Zuchtvereine außer ASCA - ASCD / VDH - CASD

Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
#1
Ich möchte mal ein Thread eröffnen zu dem Thema Zuchtvereine - weil sich für mich, als reine Hundehalterin die wenig bis keine Ahnung von Zucht hat - so manche Fragen auftun.

Für mich kam nur ein Welpen in Frage von den beiden oben genannten Zuchtvereine, da ich davon ausgehen konnte das diese nicht dubios sind und viele Dinge nach meinen Wertvorstellungen handhaben. (auch wenn ich da so manches Thema sehr kritisch sehe)

Ich frage mich was hat es mit den vielen Zuchtvereinen auf sich, die momentan aus dem Boden spriesen. So ist mir zB heute dieser Verein http://www.uci-ddhc.de untergekommen.
Für mich - zugegeben Laie - sieht das wenig Vertrauenserweckend aus. Von daher würde ich gerne von erfahrenen Aussie Leuten aufgeklärt werden, was damit auf sich hat (nicht der Verein im speziellen, es geht mir allgemein um die Thematik, der Verein dient nur als Verdeutlichung meiner Frage.)

Konkret würde mich interessieren:

Wie kann man eigentlich einen Zuchtverein / - verband gründen, gibt es dazu Beschränkungen oder reicht eine normale Vereinsbildung? Gibt es Unterschiede in der Bezeichnung ob es ein Verband, ein Verein etc. ist.
(also so wie zB ein 100% Fruchtsaft nur so bezeichnet werden darf, mit 10% nur mehr als Nektar)

Was steckt hinter den Neugründungen? (öfters lese ich eine bewusste Abkehr vom VDH - was ich in dem ein oder anderen Fall verstehen kann, mir allerdings schwer tue wenn so ein kleiner Verein zig verschiedene Hunderassen betreut.)

Was sind eure Erfahrungen, Meinungen dazu? (Bitte dabei die sachliche Argumentation beachten, welche auf Tatsachen beruhen sollte.)
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.587
#2
Oh Gott ... Da habe ich einfach gaaar keine Ahnung ...
Interessiert mich allerdings auch!
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.218
#3
Also Vereinsgründung auch eines Zuchtvereins findet unter den gleichen Regeln statt ,wie jeder andere Verein .
"ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt" das paßt mit Sicherheit auf ganz viele dieser dubiosen Klein und Kleinstzuchtvereine .
Da gehören Uci und EKu ja schon zu den Großen .
Wer sich als Aussiezüchter oder langjähriger Besitzer der sich mit der Materie auskennt ,so eine Veranstaltung antut ,weiß schnell wie der Hase läuft .
Jeder Hund und sei er noch so fehlerhaft bekommt seine Zuchtzulassung .ich hab hier in der Nähe ja auch eine Veranstaltung in Castrop und ich versuche ab und an auch mal hinzugehen ,nur um zu schauen ob sich an den Praktiken mal was ändert .
Ich kenne eine " Züchterin" die hat sich mit 2 oder 3 anderen ihrer Art mal zusammengetan und einen Verein gegründet der hieß IMASC oder so .Mittlerweile ist sie wohl ganz auf ASCA eingestiegen .Aber zumindest so konnte man sich schon mal ein Ped und eigene Ahnentafeln zusammenstricken .
Ist ein ganz schöner Dschungel das ganze .
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
#4
Danke für die Info - das gibt mir ja schon mal ein bißchen ein Einblick :)

Leider hab ich mir das eh so ungefähr vorgestellt. Es gibt ja auch noch so Vereine die so quasi als Ad-On zum VDH sind - also zB sowas http://www.kzgeurasier.de/ Also die Züchter sind beim VDH, doch zusätzlich züchten die auch noch nach dem Werten des Vereins. Sowas finde ich ja eine interessante Variante.

Ich finde es aber für einen "Konsumenten" echt schwierig - weil was heißt es dann irgendwann noch das ein Hund Papiere hat. Es ist schon schwer genug manchen Leute zu erklären warum es so wichtig ist dass man zu einem Züchter geht, wenn man dann noch ankommt das Papiere nicht Papiere sind...

Natürlich sollte man sich informieren, doch ich finde es sollte da auch mehr Reglementierungen für Zuchtvereine geben.
 
Dabei
23 Dez 2007
Beiträge
342
#5
Ich kenne eine " Züchterin" die hat sich mit 2 oder 3 anderen ihrer Art mal zusammengetan und einen Verein gegründet der hieß IMASC oder so .Mittlerweile ist sie wohl ganz auf ASCA eingestiegen .Aber zumindest so konnte man sich schon mal ein Ped und eigene Ahnentafeln zusammenstricken .
Ist ein ganz schöner Dschungel das ganze .
Hihi, wenn wir die selbe Dame meinen, dann war das glaube ich der ICAS :D Ich erinnere mich dunkel, man hatte wohl keine ASCA Papiere für einen Hund und hat dann aus der Not eine Tugend gemacht und einfach einen eigenen Verein gegründet.
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.218
#6
Hihi, wenn wir die selbe Dame meinen, dann war das glaube ich der ICAS :D Ich erinnere mich dunkel, man hatte wohl keine ASCA Papiere für einen Hund und hat dann aus der Not eine Tugend gemacht und einfach einen eigenen Verein gegründet.
stimmt Johanna -du kennst sie ja auch noch :cool: Ok hatte den Namen nicht mehr so richtig in Erinnerung ,alles schon etwas länger her .
 
Dabei
24 Jan 2008
Beiträge
1.218
#7
Die ASHZG strebt ja zur Zeit auch die Aufnahme in den VDH an -also gibts ja im Prinzip noch mindestens eine Alternative .Wobei ich diese verschiedenen Wald und Wiesenvereine ,wo es eine Zuchtordnung für alle Rassen gibt und nix Rassespezifisches ,überhaupt nicht als Alternative ansehe .In jedem dieser Minivereine gibts nur eine Hand voll Züchter jeder Rasse und die meisten dieser Zuchthunde entsprechen in keinster Weise dem Rassestandard .
Wenn man sich mal so eine Zuchtzulassungsprüfung ansieht und hört ,dann stehen einem die Haare zu Berge .
Nichts desto trotz finde ich die Veranstaltungen zum üben gar nicht so schlecht ,aber man sollte auf den Richterbericht nicht allzuviel geben.
 
Dabei
10 Okt 2013
Beiträge
4
#8
Leider ist die Zuchtvereinslandschaft wirklich ziemlich unübersichtlich, grade für Neueinsteiger. Wir haben unsere Anny mit Papieren vom IDRZ gekauft, blöderweise. Denn wie ich feststellen durfte sind Papiere eben wirklich nicht Papiere und auf Nachfrage bei den größeren Verbänden wurde mir dann nur die Sportregistierung angeboten. Also so, dass mein Aussiemädchen, dann eben keinen Abstammungsnachweis mehr hat. Ihre Eltern sind beide ASCA-registriert (gewesen - die Mama hat nun Papiere eben dieses Verbandes), aber meine ist durch die Eintragung im IDRZ scheinbar Aussie 2.Güte. Gibt es da eine Möglichkeit, später in einem anderen Verband zu züchten, natürlich bisher theoretisch - wenn Gesundheit und der Rest stimmt - oder wäre die einzige Möglichkeit in diesem Kleinstverein zu bleiben?
 

Ähnliche Themen


Oben