Hüteerlebnisse

Starbucks

CountryStyle
Dabei
27 Jan 2010
Beiträge
338
Alter
31
#61
im prinzip braucht man jeodch nicht soo viele kommandos, das meiste wird durch balance erledigt. es sei denn man will dena bsoluten obedience junkie den man mit hilfe der fernsteuerung millimetergenau kommandieren kann.
dies wird jedoch dem natürlichen instink des hundes nicht gerecht. der aussie ist ein team arbeiter und möchte mit seinem menschen im team zusammenarbeiten.
im Grund will ich einen Hund der ein Zwischen Ding ist.

Wenn es das Alltägliche braucht, soll Sie instinktmässig arbeiten, wenn ich aber will das sie mir zu hören soll, soll sie das auch machen.
Es ist ein ständiges geben und nehmen, wie es ja bei einem Team sein soll.
Bis jetzt laufen wir mit diesen Weg recht gut und sie nimmt es gut an.

Im Grunde hilft einen ja der gute Instinkt ja auch ;) die Kommandos schnell zu verfestigen.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#62
Sehr cool was es da alles für Kommandos gibt. Arbeitet ihr auch mit so einer Pfeife. Es war mal eine Doku übers hüten und da hat einer statt den Kommandos eine Pfeife genutzt. Und ich war mal in Irland bei ein paar Bordern die auch durch Pfeifentöne beim Hüten gelenkt wurden.
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
911
#63
Ich moechte das auch so wie Steffi haben. :D Also irgendwann mal. ;)
Instinktarbeit haben wir die ganze Zeit jetzt gemacht und jetzt kommt halt langsam der Gehorsam noch dazu.
Eigentich unterstuetzt ja das eine das andere.

LG
 
Dabei
23 Dez 2012
Beiträge
130
#64
es ist eins chmaler grad zwischen teamarbeit, gehorsam und kadavergehorsam....man kann immer nur hoffen das man ihn ohne absturz gut entlang geht....
 

Starbucks

CountryStyle
Dabei
27 Jan 2010
Beiträge
338
Alter
31
#65
Sehr cool was es da alles für Kommandos gibt. Arbeitet ihr auch mit so einer Pfeife. Es war mal eine Doku übers hüten und da hat einer statt den Kommandos eine Pfeife genutzt. Und ich war mal in Irland bei ein paar Bordern die auch durch Pfeifentöne beim Hüten gelenkt wurden.
Ich kämpfe noch mit der Pfeife ansich.. sonst hätte ich sie schon im Einsatz.
Wenn die Kommandos mit dem Wort sitzen, kann man mit dem Pfeifen anfangen.

Und ja Hanny das ist wahr. Man muss sich immer selbst am Riemen reißen nicht alles einfordern so wollen.
 
Dabei
23 Dez 2012
Beiträge
130
#66
I
Wenn die Kommandos mit dem Wort sitzen, kann man mit dem Pfeifen anfangen.
man kann auch einfach anstelle das wort zum verhalten dazuzufügen, den pfiff dazufügen, wenn man denn pfeife kann.ist net so einfach und auch ich gehöre da eher zu den weniger begabten.
der vorteil der pfeife ist dass sie sehr weit dringt und man keine emotionen herüber bringt, sonderne infach nur den befehl. das hat was....
 

Starbucks

CountryStyle
Dabei
27 Jan 2010
Beiträge
338
Alter
31
#67
man kann auch einfach anstelle das wort zum verhalten dazuzufügen, den pfiff dazufügen, wenn man denn pfeife kann.ist net so einfach und auch ich gehöre da eher zu den weniger begabten.
der vorteil der pfeife ist dass sie sehr weit dringt und man keine emotionen herüber bringt, sonderne infach nur den befehl. das hat was....
jupp das stimmt.
Ich schwiebe es immer weiter hinter... vorallem sollten sie einfach sitzen, und nicht immer anders klingen, bevor man sie anwendet.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#68
Ich meinte ja eigentlich nicht mit dem Mund pfeifen, sondern so eine gekaufte Pfeife. Habe nur noch nirgends so eine gefunden. In der Doku hatte der Mann eine Pfeife, die 3 verschiedene (oder warens mehr?) Töne machen konnte, je nach dem wo man reingeblasen hat. Fand ich sehr interessant.
 

