Für welche Art Hund ist Obedience geeignet?

Dabei
26 Jun 2012
Beiträge
200
#31
FBH (Familien Begleithundeprüfung) ist die niedliche Form der BH - hier ist alles nicht ganz so streng bzw. die Anforderungen sind deutlich niedriger. Die Prüfung kann auch schon mit 13 Monaten (frühestens..) abgelegt werden.
Ich denke auch, dass ein gewisser Grundgehorsam schon vorhanden sein sollte für Agi. Im jetzigen Zustand hätte ich auch echt Bedenken, dass er dadurch zu sehr hoch gepusht wird.... Deshalb arbeiten wir jetzt lieber weiter an Ruhe und Konzentration.
Aber nochmal zu meiner Frage, kann man sagen, dass es bestimmte Linien gibt, die besonders viel Talent für OBI haben? Oder liegt das Mehr in der Hand des Besitzers?
 
Dabei
29 Apr 2012
Beiträge
944
#33
@ Blossi: das wär mir auch zu gefährlich mit dem Hochpushen. Aber dein Balou ist ja auch noch jung. Manchen Rüden fällt es von Anfang an leichter sich zu konzentrieren, bei anderen ist es hormonbedingt schwerer. Sind eben nicht anders als Teenager ;)

Ich denke schon, daß es Linien gibt, bei denen es leichter ist, zu arbeiten. Aber speziell für Obi talentierte Linien glaub ich jetzt eher nicht. Das ist eher Besitzer abhängig.
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#37
@ Undine: ich hab mir Videos davon angeschaut und für mich fehlt da einfach der"Kick" ;) Irgendwie fehlt da was, wenn man FCI und UK-Obedience macht ;)
hm versteh ich nicht - wobei hast du denn im Obi den "Kick"? UK-Obi kenne ich nicht ist das viel anders als das FCI Obi?
Also ich will dich hier nicht überreden oder so - bin einfach nur neugierig, weil inzwischen sehr viele aus dem Obi auch Rally machen und das toll finden bin ich einfach nur überrascht das du das so siehst. (und natürlich neugierig ;) )
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#38
Man kann Agi auch machen ohne den Hund hochzupushen - das kommt einfach nur aufs richitge Training an. Ich weiß das aber leider in den meisten Vereinen sehr viel Wert auf Geschwindigkeit gelegt wird und das ist sehr Kontraproduktiv für ein ruhiges konzentriertes Arbeiten.
 
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
509
#39
Aber nochmal zu meiner Frage, kann man sagen, dass es bestimmte Linien gibt, die besonders viel Talent für OBI haben? Oder liegt das Mehr in der Hand des Besitzers?
Meinst Du jetzt Linien oder Rassen? Falls Du Rassen meinst, kann ich sagen, gibt es schon Unterschiede. Mit meinem Aussie bin ich letzten Monat in die Anfängergruppe eingestiegen, und alles was wir dort lernen, versuche ich zu Hause mit meinen Beagles. Nicht das sie weniger Lust zeigen, aber es ist anders. Sie können nicht so schnell umsetzen, ich kann die Hilfen viel später abbauen. Sie haben zwar ein schönes Gangbild bei der Fußarbeit, aber es sieht bei weitem nicht so filigran aus wie bei Ray. ich habe ehrlich gesagt auch noch nie einen Beagle auf Obi-Turniere gesehen. Aber dafür öfters beim Agi.
 
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
509
#40
Man kann Agi auch machen ohne den Hund hochzupushen - das kommt einfach nur aufs richitge Training an. Ich weiß das aber leider in den meisten Vereinen sehr viel Wert auf Geschwindigkeit gelegt wird und das ist sehr Kontraproduktiv für ein ruhiges konzentriertes Arbeiten.
Wie wahr! Die Schnelligkeit kommt später von selbst!
 
