Wie weit würdet ihr für einen Welpen fahren?

Dabei
5 Apr 2013
Beiträge
95
#1
Bzw. welche Fahrtstrecke findet ihr für einen Welpen zumutbar? :)

Mein Mann und ich haben gestern geredet - einfach nur so, bei uns steht ja hoffentlich in den nächsten Jahren kein Kauf ins Haus (hoffentlich deshalb, dass sich unsere beiden noch ganz lang bester Gesundheit erfreuen mögen) aber man spricht halt drüber *lach*

Fini hat als ganz kleiner Zwerg Autofahren gehasst, da haben die 2 Stunden Heimfahrt inkl. Pausen völlig gereicht *grins* und wir haben es auch total genossen, dass wir echt jedes Wochenende, wenn wir wollten, einfach mal zu Besuch kommen konnten, weil die Stecke nicht so weit war.

Andererseits, wenn ich mich sehr sehr in einen Welpen bzw. Züchter verlieben würde (Züchter im Sinne von "von dem muss es unbedingt ein Welpe sein"), würd ich echt richtig weit fahren, hätt dann aber Bedenken, dass es dem Zwerg zu ungemütlich werden könnte...

Wie weit seid ihr denn gefahren? Bzw. würdet ihr fahren?
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.315
#2
Für meine Apps bin ich über 500 km gefahren (einfache Strecke). Und ich würde es immer wieder machen oder auch noch weiter fahren, wenn es einfach passt.
In der "näheren" Umgebung war das Gefühl einfach nicht so gut wie dort. Auch wenn alle Züchter, die ich besucht habe, wirklich toll waren.
 
Dabei
12 Dez 2012
Beiträge
4.247
#3
Wir sind ca. 3 Stden pro Weg gefahren um die Züchterin und den Welpen zu besuchen. Ausgerechnet auf der Heimfahrt mit Welpe sind wir dann zwei Mal im Stau gestanden und haben 5 Stden (inkl. Pause) gebraucht. Arkos war danach total fertig. Er hat zwar im Auto immer wieder geschlafen, aber es war für ihn doch sehr anstrengend.
Ich würde aber wieder so weit oder weiter fahren.
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.906
#4
hmm.. das ist ja wirklich nicht so ganz einfach :D Für einen guten Hund würd ich ewig fahren, durch ganz Deutschland wenns sein muss oder auch ins Ausland, wär mir wurscht. Jedoch gestalten sich Besuche dann natürlich nicht so einfach! Was die Rückfahrt betrifft denke ich, dass es ohnehin schwierig ist für den Welpen, ob das nun 50 oder 500km sind. Ein Hund denkt sich ja auch nicht "wann sind wir endlich da, sind ja schon 2 Stunden unterwegs" ;) :D
 
Dabei
30 Mrz 2013
Beiträge
717
#5
Hallo, Lilly,

ich habe mich vor 15 Jahren mit der Züchterin meiner Sally angefreundet, weil ich ihre damals noch junge Hündin so klasse fand! "Von der möchte ich ein Kind" ;-) Sie wohnte zu dem Zeitpunkt ca 150 km entfernt. Als sie dann den Wurf plante, hat sie kurzerhand mit ihrer Mama Haus getauscht (wohl dem, der solche Möglichkeiten hat), damit ist die Entfernung auf 500km angestiegen. Ich durfte alle 2 Wochen meine Maus besuchen, sie hat mit den Welpen das Autofahren geübt und ich meine, die Heimfahrt bei Abholung war unproblematisch. Wir haben einfach zwischendrin mal eine längere Rast gemacht.
ICh habe es nie bereut!
Für meinen nächsten Welpen suche ich nach einem Züchter in meiner Nähe, würde aber jederzeit, wenn ich denn einen "guten Stall" weiter weg finde, die Entfernung nicht als Prio sehen, es sind ja vielleicht 3-5 Besuche während der Zeit beim Züchter.
 
Dabei
5 Apr 2013
Beiträge
95
#6
Gundi darf ich fragen wie du Apps gefunden hast? Wie war denn das erste Live-Sehen für dich? Hast du sie vorher mal besucht?

Nemesis Staus sind gemein :( Wir sind beim ersten Besuch 4 Stunden hingefahren, weil mein Mann (Mr.Ne-ich-muss-nicht-nach-dem-Weg-fragen) sich 4x verfahren hat *lach*

Rumo ich würd auch sehr sehr viele Kilometer in Kauf nehmen und mit deinen Gedanken zur Rückfahrt hast du ganz sicher recht! Musste ich grad echt lachen, als ich das gelesen und auf Fini projiziert hab.