Starbucks

CountryStyle
Dabei
27 Jan 2010
Beiträge
338
Alter
31
#69
Ich meinte ja eigentlich nicht mit dem Mund pfeifen, sondern so eine gekaufte Pfeife. Habe nur noch nirgends so eine gefunden. In der Doku hatte der Mann eine Pfeife, die 3 verschiedene (oder warens mehr?) Töne machen konnte, je nach dem wo man reingeblasen hat. Fand ich sehr interessant.
mit dem Mund pfeifen kann ich wunderbar ;) auch die richtigen Töne treffen, mit der Pfeife bekomme ich das nicht hin.

hier gibt es ganz ganz viele
http://www.der-bordershop.de/index.php?cPath=75
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.937
#70
Hüteerlebnisse, da hätten wir sie wieder! :rolleyes: Wir waren gestern auf dem Hüteworkshop bei Dunja u. zum ersten Mal sollten wir ein- u. auspferchen (momentan haben wir noch keinen eigenen Pferch, ist aber im Bau).
Ich war mal wieder baff, wie die "Automatik greift". Rein in den Pferch Schafe gelassen raus, draußen von alleine am Tor gehalten u. beim Einpferchen das gleich! ;)
Braves Böhnchen!
 
Dabei
23 Dez 2012
Beiträge
130
#71
zum thema pferch kann ich auch etwas beitragen ;)

gestern startete der lämmerverkauf dieses jahrgangs.

der erste kunde kam etwas früh daher, die schafe standen noch auf der wiese. lasse sie gerade einen seitenstreifen abfressen, da ist kein platz für outruns. also das starkind außen herum geschickt, oben derweil aufgemacht, star krabbelt hinter den schafen durch den zaun und bringt sie mir nach auf die andere wiese zu den pferchen.

ich öffne den ersten pferch, um die nicht verkäuflichen schafe hereinlaufen zu lassen. als der pferch voll ist, öffne ich den zweiten. nun ist es nicht mehr so einfach, die verkaufsschafe draußen zu halten, sie wollen alle in den pferch. aber wies der zufall will, stehen die in frage kommenden hinten in der gruppe und ohne irgendwelche herumgeeiere schickt star die unverkäuflichen in den pferch, und läßt die anderen draußen.

da war ich doch sehr stolz auf mein hündli.
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
911
#73
Gestern war wieder Hueten. Wir tasten uns nun langsam an neue andere Dinge heran. Bei June stand gestern das erste Mal der Anfang eines Outruns auf dem Plan. Vielen Aussies ist der ja nun nicht unbedingt in die Wiege gelegt worden und da die meisten Aussies ja gerne zu dicht dran sind, ist auch der mit etwas Arbeit verbunden. Auf der Go by seite, klappt es schon recht gut, ich kann mit Druck noch etwas mehr Abstand einfordern und sie laeuft brav fluessig bis an den Balancepunkt hinter den Schafen und legt sich brav ins Down. Das dann gerade anlaufen, klappt noch nicht so ganz.
Auf der Away seite harkt es irgendwie noch. Sie bietet immer die Go by seite an, gestern bin ich dann einmal richtig ungehalten geworden und habe sie mit Nachdruck auf die Away seite geschickt, das ging dann auch, aber da muessen wir noch etwas dran arbeiten.
Der Abstand ist mir auch immer noch zu gering, aber fuer die ersten Outrunversuche ist es durchaus ok.

Flanken laufen und Nachtreiben sitzt mittlerweile echt richtig gut und da klappen auch beide Seiten fluessig und ohne viel Stress. Away genauso wie Go by.
In der naechsten Zeit werden wir nun immer mehr von der reinen Instinktarbeit zu anderen Aufgaben uebergehen. (Wobei ohne Instinkt hueten natuerlich nicht geht ;) ) Mit June vor allem der Outrun steht auf dem Plan, dass intensivieren der Kommandos und das Walk up.
Mit dem Wegtreiben lassen wir uns noch etwas Zeit, das faellt ihr im Moment noch recht schwer. Sie ist der Flankenlaeufer und sieht darin ihre Passion. ;)
Gerade Strecken auf die Schafe zu, ist schon schwierig fuer sie, und leuchtet ihr im Moment gar nicht ein. :D

