Mantrailing

Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
484
#61
Gestern war es für Mogli auf jeden Fall das Beste, dass er Andrea finden musste.
Nächstes Mal versteck ich mich gern für Mogli.
Wie stolz er mir jedesmal "berichtet" hat von seinem Erlebnis.
Glaube, Mantraling ist das Perfekte für uns.
 
Dabei
2 Mai 2013
Beiträge
104
#62
Wir starten am Mittwoch, bin schon ganz gespannt :D Aber da ihr hier alle berichtet wie toll es ist kann es ja nur gut werden!!!
 
Dabei
23 Nov 2013
Beiträge
81
#64
Darf ich mich hier einklinken, so muss kein neues Thema aufgemacht werden:
kennt jemand eine Trailgruppe in der Nähe von 78224, in die man einsteigen kann?
Der Verein hier macht Rettungshundetraining,aber kein Mantrailing, ansonsten sieht es düster aus. Und in den Hundeschulen braucht man eine 2te Person - die habe ich nicht.
Die K 9 Suchhundezentren sind sehr weit entfernt - von den Zeiten schaffe ich das nicht rechtzeitig nach der Arbeit dorthin.
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
367
#65
Wir kommen gerade wieder vom trailen mit Hexi und Mogli (nebst Frauli natürlich:D). Und ich muss sagen ..es war wieder toll. Es ist ja gerade die zweite Stunde gewesen aber man sieht jetzt schon wie die Hunde begriffen haben worum es geht.Macht total viel Spaß und ich bin so gespannt auf die Entwicklung der Drei. Sharon, das nächste mal musst Du Björn unbedingt assisitieren und auch ein paar Fotos machen:cool:. Freu mich auf nächsten Sonntag :)
 
Dabei
4 Mai 2013
Beiträge
489
Alter
36
#66
Heute war es wieder super. Mogli hat sich total exakt an die Spur gehalten. Musste an zwei Kreuzungen vorbei und hat sofort die richtige Richtung eingeschlagen. Trainerin hat ihn total gelobt. Bin ganz stolz auf meinen kleinen Fuchs :)
Nächstes Mal bringe ich auf jeden Fall meine Kamera mit :)
 
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
484
#67
Ich schließe mich den beiden Vorrednerinnen an. Auch ich war wieder voll begeistert wie toll unsere Hundis das heute gemacht haben. Und ich hab auch großen Spaß an unserer kleinen Gruppe.
Ich bin auch gespannt ob Bjoern ein gutes Foto hingekriegt hat. Hab noch nicht geschaut.
Mantrailing ist echt klasse und wir haben echt Spaß. Unglaublich wie schnell die Hunde gerafft haben um was es geht...
 
Dabei
13 Jul 2014
Beiträge
18
#73
Traile mit meiner Hündin seit sie 3 Jahre alt ist. Auf der ersten, oder 2 ten Seite las ich "fördert ggf den Jagdtrieb" eigentlich ist trailen ja jagen. Mensch und Hund jagen zusammen nach einem Menschen.
Es gibt sicher Hunde, die wenn sie trailen auch andere Spuren sehr interessant finden und ggf verfolgen, bei uns ist es aber so das mein Hund "auf dem Trail" Wild und dessen Spuren kurz registriert, dann aber wieder weiter arbeitet. Im Alltag ginge das nicht (starker Jagdtrieb!!!)

Eine faszinierende Art der Suche, wenn man sich vorstellt was die Hundenase alles riechen kann.

Zum Geschirr: Hatte zuerst ein K9, dann ein Norweger und letztlich ein sogenanntes "Sicherheitsgeschirr" Neopren als Polster, die mit den 2 Bauchgurten. Die Leine ist am hinteren Ring dran, was den Zugpunkt stark nach hinten verlegt (ähnlich wie bei Schlittenhunden) Seit ich damit traile hat mein Hund viel mehr trieb entwickelt und mehr Geschwindigkeit auf dem Trail. Wobei ich auf ein gemässigtes Tempo wert lege, erstens für den Hund und zweitens auch für mich, die meisten "echten" Trails sind nämlich nicht 600 m lang sondern oft mehrere km
 
Dabei
15 Sep 2013
Beiträge
320
#74
Wir haben morgen unsere erste Schnupper Stunde. Ich freu mich schon total und bin gespannt wie wir uns schlagen werden :)
 
Dabei
15 Sep 2013
Beiträge
320
#76
Du hast Recht! Ich bin jetzt schon total angefixt :D
Das werden wir jetzt sicher erstmal weiter machen. Hat uns beiden super viel Spaß gemacht! :)
 
Dabei
3 Mrz 2012
Beiträge
90
#77
Kann ich nur bestätigen Trailn macht süchtig ;). Macuja und ich machen es auch seit gut 10 Monaten, wöchentlich im Verein, und wir sind noch so begeistert wie nach dem ersten Training.
 
