Tricks und Dogdance - so gehts!

Dabei
12 Apr 2012
Beiträge
1.083
Alter
30
#61
Mir kommt es manchmal vor, dass manche Hunde erstmal rausfinden müssen wie rückwärts gehen funktioniert ^^ Ist ja jetzt auch nicht die natürlichste Bewegung eines Hundes.
Gundis Überlegung kann ich aber auch nur bestätigen. Ich werfe Madoc das Leckerchen dann auf Distanz zu :)
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#62
Ja, von hinter Rumo :D

Du könntest auch noch folgendes versuchen, falls Rumo das mitmacht und kennt.
Rumo steht zwischen deinen Beinen, grad soweit, dass sein Kopf vorn rausguckt. Du hast die Leckerchentasche am Rücken. Um an das Lecker zu kommen, muss er zwangsläufig einen Schritt zurück. Wenn er nicht gleich begreift, was er soll, dann kannst ihn ein bisschen am Rücken killern oder so, damit er merkt, hinter dir geht was ab.
Wenn er das zuverlässig macht, nimmst ihn einen Schritt weiter nach vorn....also deine Beine sind dann so hinter Rumos Schultern usw.
Kann er das alles, kannst du es neben dir versuchen.
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.914
#63
Hui, das wird ja immer besser!!! das denke ich nämlich dass er schneller verstehen könnte! SUPER!!!! danke dir gundi! Ich werds jetzt mal zwischen den Beinen versuchen, aber wenn das nicht so recht klappt, dann nehm ich noch eine zweite Person mit dazu :D TOLL!!!!!

@Aleks: das witzige ist ja, dass rumo schon auch mal ein-/ zwei schritte zurückgehen kann :D nur haben wir es noch nicht in Verbindung gebracht, dass es auch das ist, was ich von ihm will :D:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.760
#64
Ich habe gestern auch endlich mal einen Targetstick gekauft, von Trixie, mit integriertem Clicker und bin total begeistert. Stups klappt schon super, jetzt frage ich mich nur, wie und wann ich das mit dem Follow mache. und macht es Sinn, zusätzlich zum Stubsen mit der Nase das Berühren mit der Pfote zu trainieren?
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#65
Warum möchtest du das Target mit der Pfote berühren lassen?

Das Follow kommt von allein, wenn er das stupsen richtig kann. Dann wird er dem Target hinterherlaufen, um es zu berühren.
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.760
#66
Keine Ahnung, hab das hier mal gelesen, dass jemand das macht, deshalb frag ich nach dem Sinn ;)
Und sobald er dann folgt, sage ich Follow, das werden also schon zwei getrennte Kommandos oder reicht dann Stubs, bzw. sollte er beim Follow dann das Target nicht mehr berühren?
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.914
#67
Bei uns endet das follow auch immernoch im stubs :D ob das allerdings "richtig" ist, weiß ich auch nicht :D:D:D
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#68
Beim Follow sollte er das Target nicht berühren.....da könntest du dann zb klicken, wenn er dem Target folgt.

Nur das mit den Pfoten versteh ich nicht. :(
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.760
#69
Danke, Gundi. Und das Target wird aber bei Tricks und so auch wieder abgebaut oder?

Habs gefunden:
Ich hab mal eine Frage - ich hab bei Emma mal mit so ganz simplen Sachen angefangen. Ich hab ein Problem dass Emma nie ein Target mit der Pfote sondern immer nur mit der Schnauze berührt.

Also ich muss dazusagen dass ich "Touch" schon viel früher Emma beigebracht habe - das ist Schnauze meine Handfläche berühren. Das funktioniert super wenn wir zB an Hunde vorbeigehen, hab ich aber jetzt aber durch "Schau mich an" abgelöst. Doch ich denke dadurch ist für Emma noch immer logisch, dass wenn ich ihr was hinhalte sie mit der Nase dagegen stupst.

Ich hätte es so aufgebaut dass ich etwas hinhalte, Emma geht mit Pfote dran und click. Doch sie geht halt nicht mit der Pfote dran, sondern stupst immer nur mit der Schnautze dran und wird immer ungeduldiger und frustiger.. Hat jemand einen Tipp wie ich das aufbauen könnte?
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#70
Klar kann man das dem Hund beibringen.....ist ja auch die Frage, welches Target.
Ich denke an den Targetstick......und dafür verstehe ich es nicht.
Bodentargets benutze ich auch, aber die stupst der Hund nicht mit der Nase an.
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
#72
Mit dem Targetstick mache ich auch nur "Touch", also anstupsen mit der Nase.

Bei Pfotentarget nehm ich einen Karton oder ein Stück Moosgummi.
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
#74
Naja, kannst alles machen - wenn der Hund das Target erkennt und weiß was damit tun muss, kannst es ja überall hinkleben :) Also ich wollte den Lichtschaltertrick zB mit der Pfote machen, mit der Nase wird das nix bei uns :D Irgendwie gehen unsere Lichtschalter zu schwer.

