Auswirkung Ernährung auf Verhalten

Dabei
6 Jul 2017
Beiträge
165
#91
Vielen Dank für die ausführlichen Berichte und die Updates! Ich habe einen jungen Aussierüden, der auch eine "erhöhte Grundspannung" mitbringt. Klar, er ist noch mitten in der Entwicklung und wir müssen sicher auch noch auf meiner Seite so einige Dinge "nachjustieren" aber ich bin wirklich am Überlegen, die Ernährung als Unterstützung dazu nach eurem Vorbild anzupassen.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.285
#92
Vielen Dank für die ausführlichen Berichte und die Updates! Ich habe einen jungen Aussierüden, der auch eine "erhöhte Grundspannung" mitbringt. Klar, er ist noch mitten in der Entwicklung und wir müssen sicher auch noch auf meiner Seite so einige Dinge "nachjustieren" aber ich bin wirklich am Überlegen, die Ernährung als Unterstützung dazu nach eurem Vorbild anzupassen.
Versuch es.
Schaden wird es nicht, im schlimmsten Fall verändert sich sein Verhalten nicht.

Wir haben übrigens bei uns im Verein eine Frau mit Miniaussiehündin, die ganz ähnliche Problematiken hatte. Unerklärliche Immer wiederkehrende Durchfallerkrankungen und Übertrieben aggressive Reaktionen in gewissen Situationen. Auch die Frau hat vor ein paar Wochen die Ernährung umgestellt und verzeichnet ähnliche Ergebnisse wie wir.
Schon spannend zu lesen, dass es bei anderen auch funktioniert :eek:
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.885
#93
Ich denke auch, dass Ernährung sehr wohl das Verhalten beeinflussen kann. Zumindest so weit, dass der Hund wieder ansprechbar ist. Ich habe z.B. schon mal erwähnt, dass wir kein Wild füttern können. Bei Wild wird mein Hund total gaga. Bis ich dahinter gekommen bin, hat es aber auch gedauert (quasi einen 15 kg Sack Hundefutter und das Forum... :p ).

Auf weitere Berichte bin ich sehr gespannt!
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
839
#94
Interessant. Das mit dem Zufüttern von Kohlenhydraten wusste ich schon.
Welche Fleischsorten sind empfehlenswert?
Kann man das irgendwo nachlesen?
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
839
#96
Hallo,
da werde ich mich mal durchlesen.
Das Buch ist scheinbar ein Pro BARF Buch. Nützt mir leider nichts da Dusty Borreliose hat und deshalb nicht gebarft
wird. Also doch selber kochen ;) Muss nur schauen welche Fleischsorten.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.285
#97
Hallo,
da werde ich mich mal durchlesen.
Das Buch ist scheinbar ein Pro BARF Buch. Nützt mir leider nichts da Dusty Borreliose hat und deshalb nicht gebarft
wird. Also doch selber kochen ;) Muss nur schauen welche Fleischsorten.
Die Fleischsorten, Gemüse usw ist beim Kochen sicher nicht anders als bei BARF.
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
1.944
Hallo,

ich wollte nochmal berichten. Paula ist ja nun erstmalig ein zweites Mal im Jahr läufig geworden. Wie ich schon schrieb hat sie wohl erstmalig genug Energie übrig für diesen Kraftraubenden Prozeß. Und dass es kraftraubend ist hat man Paula bei den vorigen Läufigkeiten sehr stark angemerkt. Sie hatte kaum Lust etwas zu machen, war immer müde und extrem anhänglich. Dieses Mal ist das nicht so, sie ist munter und aktiv wie immer, hat Bock zu arbeiten und klebt bei Spaziergängen nicht ständig an meinem Bein, sie tollt ausgelassen herum und hat auch Lust zu toben und zu spielen.

Natürlich kann ich nicht sagen ob sie einfach Erwachsen wird und sich alles einpendelt, oder ob es tatsächlich auch auf die Ernährung zurück zu führen ist. Ich glaube aber schon
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
839
@FrauRossi:

Borreliose schwächt den Körper und macht anfällig. Er kann dann mit im Fleisch vorhandenen Bakterien, Salmonellen etc nicht mehr fertig werden. Diese belasten den Körper zusätzlich. Ich habe schon öfter von Toxoplasmose bei gebarften Borreliose Hunden gelesen.
 
Dabei
4 Mrz 2015
Beiträge
118
Alter
24
Ihr, die ihr umgestellt habt, barft eure Hunde oder?
Ich habe aktuell leider noch nicht die Möglichkeit zu barfen und frage mich, wie ich das mit Trofu hinbekommen könnte. Vermutlich gar nicht?
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.285
Ihr, die ihr umgestellt habt, barft eure Hunde oder?
Ich habe aktuell leider noch nicht die Möglichkeit zu barfen und frage mich, wie ich das mit Trofu hinbekommen könnte. Vermutlich gar nicht?
Jein ;)

Du kannst doch auch beim Trofu was ändern, z. B. Kohlehydrate (Kartoffeln, Nudeln, Obst, Karotten) oder Fett (Schmalz vom Schwein oder von der Gans) dazugeben.
Oder vlt auf ein ganz anderes Trofu umsteigen.
Apps reagiert auf Wolfsblut ganz heftig. Da dreht die völlig am Rad.
Da muss man ein bisschen rumprobieren.
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
839
Nadine
Ich koche da ich auch nicht barfen kann/darf.
Geht auch ganz gut.
 

Ähnliche Themen


Oben