LG
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
186
Alter
36
#74
Es ist immer faszinierend zu sehen, wie sie sich verändern und entwickeln, unsere "Jungspünde" :)

bei der Lee kommt inzwischen die Frage auf, ob ihr das gerade Anlaufen und Wegtreiben nicht sogar etwas mehr liegen könnte. Sie läuft ja nicht um des Laufens Willen, also sie ist nicht sooooo der Flankentyp. Sie ist lieber dicht hinten dran am Geschehen *lach*, wobei ich sie mittlerweile schon besser auf Abstand bekomme. also bei uns auch ein Fortschritt zu verzeichnen. Natürlich müssen wir auch an der Distanz arbeiten und mal einen kleinen Outrun probieren... Ich finds spannend zu sehen, dass nicht jeder Hütehund gleich ist, dass sie ihre Stärken und Schwächen haben, und dann kommt natürlich dazu, dass man aus allem möglichst das Maximum rausholen möchte. Für uns als Anfänger-Handler natürlich auch nicht so leicht, erstmal muss der Trainer aus UNS das Maximum rausholen ;)

hier mal ein paar Fotos von June in Aktion. Von Lee gibt es leider diesmal keine (kein Fotograf in Reichweite gewesen :D).



 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
911
#75
Oh mein kleines suesses Huetitueti!!! :D Die Bilder sind soooo toll Jenny!! Beim naechsten Mal mache ich welche von Lee und dir, versprochen.
Freitag sind wir dann wieder dran. Ich freue mich jetzt schon!!!

LG
 

Starbucks

CountryStyle
Dabei
27 Jan 2010
Beiträge
338
Alter
31
#76
Beim nächsten mal sind wir ja wieder zusammen dort, dann gibt es von Lee sicher Bilder, ich will auch gern wieder ein Video machen.

Julia ich finde das auch immer toll, wenn einen der Hund doch sooo postiv überrascht.

Mir juckt es zzt TOTAL in den Fingern den Farmtrial im Oktober zu melden... zzt läuft es mit Raley so super und ich kann mich eigentlich zu 100% auf sie verlassen..
aber es wird Zeitlich einfach nicht hinhauen... muss es doch bis nächstes Jahr warten *lach*

achja Ps.. ich habe die Pfeife wieder rausgepackt und übe zzt täglich beim Autofahren.. und es wird..
Walk Up, Away, Down kann ich schon fast super
Go By muss ich mir nur noch überlegen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.937
#77
Jep, bei mir hängt die Pfeife auch im Auto... wobei ich sagen muss, das ich schon mit dem "normalen" Pfeifen mehr als mäßig begabt bin. Daher bin ich schon sehr überrascht, das ich auf der Hütepfeife den Pfiff "Sterbendes Kaninchen" verdammt naturgetreu wiedergeben kann!;)

Momentan hüten wir jeden Tag 15-20 Min. Durch den Chihuahua sind meine Schafe etwas sehr flüchtig geworden u. da hilft momentan nur Hüten, Hüten, Hüten... jetzt nach 5 Tagen merke ich allmählich, wie es Früchte trägt. Fallon macht ihren Job sehr gut. Sie liebt eigentlich alles: Flanken heiß u. innig (schön weit, einzig im Away liebt sie es auf 11.00 oder 10.00 h zu stoppen, aber es wird besser u besser), Nachtreiben (Simon Leaning meinte mal, daß ihr das besonders liegt), das ruhige Aufnehmen wird immer besser, mittlerweile nimmt sie sich bei den flüchtigen Schafen schon regelmäßig selbst zurück. Ich hoffe, das die Schafe bald noch entspannter werden, so das wir wieder mit dem Outrun Training u. dem Paralleltreiben beginnen können.

Bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht! Am nächsten WE gibt es ja weiteres Input!
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
811
#78
Wir waren gestern wieder an den Schafen und Milo hat sich ganz gut geschlagen :)

Wir beginnen langsam mit den Richtungskommandos (Milo hat sich ja anfangs lange sehr schlecht blocken lassen - langsam geht das) und üben natürlich immer noch den vernünftigen Start. Bei der Away Seite läuft Milo noch immer viel zu gerade rein und splittet die Schafe oft. Come by macht er aber ganz gut ich muss ihn nur hinten eher stoppen - mein Fehler.

