Wie lange barft ihr und was füttert ihr?

Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.137
#1
Hallo,

ich barfe seit gut 4 Jahren.

Wie lange barft ihr und was füttert ihr so?
 
Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.295
Alter
37
#2
ich Fütter frisches Fleisch seid gut 2 Jahren :-D

als Emmi letztes Jahr im Sommer zu mir kam habe ich sie auch gleich umgestellt.
 
Dabei
17 Dez 2007
Beiträge
171
Alter
32
#3
huhu...^^
wie ist das den eigentlich... könnt ich summer ohne weiteres umstellen...
was müsste ich den da beachten..??
kenn mich damit garnicht aus....
im moment frist sie nur trockenfutter....
lieben gruss
 
Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.137
#4
Hollo Corinna,

du kannst sie sofort umstellen,ist sogar am besten.
Wenn sie stumpfes Fell bekommt,weiter machen nicht aufgeben,das sind entgiftungs erscheinungen!


Du kannst alles füttern,nur kein Schwein-Virus!

An Zusätze sind Öle gut z.B. Lachsöl,Nachtkerzenöl,Nussöle-gut fürs Fell,Haut und auch Allergien.
Obst und Gemüse-kann man auch viel fütter,aber auch nicht alles.Aber Karotten,Zuchini sind gut.Keine Nachschattengewächse.Obst Bananen,Äpfel usw.keine mit Kerne.
Quark(Magerstufe),Reine Buttermilch ist auch sehr gut!
Seealgenmehl ist auch sehr gut.Meine bekommen es täglich genau wie Lachsöl,Fell wird davon einfach traumhaft.
Wenn du noch fragen hast,immer her damit.
 
Dabei
17 Dez 2007
Beiträge
171
Alter
32
#5
achso gut zu wissen....
weil ich kenn mich damit überhaupt nicht aus..und wo krieg ich am betsen son fleisch her.?
oder einfaach das ausm geschäft?

lieben gruss
 
Dabei
17 Dez 2007
Beiträge
520
#6
Hallo,

ich muss mich da leider noch ein wenig nach meinen Eltern richten...

Meine beiden, Sunny und Romeo, kriegen ab und an Frischfleisch und Obst/Gemüse auch. Das lachsöl gebe ich auch dazu, das ist echt klasse. :-D
Wenn ich irgendwann eine eigene Wohnung habe, werde ich auf jeden Fall Barfen. :-D

Mila kriegt nur Trofu, da meine Mutter (leider) für das Futter bei der kleinen Zuständig ist.

Es war schon schwer genug ihnen zu verklickern das sie sich aus der Ernährung meiner beiden raushalten sollen. Denn Sunny hatte wegen meiner restlichen Familie schon etliche Kilos übergewicht :roll: Das haben wir aber wieder im Griff.

Es gibt übrigens auch so "Barf-Lieferanten". Ich habe mal einen Link bekommen, wenn ich ihn finde stell ich ihn mal rein.
Da wird dir glaube ich jede Woche auf deine Hunde angepasste tiefgefrohrene Nahrung geliefert. Fertig mit allem drum und dran und sehr gute Qualität, soviel ich weiß.
 
Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.295
Alter
37
#7
du kannst natürlich aus den Supermarkt das Fleisch kaufen aber ist meist teurer.

Ich hol meistens was, wenn es im Angebot ist.

Anonsten holen Mel und ich das Fleisch in Bochum am Schlachthof da ist extra ein Laden für die Rohernährung von Hund&Katz

schau mal hier

www.futterquelle-bochum.de
 
Dabei
17 Dez 2007
Beiträge
971
#10
Ich find Barfen auch total toll. Mache es aber nicht, oder genauer darf es nicht. Und wir hätten auch kein Platz in der Kühltruhe.
Wie macht ihr das eigentlich? Habt ihr ne große Kühltruhe oder einen extra Kühlschrank für das Fleisch?
Wie sieht das eigentlich aus,wenn der Hund Leberkrank ist? Ist barfen dann besser oder schlechter? (wegen Fett etc)

Lg
Jasmin
 
Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.137
#11
Ich hab es mit in der Gefriertruhe!!!

So lange du kein Fleisch mit viel Fett nimmst,kein Thema.Schwein ist sowieso tabu und Rind oder Geflügel ist nicht zu Fett!!!
 
Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.295
Alter
37
#12
wir haben eine Gefriertruhe mit 4 Fächern, 2 gehören meinen Hunden den rest uns :mrgreen:

zu Weihnachten nehmen wir aber das dritte Fach noch für uns zweibeinern :-D
 
Dabei
21 Dez 2007
Beiträge
922
Alter
8
#14
Hallo ihr Barfer

Könnte ich mein Opa auch umstellen...

Er hat aber ein sehr empfindlichen Magen bekommt nur bestimmtes Futter...

ich bin ihn garde von Hills auf Happy dog am umstellen...
 
Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.137
#15
Sheena hat gesagt.:
Hallo ihr Barfer

Könnte ich mein Opa auch umstellen...

Er hat aber ein sehr empfindlichen Magen bekommt nur bestimmtes Futter...

ich bin ihn garde von Hills auf Happy dog am umstellen...
Mein Husky hat auch einen empfindlichen Magen.Habe vor 4 Jahren angefangen zu barfen von heute auf morgen.
Und die Magen Probleme wurden erheblich besser,heut so gut wie garnichts mehr.Rohfutter liegt auch nicht so
schwer im Magen wie Trofu.
 
Dabei
21 Dez 2007
Beiträge
922
Alter
8
#16
Melanie hat gesagt.:
Sheena hat gesagt.:
Hallo ihr Barfer

Könnte ich mein Opa auch umstellen...

Er hat aber ein sehr empfindlichen Magen bekommt nur bestimmtes Futter...

ich bin ihn garde von Hills auf Happy dog am umstellen...
Mein Husky hat auch einen empfindlichen Magen.Habe vor 4 Jahren angefangen zu barfen von heute auf morgen.
Und die Magen Probleme wurden erheblich besser,heut so gut wie garnichts mehr.Rohfutter liegt auch nicht so
schwer im Magen wie Trofu.


Melly mit was könnte ich langsam an fangen....
könnte ich auch halb halb machen
oder einfach mal zwischen durch barfen?
 
Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.137
#17
Also halb,halb nicht.Das einzigste was du machen kannst eine Mahlzeit Trofu und eine Roh,nie mischen,kann Verdauungs Probleme geben.Du kannst an Fleisch alles Füttern,nur kein Schwein.Und wenn er so empfindlich
ist,würde ich ohne Getreide füttern.Guck mal hier unter Ernährung sind Links,da kannst du vieles nach lesen.
Ansonsten beantworte ich dir gern deine Fragen.
 
Dabei
21 Dez 2007
Beiträge
922
Alter
8
#18
Hey Melly

Da sind echt gute Links bei...

Ich glaube ich werde Cesar halb mal barfen und ein anderen Trofu....

Nur mit was fange ich an..?

Mir fällt garde ein..hier bei usn in der nähe gib es ein laden der nur fleisch hat...Morgen mal hin gehen...
 
Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.137
#19
Sheena hat gesagt.:
Hey Melly

Da sind echt gute Links bei...

Ich glaube ich werde Cesar halb mal barfen und ein anderen Trofu....

Nur mit was fange ich an..?

Mir fällt garde ein..hier bei usn in der nähe gib es ein laden der nur fleisch hat...Morgen mal hin gehen...
Was meinst du jetzt,mit was fange ich an?
Mit was für ein Fleisch oder wann roh und wann Trofu?
 
Dabei
3 Mrz 2008
Beiträge
54
#23
Wenn der Hund das Fleisch nicht will

Hallo,
jetzt mal ein "BARF-Problem".

