"Weit und breit kein Schaf" am 17.08. Normen Mrozinski

Dabei
15 Jul 2012
Beiträge
345
#31
Ach man..ich wollte ja auch berichtet haben..die Zeit rennt derzeit so.. Naja besser spät als nie, ne ;-)

Also Sandra hat es ja schon ganz gut zusammengefasst. ;)

Zu eurer Frage: Ein Aussie treibt Rinder von A nach B und ist ursprünglich nicht dafür gezüchtet, dass er die Herde hütet und dafür sorgt dass sie in Ruhe fressen kann. Es hieß, dass wir den Aussie heute als Hütehund bezeichnen wäre einer falschen Übersetzung geschuldet.

Für mich gabs jetzt nicht soviel Neues, allerdings bin ich ja auch bei Normen in der Huschu. Das Wissen aufzufrischen schadet ja aber auch nie. ;-)
Außerdem hat es mir großen Spaß mit den ganzen Teilnehmern gemacht. Hab mich wirklich gefreut weitere Foris kennenzulernen. :)
Die Erfahrungsberichte mit den verschiedenen Hütehundrassen waren sehr spannend.
Ich fand es erstaunlich, dass ich eher einer der Ausnahmen mit nur einem Hund war und die Leute kamen echt von überall her..
Wieviel hatte die eine? 16 Hunde?

Schade, dass ihr den Vortrag von Gerd Leder (der Sa übrigens auch dabei war) am Abend nicht miterlebt habt. Der war sehr gut und hat den Samstag schön abgerundet. Hier ging es allgemein um Hütehunde und deren Geschichte & Entwicklung.


Cora glaubt sie ist n Chi oder so.. o_O ne irre Maus hast du da! Aber sooo süß!

Auf der Rückfahrt hab ich mich natürlich wieder prompt verfahren..-.-
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
1.194
#32
Oh ich hatte es auch total verschwitzt nochmal zu schreiben..

also ich fand es auch sehr interessant =) Ja EIN Hund ist eben KEIN Hund :D Aber stimmt schon es waren viele Mehrhundehalter da und auch eben viele aus dem Tierschutz. Die wo du gerade meinst ist glaube ich auch eine wo im Tierschutz arbeitet und einige Pflegehunde hat.
Und Cora war absolut zum KLAUEN süß =)

Ich fands richtig toll soviele Altdeutsche zu sehen <3 und auch toll fand ich wieder ein paar Menschen ihrem Profil zuordnen zu können =) Bei mir war die Heimfahrt letztendlich weitaus stressiger als die Hinfahrt da auf dem Rückweg viele Geschwindigkeitsbegrenzungen zwecks Baustellen etc. waren somit konnte ich mit knapp 80 heimfahren auf der Hinfahrt konnte ich richtig Gas geben =)
 
Dabei
4 Jan 2012
Beiträge
340
#33
Cora glaubt sie ist n Chi oder so.. o_O ne irre Maus hast du da! Aber sooo süß!

Auf der Rückfahrt hab ich mich natürlich wieder prompt verfahren..-.-
Die Cora <3
die entwickelt sich so langsam zu einer schrulligen Alten...
Früher war sie echt fremden Menschen gegenüber vorsichtig, sie waren ihr egal, aber so seit paar Monaten wird sie echt aufdringlich. Am Welpentreffen letzten Samstag ist sie völlig ausgeflippt, und hat ihren Schoß-Sprung bei jedem Vollführt, der ihr gefallen hat oder sie vorher mal kurz gestreichelt hat. Abends dann, haben alle Jungspunde (1-4 Jahre) geschlafen und meine ist als noch rum und hat Zockpartner gesucht. Erst als ich ihr mit der Leine und Halsband "gedroht" habe hat sie sich hingelegt.

Wir sind recht flott auf die Autobahn gekommen (Navi sei Dank), aber ich muss sagen es ist schon ein ganz schönes Gegurke gewesen.

Und ja, es hat mal wieder bestätigt: Wo ein Hund ist ist auch Platz für 2, wo 2 sind ist die Nr 3 nicht weit weg usw usw usw :D
 
Dabei
23 Dez 2012
Beiträge
130
#34
Zu eurer Frage: Ein Aussie treibt Rinder von A nach B und ist ursprünglich nicht dafür gezüchtet, dass er die Herde hütet und dafür sorgt dass sie in Ruhe fressen kann. Es hieß, dass wir den Aussie heute als Hütehund bezeichnen wäre einer falschen Übersetzung geschuldet.

-

wie paßt das zu seiner vergangenheit im baskenland und australien als schafhund?

kannst du eine quelle für den übersetzungsfehler angeben??
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
811
#36
Also ist der Instinkt, den mein Hund beim Hütetraining an den Tag legt ein Übersetzungsfehler? Er umkreist, bringt und stoppt in der 12 Uhr Positition aus? Versehen?

Also wie muss ich mir das jetzt vorstellen? Auf der Homepage bin ich nicht so ganz schlau geworden. Hat dieser Normen Altdeutsche Hütehunde? Und will er erklären, wie man sämtliche Hütehunde ohne Schafe auslastet?
Irgendwie ist das alles für mich gerade noch ein großes Rätsel.
 
Dabei
29 Mrz 2015
Beiträge
520
#37
*Staub wegpust*

Im September ist bei uns genau dieses Seminar, interessant, dass es hier schon einen Thread darüber gibt. Mich spricht das Thema an, jedoch kenne ich den Referenten nicht und das Seminar geht über zwei Tage und ist ganz schön teuer. Da mein Mann mit möchte, ist es auch notwendig, dass wir ein bisschen planen müssen wegen unserer Tochter. Auch finde ich immer wichtig, dass man ungefähr weiß was das für ein Jemand ist, der da spricht. Zwei Tage können lang sein...

Daher also die Frage, ob ihr mir zu dem Seminar raten würdet, wie ist der Referent so, eher witzig, chaotisch, schnackig. Bringt er viele Beispiele, wird man einbezogen. Macht man auch was selbst, also besser mit Hund (tendiere eher dazu ohne). Zu den Inhalten wurde hier noch nicht so viel gesagt außer dass viele Mehrhundhalter da sind (das bin ich ja nicht, passt es trotzdem?), da wäre ich auch froh wenn noch jemand was zum Inhalt sagen kann?

Lieben Dank für eure Beiträge!
 

Ähnliche Themen


Oben