Floh- und Zeckenschutz

Dabei
1 Dez 2011
Beiträge
644
#31
Da haette sich schon was veraendert, denke ich. Ich wuerde ihn nicht ab machen an deiner Stelle.
 
Dabei
1 Dez 2011
Beiträge
644
#33
Dann mach doch jetzt keinen Hickhack xD Du pumpst deinen Hund da doch grade nicht mit Chemie oder so voll, sodass du ihm Schaden zufuegst (wobei das Ansichtssache ist). Wenn dein Hund sich in dem letzten halben Jahr nicht veraendert hat vom Wesen her, dann wird der Clip ihm nicht geschadet haben und wird es auch in der Zukunft nicht.
 
Dabei
14 Dez 2011
Beiträge
96
#34
Teeloeffel, Flocken, Tabletten...? Wovon denn? Oo
Ich bin verwirrt. Kokosflocken? Was fuer Tabletten? Ich dachte es geht um Kokosoel. Bitte klaer mich mal auf, Lunasfrauchen :)
Also. Die ersten drei Wochen sollte man neben den Kokosflocken die ins Futter kommen zusätzlich noch den Hund mit Kokosöl einreiben weils ne Weile dauert bis die Laurinsäure wirkt. Kokosöl gibts im Reformhaus und nicht typisch flüssig sondern fest und im Glas (wird aber unter Wärme sofort flüssig wenn mans in die Hand nimmt). Nach den drei Wochen gibts nur noch die Flocken ins Futter und ab und an nen Teelöffel Kokosöl ins Futter. Das wars.
 
Dabei
8 Dez 2010
Beiträge
82
#35
Also hätte man doch eigentlich jetzt noch gute Chancen mit dem "Kokosschutz" zu beginnen? Und es sind die normalen Kokosflocken mit denen man auch plätzchen backen kann? Und davon dann auch einen teelöffel? Das scheint ja eine tolle Sache zu sein. Und wie oft genau ist ab und an?
Entschuldige die vielen Fragen, aber ich bin dabei wohl ein bischen blond :) Ach noch ne Frage: Wie bekomme ich die Kokosflocken in meine Katze????
 
Dabei
14 Dez 2011
Beiträge
96
#36
Kein Thema, ich antworte gerne. Ich nehme immer die Kokosflocken aus dem Lidl weil die meisten anderen Zucker enthalten und das sollten sie möglichst nicht. Kokosöl ins Futter gibt es anstatt der Flocken 1-2x die Woche in die BARF-Mahlzeit.
Bei der Katze würde ich einfach versuchen die unters Futter zu mischen. Da reicht ja dann weniger an Menge, ein halber Teelöffel oder so.
 
Dabei
13 Okt 2011
Beiträge
582
#37
Kokosöl benutzen wir auch schon seit vielen Jahren, ist gut gegen Würmer da der Verdauungstrackt dadurch unatraktiv wird. Gegen Zecken und Parasiten bekommen unsere Hunde schon seit vielen Jahren Knoblauch in geringen Mengen. Seit wir das machen, hatte keiner unserer Hunde jemals wieder einen Zeckenbiss. Sie sind manchmal Orientierungslos über den Hund gekrabbelt, mehr aber nicht. Was auch gut sein soll, ist Teebaumöl oder Rosmarin womit man den Hund einsprühen soll.

Von den Scalibor-Halsbändern hatte einer unserer vorigen Hunde, Fellausfall am Hals bekommen, seitdem nehmen wir davon lieber Abstand...
 
Dabei
20 Feb 2012
Beiträge
3
#39
Schon mehrere Sachen ausprobiert....

Hallo, wir haben immer sehr viele Zecken. Erstmal hatten wir ein biologisches Mittel aus der Apotheke, dann das Skalipor-Halsband, jetzt nehmen wir Frontline. Ich weiß, das ist wirklich eine Chemiekeule. Aber ich bin da auch ein bischen egoistisch, da mein Mann schon zweimal an Borreliose erkrankt war. Wie gesagt, das hilft bei uns am sichersten. Ich hasse diese Zecken, die braucht kein Mensch, völlig nutzlos diese Viecher !:mad:
 
Dabei
28 Sep 2011
Beiträge
20
Alter
34
#40
Den Tipp mit den Kokosflocken und Öl find ich super! Das kannte ich bisher noch gar nicht! Ich habe bei unserer Mischlingshündin bisher immer Frontline verwendet. Nun werde ich aber mal bei unseren Beiden die Kokosvariante probieren.
 
Dabei
14 Dez 2011
Beiträge
96
#41
Ein Teelöffel pro Tag reicht vollkommen aus. Bei uns gibts die einfach unter die Barfmahlzeit. Bei einem Welpen würd ich was weniger geben.
Frontline hat bei uns leider überhaupt nicht geholfen!
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.332
#42
@Schnuppe
Also wenn nach über einem halben Jahr keine Veränderungen auftraten, dann wohl jetzt auch nicht!!!! Wenn der Clip funktioniert, ist doch SUPER!
Ich hab es halt recht schnell erfahren, ich glaube nach drei Wochen .. und da mein Freund eh skeptisch war, haben wir ihn eben abgemacht.
Wollte es nur mal angemerkt haben, FALLS es bei noch jemandem auftritt - wäre ja interessant zu wissen. ;)
 
Dabei
25 Feb 2012
Beiträge
31
#43
Nachdem wir bei unserem 1. Hund mal ne Flohinvasion hatten, gebe ich so ca. 2mal in der Woche ne viertel Zehe Knoblauch ins Futter - wir hatten nie mehr nen Floh und Würmer auch nicht..............
Zecken hatten wir hier zum Glück noch nicht.............
 
