen) Nebenbei kam immer ein Lob und das wiederholte Kommando. Mittlerweile kann ich ihn rufen und ihm "bei Fuß" sagen und er geht super neben mir, allerdings nur bis er dann etwas hatte danach ist für ihn alles aufgehoben. Abgesehen davon ist er auch erst 5 Monate und ich denke mal dafür ist das schon super
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
529
#10
Hmmm...also ich kann deine Befürchtung mit dem Leckerlie-Locken sehr gut nachvollziehen und teile sie auch, bin der Überzeugung, dass Hunde nicht sehr viel dabei lernen wenn sie gelockt, geschubst oder gedrückt werden (deswegen war ich auch keine große Freundin des Futtertreibens). Ich würde es echt mit der Hausmauer/Zaun Variante probieren, die auch Manu vorgeschlagen hat. Für das Berühren deines Beins mit seiner Schulter gibt es den Klick und das Leckerchen und die Chance, dass er das im vorbeigehen berührt wenn der Durchgang zwischen dir und der Mauer eng genug ist ist sehr groß ;) Achja übrigens...weil du gesagt hast Klick löst die Übung auf. Dieses "Problem" kannst du relativ leicht übergehen indem du 1xklicken als so genanntes "Keep going" Signal einsetzt und der Doppelklick erst zum Belohnungsversprechen und Übungsende wird. Wir haben Kibo auch darauf umgestellt und jetzt klappt das UO Training viel flüssiger. Sieht in der Praxis zb so aus, dass du deine gerade mit dem Hund Fuß läufst und immer wenn er gerade besonders schön läuft gibts einen Klick, dann gibts einen Klick, wenn er sich auf dein Zeichen hin setzt, einen fürs bleiben während du weitergehst und wenn du wieder in der Grundstellung neben deinem Hund bist, die Übung also fertig ist gibts einen Doppelklick und die Belohnung. So umgehst du diese lästige Unterbrechung nach jedem Klick. Einmal Klicken heißt dann also soviel wie "super was du gerade machst, weiter so!"
 

Heidewölfe

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
7 Jan 2013
Beiträge
191
#11
Ich will ein schönes BH-Prüfung-Fuß. Also schon ein richtiges Unterordnungsfuß aber noch nicht so "Hardcore". Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll :) Er soll mit der Schulter mein Bein berühren muss aber nicht dran kleben und soll Blickkontakt halten.
Würde die BH-Prüfung ja eigentlich gern Anfang April machen aber das einzige woran es scheitert ist das Fuß -.-




Permanenten Blickkontakt wirst du nicht halten können, sonst läufst du an die Laterne ....

Ein wirklich brauchbares Fuss bekommst du hin, indem du es ihm an der Leine lernst.
Wenn er das kann, lässt du die Leine weg.

Stelle ihn neben dich, in die richtige Position.
Es geht am leichtesten, wenn du ihn so hinstellst, dass seine Nase HINTER deinem Knie ist.
Wenn er vor dir ist, also Schulter am Knie, dann macht er was er will, wenn er etwas interessantes sieht.

Gehe ZÜGIG los und sage FUSS (oder eben Follow, wenn dir das lieber ist).
Halte dich gerade und gehe bestimmt deines Weges. (Zügig ist am Anfang wichtig, weil er sich dann aufs Laufen konzentriert.)
Wenn er abweicht, schiebe ihn während des Laufens wieder in die richtige Position und sage FUSS.
Will er nach vorn, halte ihm die Hand vors Gesicht und blockiere ihn damit. Sage FUSS.
(Alternativ kann man auch mal ein Geräusch machen, Blickkontakt, streng ansehen, das versteht er auch.)
Normalerweise gibt er relativ schnell auf und bleibt in der Position leicht hinter dir.
Dann kannst du die Richtung wechseln und die Geschwindigkeit variieren, wie du es willst.

Dasselbe dann ohne Leine.

Wirklich wichtig ist, dass du cool bleibst und die Führung übernimmst, das akzeptiert er dann.

Nochmal: Er darf nicht nach vorn, dann hat er die Führung.

Den Befehl FUSS kennt er nach einer Weile und wird dann direkt die richtige Position einnehmen.

PS: Leckerli-Aktionen kann man machen, muss man aber nicht.
Wir haben anfangs immer mit Leckerli geübt, weil es uns so gelernt wurde, inzwischen machen wir das nicht mehr.
Leider hat sich bei unseren Hunden verankert, Leckerli heisst toll gemacht und Übung vorbei .....