Dabei
29 Apr 2012
Beiträge
944
#41
@ Undine: einen großen Unterschied gibt es nicht. Mir liegt eben die Genauigkeit. Und was ich bis jetzt von Rally gesehen hab, ist mir persönlich einfach zu lasch. Da gibt es für den Hund zu viele Hilfen
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#42
@ Undine: einen großen Unterschied gibt es nicht. Mir liegt eben die Genauigkeit. Und was ich bis jetzt von Rally gesehen hab, ist mir persönlich einfach zu lasch. Da gibt es für den Hund zu viele Hilfen
Ah OK - jetzt versteh ich dich :)
Ja das stimmt man kann/darf sehr viele Hilfen geben - muß es aber nicht, es gibt halt nur keinen Punktabzug dafür.
Ist halt das "Obi" für die "Laschies" so wie mich :cool:
 
Dabei
29 Apr 2012
Beiträge
944
#43
nee, das nicht. Bei uns im Saarland wird das auch immer mehr kommen, denk ich. Und es wird bestimmt viele geben, die das machen und das ist auch gut so :)
 
Dabei
20 Feb 2011
Beiträge
1.210
Alter
31
#44
Rally finde ich perfekt für den Anfang, eben durch diese viele Hilfen. So kann der Junghund Erfahrung sammeln. Außerdem musst du ja die Hilfen nicht geben ;)
Wir haben auch mit Obedience angefangen weil Peach sich schlecht konzentriert hat und Agility für sie einfach nicht das richtige war. Dann sind wir da hängen geblieben :D
 
Dabei
29 Apr 2012
Beiträge
944
#46
@ Kathi: SEHR schöne Arbeit. Aber trotzdem ist es nicht meins ;) DAs was ich bis jetzt so gesehen hab, geht mit vielen Hilfen einher und das find ich eben schade. Bei der ASCA scheint es zumindest "ernster" genommen zu werden. Hier bei uns wird es propagiert als Sport für Leute, denen Obedience zu pingelig und zu genau ist. Und das mag ich eben nicht.
 
Dabei
20 Feb 2011
Beiträge
1.210
Alter
31
#47
Also ich finde ASCA strenger als FCI Obe...da wird eine Übung mit 0 direkt NB...schon fies. und das bei den Preisen. Für das Geld kann ich 2-3x in FCI starten.
 
Dabei
26 Jun 2012
Beiträge
200
#48
@ Kathi: Hui, ich finde das Video auch toll - klasse Leistung :eek:! Ich hoffe, dass ich das auch mal irgendwann so hinbekomme *neid*
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#49
Also ich finde ASCA strenger als FCI Obe...da wird eine Übung mit 0 direkt NB...schon fies. und das bei den Preisen. Für das Geld kann ich 2-3x in FCI starten.
Das stimmt so nicht - nur wenn man die Übung nicht versucht hat gibts ein NB bzw. NQ - ich habe leider öfter einen Nuller dabei gehabt.... in dieser blöden Honor Station :(
Das war übriegens ein sehr schöner Lauf und ich weiß auch warum ich ihn nicht gesehen habe :D weil ich nämlich mit meinem Hund in der Honor Station stand und nur auf meinen Hund geschaut habe :D

Ja das ASCA Rally ist etwas "strenger" aber trotzdem längst nicht so wie Obi.
 
Dabei
20 Feb 2011
Beiträge
1.210
Alter
31
#50
Undine als Drover hatte am WE ja open start und da hat er beim apportieren über Hürde leider die Hürde auf dem Rückweg nicht genommen. Also NQ.
In FCI wären es 0 Punkte..aber! man könnte trotzdem mit anderen Übungen ein gutes Ergebniss haben. In ASCA bist du damit direkt raus. Und für 35€ Startgeld ist es schon fies...
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#51
Kathi das ist aber auch Obi, da stimmt das - beim Rally ist das nicht so. Hab ich wohl mal wieder nicht richtig gelesen.....
 
Dabei
1 Jan 2013
Beiträge
215
#53
kommt vor :) in Rally darf man doch 3x probieren oder nicht?
naja aber dann sind die Punkte auch weg
die Honor Station (wo es mir passiert ist) ist ja das sitzen oder stehen neben oder vor dem Besitzer während ein anderer Hund läuft und das kann man leider nicht noch mal probieren ;) wenn der Hund sich hinlegt beim Sitz oder aufsteht beim Platz dann sind die Punkte weg.......
 

Ähnliche Themen


Oben