Tricks und Dogdance - so gehts!

Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
[OT]Ich schieb das noch mal rauf - keiner eine Idee wie Emma besser auf Distanz halten kann?
Ich hab schon überlegt ob ich wieder Longiere - eventuell hilft das insgesamt. Über sonstige Idee und Aufbautipps würde ich mich sehr freuen![/OT]
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
Yuki, wie bestätigst du sie denn? Aus der Hand?
Das ist die richtige Frage! Danke, Gundi!

Ich hab mir das zwar schon mal überlegt gehabt, doch gedacht dass ich ja ERST Klicke und dann am Schluss ein Leckeri gebe. Doch stimmt - das könnte durchaus (und ist wahrscheinlich auch) ein - *uiuiuiuiui-Leckerli-immer-schneller-werde* sein.

Drinnen verwende ich ja oft für bestimmte Sachen eine "Futterstation", um genau das fixiert sein auf Leckerli mit der Hand geben zu vermeiden. Draussen allerdings füttere ich halt aus der Hand, weil es halt einfacher ist.

Wie würdest Du es machen, Gundi? Wann und wie sollte ich da am Besten belohnen?
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
Entweder du machst es auch mit einer Futterstation...vlt einfach nur so einen kleinen Untersetzer (so einer für Gläser, gibt es günstig im schwedischen Möbelhaus :D) oder einen kleinen Deckel von einer Tupperschüssel mitnehmen und darauf dann das Futter legen.
Ansonsten kannst du, wenn du draußen übst, die Leckerchen auch wegwerfen (hinter Emma). Da würde ich dann größere Leckerchen nehmen. Oder du lässt ein Spieli fliegen nach dem Klick.
Jerry Lee hat es sehr geholfen, anfangs alles Schritt für Schritt zu machen....also ich geh einen Schritt rückwärts, er kommt mit, dann kam von mir ein "Steh" usw. Da ist es ihm leichter gefallen. Zudem kennt er die Arbeit mit einem Jackpot, sodass ich da auch mal für einige Zeit ganz ohne Lecker und mit Einzelklicks arbeiten kann.
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
Danke Gundi für die Anregungen und Tipps - ich denke ich werd das mal mit dem Schritt für Schritt plus Steh probieren und dann einen Jackpot auf einen Untersetzer (Danke für den Tipp was das nächstemal in die große Blaue Einkaufstüte kommt :D ) reichen. Also bei mir gibt es auch nicht für jedes Klick immer ein Leckerli - insofern kennt das Emma. Also ich denke das klappt gut - Danke!
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
Sodala, ich hab es jetzt so gelöst:

Emma trabt normal vor mich her beim Spaziergang und wenn sie einen gewissen Abstand hat, dann geb ich das Kommando und geh rückwärts. Emma dreht sich dann um und da sie schon mal einen guten Abstand hat, bestätige diesen dann gleich mal.
UND - danke Gundi für die Idee - da ich das Leckerli dann immer nach vorne werfe, hält Emma den Abstand gut ein.
Also ich bestätige dann den richtigen Abstand, indem ich das Leckerli vor werfe. Da Emma weiß dass das Leckerli eh nach vorne (also hinter sie) fliegt, hält sie schön Abstand! Und binne 5 Minuten wusste meine Maus dann was ich wollte und jetzt klappt es *freu*

Danke Gundi, Deine Tipps helfen mir immer super weiter - einfach weil Du mein Gehirn auf Trapp bringst und die ganzen Zusammenhänge siehst. Also eben nicht sagst, mache es exakt so... sondern wirklich so Gesamtzusammehänge aufschlüsselst.
Auch den Hinweis, den Du öfters gibst, die Schritte einzeln zu üben - finde ich super! Ich hab immer im Kopf gleich alles auf einmal zu machen, doch oft ist es leicht und auch im weiteren Verlauf besser wenn nicht gleich der ganze Ablauf abgespult wird, sondern Step by Step aufgebaut wird.