Doch eben auch Bodentarget wie es Gundi erwähnt hat.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#75
Meinen Stick benutze ich vor allem für Jerry Lee, da er sehr lang ist.
Ich habe ihn als Hilfe für den Spanish Trott benutzt, zum Kriechen, oder auch für eine Wendung direkt vor mir. Wir stehen uns gegenüber und Jerry Lee soll sich um 180° drehen, so dass wir in dieselbe Richtung schauen und er vor mir steht.

Bodentargets kann man für alles mögliche nutzen, zb um den Hund in versch. Richtungen von dir weg zu schicken, zum Training für die Hinterhand, rückwärts kriechen usw.
Ein erhöhtes Bodentarget hab ich benutzt, als ich Jerry Lee beigebracht habe, im Platz vorn seine Beine zu kreuzen.
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
#76
Gundi, was nimmst den Du als Bodentarget? Ich hab mal so geriffelte gesehen und mich gefragt ob es Emma nicht helfen würde - weiß aber nich wo ich solche bekomme? Was hälst den Du davon?
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#77
Ich hab total unterschiedliche.....so Platzsets von einem schwed. Möbelhaus, Untersetzer aus Kork, so Schwimmhilfen (diese Bretter, habt ihr bestimmt schon gesehen).
Und dann noch so Bodenbelag von Friedola.....das lässt sich super auseinanderschneiden, ist gut zu reinigen und rutscht nicht.
 
Dabei
22 Mrz 2013
Beiträge
509
#78
Ich nehme für Bodentargets ein kleines Stück aus einer dünnen Fußmatte. Die kann man auch, wenn man die Hilfe abbauen will, immer kleiner schneiden. ich benutze sie beim Agi für das Kontaktzonentraining.
 
Dabei
16 Jul 2013
Beiträge
31
#79
Choreo

So, jetzt mag ich hier mal fragen:

Wie baue ich eine Choreo auf? bzw. wie "denke ich mir eine aus"? Wo fange ich da an?

Ich hab schon mehrere mögliche Musikstücke, die zu Amy und ihren Bewegungsabläufen passen würden. Amy kann schon ausreichend Tricks, um ein Musikstück damit auzufüllen. Nur an MIR hakt es :eek::eek:

ALso, vielleicht hat ja jemand Tips hierzu.

LG von
Sarah mit Amy und Marnie
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#80
Also, zunächst gehören mal nicht nur Tricks in eine Choreo, sondern auch eine gute Fussarbeit. Und das nicht nur an deiner Linken Seite. Der Hund sollte da immer ordentlich neben dir her laufen, egal wie du dich bewegst....schnell, langsam, hüpfend, schlurfend, mit den Armen wackeln usw.

Für eine gute Choreo solltest du die Musik interpretieren: was sagt die Musik aus? Was sagt der Text? Was empfindest du, wenn du die Musik hörst? Hör dir die Stücke nochmal an....schließ die Augen dabei und achte darauf, was du "siehst".
Du könntest auch ausprobieren, was wo am besten hinpasst......dich mal zu der Musik bewegen, ohne den Hund, dabei so tun, als hättest du den Hund dabei. Was könnte er machen, auf welcher Seite startet er usw.

Falls du die Choreo jemandem zeigen möchtest, solltest du sie so anlegen, dass die Zuschauer immer den Hund sehen, du solltest ihn, wenn möglich, nicht allzu oft verdecken. Nutze den ganzen Platz, der dir zur Verfügung steht, positioniere Tricks, die der Hund wirklich gut kann so, dass sie vom Publikum auch gesehen werden. Das, was nicht so dolle klappt, lass weg. Eine Choreo sollte sich "steigern"....also nicht gleich das Spektakulärste an den Anfang setzen, du musst beim Zuschauer Erwartungen aufbauen, damit er bei dir bleibt. Dinge einbauen, womit der Zuschauer vlt auch gar nicht rechnet.....zb Slalom durch die Beine: der Hund läuft 3 oder 4 mal durch, dann bleibt er einfach zwischen den Beinen stehen oder statt den Slalom weiterzulaufen, springt er dann über dein Bein. Damit rechnet keiner, jeder denkt, ok, der läuft Slalom und dann bleibt der Hund plötzlich mitten in der Bewegung stehen oder springt.
Auch solltest du alle 3 Ebenen nutzen....direkt am Boden, normal aufrecht, und den Hund springen lassen. Kann dein Hund zb über dich springen, solltest du es so ausrichten, dass der Hund auf die Zuschauer zuspringt.....aber immer genügend Abstand zu den Leuten halten.
Und du solltest die Geschwindigkeit verändern. Ruhig mal schneller werden, vlt zwei Schritte auf einen Takt, oder langsamer, einen Schritt auf zwei Takte, sonst wird es schnell langweilig.
So, ich hoffe, ich habe nix vergessen. :)

