Gesundes Trockenfutter

Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#1
hallo Forumgemeinde,
da ich in ca. 2 Monaten meinen ersten Aussie bekomme, mache ich mir schon viele Gedanke über die Fütterung. Sie ist ca. 1,5-2 Jahre alt und mir wurde Hills, Purina Proplan oder Royal Canin empfohlen. In einem anderen Forum wurde mir total davon abgeraten. Jetzt kenne ich mich natürlich nicht mehr aus, was nun das Beste sein soll. Was würdet ihr für Futter empfehlen?
Bei den Katzen habe ich immer gehört, dass sie vorwiegend Nassfutter kriegen sollen, weil sie sonst durch Wassermangel Nierenprobleme bekommen können. Jedoch habe ich dann auch gehört dass Trockenfutter besser für die Zähne sei. Trifft das bei den Hunden auch zu? Also besser nur Trockenfutter? oder auch ab und zu Nassfutter wenns der Hund verträgt?
Sollte man auch die Futtersorte (nicht Marke) zwischendrin wechseln?

lg Evi
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#2
Vor der Frage stand ich auch vor ein paar Monaten.
Grundsätzliches zum TroFu/ NaFu: hat beides Vor-und Nachteile, ich füttere jeweils eine Portion am Tag, wenn ich nur TroFu füttere, dann weicheich eine Portion ein, damit Joey auf jeden Fall genug Wasser zu sichh nimmt. Die Sorte wechsel ich auch immer wieder, bzw. er bekommt die immer im Wechsel, einen Tag diese Sorte, den nächsten ne andere

Ich persönlich finde Wolfsblut am Besten, aber es gibt noch einige andere Gute. Mir war wichtig, dass mehr Fleisch drin ist als alles andere, keine unnötigen Füllstoffe, kein Getreide (verträgt meiner nicht), kein Zucker, keine Farb- und Aromastoffe
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#3
Also ich füttere meinen beiden Vet Concept. Ich hab das, weil das getreidefrei ist. Mein Merlin kriegt von Getreide sonst unheimlich Blähungen und Durchfall :( Das gibt es allerdings nicht im Laden zu kaufen, sondern nur im Onlineshop von denen. das wird allerdings innerhalb von 2 Werktagen geliefert.
Generell kriegen meine Trockenfutter, aber regelmäßig gibt es auch noch Nassfutter(auch von Vet Concept), oder mal Nudeln/Kartoffeln/Reste aus der Küche die der Hund fressen darf. Joghurt ist auch sehr beliebt bei meinen beiden :)
wenn du angst hast, dass sie durch das Trockenfutter zu wenig trinkt, kannst du über das Trockenfutter einfach Wasser geben und es etwas einweichen.
Eine Faustregel sind 100ml Flüssigkeit auf 1kg Körpergewicht. wenn sie aber nur Trockenfutter kriegt, sollte es etwas mehr sein, denke ich.

Viele andere aus dem Forum füttern auch Wolfsblut, aber damit kenne ich mich nicht so aus.
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
530
#4
Hallo liebe Evi! *wink*

Puuuh, eines der heißesten Eisen unter Hundehaltern ist bestimmt das Thema Ernährung. Eigentlich müsstest du mit der Suchfunktion schon eine Menge Einträge finden, die dir bei der Beantwortung deiner Fragen helfen können, aber ich werde trotzdem mal meinen Senf beisteuern.

Wir sind sogenannte "Teilbarfer", das heißt unser Hund Kibo bekommt eine Portion (meist morgens) rohes Futter (Fleisch, Gemüse, Obst, Milchprodukte, Eier etc.) und eine Portion (meist abends) Trockenfutter. Beim TroFu füttern wir seit wir Kibo haben nur Wolfsblut, da uns das die Züchterin damals empfohlen hat und wir von der Zusammensetzung überzeugt sind. Die Sorten wechseln wir aber immer wieder. Marken die ich dir auch noch empfehlen kann sind Arcana und eventuell Platinum (Lamm & Reis), wenn dein Kleiner es dann verträgt. Orijen und auch das neue Purizon von Zooplus klingen von der Zusammensetzung auch sehr gut, haben mir mit 40% aber einen viel zu hohen Eiweißgehalt.