Ich glaub, ich würd mir echt total schwer tun, mich bei sehr weiter Entfernung anhand eines Fotos zu entscheiden, die sind doch alle immer so knuffig... und da ich auch keine Farbwünsche hätte, könnt ichs auch nicht eingrenzen...
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.315
#7
Nein, ich habe sie vorher nicht gesehen.....nur auf Bildern im Internet. Und es war Glück, dass sie wieder frei war.
Aber nachdem ich mit der Züchterin telefoniert hatte, war klar, dass es passt.
Dann bin ich hingefahren, wir haben uns persönlich kennengelernt.....es hat noch besser gepasst und Apps war gekauft. Und dabei wollte ich niemals so spontan einen Hund kaufen....niemals nicht. :D
Tja, oft sind genau diesen spontanen Aktionen im Leben genau die richtigen.....Apps ist einfach mein Hund.
 
Dabei
30 Mrz 2013
Beiträge
717
#8
ich kenne Sally seit dem Deckakt, dann kam das Zittern, ob die Hündin aufgenommen hat, dann kam, ob wohl Mädels dabei waren. Es waren 3 Mädels dabei, die Züchterin wollte sich eine Hündin behalten, dann durfte ich wählen. Mit 2 Wochen habe ich sie besucht. Ich glaub mit 4 Wochen hat sich dann die Züchterin festgelegt, welche sie behalten will, dann war klar, welches Meerschwein mir gehört.
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.906
#9
Also anhand eines Fotos würd ich ja gar nicht auswählen :D Wir hatten bei Rumos Wurf eigentlich nen anderen im Auge, beim ersten Besuch der kleinen wars aber sofort Rumo, am nächsten Tag waren wir gleich nochmal dort und unser Gefühl hat sich bestätigt :) dann waren wir noch zwei- oder dreimal dort :)
Insofern würd ich schon auch wieder ne Strecke fahren (bei Rumo waren es ca. zweieinhalb Stunden), schließlich ist das so etwas besonderes und man will seinen Hund ja auch sehen :)

@Gundi: Appsi hätte vermutlich JEDER sofort genommen :D:D
 
Dabei
5 Apr 2013
Beiträge
95
#10
Gabi, Hut ab, da hast aber fleißig Kilometer runtergespult! Ich versteh dich total, ich hab mich auch sehr in eine Hündin verliebt und wollte von der ein Baby :) geht leider nicht mehr, aber vielleicht verlieb ich mich ja wieder mal so sehr und wenn die dann 500km weg sind, dann soll es so sein.
 
Dabei
5 Apr 2013
Beiträge
95
#11
Nein, ich habe sie vorher nicht gesehen.....nur auf Bildern im Internet. Und es war Glück, dass sie wieder frei war.
Aber nachdem ich mit der Züchterin telefoniert hatte, war klar, dass es passt.
Dann bin ich hingefahren, wir haben uns persönlich kennengelernt.....es hat noch besser gepasst und Apps war gekauft. Und dabei wollte ich niemal so spontan einen Hund kaufen....niemals nicht. :D
Tja, oft sind genau diesen spontanen Aktionen im Leben genau die richtigen.....Apps ist einfach mein Hund.
hach das ist richtig süß <3 *snief*
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.906
#13
Hihi, ist ja auch gut so, schließlich sollte sie bei dir landen :)

hach, was freu ich mich, wenn hier auch wieder ein kleiner Muckel einzieht <3 jetzt muss ich nur noch mit Rumo ein bisschen Gas geben :D
 
Dabei
2 Apr 2013
Beiträge
278
#14
Das Problem haben wir auch gerade. Einerseits würde man für DEN Welpis durch ganz Deutschland fahren, andererseits ist es schwierig, nur mal eben so 500km zu fahren, um "nur" mal den Züchter kennen zu lernen:( da muss man ein ganzes WE einplanen und das am besten noch irgenwie mit einem Kurzurlaub verbinden^^ ich schau mir auch Züchter in der Gegend an, aber wenn deren Zuchtschwerpunkte oder die Eltertiere jetzt einen nicht vom Hocker reißen, muss man halt weiter gucken. Das bringt dann natürlich mit sich, dass man Welpi nicht öfters besuchen kann :(

Wir sind da gerade auch in einem Dilemma, unsere Wunschzucht liegt zwar in der Nähe, ist aber zeitlich unpassend. Also gucken wir uns noch weitere in der Gegend an, aber halt auch weiter weg, weil dazwischen einfach noch nicht DER Züchter dabei war. Wenns sichs aber ergibt, fahre ich aus BaWü bis an die Ostsee für unser neues Familienmitglied.:cool:
 
