Papiere beantragen?

Dabei
6 Sep 2013
Beiträge
50
#1
Hallo Forum,

wir haben im August einen Welpen beim Züchter gekauft und haben alle nötigen Unterlagen mitbekommen, eine sehr ausführliche Mappe.

Darin war auch der Vordruck für die Beantragung der Papiere,
hat das hier jemand gemacht?

Wie kompliziert ist das?

Danke schonmal an Euch.
:)
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
891
#2
ASCA Papiere? Das ist nicht kompliziert. Am Besten fragst Du Deinen Züchter, der sollte sich damit auskennen.
 
Dabei
7 Mrz 2013
Beiträge
113
#3
Hi! Ich denke auch das dein Züchter der beste Ansprechpartner dafür ist! Ich kann dir nur sagen, wenn du dir zu viel Zeit lässt, dann wird es teuer! Nach dem 1. Geburtstag deines Hundes steigen die Gebühren für die Registrierung! Und das mit dem Schriftverkehr zum ASCA und zurück kann schon gut 4 Monate dauern! Lg
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.220
#4
Meines Erachtens sollte doch der Züchter die Papiere beantragen wenn er schon seine Welpen mit Papieren verkauft - kapier ich nicht das die Welpenkäufer vom ASCA das fast immer selbst machen müssen .:(
Meine Welpen bekommen diese Zettel ja auch immer mit ,aber die sind ja zusätzlich zu den VDH Ahnentafeln und selbst bei der Beantragung der ASCA Registrierungen leiste ich noch Hilfestellung .
 
Dabei
7 Mrz 2013
Beiträge
113
#5
Ja, du hast recht und die meisten Züchter machen das auch so! Vielleicht muss man Bedenken das dieser Antrag für die Papiere 10$+ Porto pro Welpe kostet und der Züchter nicht dazu verpflichtet ist dies zu zahlen!
Deshalb machen es sich manche einfach und unterzeichnen vor Ort und überlassen den Rest den Welpen-Käufern!
Ich glaube bis vor ein paar Jahren war es so, dass das Formular vom Züchter zugesandt werden musste! Jetzt kann das jeder selbst tun was auch den Vorteil hat das man selbst dafür sorgen kann das alles zügig geht! :)
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.220
#6
Zur Info -eine Ahnentafel meines Vereins kostet -52,50€ und da sind bei ASCA Züchtern umgerechnet 8 € zuviel ??-könnte ich ja noch verstehn wenn die Welpen dadurch billiger wären ,aber das wird wohl eher nicht der Fall sein .
 
Dabei
3 Jan 2013
Beiträge
908
#7
Ich will ja nicht kleinlich sein, aber die günstigste Registrierung (gestaffelt) liegt bei 15$ nicht bei 10 :) und geht bis 100$

Ich fülle diese Papiere gemeinsam mit den Käufern aus. Wenn alle Welpen abgeholt sind schicke ich sie zur ASCA und der Käufer bekommt dann die Papiere direkt aus Amerika zugeschickt.
Das dauerte bei den letzten 2 Würfen ca. 6 Wochen. Momentan soll es etwas länger dauern.

Und noch zur Info: Ahnentafeln/Pedigrees gedruckt kosten nochmal extra.
 
Dabei
6 Sep 2013
Beiträge
50
#8
Danke für eure Antworten, ich wollte hier keine Grundsatzdiskussion anzetteln, sorry :(

So wie ich jetzt rausgefunden habe ist der Zettel von der Züchterin soweit ausgefüllt, eine sehr nette Frau der ASCD.e.V. hilft mir dabei. Für mich ist das absolutes Neuland - Vielleicht bin ich auch einfach unbeholfen, sicher ist sicher bevor ich was falsch mache
 
Dabei
13 Feb 2013
Beiträge
437
#10
also unser züchter, züchtet auch mit asca, aber er macht die ganze registrierung... er wartet aber immer noch auf die papiere. blue ist jetzt schon 7 monate... die amis brauchen da anscheinend wirklich sehr lange....
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.220
#11
Mmh das längste was ich mal gewartet habe war 6 Wochen und die Welpenregistrierungen sind höchstens 3 Wochen unterwegs gewesen .Ich hätte da aber schon längst mal nachgefragt ,kommt ja auch vor das mal was verloren geht auf dem Postweg.
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
891
#12
Manch einer hat schon ewig auf die Papiere gewartet, da hat der "Züchter" das versprochen, es aber nicht gemacht.
Da sollte man wirklich mal nachfragen, denn sooo lange hat das meines Wissens noch nie gedauert. Vielleicht ist wirklich etwas verloren gegangen.
 
Dabei
13 Feb 2013
Beiträge
437
#14
unser züchter macht sowas nicht. er hat auch schon mal nachgefragt. sie werden schon noch kommen. ich vertraue horsti und fabian da. denn ich kann sie auch um 3 uhr morgens anrufen, wenn ich fragen habe. also sie sind wirklich tolle züchter und stehen einen beim jeder frage zur seite...
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
367
#15
bei uns hat auch die züchterin die papiere beantragt. wir hatten sie 8 wochen nachdem sie losgeschickt wurden....ging also verhältnismässig fix:D
 
Dabei
23 Dez 2007
Beiträge
342
#16
Ich habe gerade ASCA-Papiere für meine junge Hündin beantragt - ich will jetzt den Tag nicht vor dem Abend loben, aber insgesamt wird es denke ich nicht länger als 5 Wochen dauern. Adressänderung, Service Membership und Nachfrage nach Titel-Zertifikaten (weil die vorher an die falsche Adresse gingen) habe ich zusammen mit der Registrierung abgeschickt und sie kamen schon nach 3 Wochen. Zuvor hatte ich noch nachgefragt, ob meine Sachen angekommen sind und innerhalb einer Stunde sofort eine Antwort bekommen :)
 
Dabei
3 Jan 2013
Beiträge
908
#17
Scheint momentan alles etwas länger zu dauern. Registrierpapiere kamen erst nach 6 und nicht wie bisher nach ca. 3 Wochen
 
Dabei
7 Okt 2013
Beiträge
151
#19
Ab welchem Alter Papiere beantragen?

Ab wann beantragt man die Papiere denn am besten? Miley ist jetzt 3 Monate, ist das noch zu bald? Ab welchem Alter würdet ihrs denn empfehlen?
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
891
#21
Grundsätzlich würde ich sagen, wenn der Welpe von der Zeichnung her erkennbar, die Augenfarbe klar ist und man keine gravierenden Veränderungen im Aussehen mehr erwarten muss. Dann vernünftige Bilder machen und ab geht die Post.
 

Ähnliche Themen


Oben