Dabei
17 Nov 2014
Beiträge
198
#78
Trailern wollt ich auch unbedingt schonmal, nur ist das nicht bissl viel wenn ich mit fynn Obiedience,agi machen möchte und dann noch aus fun discdog und trailern? Es gibt soviel tolles *.* ich könnte mich nicht entscheiden....
 
Dabei
15 Sep 2013
Beiträge
320
#79
Schau doch einfach, was dir und Fynn gut tut :) vielleicht hat er ja an dem einen oder anderen gar kein Interesse^^
Wir haben auch Agi im Anfangsstadium probiert und das war für Remo einfach mal gar nichts. Da ist er viel zu sehr hoch gefahren, war gefrustet weil er warten musste und wir sind schließlich beide mies gelaunt vom Platz...
Wenn man das richtige für sich und den Hund gefunden hat, merkt man das denk ich :)
Wir sind nun auf jeden Fall beim Trailen hängen geblieben :D
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.391
#80
Trailern wollt ich auch unbedingt schonmal, nur ist das nicht bissl viel wenn ich mit fynn Obiedience,agi machen möchte und dann noch aus fun discdog und trailern? Es gibt soviel tolles *.* ich könnte mich nicht entscheiden....
Ich seh das wie Franzi....es muss euch beiden Spaß machen.
Denn schließlich soll die Beschäftigung für deinen Hund sein und nicht für dich. Und wenn du Agi, Obedience usw noch so toll findest, kann dein Hund sagen: nä, das mag ich nicht.
 

KON

Berliner Schnauze
Dabei
22 Mrz 2011
Beiträge
709
Alter
33
#81
Bei so vielen tollen Möglichkeiten gibts nur eine Lösung: Zweithund!!

xD
 
Dabei
17 Nov 2014
Beiträge
198
#82
So wars gedacht kon :)

ich find das man den hund zu jedem sport begeistern kann, wenn man will und motivation reinsteckt. Schliesslich suchen sich doch die polizisten auch nicht nur hunde für ihre arbeit aus weil sie sehen das die einmal lust darauf haben SD zu machen wenn sie grösser sind. ( blödes beispiel, fiel kein besseres ein xD )ich sehs bei fynn auch, in der hundeschule ist er genau so für agi und obi zu begeistern wie auch für frisbees. Er liebt es zu schnüffeln und wartet nur darauf das ich suchspiele mache. Er apportiert auch für sein leben gern. Warum nicht auch dummyarbeit oder sanH..er macht mit und das weil ich ihn mit meiner begeisterung da mitreinzieh, das merkt man halt. Deshalb denk ich das die begeisterung automatisch auf den hund übergreifend ist und er dann einlenkt. Das ist jedenfalls meine meinung
 

KON

Berliner Schnauze
Dabei
22 Mrz 2011
Beiträge
709
Alter
33
#83
Ich würde das nicht ganz unterschreiben. Manche Hunde sind für bestimmte Reizlagen einfach nicht gemacht. Ivo dreht beim Agi völlig durch und bestimmt lässt sich das Problem mit dem richtigen Trainer in den Griff kriegen, aber den muss man erstmal finden und dann sollte man sich sicher sein, dass der Aufwand lohnt. Ansonsten kann man auch gleich was anderes machen. Und beim Schutzdienst gibt es definitiv Hunde, die das Spiel nicht kapieren und nicht verstehen, was der komische Onkel da mit einer Beißwurst rumwedelt. Das sind auch meist Hunde, die unsauber werden, wenn man sie dann dazu "zwingt" mitzumachen. Natürlich kann man mit Motivation viel machen, aber wahrscheinlich wird der Hund trotzdem nicht die Höchstleistungen vollbringen.
 