In kritischen Situationen lasse ich sie Fuss gehen UND nehme ein Leckerli in die Hände, dann kleben die Nasen an den Händen und sie kümmern sich um nichts anderes.
Es ist mit zweien sehr schwierig, weil wenn einer losgeht, geht der zweite mit. Hier die Kontrolle zu behalten ist echt ein Thema und klappt nicht immer.
Für eine Prüfung würde es aber superlocker reichen.
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.914
#12
Das stimmt schon was du schreibst, aber Blickkontakt meint in dem Fall, dass dich der Hund ansieht aber du nicht ständig zu ihm! und die richtige Fußposition in der BH bzw. im Obi ist die Schulter des Hundes am Bein :) Follow ist ein Handtarget, also dass er der Hand folgt, das aber nicht nur aufs richtige laufen bezogen. Ich hab meinem so beigebracht zwischen meinen Beinen durchzugehen (ich mag das kommando :D)
 

Heidewölfe

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
7 Jan 2013
Beiträge
191
#13
Das stimmt schon was du schreibst, aber Blickkontakt meint in dem Fall, dass dich der Hund ansieht aber du nicht ständig zu ihm! und die richtige Fußposition in der BH bzw. im Obi ist die Schulter des Hundes am Bein :) Follow ist ein Handtarget, also dass er der Hand folgt, das aber nicht nur aufs richtige laufen bezogen. Ich hab meinem so beigebracht zwischen meinen Beinen durchzugehen (ich mag das kommando :D)


Das ist das Obedience Fuss, das ich ansprach. Das habe ich nie gemacht, auch weil ich es nicht mag.
Auf mich wirkt es völlig unnatürlich, wenn einen der Hund ständig mit verdrehtem Hals ansehen muss.

Ich glaube nicht, dass das in der BH verlangt wird.
Wobei bei einer relativ kurzen Prüfung ein Aussie sowieso im Arbeitsmodus läuft und einen hoch konzentriert ansieht.
Auf längeren Strecken will ich das gar nicht haben, da sollen sie einfach bei mir sein.

PS: Ich habe auch den Befehl BEI MIR eingeführt, das heisst sie dürfen sich in einem kleinen Umkreis (ca. 5m) frei bewegen, aber nicht weiter weg.
(Bei Jack nenne ich es "wolfen". Er wolft dann weit voraus seines Weges und ist in seiner Welt, während Johnny sowieso meist bei mir läuft. Alphahund und Babybär ....)
 
Dabei
19 Aug 2011
Beiträge
1.277
#15
Ich übe mit biko das Fußlaufen auch über das futtertreiben. ich finde, wenn er die grundposition kann, ist das laufen gar nicht so schwer. Ich habe am Anfang ihn nur über das futtertreiben gearbeitet, mittlerweile ist er über das treiben so sicher, dass ich das Kommando Fuß eingefügt habe, klar bis er es verknüpft dauert es noch etwas länger (wahrscheinlich auch länger als mit der Hilfe einer Abgrenzung), aber ich habe eh noch bis min Herbst Zeit und ich weiß auch nicht, ob du ein so tolles Fuß bis April noch aufbauen kannst (wobei es da wieder drauf ankommt, was du bei der bh erreichen möchtest. "nur" die bestehen oder doch als bester bestehen. für einfach "nur" bestehen könnte es mit viel Arbeit vielleicht noch hinhauen, aber ein perfektes Fuß bekommt man nicht in 3 Monaten (fast nur noch 2 1/2 ) hin.Wenn du magst, kann ich nachher mal ein Video machen, wie ich biko aktuell aufbauen und es heute Abend hochladen :)
 

Heidewölfe

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
7 Jan 2013
Beiträge
191
#16
Ich übe mit biko das Fußlaufen auch über das futtertreiben. ich finde, wenn er die grundposition kann, ist das laufen gar nicht so schwer. Ich habe am Anfang ihn nur über das futtertreiben gearbeitet, mittlerweile ist er über das treiben so sicher, dass ich das Kommando Fuß eingefügt habe, klar bis er es verknüpft dauert es noch etwas länger (wahrscheinlich auch länger als mit der Hilfe einer Abgrenzung), aber ich habe eh noch bis min Herbst Zeit und ich weiß auch nicht, ob du ein so tolles Fuß bis April noch aufbauen kannst (wobei es da wieder drauf ankommt, was du bei der bh erreichen möchtest. "nur" die bestehen oder doch als bester bestehen. für einfach "nur" bestehen könnte es mit viel Arbeit vielleicht noch hinhauen, aber ein perfektes Fuß bekommt man nicht in 3 Monaten (fast nur noch 2 1/2 ) hin.Wenn du magst, kann ich nachher mal ein Video machen, wie ich biko aktuell aufbauen und es heute Abend hochladen :)


Die Variante, die ich beschrieben habe, geht unheimlich schnell, weil der Hund dich als Führer akzeptiert.
Ehrlich, es geht.