Dabei
27 Mrz 2012
Beiträge
157
Alter
38
#44
Hallo,


Uns wurde empfohlen auch auf biologische Art etwas zu nehmen, da ist Kokos drin, schaut aus wie eine haarcreme...

Wie oft kann man das denn nehmen? Denn sie kratzt sich schon sehr oft.
 
Dabei
13 Okt 2011
Beiträge
582
#45
Macundmad: Was ist das denn genau? Ihr könnt auch reines Kokosöl nehmen und sie damit einreiben. Gibt es z.B. bei Lunderland zu kaufen. Benutze ich auch :)
 
Dabei
1 Dez 2011
Beiträge
644
#50
Morgen kommt mein Scallibor an :)
Bin ja mal gespannt, bisher hatten wir nur eine Zecke (ohne Schutz).
 
Dabei
14 Dez 2011
Beiträge
96
#51
Das Öl hab ich nur zwei Wochen äußerlich aufgetragen da Luna immer mehr aussah wie ne Speckschwarte. Wenn man parallel die Kokosflocken gibt kann man recht schnell auf das Öl im Pelz verzichten, ich gebs dann lieber ins Futter. Meins war übrigens aus dem Reformhaus.
 
Dabei
6 Feb 2012
Beiträge
791
#54
Arina bekommt auch Kokosöl ins Fressen; sie liebt es und die Zecken finden irgendwie nichts mehr zum andocken... Wir bringen zwar jeden Tag Zecken mit (hier sind die Wälder voll davon) aber die Zecken laufen dann wie blöd auf dem Fell rum und ich kann sie problemlos abpflücken. Seit wir Kokosöl füttern, haben wir keine Zecke mehr angedockt gefunden...
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
801
#55
ich brauche pro Jahr 3 Ampullen Exspot. Im Winter kommt nix drauf, im Sommer so wenig wie möglich.
Es wirkt gut (KEINE Zecke, und das pro Ampulle über 2 Monate) und naja, ich brauch halt nicht viel davon. Frontline hilft überhaupt nicht bei uns.
Schade, dass es so eine Chemiekeule ist, aber bei Zecken hört für mich da echt der Spaß auf.
 
Dabei
1 Dez 2011
Beiträge
644
#56
Unsere Hundetrainerin hat gesagt, dass Frontline gegen Zecken nicht mehr wirkt, seit sie einen gewissen Inhaltsstoff weg gelassen haben. Desweiteren sollen sich viele Zeckenarten an Frontleion "gewoehnt" haben und sozusagen immun sein.
 

Katja85

Katjas Heartbreaker :-)
Dabei
31 Jan 2012
Beiträge
1.974
Alter
36
#57
Hallo ihr lieben,

also wir haben auch schon alles möglich an Flo- und Zeckenschutzmitteln probiert, aber so RICHTIG GANZ ohne Zecken war Rusty nie.

Jetzt war ich vor kurzem eh wieder beim Tierarzt und habe ihn mal um Rat gebeten und er hat mir auch Scalibor empfohlen, Rusty hat es jetzt seit genau einer Woche um und ich hab bisher keine Zecke gefunden. Für Spicy werde ich wohl auch so ein Ding kaufen. :) Weiß jemand wo man das sonst noch her bekommt, außer Tierarzt?

LG
Katja
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.332
#59
Habe eben nochmal mit unserem Tierarzt gesprochen, wegen der Borreliose-Gefahr. Er meint, dass ja (hauptsächlich) fünf Krankheiten übertragen werden können von Zecken und er eine Borreliose-Impfung nur sinnvoll findet, wenn der Hund tatsächlich VIELE Zecken mit nach Hause bringt. Das hat mich nochmal beruhigt, weil Loki ja wirklich nicht viele Zecken letzten Sommer hatte. Bin mal gespannt, wie's dieses Jahr wird. Ich glaube, unser Knoblauch regelmäßig hilft schon ganz gut ... Und sobald's richtig warm wird bekommt Loki auch vor jedem Spaziergang das CD Vet-Spray drauf - auch wenn er's hasst!
 
Dabei
13 Okt 2011
Beiträge
582
#60
Die Borreliose Impfung habe ich nach Absprache mit dem TA von Anfang an weggelassen, da er selbst auch kein Befürworter dieser Impfung ist. Das Risiko is so gering überhaupt mit Borrelien infiziert zu werden, da i.d.R. sowieso Antikörper gebildet werden, die die Hunde quasi immun machen. Kommt beim Hund noch seltener vor als beim Menschen und auch wenn Hunde dagegen geimpft wurden, können sie trotzdem Borrelien bekommen, da es verschiedene Stämme gibt.

Hier ein informativer Link :)
http://www.r-m-l.de/faq/borrel.html
 

Ähnliche Themen


Oben