Dabei
17 Nov 2014
Beiträge
198
#84
Da hast du wohl recht. Aber ich denke auch wer wirklich agi/ obi/ discdog.. zu DER sportart machen möchte und an turnieren teilnimmt, meisterschaften ect wird wohl darauf achten das es dem hund "liegt", aber nur so aus fun oder zum hobby denk ich reicht das schon aus ;)
 
Dabei
17 Nov 2014
Beiträge
198
#85
Jedenfalls genug darüber, ich hab mich jetzt für ein mantrailings- einsteigerkurs angemeldet im märz. Mal schaun was uns erwartet bin schon gespannt!
 

Herbsel

BARF Gläubige
Dabei
28 Jan 2013
Beiträge
318
#86
Aus der Rettungshundearbeit wäre mir Trailen zu anstrengend. Unsere Trailer legen viel mehr Arbeit in die Vor- und Nachbereitung des Trainings (teilweise schon morgens anreisen, Trail legen, mit GPS aufzeichnen und wieder nach Hause).
Die Flächensuche ist für meinen Hund (und mich) die schönere Beschäftigung.

Fun Trailen ist bestimmt auch ganz klasse, jedoch wenn man in den Einsatz mit den Hunden möchte, wäre es mir zu viel Arbeit...
Man muss seinen Hund extrem gut lesen können, dait man eventuell ne Negativanzeige mitbekommt.... Nicht jeder HF bringt das mit.

Ich bringe unseren Staffeltrailern sehr viel Bewunderung entgegen :) Aber bei uns ist auch kein Trailer Einsatztauglich, obwohl sie es teilweise schon Jahre machen (und natürlich ist die Einsatztauglichkeit das höchste Ziel bei uns...)
 
Dabei
23 Sep 2014
Beiträge
0
#87
Aura und ich haben am Freitag unsere erste Stunde im Mantrailing. Ich freue mich schon riesig, weil ich einerseits glaube, dass es Aura sehr viel Freude bringen wird. Wir spielen reichlich Schnüffelspiele und da ist sie total begeistert und lernt dementsprechend schnell. Andererseits freue ich mich auch wi e neun Keks, weil ich das schon immer mal ausprobieren wollte! :) Nun haben wir ne tolle Trainerin gefunden und einer von Auras Lieblingsfreunden ist auch dabei.
Ich bin soll gespannt!!
Was habt ihr alles für die erste Stunde mitgenommen? :)
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.391
#88
Du brauchst für jeden Durchgang eine Belohnung.
Ich hab mir extra so kleine Döschen mit Deckel gekauft, da kommt dann Wurst, Käse, Fisch oder so rein. Für jeden Durchgang gibt es eine Dose.
Dann noch Schleppleine und ganz wichtig, ein gut sitzendes Geschirr.
Falls du auch mal Versteckperson bist, brauchst du einen Gegenstand von dir. Angefangen haben wir mit Schals, Halstüchern, Handschuhen usw.
Später, wenn der Hund schon was gelernt hat, gehen auch Schmuck, ein Schlüsselbund o. ä.

Ich wünsch dir ganz viel Spaß!
 
Dabei
23 Sep 2014
Beiträge
0
#89
Vielen Dank! :) eine Schleppleine und ben Geschirr habe ich. Mal sehen ob das Geschirr bei regelmäßiger Teilnahme gut genug ist. Es sitzt an sich gut, aber ich habe hier noch gute Alternativen gesehen, die auf Dauer eine bessere Belastung haben.
Ich habe eine 5 Meter und eine 10 Meter Biothane, welche Länge ist denn sinnvoller?
Das mit den Dosen finde ich gut. Dann besorgte ich auch noch welche :)
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.391
#90
Ich habe eine 5 m Schlepp und komme gut damit zurecht.
Allerdings trailen wir nicht so, dass Hund immer die ganze Leine bekommt und ich wie ein Fähnlein im Winde hinten dran hänge.
Die Leine muss auf Zug sein, das Tempo bestimme ich.
5 Meter finde ich deshalb besser, weil man ja mit der Leine auch hantieren muss. Wenn einem zb Leute entgegen kommen oder der Hund wo reinläuft, merkt, es ist verkehrt und sofort wieder zurück kommt. Da muss man die Leine schnell aufnehmen können. Und je weniger ich dabei in der Hand habe, umso besser.
Aber das wird wohl sehr unterschiedlich gemacht. Da musst halt schauen, wie das bei euch abläuft.
 

Ähnliche Themen


Oben