Nassfutter füttere ich gar keines, da mir die wenigen Marken die da für mich in frage kämen (zb. Terra Canis, Fleischeslust) einfach viel zu teuer sind und minderwertiges NaFu kommt mir sowieso nicht ins Haus bzw in den Hund ;) Generell muss man, wie Glöckchen bereits erwähnt hat, darauf achten, dass der Fleischanteil (bei TroFu der in der Trockenmasse!) hoch ist (mind. 30%), möglichst wenig Getreide und andere billige Füllstoffe sowie kein Zucker, Farb- und Aromastoffe enthalten sind. Royal Canin sowie Proplan scheiden für mich von daher einfach aus (viel zu viel Getreide!)
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.915
#5
Wir sind auch solche "Mischer" :)
Rumo bekommt hauptsächlich Futter von "Bestes Futter", da bekommt er das Fellow / Fellow Banane / Meat balls, ich wechsel das immer ab. Zusätzlich bekommt er von allem was gekocht wird und für ihn gut ist auch noch was ab. Da ich lange auch mit Barf geliebäugelt hab und eigentlich auch schon Futterpläne und Bücher rumliegen habe, bekommt er unter der Woche auch noch ungefähr drei- viermal frisches zum fressen.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#6
Hallo,
wow ihr seid ja schnell beim antworten.=) Danke für die vielen lieben Tips.
Also barfen kommt für mich nicht in Frage. Habe zwar schon drüber nachgedacht aber ich denke nicht dass es was für mich ist. Vor allem weil ich einfach noch Anfängerin bin und nichts falsch machen will.
Also bleibt noch das Trockenfutter. Wenn man das Trockenfutter einweicht, mögen es die Hunde dann trotzdem noch? Oder verliert es an Geschmack? Wie viel Wasser gebt ihr dann ins Trockenfutter?
Kriegt man das Wolfsblut eigentlich überall? Oder nur im Onlineshop. Es wäre halt schon besser wenn ich es bei mir auch finden würde, oder zumindest in Innsbruck.
Hat die Marke Wolfsblut auch Nassfutter, wenn ich das zwischendurch mal geben möchte?
Arcana und Platinum, gibt es die relativ oft im Zoofachhandel? Ist Reis nicht auch so etwas wie Getreide? Oder ist Reis von der Regel ausgenommen?
Lg Evi
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#7
hallo,
ach ja das orijen kenne ich, das gibt es bei uns im Maxizoo. Das wurde uns wärmstens empfohlen wegen dem hohen Fleischgehalt. Aber wenn zu viel Protein ist, was kann da genau passieren. also beim Menschen sagte man mir dass es zu Osteoporose führen kann, weil Calzium irgendwie aus dem Knochen rausgezogen wird weil zu viel Protein den Körper sauer macht. oder so was in der Art. Stimmt das?
lg Evi
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#8
also mein yankee frisst das TroFu genau so gerne mit Wasser wie ohne. Merlin findet es etwas komisch, weil das TroFu dann schwimmt :D