Gestern habe ich gelernt, dass die Schafe mich erst dann mögen/mir folgen, wenn ich den Hund etwas mehr im Griff habe. Zu Beginn fanden die mich ganz furchtbar und nach einiger Zeit suchten sie dann doch auch mal meine Nähe. Aber Natascha finden sie dann doch ein bisschen toller :p

Der kleine Stinker kann so viel, aber manchmal stellt er einfach auf stur der Blödmann -.- Dann ist man halt mal ne Weile damit beschäftigt einfach drauf zu bestehen.

Dienstag gehts dann weiter und auch hoffentlich wieder ein Stückchen vorwärts. Ende Oktober machen wir dann wieder ein Seminar bei Sandra. Mich macht ja immer schon ein Training total platt, aber zwei ganze Tage werden echt hart - aber sehr interessant und vor allem lehrreich! Hauptsache mein Auto bleibt diesmal nicht liegen :p
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#79
Das klingt doch schon echt klasse! :) Schön, dass es Fortschritte gibt :) Du musst auch unbedingt mal Fotos zeigen wenn Milo an den Schafen arbeitet :)
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
186
Alter
36
#80
Seminare sind ja immer sehr erhellend! Und darum fiebere ich (und nicht nur ich ;-)) nun seeehr auf das kommende WE hin!
Bin schon sehr gespannt, ob ich endlich DEN Tipp bezüglich unserer Dauerbaustelle bekomme ;)
Die Liesl, so toll wie sie ist, bringt mich manchmal echt an meine persönliche Frustationstoleranzgrenze *lach*, aber letztendlich zeigt sie mir nur mein eigenes Unvermögen auf *seufz*

die macht sooo eine tolle Figur an den Schafen *hach*

aber leider kann ich ihr Potential (noch) nicht annähernd ausschöpfen.
Ich hoffe, dass es bei mir dann endlich mal klick macht ;-) Mir wurde schon gesagt, unsere Seminarleiterin hat massig Ideen :D
Bin suuuper gespannt!!!! Hoffen wir nur, dass das Wetter einigermaßen mitmacht ;-)
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
811
#82
Ja an den Fotos arbeiten wir noch... Irgendwie schaffen wirs nicht und das finde ich auch selber schade - aber irgendwann kriegen wir das schon noch hin! Aber man kennt das ja... man vergisst die Kamera oder es ist schon viel zu dunkel, oder die Sonne steht so furchtbar das man fast gar nichts mehr sieht.... Wenn ich Fotos hab, stelle ich sie sofort ein :) versprochen!

Ich freue mich auch schon richtig auf das Seminar! Das letzte hat wirklich viel Spaß gemacht und ganz nebenbei hat sich auch noch unser Leinenführigkeitsproblem "erledigt". Ich bin wirklich gespannt was wir diesmal lernen :)

Am 28. wollen wir uns dann wahrscheinlich erstmal das Farmtrial bei Nicole ansehen. Darauf bin ich auch schon richtig gespannt!

Der Wewasc Kalender (bzw beide) sind auch schon bestellt...

Schwupps ist man drin in der Hütewelt... Dabei hab ich vor gut einem halben Jahr noch behauptet, dass ich damit sowieso niemals was zu tun haben werde wegen fehlendem Trainer und fehlendem Platz für Schafe. So schnell kann es sich ändern :)
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.598
#83
Oh, das hört sich alles soooo spannend an ... ich trau mich gar nicht, ALLES zu lesen, sonst bin ich wieder am grübeln, ob ich mit Loki nicht doch an die Schafe soll. Ich denke, ER KÖNNTE, wenn wir trainieren würden .... -.-
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
911
#84
Jenny hat ja schon geschrieben, gestern war wieder Huetezeit. :D June macht es wirklich super gut. Aber gestern habe ich sie dann einmal im Stich gelassen und dann sind wir lieber wieder einen Schritt zurueck gegangen und haben noch mal neu angesetzt. June kann, June ist gut, ich muss noch viel lernen. Am Besten ist, ihr Abstand wird immer immer besser. Sie arbeitet wirklich toll und ich bin verdammt stolz auf sie. Sie bremst sich selber runter, sie arbeitet ganz ruhig, sie arbeitet sowohl auf engem Raum, als auch im grossen Areal schon echt toll. ;) Ich muss halt noch viel an mir arbeiten und lernen.
Am Wochenende ist nun Seminar und ich freue mich auf neue Tipps, Tricks und 2 Tage nur hueten. :D
Alle meine Hunde lieben es auf der Schafweide zu sein und unsere Trainerin Marion ist wirklich klasse. Sie nimmt sich super viel Zeit, hat viel Ahnung, und was fuer mich mit das wichtigste ist, sie liebt ihre Schafe und kuemmert sich mehr als nur gut um diese. Sie achtet stets darauf, dass das Training so Schafschonend wie moeglich abgehalten wird und nach dem Training fuehren die Schafe das perfekte Leben. Auf einer grossen Wiese und die besten von den Trainingsschafen, duerfen bei ihr alt werden. ;)