Welche Musiktitel hättest du denn zur Auswahl?
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#81
Für eine gute Choreo solltest du die Musik interpretieren: was sagt die Musik aus? Was sagt der Text? Was empfindest du, wenn du die Musik hörst?
gundi, findest du es dann sinnvoller, sich erst für ein Lied zu entscheiden und dementsprechend die Choreo aufzubauen?
Ich hab selbst noch keine Choreo aufgebaut, ich mache meistens einfach nur Musik an und mache das, was mir dazu passend vorkommt.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#82
Mir fällt es leichter, wenn ich erst die Musik habe.
Ist aber bei jedem anders. Professionelle Tänzer zb probieren einfach aus, was zur Musik passen könnte, so wie du es machst.
Andere, wie zb Attila bei seinem Charlie Chaplin Tanz, haben zuerst eine fast fertige Choreo und suchen sich dann eine passende Musik dazu. Das geht in dem Fall aber nur, wenn du eine Geschichte erzählst. Da ist die Musik dann eher nebensächlich, sie tritt in den Hintergrund, die Geschichte ist wichtiger.

Aber egal, ob du erst eine Musik hast, dir dann überlegst, was du machst, oder ob du ein Lied nimmst und schaust, was passt......die Musik sollte richtig interpretiert werden.
Suchst du dir als Beispiel eine Tango Musik raus, passt schlecht eine Rock´n´Roll Choreo dazu oder ein Pipi Langstrumpf Tanz.
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#83
ja das Musik und Choreo zusammen passen sollten, ist logisch.

ich glaube wenn ich es richtig machen wollen würde, würde ich auch erst ein Lied raussuchen, im Kopf die Choreo langsam aufbauen und dann versuchen in die Tat umzusetzen. Aber momentan ist es ja mehr Trickdogging als Dog Dancing bei mir.
 
Dabei
16 Jul 2013
Beiträge
31
#84
Hallo Gundi,

hab vielen lieben Dank für deine Anregungen und Tipps.

Ich habe jetzt schon angefangen, eine Choreo zu entwerfen. Höre mir das Lied immer wieder an, und denke mir dazu dann, was könnte passen?
Ich versuche eine Choreo zu " the Rockafeller Skank" von Fat Boy Slim zu entwerfen. (ich schneide die version noch auf ca. 1,30 min, weil 6 - 7 min sind ja viel zu lang) Denn immer, wenn ich das Lied höre, denke ich an meine Amy- es passt einfach perfekt zu ihr, ihren Bewegungen, etc.

Ja, also in meinem Kopf entsteht langsam ein Bild von einer Choreo. Mal schauen, was daraus wird ;)
 
Dabei
16 Jul 2013
Beiträge
10
#85
Hallo,
ihr habt euren Hunden ja echt richtig coole Tricks beigebracht! :rolleyes:
Ich hab mal ne (etwas doofe) Frage: @Gundi: Was genau ist so eine Futterstation? Ich hab nämlich auch immer das Problem, dass Abby zu mir hin will und ich nicht mit Abstand mit ihr üben kann, weil sie die Leckerlies immer aus der Hand bekommt... Danke schon mal :)
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#86
Hallo Paulina, von einer Futterstation kann sich der Hund seine Belohnung selbst abholen.
Man kann aus allen möglichen Dingen so eine Station machen.....ein Bodentarget mit einem kleinen Tellerchen, ein Plastikdeckel usw. worauf du das Futter legst.
Wenn du deinem Hund zb das Rückwärts beibringen möchtest, stellt man die Futterstation seitlich hinter den Hund, möchte man ihm beibringen, vorwärts zb an eine Wand oder in eine Ecke zu laufen, stellt man die Station dahin.
Am besten ist es, wenn man diese Station etwas erhöht....auf eine Pylone einen Deckel schrauben oder ein Tellerchen auf einen Stuhl oder Hocker legen. Dann lernt der Hund gleich, den Kopf oben zu lassen und nicht mit der Nase am Boden zu hängen.
Niemals das Futter auf den Boden legen, sonst fängt der Hund an, den Boden nach Leckerlis abzusuchen.
 
Dabei
16 Jul 2013
Beiträge
10
#87
Ah, vielen Dank! Das hört sich ja sehr praktisch an... :) Legt man das Futter von Anfang an drauf oder erst wenn der Hund an der Futterstation "angekommen" ist? Weil wenn man gleich das Futter drauf legt, dann würde mein Hund sofort drauf zusteuern... :confused:
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#88
Ich leg es immer vorher drauf....der Hund muss halt lernen, dass er es erst wegnehmen darf, wenn du es erlaubst. ;)
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
#90
Das ist nicht schwer....das haben die schnell begriffen.....Leckerli auf die Station, den Hund irgendwas machen lassen, was wirklich perfekt klappt, geclickt und dann zur Station gelassen.
 

Ähnliche Themen


Oben