Dabei
5 Apr 2013
Beiträge
95
#15
Also anhand eines Fotos würd ich ja gar nicht auswählen :D Wir hatten bei Rumos Wurf eigentlich nen anderen im Auge, beim ersten Besuch der kleinen wars aber sofort Rumo, am nächsten Tag waren wir gleich nochmal dort und unser Gefühl hat sich bestätigt :) dann waren wir noch zwei- oder dreimal dort :)
Insofern würd ich schon auch wieder ne Strecke fahren (bei Rumo waren es ca. zweieinhalb Stunden), schließlich ist das so etwas besonderes und man will seinen Hund ja auch sehen :)

@Gundi: Appsi hätte vermutlich JEDER sofort genommen :D:D
Bei Finis Wurf war es "ähnlich" - mein Mann wollte unbedingt nen blue merle und da es nur zwei gab, wovon einer schon weg war, flog sein Herz dem Fini zu... und ich, ja, ich hatte mich in einen schwarzen Zwerg verliebt. Aber da es der Hund meines Mannes werden sollte, hatte er natürlich Vorwahlrecht. Er hätte sich für mich zwar umentschieden, aber die Chemie zwischen meinem Schwarzen und ihm hätte nicht so gepasst wie schlussendlich dann zwischen Fini und ihm. Ich hab aber zugegeben echt immer geheult, wenn wir heim gefahren sind, vor allem beim letzten Besuch war es ganz schlimm, als ich wusste, wir kommen nicht mehr hin und "meiner" bleibt dort.
 

AnubisKIB

Gesperrt/Gelöscht
Dabei
19 Apr 2012
Beiträge
3.214
#16
Naja, wenn ich überlege, was ich schon für einfach Aussie-/Treffen an Kilometern zurücklege...;):)
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.908
#17
Für Fallon bin ich auch fast 400 km gefahren. Da ich hüten wollte, kam nur ein Hund aus AL in Frage u. nach einiger Recherche stand bald fast, das die Auswahl an in Frage kommenden Züchtern doch sehr begrenzt war.
Auch Fallon sollte Anfangs bei der Züchterin bleiben :cool:... Glück für mich, das sie viel Weiß im Gesicht nicht so sehr schätzt.

@Gundi: Witzig! Dabei hätte ich gedacht, das für Deine Züchterin von Anfang an fest stand, das nur ein Troubleteilchen bleiben sollte.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.908
#19
Hmm, also mich hatte zwar von Anfang an die Anpaarung interessiert u. ich dachte das aus dieser Traumverpaarung sicherlich KEIN Welpe in Hüte-Anfänger-Hände abgegeben wird, aber letztlich habe ich Fallon auch anhand eines Fotos u. eines seeeeehr langen Telefongespräches ausgewählt :rolleyes:... Aber bei dem Bild stand fest: DIE oder keine!
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.315
#20
@Gundi: Witzig! Dabei hätte ich gedacht, das für Deine Züchterin von Anfang an fest stand, das nur ein Troubleteilchen bleiben sollte.
Ja, Julia, sie hatte sich schon für Trouble entschieden....aber Apps war halt länger bei ihr als die anderen....Anfragen gab es wohl auch mehrere. Nur hat da keiner gepasst. Und schwupps war der Gedanke im Kopf, dass sie auch bleiben könnte :D
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.906
#23
...das die Auswahl an in Frage kommenden Züchtern doch sehr begrenzt war...
Das ist es ja gerade :D Mir fällt "für uns" auch kein Züchter ein, der im näheren Umkreis von ca. 50km ist, der genau den Hund hat, den ich mir als nächsten vorstelle. Da denk ich mir dann eben auch, wenn ich eh schon ein Stück fahren muss, ja dann fahr ich halt auch noch weiter :D:D
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#24
Ich würd auch sehr viele Kilometer fahren, vor allem weil ich irgendwann mal (in ein paar Jahren) einen Welpen aus Deutschland haben möchte- das kann dann ganz schön weit werden wenn man den passenden haben möchte.=)
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.908
#25
[OT]Da gebe ich Dir recht Gundi! Nicole ist eine großartige Züchterin die mit Herz, aber vor allem auch mit Verstand & Wissen züchtet. Und es großartig, die harmonische Arbeit zwischen ihr u. ihren Hunden am Vieh zu sehen![/OT]
 
Dabei
4 Jan 2012
Beiträge
222
#30
Wir sind für Amy auch eine sehr lange Strecke gefahren (1300km) und die Kleine hat die Fahrt super weggesteckt. Wenn die Welpen das Auto fahren kennen und man genug Pausen macht, gibt es eigentlich keine Probleme. Sie hat die meiste Zeit entweder geschlafen oder hat mit Emma gespielt und gekuschelt :D Das Fressen hat sie während den Pausen bekommen und konnte sich dann auch gleich darauf lösen, es kam nur einmal zu einer kleinen Pfütze als wir im Stau gestanden haben, aber dafür gibt es ja Küchenrolle ;)
 

Ähnliche Themen


Oben