ich gebe meistso ne Tasse ca drüber, es kommt halt darauf an, wie viel TroFu ich gebe. Also meistens schwimmt das TroFu dann etwas, aber nur ein bisschen.
reis ist von der Regel glaube ich ausgenommen, weil reis verträgt merlin gut :D
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#9
Reis verträgt Joey auch gut, nur eben andere Getreidesorten nicht
Wolfsblut bekommst du nur online, die sind aber sehr schnell mit schicken. die haben auch Nassfutter
Joey ist es egal, ob eingeweicht oder nicht. Ich mache das immer so, dass mehr Wasser als FUtter in der Schüssel ist und alsse das entweder durchweichen oder gebe es so. Wenn ich das Gefühl habe, dass Joey zu wenig trinkt, werfe ich auch manchmal Futterbrocken in den Wassernapf
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.915
#10
Ich kann dich bezüglich Barf total verstehen, ich hätte bei einer reinen Barf-fütterung auch angst dass ich was falsch mache und dann der Hund drunter leiden muss... außerdem gehts hier eh noch nicht (wo wir jetzt wohnen...:))
Ich gebe gar kein Wasser übers Trofu, das steht daneben und Rumo trinkt auch ordentlich. Ich gebe dafür aber ungefähr jeden zweiten Tag über die Morgenration noch ein bisschen Öl.. das ist gut fürs Fell, Rumo neigt zu schuppen und damit passt das dann.
Viele Hunde haben mit Getreide tatsächlich ein Problem, einfach weil sie es nicht vertragen. Reis dagegen ist in Ordnung, aber wie immer, nicht zu viel!
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#11
Hallo,
also ist das Hauptproblem bei Getreide nicht dass es nicht hochwertig wäre, sondern weil es viele einfach nicht vertragen?
Schade dass man Wolfsblut nur online bestellen kann. Ich bin da nicht so geschickt dabei und meistens schicken sie nicht so gerne ins Ausland oder es kostet einfach viel mehr. Wie viel bezahlt ihr denn für den Versand von Wolfsblut und wie viel sind Versandkosten dabei? Kommt das Futter immer heil an? Ich habe schon mal über einen Freund was über Internet bestellt und da war dann der Sack mit dem Aquariensand total zerissen und es hat ewig gedauert und am Ende hätte ich noch draufzahlen sollen weil sie für die Verpackung mehr Geld ausgegeben haben wie sie vor dem Versand gesagt haben…
Kriegt man das Platinum und Arcana im Zoofachhandel?
Lg Evi
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.915
#12
Doch Getreide ist quasi ein billiger Füllstoff, der den Hund auch "satt" macht, aber eben nicht gesund ist...
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
530
#13
Aus welchem Land kommst du denn, oder hab ich's überlesen? Wir bestellen Wolfsblut immer bei meinhund.at, das ist ein Onlineshop aus Österreich. Eine Freundin von mir bestellt immer bei futterfreund.de und ich hab noch nie was Negatives gehört - die haben auch die günstigsten Preise ;)

Was das Einweichen betrifft: Wir lassen das TroFu immer ganz einweichen. Also mit gut einem halben Liter Wasser so rund eine Stunde stehen lassen. Kibo frisst es trocken genauso gerne wie nass und ich hab bei eingeweichtem TroFu irgendwie ein besseres Gewissen was Flüssigkeitszufuhr und Verdauung betrifft.

