Begleithundeprüfung

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.871
Also bei uns wird überall nur auf TW wert gelegt. Zwingerhusten wird aber auch gern gesehen, aber kein muss...
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.871
mmhh also ich kenn das aus unseren Vereinen wo ich bisher die BH mit meinen Hunden gemacht habe so , das der Trainer entscheidet , welcher Hund die BH läuft und für welchen es noch zu früh ist . Find ich auch ok so ,denn es ist nicht im Sinne des Vereins , wenn von 10 Prüflingen 8 durchfallen . Dann lieber nur 5 melden und die LU beantragen , die auch wirklich sicher auf dem Gebiet sind . Habe gerade aktuell selbst wieder das Thema bei uns und muß nächste Woche entscheiden ,wer bei uns am 30.10. in die Prüfung geht .
So sehe ich das auch...
Auch dass in manchen Vereinen erst Vorprüfungen gemacht werden, um zu Prüfen ob das Team zugelassen werden soll/kann, find ich gut.
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
Bei uns ist es auch so das der Trainer entscheidet wer antritt oder wer nicht!

Der Verkehrsteil ist bei uns - zum Glück - gut ausgeprägt. Da werden die Hunde wirklich ausgetestet. Und es sind die wenigsten "normalen Kursgeher" die da wirklich Probleme haben. Wir haben auch oft Hunde da die die BH machen MÜSSEN. Da Ihnen ansonsten der Hund entzogen wird. Die sind meist in der Unterordnung kein Prolbem sind aber in "Alltagssituationen" ziemlich heftig.

In anderen Bundesländern ist es glaub ich sogar Pflicht eine BH abzulegen, um den Hund überhaupt anmelden zu können.
Hier bei uns in Oberösterreich ist es nur notwenidg einen 4 stündigen Sachkundenachweis (Theorievortrag von Tierarzt und Hundetrainer) vorzulegen um den Hund bei der Gemeinde anzumelden.

Denn normale Leinenführigkeit, die Grundkommandos, den Hund kurz ablegen zu können und vor allem die Alltagssituationen sollten für jeden Hund zu schaffen sein und vor allem für viele Halter wäre das nicht schlecht!
 
Dabei
15 Mai 2014
Beiträge
1.064
Bei uns im Verein muss man den kompletten UO-Teil als Vorprüfung laufen bevor man zugelassen wird. Starten dürfen dann genau nach der erzielten Punktzahl her die besten (wenn zuwenig Plätze vorhanden sind). 42 Punkte (d.h. UO bestanden) muss man bei der Vorprüfung mindestens haben.
Bei uns wird erst die UO gelaufen. Besteht man da nicht ist man raus. Der Verkehrsteil kommt danach.
Und ich bin mit Zaro einmal durchgefallen weil er sich beim Fuß festgeschnüffelt hat. Ich durfte genau 2x rufen und dann war Schluss. Vorher hatte er alles gut gemacht (Ablage, Fuß normal, schnell, langsam, Wendungen). Und gemeinsame Hand- und Rufzeichen gelten als Doppelkommando und sind nicht erlaubt.
Aber es kommt wohl auch auf den Prüfer an. Naila ist bei der BH insgesamt viel unaufmerksamer gelaufen und hat bestanden (hat sich allerdings auch nicht festgeschnüffelt).
 
Dabei
29 Dez 2012
Beiträge
521
Alter
27
Ich lauf am 29.10. Die BH.
Laut meinem Trainer kannst du ruhig ein bisschen motivieren/mit Sprache arbeiten. Der Richter steht dir nicht im Rücken und so kann man wohl flüstern zwischendurch. Oder sich an der abgewandten Seite an den Oberschenkel klopfen. (Wir haben ein kleines motivationsproblem beim fußlaufen)
Das ganze darf nur natürlich nicht auffallen. So üben wir in der Gruppe die letzten 4wochen genau das. Motivieren ohne das unser Trainer das sieht ;)
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
1.985
Hi,

ich überlege auch grad ob ich bei der BH antreten soll. Ganz in der Nähe gibt's einen Verein und am 23.10. ne Prüfung. Meldeschluß wäre der 15.10. Wenn die mich im Verein mitspielen lassen, dann könnte das klappen. Hätte ja sogar noch Zeit dort zu üben.

Was as da abgefragt wird kann Paula alles auch von daher könnte es klappen.