Dein Aussie sieht irgendwie anders aus als die Anderen.:confused:;)
 
Dabei
19 Aug 2011
Beiträge
1.277
#18
Ich habe auch nicht gemeint, dass deine nicht schnell geht ;) futtertreiben dauert eben nur länger und ob man damit so schnell ein halbwegs gutes Fuß hinbekomme in so einer kurzen Zeit bezweifel ich ;)Man bekommt einen hund sehr schnell auf bh Niveau, jedoch muss man für sich selber sehen, WIE man die bh abschließen möchte. ich bin sehr zielstrebig und möchte die bh nicht nur eben so bestehen, da ich nach der bh auch weiter mit der ipo Ausbildung mache, möchte ich ein sehr genaue Fuß haben ;)Und soweit ich weiß, muss der hund einen dauerhaft beim Fuß anschauen und nicht beide sich gegenseitig (dann ist es absolut verständlich, dass man vor einer Laterne rennt *lach*
 
Dabei
19 Aug 2011
Beiträge
1.277
#19
Ich sehe gerade, dass wir im Bereich obedice sind *schäm*, da weiß ich es natürlich nicht genau, also ob das dauerhafte ansehen gewünscht ist, ich kenne es eben nur so, ansonsten wäre es für mich nur nahes daher laufen :)
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.760
#20
Also Fuß ohne anschauen ist ja eigentlich wirklich nur normale Leinenführigkeit ;) Die baue ich seperat auf, aber wenn ich Fuß sage will ich auch, dass mein Hund mich anguckt und seine volle Konzentration auf mich lenkt. Deshalb übe ich das auch in Minischritten
 
Dabei
19 Aug 2011
Beiträge
1.277
#21
Also Fuß ohne anschauen ist ja eigentlich wirklich nur normale Leinenführigkeit ;) Die baue ich seperat auf, aber wenn ich Fuß sage will ich auch, dass mein Hund mich anguckt und seine volle Konzentration auf mich lenkt. Deshalb übe ich das auch in Minischritten
Ganz genauso sehe ich es auch :)ich baue beides auch separat auf.Leinenführigkeit habe ich grundsätzlich dann aufgebaut, wenn er an der leine war und das Fuß habe ich in der Wohnung angefangen (am Anfang braucht man nicht mehr als 1m2), mittlerweile gehe ich fast jeden Abend auf den hof der Berufsschule mir gegenüber und übe dort mit ihm das laufen :) aber im Moment eben alles über futtertreiben.
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.760
#22
Mache das jetzt auch übers Futtertreiben, klappt ganz gut
Für mich muss der Hund auch nicht ständig im Fuß neben mir hertraben, das baue ich in erster Lnie für die BH und für schwierige Situationen auf, in denen eh vollste Konzentration erwünscht ist. Ansonsten gibt es bei uns für das neben mir herlaufen ohne Leine das "links/hiergeblieben", da soll er dann bei mir bleiben und zwischendurch mal gucken
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
349
Alter
34
#23
Wir gehen auch erst rückwärts und drehe mich dann mit Kommando Fuß und belohne ihn direkt am linken Knie. So das er lernt das er da laufen soll. Läuft er zu weit vor sag ich nein nein und gehe wieder rückwärts, bis er aufmerksam ist und mir in die Augen sieht und nicht aufs leckerchen, drehen Kommando Fuß und belohnen. Laufen, ruhiges verbales loben, nochmal loben und belohnen mit leckerlie, weiter verbal und wieder Leckerli, so klappt es bei uns schon ne komplette runde und mittlerweile bestimmt 15 Meter ohne Leckerli nur durch leises loben und mit ihm sprechen. Ich will das er mir in die Augen sieht beim Fuß laufen und das hat ziemlich schnell geklappt
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.760
#24
Da bekommst du aber auf Dauer echt Probleme denn wenn du mal weiter laufen willst musst du nach vorne gucken und der Hund kann dann ja gar nicht mehr in deine Augen gucken
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
349
Alter
34
#25
Ich sehe ihn ja auch nicht die ganze zeit an also dann eben ins Gesicht :) er darf auch nach vorne gucken aber er soll mir eben nicht das Leckerli aus der Hand starren oder die Nase am Boden haben
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
349
Alter
34
#29
Achso :) Sly hat es zu Anfang auch versucht nur aufs leckerchen zu starren aber ich bin einfach weiter und weiter gelaufen bis er mich dann angesehen hat und dann sofort gelobt. Ich find es schäusslich wenn das Leckerli mit ihm Gassi geht und ich ignoriert werde :D ich sensibelchen :D
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.760
#30
Ja ich kann das eigentlich auch nicht haben, ich hebe allerdings die hand so, dass er in mein Gesicht gucken muss, in die Augen braucht er mir dabei nicht gucken
 

Ähnliche Themen


Oben