Das Problem bei Getreide ist, dass der Verdauungstrakt des Hundes dafür gemacht ist hauptsächlich Fleisch bzw. tierische Produkte zu verdauen und deshalb mit einer Nahrung die zum größten Teil aus pflanzlichen Erzeugnissen besteht oft Schwierigkeiten hat. Noch dazu kommt, dass selten wirklich qualitativ hochwertiges Getreide verwendet wird sondern eher billiges Weizen- oder Maismehl. Mit ursprünglichem und glutenfreiem Getreide tun sich die meisten Hunde leichter (zb. Amarant, Buchweizen, Hirse, Reis, Quinoa). Mais ist zwar auch glutenfrei hat aber nicht den besten Ruf als Futtermittel für Hunde.
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#14
Wir füttern auch Wolfsblut Wild Pacific und sind super zufrieden damit.
Bitte bloß nicht Royal Canin... das steckt sehr tief im Thema "Tierversuche" mit drin :(
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#15
hallo,
okay dann werde ich das mit dem einweichen auch so machen.=) also ich komme aus Südtirol-also Italien und ich habe schon manche onlineversände angefragt bezüglich Versand nach Italien und es wurde immer abgelehnt oder zu teuer. So ein Sack Futter wiegt doch recht viel. Wie viel bezahlt ihr denn so ca. für 12-15 kg Futter mit Versand?
Ich schaue mir mal deren Website an und kann ja mal nachfragen ob sie es auch zu uns schicken würden.
Danke für den Tipp wegen Royal Canin, wir sind auch total gegen Tierversuche, kann man die bei Wolfsblut ausschließen?
Also der hohe Eiweißgehalt kann problematisch für die Nieren werden nicht? Wie viel Eiweißgehalt hat denn Wolfsblut und wie viel wären angebracht?
Lg Evi
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#16
hallo,
so jetzt habe ich mir die Wolfsblutseite angeschaut. Also mir gefällt die Seite ganz gut, jetzt bin ich auf die einzelnen Futtermittel gegangen. und bei vielen stand das Kartoffeln enthalten seien. Sollte man diese meiden, und eher eine andere Sorte nehmen? oder ist der Anteil recht gering dass es dann wieder passt. Welche dieser Sorten von Wolfsblut verfüttert ihr?
lg Evi
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
530
#17
Kartoffeln sind okay, sind eigentlich auch ein Gemüse und kein Getreide und führen nur sehr selten zu Allergien. Wir füttern eigentlich alle Sorten - Kibo liebt jede! Mirgefällt von der Zusammensetzung und vom Geruch her das Cold River, Green Valley und Range Lamb am besten.
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#18
Also wir haben das Wild Pacific und ich bin echt zufrieden. Ich wollte bzw. möchte eigentlich immer noch barfen und habe das auch probiert. Leider war ich sehr lange Vegetarier und so machte das mein Magen nicht ganz mit (Ich geb aber noch nicht auf!! :D ). Natürlich kann man Trofu nicht mit Barfen vergleichen aber ich wollt eeben das bestmöglichste Futter. Auf alle Fälle habe ich mir mit meiner Freundin (hat viel Erfahrung auf dem Gebiet und barft seit Jahren) die Inhaltsstoffe der unterschiedlichen Futtermarken angeschaut. Dabei war "Wolfsblut" eigentlich am Besten ("Bestes Futter" war glaub ich auch ganz okay). Das Wild Pacific dass ich jetzt habe, hat etwas zu viel Rohprotein (wurde mir gesagt) aber ich füttere jetzt nur dreiviertel wie normale und gebe abends stattdessen noch püriertes Gemüse/Obst und Getreide dazu - dann passt das ganz gut. Bisher ist mir bei Wolfsblut nichts mit Tierversuchen bekannt. Wolfsblut ist leider halt auch eines der teuersten Trofus.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#19
hallo,
also die Versandkosten sind nicht mal so teuer zumindest nicht von Österreich nach Deutschland, da habe ich mir schon viel mehr erwartet. jetzt frag ich mal bei meinhund.at nach ob sie mir die Versandkosten berechnen können und auch wie lange es dauern würde.
Sollte ich mir vorerst mal das Probierpaket mit insgesamt 3 Sorten zu je 2kg schicken lassen? oder gleich einen ganzen Sack? Muss mal schauen ob ich über einen Freund bestellen kann weil ich ja kein paypal habe...
@ carpediem: wenn du alle Sorten verfütterst, wie große Säcke bestellst du denn dann? Sollte ich mehrere kleine Säcke später kaufen um immer abzuwechseln, oder einfach einen Sack leer machen und dann eine neue Sorte nehmen?
lg Evi
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#20
ich würde erstmal das Probierpaket bestellen. es gibt ja immer noch Hunde, denen nicht alles schmeckt und am ende sitzt du dann auf nem 15kg Sack rum und kannst nichts damit anfangen.
und so nen 2kg Sack kann man auch einfacher nem freund geben, der das mal testen möchte oder als Leckerlie verwenden würde. Bei 15kg stell ich mir das schon schwieriger vor.
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
530
#21
Da unser Hund wirklich ALLES frisst und das auch noch mit Begeisterung habe ich immer gleich 15kg Säcke bestellt. Zusammen mit dem Rohfutter kommen wir da mit zwei Säcken eine kleine Ewigkeit aus. Zum Probieren würde ich dir aber auch erst mal die kleineren Säcke empfehlen, denn wie Schneffi sagt, wenns der Zwerg nicht will, bleibst du auf den 15kg sitzen und bei 2kg ist das nicht sooo dramatisch.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#22
hallo,
wenn im Wild pazific ein bisschen zu viel Rohprotein ist, kann man das dann auch mit dem Cold river ausgleichen, weil da ja dann wiederum wieder weniger Rohprotein drin ist. kochst du das pürierte Gemüse vorher oder einfach roh?
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#23
Eigentlich (fast) alles roh. außer z.b. brokkoli... den hab ich zuvor gekocht. haben meine beiden haben bisher alles gut vertragen und gern gegessen (fressen aber beide auch wirklich alles!! :D)
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#24
hallo,
wenn im Wild pazific ein bisschen zu viel Rohprotein ist, kann man das dann auch mit dem Cold river ausgleichen, weil da ja dann wiederum wieder weniger Rohprotein drin ist.