LG
 

Starbucks

CountryStyle
Dabei
27 Jan 2010
Beiträge
338
Alter
31
#85
Sandra das hört sich doch schon mal gut an!
ich finde dich eh bewundernswert, ich hätte das glaub ich schon längst aufgegeben^^
Mit Ice habe ich ja auch nicht weiter gemacht.. war mir einfach zu blöd.. da dauert zu Kämpfen.

Mit Ray geht das alles so viel einfacher, einfach schön. Klar läuft bei ihr auch nicht immer alles reibungslos, aber sie hat halt selbst SO viele Ideen, und wenn ich ihr etwas zeige, was für Sie Sinn macht setz sie das um.. hach ja.. da erleichtert halt doch sehr viel und das macht einfach Spaß.

Die beste kleine rote Ratte ever.

Und Jenny ich freu mich auch schon SO sehr auf das Seminar...Hauptsächlich freu ich mich, mit Raphi wieder trainieren zu können und mir Tipps abzuholen was wir wieder nicht soo genau machen wie wir das sollen *lach*
Ich hoffe echt das Sie euch den Tipp geben kann!

Ich finde die Hütetrainingstage immer toll, ob ich nun hier mit den AussieMädls(Katha und Jenny) beim trainieren bin oder auch bei meinen Border"leuten"
es ist halt einfach immer schön zu sehen wie sich alle weiterentwickeln, wie man zusammen ein Ziel hat und daran arbeitet.
Meist geht man danach noch zusammen essen, man trifft sich privat.. es sind so wunderbare Freundschaften entstanden.
Viel inniger, als das ich es je in einem Hundeverein hatte.. tja liegt wohl daran das auch diese Arbeit für mich und uns allen mehr Sinn macht =))
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
911
#86
Ach Steffi, du und deine rote Ratte zeigt uns halt immer wieder wo wir noch hin wollen, irgendwann. ;) Ihr macht das soooo toll und bei euch kann man so viel lernen. ;)

Ich muss aber auch sagen Sandra, wenn mein Hund es mir soooo schwer machen wuerde, dann weiss ich nicht, ob ich weiter gemacht haette. Du hast da meinen Respekt.

LG
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
811
#87
Naja bewundernswert... Vielleicht ist es sogar ein bisschen dumm von mir. Immerhin weiß ich, dass wir nie perfekt sein werden und es ist echt ein harter und auch teurer Weg.

ABER nichts hat uns bisher so viel weiter gebracht wie das Hüten. Milo ist ja in allen Dingen so. Also dieses blöd tun und einfach mal nicht machen - sich quer stellen. Aber hier habe ich etwas gefunden, was er wirklich will und wo ich endlich mal ne Chance habe, gegen seine Sturheit anzukommen. Bei allem anderen sagt er sonst "tz ich mach Quatsch - hab eh keinen Bock auf xy". Hüten WILL er aber und damit er das machen kann, was er will MUSS er nach meinen Regeln spielen.

Ich habe schon immer gesagt, dass er stur ist, dass er sich oft doof anstellt, aber in der Hundeschule oder im Verein wird das oft abgetan mit "der nimmt dich nicht richtig ernst, clicker mal Blickkontakt dann wird alles besser". Aber das ist halt bei Milo nicht so einfach. Nur mit extrem viel Geduld und Konsequenz kommt man da weiter. Das hat mir das Hüten erst so richtig gezeigt.

