Euer Beruf/Arbeitszeit?

Dabei
29 Dez 2012
Beiträge
521
Alter
27
#91
Ich hab hier ja noch gar nicht geantwortet :D
ich mach zurzeit noch eine Ausbildung zum Hundetrainer und ab dem Sommer werde ich angestellter Co-Trainer bei uns in der Hundeschule sein. Dazu übernehme ich auch noch 2-3schichten in der dazugehörigen Hundetagesstätte.
Meine Hunde hab ich in der Regel immer dabei, an Tagen mit Einzelstunden sind sie aber auch ohne Probleme Zuhause. Ich leg mir die Termine dann so, dass es nicht mehr wie 6h werden.

Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk
 
Dabei
26 Mrz 2014
Beiträge
734
#92
Ich arbeite als Hundetrainerin und habe meinen Hund oft dabei. Das ist ganz toll weil er viel mit anderen toben kann usw.
Samstags morgens, wenn ich mit meinen Leuten trailen gehe, bleibt er Zuhause... aber da ist meine Familie da.
Passt alles super:)
 
Dabei
24 Aug 2016
Beiträge
144
#93
Ich arbeite als Fleischbeschauerin am örtlichen Schlachthof. Da kann Emma natürlich nicht mit und muss in der Zeit zuhause bleiben. Allerdings ist es nur ein kleiner Schlachthof und deshalb arbeite ich auch nur drei Tage die Woche für drei bis fünf Stunden. Zwischendurch lassen meine Schwiegereltern Emma in den Garten damit sie nicht so lange einhalten muss. Anscheinend kommt sie gut damit zurecht, sie macht nichts kaputt und weint auch nicht in der Zeit, da bin ich echt stolz auf die Kleine!
 
Dabei
19 Sep 2016
Beiträge
125
#94
Na das ist ja ein interessantes Thema!! Ich bin zwar NOCH kein Aussie-Besitzer, aber ich antworte auch mal...

Ich arbeite 35 Stunden in der Woche als Sekretärin einer Grundschule. In der Mittagspause kann ich für ne Stunde heim gehen und ansonsten wohnen meine Eltern mit ihrer Hündin nebenan und ab und zu darf der zukünftige kleine Wuff auch mal mit ins Büro.

Mit großen Spaziergängen vor und nach der Arbeit, dürfte einem fröhlichem Zusammenleben nichts im Wege stehen. :D
 
Dabei
24 Nov 2015
Beiträge
84
#95
Ich habe auch viel Glück, was den Job (bzw. die Jobs) angeht.
In die Uni kann der Krümel zwar nicht mit, aber das kann ich mir zum Glück so legen, dass er nie lange alleine ist oder mein Freund da ist. Dann bin ich noch als Tierphysiotherapeutin selbstständig und kann meine Termine frei legen. Je nach Tour kommt er dann meistens mit und darf auch zu vielen Kunden mit rein oder er wartet auch mal im Auto / im Pferdestall. Zu meinem zweiten Job im Büro darf er auch mit. Mein Chef hat auch zwei Hunde und mittags ist dann meistens auch Spielen angesagt.
 
Dabei
22 Sep 2016
Beiträge
29
Alter
23
#96
Ich arbeite als Mechatronikerin 37,5h die Woche in 3-Schicht. Leider kann ich ihn nicht zur Arbeit nehmen weil ich in der Pharmaindustrie arbeite... In 2 von 3 schichten muss dann Herrchen herhalten wenn ich beim arbeiten bin, und in der Frühschicht darf er dann mit in die Firma meines Stiefvaters, und da das Büro "hüten" oder mit dem Nachbarshund toben. :)
 
Dabei
16 Jul 2015
Beiträge
21
Alter
25
#97
Das ist ja spannend hier :) Mein Welpe wird zwar auch erst Ende des Jahres geboren, aber ich oute mich auch mal. Ich bin Polizistin und arbeite im Schichtdienst. Grob gesagt arbeite ich 2 1/2 Tage "durch" und hab dann 2 1/2 Tage frei. Mein Freund ist Fitnesskaufmann und es passt mit seinem Arbeitszeiten relativ gut, dass der Hund nicht mehr als 5 Stunden alleine ist. z.B. bin ich ja zwischen meiner Früh- und Nachtschicht zu Hause, während er arbeiten muss. Geplant ist dann 2 Tage Action, 2 Tage Ruhe. Kommt aber auch darauf an, was mein Freund mit dem Hund dann macht, wenn ich arbeiten bin.
 
Dabei
29 Mrz 2015
Beiträge
520
#98
Echt alles dabei :eek:

Ich bin Wirtschaftsingenieurin und arbeite als Produktmanagerin etwa 30h die Woche. 3x die Woche arbeite ich etwa von 7:00-13:00 und bin nachmittags mobil erreichbar. Einen Tag in der Woche arbeite ich von 9-18 und einen Tag arbeite ich nur mobil. Unser Hund ist ab halb 9 bis etwa halb 2 allein mit unseren zwei Katzen, ab dann bin entweder ich oder mein Mann da (arbeitet einen Nachmittag von zuhause). Unsere Tochter kommt spätestens um 15 Uhr aus der Schule und je nach Freizeitprogramm sind wir dann unterwegs oder haben Besuch...

Der Alltag klappt gut, schwierig wird es manchmal nachmittags wenn ich telefoniere oder chatte, ich gebe auch Webinare. Wenn dann jemand klingelt hab ich Spaß. Beiderseitige Dienstreisen benötigen viel Planerei, da aber mein Mann ebenfalls von zuhause arbeiten kann, kriegen wir das irgendwie immer hin. Unsere Tochter hat jetzt auch einen eigenen Schlüssel, das nimmt mir sehr viel Druck, immer auf den Punkt zuhause zu sein.
 

Ähnliche Themen


Oben