ich denke nicht, dass du es unbedingt mischen musst. Du kannst dann vom dem Wild Pazific einfach weniger geben. dann ist das nicht so dramatisch.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#25
hallo,
ja stimmt hundi kann ja auch nicht alles mögen. also werden wir kleinere 2 kg Packungen kaufen. Ich habe auch die Wolfsblutseite entdeckt, wieso bestellt ihr denn nicht direkt bei denen?
meinhund.at meinte dass es sehr teuer werden wird bis nach Italien das Futter zu schicken, leider. Jetzt schaue ich mal ob ich einen anderen Futterlieferanten finden würde.
welches Gemüse fütterst du denn genau? wir sind totale Gemüseesser zu Hause also wäre immer was da. Wie viel Gramm Trockenfutter gibst du und wie viel Gramm Gemüse dazu?
Jetzt frag ich mal bei futterfreund.de nach ob die es schicken können.
lg Evi
 
Dabei
19 Feb 2012
Beiträge
161
#26
Hallo,

meine bekommt Wolfsblut als Leckerlies und hier bekomme ich es auch in einem "normalen" Geschäft".
Wie das in Südtirol ausschaut, weiß ich nicht, müßtest dich dort in den Geschäften mal erkundigen.

LG mariposa
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.915
#27
Ich mach das mit dem Gemüse nur nach Gefühl, wir haben eh das Problem dass rumo schnell zu dünn wird... Bei mir bekommt er gekochte und zerkleinerte Möhren, gekochte Kartoffeln, wenns Kürbis gibt bekommt er auch was davon etc... Im barf Thread http://www.aussie.de/forum/t/2809-wichtig-alles-%FCber-barf stehen auch einige gute Tipps dazu :)
häufig gebe ich rumo auch noch Joghurt / Quark / hüttenkäse, zerkleinerten Apfel und darüber noch ein bisschen Kokosöl :):) wie gesagt, ich mach das nach Gefühl und hab hier Zuhause nur eine liste was er nicht fressen (Zwiebel, Knoblauch) darf und den vom Rest bekommt er immer mal wieder was.
und natürlich sein trofu
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#28
hallo,
okay danke für den link. Hmm nach Gefühl ist halt schwierig wenn man das noch nie gemacht hat.
Jetzt habe ich einen Futterlieferanten gefunden der nach Italien für 7 euro Versandkosten verschickt bis zu 30 Kilo. Das ist doch ein super Preis mal schauen ob dass dann auch wirklich so ist. Zumindest steht das auf ihrer Internetseite bei healthfood24.
Jetzt muss ich dann noch in die Bank ein Paypal konto einrichten, weil ohne dem kann man ja nicht mal überweisen und wenn ich dann vom Futter überzeugt bin brauch ich dann sowieso immer paypal und kann nicht immer zu einem Freund laufen bestellen.
Dann werde ich mal im barfthread was raussuchen was wichtig für mich ist.
Kennt ihr zufällig ein gutes Buch über Hundeernährung, also nichts über barfen. dann darf mein Freund mal ein bisschen drin rumstöbern.
lg Evi
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.915
#29
Du das Gefühl kommt dann!! Rumo ist auch mein erster Hund und des wird dann trotzdem gut :):)
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#30
hallo,
also ich habe die Futtersorten jetzt durchgecheckt. Kann es sein dass die Sorte Wide Plain recht gut ist? Also da stand Pferdefleisch an erster Stelle, der Proteingehalt ist nur auf 22% also nicht zu hoch und die Rohasche war mit 5,5% auch niederer als bei den anderen Sorten.
Ich könnte zwei verschiedene Probepakete nehmen, alsodas erste mit: Blue Mountain, Green Valley, Wildpazifik und das Vorteilspack mit den Sorten: Cold River, Dark Forest, Wild Duck und Wide Plain.
lg Evi
 

Ähnliche Themen


Oben