Könnte. Denn bei der Chipkontrolle, wird Paula dem Prüfer das Gesicht ablecken wollen und ganz sicher will sie kein Gerät an ihrem Hals. Das wäre für uns die 1. große Hürde. Das ganze findet bei uns im Ort statt und da könnte es beim Straßenteil zur zweiten großen Hürde bzw zum Ausschluß kommen, nämlich dann wenn zufällig die Frau mit den drei Bullogen, Paulas Erfeinden vorbei käme. Dann wären wir für alle Zeiten am ***** :)
Ich überlege trotzdem es zu versuchen. Brauchen tue ich die BH auch nicht, aber irgendwie hätte ich sie gern.
 
Dabei
15 Mai 2014
Beiträge
1.064
@FrauRossi, wenn du die BH mitlaufen willst brauchst du eine Leistungsurkunde vom DVG. Die muss rechtzeitig (am besten sofort wenn du am 23.10. laufen möchtest) beantragt werden.
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
Und warum geht ihr dann nicht in diesen Vereinen in einen Vorbereitungskurs? Dort werden genau eure "Probleme" behandelt. Wir haben auch grad eine Hündin neu dazu bekommen. Die kann die ganze Unterordnung ohne Probleme. Jetzt wird einfach an der Motivation gearbeitet und eben auch an dem Chipablesen. Das ist einfach schwer alleine zu üben!
 
Dabei
15 Mai 2014
Beiträge
1.064
Und warum geht ihr dann nicht in diesen Vereinen in einen Vorbereitungskurs? Dort werden genau eure "Probleme" behandelt. Wir haben auch grad eine Hündin neu dazu bekommen. Die kann die ganze Unterordnung ohne Probleme. Jetzt wird einfach an der Motivation gearbeitet und eben auch an dem Chipablesen. Das ist einfach schwer alleine zu üben!
Würde ich auch so machen :D. Bei uns im Verein wird auch der Verkehrsteil geübt (direkt in Lübeck an großen Kreuzungen und bei Supermärkten).
Beim Chipablesen von fremden Personen sträuben sich auch viele Hunde und haben Angst. Außerdem macht es Sinn vorher zu wissen wo der Chip sitzt. Bei Zaro haben wir ewig gesucht weil er nach oben in den Nacken gewandert ist.
 
Dabei
5 Okt 2011
Beiträge
102
@FrauRossi, wenn du die BH mitlaufen willst brauchst du eine Leistungsurkunde vom DVG. Die muss rechtzeitig (am besten sofort wenn du am 23.10. laufen möchtest) beantragt werden.
Oder zu einem anderen dem VDH angeschlossenen Verein wie dem HSVRM, BHV, SWHV usw. In der Regel braucht der Antrag der Leistungsurkunde 2 bis 4 Wochen, zuvor muss man im Verein Mitglied geworden sein und (ich spreche da mal vom HSVRM, denke aber bei den anderen Vereinen ist es ähnlich ) eine Mitgliedsnummer haben, die ebenfalls 2-4 Wochen braucht bis sie da ist.

Gesendet von meinem SM-A300FU mit Tapatalk
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
1.985
Ah ha. War ja klar dass das bei dieser ganzen Vereinsmeierei nicht so einfach ist. Exakt aus diesem Grund bin ich in keinem Verein. Ich kenne auch etliche die in den Verein gehen an den ich jetzt dachte und ganz ehrlich die Hunde können nix. Eine Frau wollte mir mal mit ihrem Belgier was vor machen und die latscht seit Jahren in diesen Verein. Da war echt nix dabei was mein Hund nicht schneller, begeisterter und präziser macht. Dennoch gucke ich mir das heute da mal an :) und frag sie mal n paar Löcher in Bauch, wenn das alles so kompliziert ist, dann wird das ja eh nix mit der spontanen BH :)
 
Dabei
15 Mai 2014
Beiträge
1.064
Na, es gibt auch Vereine in denen man wirklich etwas lernen kann und in denen super ausgebildete Hunde sind. Wir sind auch erst in dem zweiten Verein, den wir uns angeschaut haben, geblieben :rolleyes:.
 