Was dazu kommt ist, dass ich Schafe total gern mag, dass wir die Möglichkeit haben eigene zu halten und auch absolut Lust darauf haben. Ob Milo da wirklich ein zuverlässiger Helfer wird weiß ich noch nicht - zur Not muss ich mich dann auf Pias Hunde verlassen - aber wir arbeiten ja dran!


Wenn ich irgendwann mal nen richtigen AL Aussie haben werde, wird das für mich wahrscheinlich der pure Luxus sein :p Aber ich nutze das Ganze auch zum Lernen für mich. Dass wir so langsam voran kommen liegt natürlich auch ein bisschen an mir. Je mehr Plan ich von einer Situation habe, desto weniger blöd stellt auch Milo sich an. Also nehmen wir den harten Weg auf uns, lernen beide, brauchen ewig, aber können dann am Ende hoffentlich beide ein bisschen was.

Wenn ich später mit ihm die Schafe dahin bringen kann wo ich das will, sie in Ruhe füttern kann und mich dabei voll auf ihn verlassen kann, dann reicht mir das erstmal. Alles was mehr wird freut mich natürlich umso mehr.
 
Dabei
10 Mrz 2012
Beiträge
291
Alter
28
#88
Wir wollen auch mal wieder berichten. Fahre ja immer mit Sandra zusammen:)

Wir haben ja im März angefangen und Phoebies größtes Problem, dass ihr viel zu schnell die Nerven durch brennen und sie dann immer wieder in die Schafe rein beisen wollte. Dadurch kamen wir dann natürlich auch nicht weiter, weil wir immer wieder diskutieren mussten. Dann sind wir aufgrund dessen, dass sie sehr stark humpelte (verschiedene "Krankheiten" bei ihr) knappe 12 Wochen ausgefallen ABER nun sind wir wieder dabei. Der für uns größte Erfolg: Sie brescht zu 99% NICHT mehr in die Schafe und wenn dann doch mal will sie aber nicht mehr rein beisen! Momentan habe ich bei ihr zwar das Problem, dass sie sich aufmal nicht mehr auf Kommando hinsetzen/legen will bzw zu schnell wieder aufsteht trotz eindeutigem bleib aber das ist kein Problem daran zu arbeiten denn das schlimmste haben wir hinter uns *großes Freu*. Wir werden nun langsam anfangen die Kommandos einbauen und ich hoffe das wir nun noch weiter vorwärts komm. Die Schafis ziehen ja eh erst im nächsten Jahr ein und selbst wenn wir dann noch nicht soweit sind um alleine an die Schafe zu können auch kein Weltuntergang :)
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.937
#89
Das man, auch wenn´s Probleme gibt, am Ball bleiben sollte, habe ich in beeindruckenderweise an diesem Seminarwochenende gesehen! Da trainierten einige "alte Bekannte" für ihren ersten Farmtrial. Auch Leute, die ich schon vor 2 Jahren als Anfänger gesehen habe u. die es mit sich selber u. mit ihren Hunden, auch nicht immer leicht hatten. Und dann zu sehen, was diese Leute in dieser Zeit erreicht haben, hat mich schon sehr beeindruckt u. motiviert!!!
Zeigt es doch, das man Hüten gemeinsam mit seinem Hund lernen kann!
 
Dabei
26 Jan 2012
Beiträge
811
#90
Jaa wir waren wieder da und ich bin soooooo glücklich!

Ich konnte Milo heute in beide Richtungen schicken, er ließ sich ziemlich einfach blocken (also für seine Verhältnisse :p ) und ich konnte dann endlich mal einen ganz normalen Ablauf machen: Hund schicken, hinten stoppen (naja gut er stoppt nicht schnell genug) und dann ein Stück mit nem walk up hochgehen :)

Das war sicherlich nicht perfekt, aber bis vor einiger Zeit war nicht daran zu denken, dass er überhaupt in die away Richtung läuft. Das hat er einfach mal gar nicht gemacht.

Das einzige was nicht klappt ist das richtige Weggehen. Das versteht er einfach nicht. Es stresst ihn total, weil er einfach nicht versteht was man will. Weil er an den Schafen aber auch so meist nen schönen Bogen läuft bestehe ich da jetzt nicht unbedingt drauf - er muss nur seinen Bogen machen.

Also ich war heute wirklich extrem zufrieden. Wir haben uns beide ganz gut angestellt :) (man muss sich ja auch mal selber loben :p )
 
Oben