Also Danke :)
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
Danke Yuki, dass du diese Frage gestellt hast, genau das ist nämlich auch mein Problem - allerdings beim spanischen Schritt... Ich werde auch mal versuchen, das Leckerli nach vorne oder sogar hinter Touch zu schmeißen anstatt es ihm aus der Hand zu geben :)
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
Danke Yuki, dass du diese Frage gestellt hast, genau das ist nämlich auch mein Problem - allerdings beim spanischen Schritt... Ich werde auch mal versuchen, das Leckerli nach vorne oder sogar hinter Touch zu schmeißen anstatt es ihm aus der Hand zu geben :)
So an der Stelle mal ne kleine Zwischenmeldung von uns... Vielen vielen Dank liebe Gundi für den Tip mit dem Leckerchen schmeißen - ich weiß echt nicht warum aber manchmal steht man so auf dem Schlauch und kommt nicht auf die einfachsten Lösungswege... Die ersten male hat Touch etwas verwirrt geguckt und sich gefragt, wieso ich ihm die Leckerchen jetzt plötzlich entgegen knalle :D aber nach ein paar Trainingseinheiten wurds ihm schon zu blöd, da jedesmal umzudrehen und zurück zulaufen um die Leckerchen zu holen und er hielt den Abstand zu mir immer besser :)

Hab das heute mal gefilmt - Video im Threat: http://www.aussie.de/forum/t/3946-mein-knuffelkeks-touch/page45
(Vor zwei Wochen noch, schaffte er grad mal 1-2 Schritte und stand schon wieder direkt vor mir)
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
*Staubwegwedel*

Ganz am Ende des Videos macht der Hund ein Sitzmännchen und lässt sich dann gegen das Bein der Besitzerin "fallen".
Hat jmd eine Idee, wie man das aufbauen könnte?
Dass der Hund erstmal ein perfektest Sitzmännchen dazu können muss, ist mir klar.....aber dann? Wie bringe ich ihn dazu, so "umzufallen"?

https://www.youtube.com/watch?v=Go6gwpEgxHA
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
Das sieht ja mal genial aus!! :D Ich wollte so etwas ähnliches aufbauen, nur dass Touch sich nach hinten in meine Arme fallen lässt aber selbst da sind wir noch nicht wirklich voran gekommen :( Kann dir also leider nicht helfen aber bin gespannt, ob jemand anders hier weiter weiß :)
 

KON

Berliner Schnauze
Dabei
22 Mrz 2011
Beiträge
1.207
Alter
31
Sieht echt super aus xD

Ich denke, ich würde den Hund über die Nase führen, dass er lernt auch im Männchen noch beweglich zu bleiben. Wahrscheinlich dann erst beibringen, dass er sich bei dir abstützen darf und kann und dann langsam den Neigungswinkel erarbeiten. Ich hab meinem das Männchen beigebracht, indem ich ihn vorne an der Brust abgestützt habe und er dann sich ausbalancieren konnte, bis er richtig stand. Dabei habe ich das Leckerli in der Faust gehabt und die Faust erst geöffnet, als er mit seinem Hintern unten geblieben ist und er halbwegs ohne die Stütze auskam. Für den Trick würde ich die Stütze vielleicht gar nicht so sehr raustrainieren, sondern immer irgendwie beibehalten.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
Ne, ich möchte das schon trennen....in zwei unterschiedliche Tricks. Denn jeder soll für sich sauber und ordentlich sein.
So hab ich es auch mit dem "Home" gemacht. Erst die Kehrtwendung, dann das Rückwärts durch die Beine.
Hat den Vorteil, dass ich das Kehrt auch für andere Sachen nutzen kann und beim Rückwärts der Hund nicht schräg kommt und ich da irgendwie im Ring rumeiern muss, damit der Hund auch die Lücke trifft.

Ihr das Männchen beizubringen, ist kein Problem. Sie macht es schon gut, muss es nur noch länger halten. Aber das kommt mit der Zeit.
Alles weitere lass ich auf mich zukommen.....wird schon klappen, wenn es soweit ist.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
Seit ein paar Tagen haben wir die genialste Futterstation der Welt. Ich weiß schon fast gar nicht mehr, wie ich so viele Jahre ohne dieses Teil ausgekommen bin. :D
Es ist ein "Futterautomat", Treat and Train. Der funktioniert mit Fernbedienung.....super für die Distanzarbeit. Ich liebe dieses Teil.