Dabei
13 Mai 2014
Beiträge
228
Habe dieses Jahr mit meinem Aussiebuben erstmal die Team-Test Prüfung gemacht, auch um zu sehen wie`s prinzipiell mit ihm und mir läuft.
Nachdem wir 137 von 150 Punkten gemacht haben und noch deutlich Luft nach oben ist, haben wir 2 Wochen später mit der BH angefangen.
TT war eine prima Vorbereitung für die BH... wir müssen lediglich an ein paar Kleinigkeiten arbeiten, aber nichts wesentliches. Aller Voraussicht nach machen wir im Frühjahr die Prüfung.
Parallel zur BH - Ausbildung haben wir vor 4 Wochen im Obedience - Einsteigerkurs angefangen. Macht Spass und schaden kann`s nicht...
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
1.985
Ich hab mir das heute da mal abgeschaut. Da haben aber nur die Menschen das BH Schema gelaufen. Also Arbeit mit Hund konnte ich nicht anschauen. Bevor ich überhaupt da eintreten kann muss ich mir 10er Karten kaufen und irgendwo mitmachen, wenn ich das regelmäßig mache kann ich dann im Verein eintreten und dann nächstes Jahr im nächsten BH Kurs mitmachen. Also gehe ich nochmal hin und schaue mir Obi und Rally O an, dann entscheide ich
 
Dabei
7 Nov 2013
Beiträge
540
Wir haben es am 10.09. auch "endlich" geschafft, die BH zu laufen :D
War schon für Herbst 2015 geplant, aber durch Umzug und neue Vereinssuche mussten wir das immer schieben.

Mein Streberlein hat als Tagesbester abgeschlossen <3
 
Dabei
7 Nov 2013
Beiträge
540
Danke Nadine :)

@Kerstin: Das ist ja blöd... Bei uns ging das glücklicherweise mit dem Vereinseintritt sehr schnell, da wir eben dort direkt die BH laufen wollten :) Machen inzwischen aber auch Rally O dort und gehen regelmäßig noch in die Teambildung (bei der man dann auch auf die BH vorbereitet wird). Allerdings ist der Eintritt ja auch mit "Arbeitsstunden" verbunden... eventuell muss man sich dafür dann erstmal "engagieren" bevor man eintreten kann..
 
Dabei
7 Jan 2014
Beiträge
240
Es ist nun mal genau wie was es auch heißt,ein Verein. Da tun sich Menschen zusammen um ein gemeinsames Hobby zu betreiben. Es ist also nichts gewerbliches,gewinnorientiertes, wie z.B. eine Hundeschule. Sehe es also positiv wenn du erst ein paar mal hinkommen sollst. Dann kannst du entscheiden ob diese Gemeinschaft dir gefällt und ob du da mitwirken willst. Denn, wie schon gesagt, läuft so ein Verein nur durch die Mitarbeit der Mitglieder. Was da erwartet wird ist unterschiedlich.
 

FrauRossi

Moderator
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
1.985
Herzlichen Glückwunsch Larissa :)

Wie ein Verein funktioniert ist mir schon klar. Finde es auch ok dass di erst sehen wollen wie man drauf ist usw und ob man zuverlässig kommt und ob es passt. Ich finde den Gedanken auch nicht schlecht mit anderen Gleichgesinnten was zusammen zu machen, und ab und zu den Rasen mähen oder n Kuchen backen usw. ist schon vom Prinzip her auch ok.

Ich habe mich lange mit einer Frau unterhalten die auch Rally O dort macht. Nun unterscheidet sich das was sie dort machen aber sehr von den ASCA-Regeln. Nichts desto trotz werde ich es mir anschauen. Wenn es mir gefällt spricht nichts dagegen dort mit zu machen. Nur dass man für die BH einem Verein angehören MUSS das finde ich nicht so gut.
 
Dabei
13 Mai 2014
Beiträge
228
Wie ein Verein funktioniert ist mir schon klar. Finde es auch ok dass di erst sehen wollen wie man drauf ist usw und ob man zuverlässig kommt und ob es passt. Ich finde den Gedanken auch nicht schlecht mit anderen Gleichgesinnten was zusammen zu machen, und ab und zu den Rasen mähen oder n Kuchen backen usw. ist schon vom Prinzip her auch ok.

Nur dass man für die BH einem Verein angehören MUSS das finde ich nicht so gut.
Die BH ist eigentlich per Definition als Einstiegsausbildung für Hundesportarten wie z.B. Agility, Obedience, THS, IPO usw. gedacht.

Seit in einigen Bundesländer für die Hundehaltung Sachkundnachweise verlangt werden und in vielen Kommunen Steuerermässigungen für abgelegte BH gewährt wird, ist das Spektrum der BH - Teams deutlich gestiegen.
Das die durchführenden Hundesportvereine davon zumindest mit einer Mitgliedschaft partizipieren wollen, liegt eigentlich auf der Hand!
Bei uns im Verein ist es allerdings so, dass die meisten BH - Absolventen nah bestandener BH wieder austreten und lediglich ein kleiner Teil in die weiterführenden Hundesportarten einsteigen.
Wieviel das bei uns sind kann ich allerdings nicht genau sagen.
Geschätzt wurde ich mal tippen 30 - 40% bleibt im Verein und macht weiter, der größere Rest steigt wieder aus.
 