Fast jeder Hund, der ein paar Trick gelernt hat, kann sich auch auf Kommando oder Handzeichen, um die eigene Achse drehen.
Meist baut man das ja so auf, dass man dem Hund das Lecker vor die Nase hält und ihn damit rumführt.
Versucht mal, die Hand mehr auf Höhe der Hundehüfte zu halten und ihn so in den Spin zu führen. Die Kreise werden deutlich schöner. ;)
 
Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
1.979
Hallo,

ich habe ein Frage: ich versuche Paula das Kommando "Steh" bei zu bringen. Ich fasse ihr dabei leicht hinten unter den Bauch um die aus dem Sitz oder Platz hinzustellen. Dabei sage ich steh. Das mache ich jetzt seit drei Monaten. Sie kapiert es nicht. Wenn wir andere Sachen üben sieht man richtig wie sie es versuchen will und auch versuchen will es besser zu machen. Bei Steh, guckt sie mich auch irgendwie fragend an, wofür jetzt der Click kam. Also sie ist da regelrecht überrascht und guckt mich echt mit so nem Blick an. Hä? Was hab ich denn jetzt gemacht?

Ich cc hab aber auch keine Idee wie ich es anders aufbauen könnte? Habt ihr Tipps?
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
ich habe es über ein Handtarget aufgebaut.
Anfang mit Leckerchen in der Hand den Hund aus dem Sitz "rausgelockt" und dann geklickt sobald der Hund ruhig gestanden hat.
recht schnell konnte ich dann das Leckerchen abbauen und habe das Wortkommando aufgebaut.
Beide haben das Steh dann auch schnell ohne vorheriges Handzeichen kapiert.
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
"steh" war witzigerweiße auch etwas das Emma total schwer fiel zu verstehen. Ich hab es dann in zwei Schritten aufgebaut, das hat dann richtig schnell geklappt. "Auf" - das sie von der Sitz-/Liegeposition auf allen vieren steht. Das hab ich auch mit Handtarget gemacht. Und als sie das kapiert hat, hab ich immer schnell geklickert wenn sie ruhig stand und es mit einem Kommando belegt und dann die Zeit immer mehr verlängert. Doch das ging dann sehr rasch, da sie ja besser verstanden hat was ich möchte.
 

Nine

Moderator
Dabei
18 Sep 2012
Beiträge
1.871
Habs bei meinen Hunden auch mit Handtarget aufgebaut.
Manchmal musste trotzdem eine helfende Hand unter den Bauch ;)
 
Dabei
31 Okt 2012
Beiträge
2.288
*g* die helfende Hand unter dem Bauch fand Emma allerdings auch immer seeeehr irrtierend und wusste gar nicht was das jetzt soll :D Ich glaub die dachte wir machen so ne Übung mit Kommando - also "Ohren" und Ohren anfassen, "Zähne" und Maul untersuchen... und "Steh" war für sie wohl "Bauchi anfassen" :D
 
Dabei
18 Dez 2014
Beiträge
76
*g* die helfende Hand unter dem Bauch fand Emma allerdings auch immer seeeehr irrtierend und wusste gar nicht was das jetzt soll :D Ich glaub die dachte wir machen so ne Übung mit Kommando - also "Ohren" und Ohren anfassen, "Zähne" und Maul untersuchen... und "Steh" war für sie wohl "Bauchi anfassen" :D
Und genau an dem punkt sind wir gerade... Dein Text könnte von mir sein!
Barney kann mit dem "steh" rein gar nichts anfangen - "bauchi anfassen" trifft es bei uns auch viel besser....
 
Dabei
10 Dez 2015
Beiträge
412
ich hab das "steh" aufgebaut, indem ich, wenn der Hund gesessen ist, auf ihn zu bin mit der Belohnung in der Hand vor dem Körper. Um auszuweichen, muss er sich in einer leichten Rückwärtsbewegung hinstellen. Da er aber die Belohnung haben will, bleibt er stehen und geht nicht weiter zurück. Also sobald er aufgestanden ist und mich ansieht, belohne ich das und sage "steh". Das ist anfangs mit viel Körpereinsatz und dieser wird dann bis auf ein Handzeichen, was eine "wegbewegung" symbolisiert reduziert. Zum Schluss bewegt sich die Hand dann nicht mehr, sondern zeigt nur mit dem Handrücken nach vorn und den Fingern nach unten. Ich hoffe ich konnte es halbwegs erklären, was ich meine...
 

Ähnliche Themen


Oben