Dabei
26 Mrz 2014
Beiträge
734
Ich bin auch in keinem Verein aktiv übrigens. Ich bin im CASD und da dann noch mal im ASSD (Australian Shepherd Sporting Dogs), welcher ein DVG Verein ist. Das reicht aus. Eine Leistungskarte brauche ich auch nicht, da ich keine weiteren Prüfungen laufen will. Mir reicht ein einfaches Schreiben als Nachweis- sollte ich bestehen.:cool:

Wie ihr lest.. ich hab mich entschieden es wenigstens mal auszuprobieren.
Dadurch dass ich ja viel Rally-O mache, fällt uns das verdammt schwer. Gerade solche Sachen wie das Vorsitz ohne dass ich die Hände vorne habe (da denkt er, er soll ins Fuß laufen!) oder das sofortige Hinsetzen, wenn ich stehen bleibe. Das soll er normalerweise ja auf keinen Fall machen, weil's beim Rally-O ja auch ein "Steh" oder "Platz" sein könnte, was er tun soll.
Nun ja, wir starten in gewisser Weise also mit diversen Einschränken und schauen einfach mal, was draus wird. Hihi!
Ich selbst versuche so wenig Hilfen wie möglich, aber so viele wie nötig zu geben und nicht unnötig zu quatschen und zu loben.. ;)
Zu verlieren haben wir ja eh nichts. Egal wie's ausgeht, ich nehm abends wieder meinen heißgeliebten Teddybären mit heim, egal ob mit BH/VT oder ohne :)
 
Dabei
10 Dez 2015
Beiträge
412
Zu verlieren haben wir ja eh nichts. Egal wie's ausgeht, ich nehm abends wieder meinen heißgeliebten Teddybären mit heim, egal ob mit BH/VT oder ohne :)
Das ist eine gute Einstellung! Und wenn du recht locker an die Sache gehst, wird es schon klappen. Und Hunde hören ja auch super gut! Hast du mal versucht bestimmte Kommandos durch den nur leicht geöffneten Mund ganz leise zu sagen?! Ich mache das zB mit Amy so, wenn Kinder in der Therapie die Kommandos geben, jedoch für den Hund aufgrund von körperlichen Einschränkungen nicht so verständlich sind. Dann ist es auch zT so, dass Amy zu mir keinen direkten Sichtkontakt hat (das Kind aber schon) und ich dann sozusagen "Bauchreden" mache. Amy hat sich super schnell darauf eingestellt und folgt auch diesen Kommandos problemlos.
 
Dabei
26 Mrz 2014
Beiträge
734
Sooo wir haben heute mitgemacht und locker bestanden! Die Richterin war ganz begeistert <3 Juhu!

BH/VT erledigt!!!! :)

Gesendet von meinem SM-A510F mit Tapatalk
 
Dabei
26 Mrz 2014
Beiträge
734
Nochmal ausführlicher:

Ich würde sagen dass bei uns auf beides viel wert gelegt wurde. Erstmal die Unbefangenheitskontrolle, da nahm die Richterin sich für jeden Hund Zeit, sprach mit einem usw...
Dann ging es zur Unterordnung, wo sie sehr genau hinschaute und hinterher auch komplett alles aufzählte, das bei dem ein oder anderen nicht so gut war .. schiefes Sitz/Platz, könnte motivierter laufen.. was-weiss-ich was es da alles gab... bei uns war ja alles top.:cool: Das einzige, das bemängelt wurde war, dass Joshi aus der Ablage aufgesprungen ist ,aber da hat die Richterin noch gesagt dass sie Joshi dafür dankt, weil sie sonst wirklich gar nix zu meckern gehabt hätte und nicht gewusst hätte, was sie sagen soll.;)

Beim Stadtteil wurden die Hunde auch noch mal komplett getestet. Verhalten in der Gruppe, Begegnung mit anderen/fremden Hunden, neben einem laufenden AUto mit Musik sitzen (wir mussten den Fahrer nach dem Weg fragen grins..) .. Slaloms durch die Gruppe, BEdrängungssituation in einem engen Bushäuschen, überschwängliche Begrüßung eines fremden.... angebunden warten während Jogger, Radfahrer, sich umarmende Leute, andere Hunde usw. am Hund direkt vorbei gehen usw...
Das war schon recht umfangreich... :)
 

Ähnliche Themen


Oben