Unsere Cassie hat bis jetzt bei uns (1 Jahr lang) nur Trockenfutter bekommen, das hat sie auch immer gerne gefressen. Beim zweiten Sack der gleichen Sorte fing sie jedoch immer an es öfters mal gar nicht anzurühren oder viel übrig zu lassen. Das war jetzt gerade wieder so weit. Nun haben wir uns recht viel informiert und möchten auf Frischfutter (BARF) umstellen. Wir haben uns sogar einen Futterplan erstellen lassen. Auf die Empfehlung hin am Anfang nicht alles durcheinander zu füttern, wollten wir mit Rindermix (Muskelfleisch, Herz, Kehlkopf, Strosse / gewolft) mit Möhre (feinst gerieben) anfangen.
Jetzt die Enttäuschung. Wir stellen ihr am Abend den Napf hin, sie schnuppert kurz dran und läuft weg. Das Verhalten bleibt auch bei zwei weiteren Fressaufforderungen. Bei uns große Diskussion, woran das liegen könnte. Fazit evtl. die Möhre (das Fressen riecht eindeutig hauptsächlich nach Möhre). Also am nächsten morgen, Fleisch pur. Das Problem bleibt. Nach ein wenig "anfüttern" aus der Hand, frisst sie den Napf endlich leer. Das gleiche Spiel am Abend. Heute morgen lehnt sie wieder total ab. Sie schnuppert kurz am Fleisch wendet den Kopf ab und sucht direkt einen Weg um "wegzulaufen".
Ein gesundheitliches Problem sollte nicht da sein. Wir waren vor kurzem noch beim TA. Alles, auch Blutbild, ist in Ordnung. Leckerchen (Platinum Trockenfutter, Käse oder Fleischwurst) nimmt sie immer gerne an. In der Hundeschule ging es letztens auch um "Futter selbständig erarbeiten" und da hat sie insgesamt ca. drei Brühwürstchen verputzt.

Habt ihr irgendwelche Ideen oder Vorschläge? Oder ist das evtl. ganz normal und sie muss erstmal zwei Tage "hungern".
Sie wirklich hungern zu lassen ist bei uns nicht ganz einfach, da beim Arbeiten immer die Belohnung durch Leckerchen dazugehört.

"Hilfeeeee" ;)

Frank und Cassie

Edit:
Nachtrag: Brustbeinknochen hat sie schön öfters mal bekommen und gerne gefressen.
Noch ein Nachtrag: Hähnchenfleisch hat sie gerade auch abgelehnt. :(
 
Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.137
#24
Hallo,

es kann schon sein das manche Hunde Barf ablehnen.......
Da könnt ihr nur ausprobieren,was sie mag,nicht alle Hunden fressen alles an Fleisch.
Mein Husky hat am Anfang auch ganz langsam geguckt und ist rückwerts gegangen nachdem er daran geschnuppert hat.
Habe dann mal Lachsöl übers Fressen gemacht und von da ab frisst er soweit alles.
Muss jetzt nicht sein,das es bei euch auch klappt,aber versucht es mal.
Oder frisst sie an Obst was gerne?
Oder nehmt erst mal nur Rind,wenn sie Brustbeinknochen frisst.
 
Dabei
17 Jan 2008
Beiträge
177
#25
Hallo ihr Barfer,
mich würde mal interessieren was ihr euren Hundis beim Arbeiten und Sport als Motivation gebt? Habt ihr dann "trockene Leckerchen"? :roll:
So muß ich sagen hört sich für mich das Barfen sehr toll an.
Aussiebuddy
 
Dabei
16 Dez 2007
Beiträge
2.137
#26
Hallo,

also ich nehme ab und an Käse oder backe was......

Aber Hauptsächlich nehme ich als Lecker trockenes ohne Nebenerzeugnisse und Getreide......
 
Dabei
20 Dez 2007
Beiträge
97
#29
@ Knarf,

Huhu Frank,
frisst Cassie jetzt besser oder immer noch nicht?
Ich kenne eine Hündin die nach 2 Jahren Barf, kein Fleisch mehr angerührt hat.

Als ich damals umgestellt habe, hatte ich einen Joghurt/Fastentag eingelegt.
Fleisch wurde gefressen, nur bei den Knochen stellten sie sich ein bischen plöde an (besonders Nuepi,sie war ja schon 11 Jahre)und Gemüse hatte ich nicht klein genug pürriert und wurde anfangs auch abgelehnt.
Aber dadurch das ich immer 2 Fellnasen habe und der Futterneid da ist hatte sich das schnell erledigt.
Wenn ich Gemüse fütter(jetzt immer kleinpürriert), dann mach immer einen Schuss Öl und/oder 1Tel. Kokosflocken drarüber.Anschließend wird der Gemüse/Obstmix inhaliert.
 
Dabei
20 Dez 2007
Beiträge
97
#30
aussiebuddy hat gesagt.:
Hallo ihr Barfer,
mich würde mal interessieren was ihr euren Hundis beim Arbeiten und Sport als Motivation gebt? Habt ihr dann "trockene Leckerchen"? :roll:
So muß ich sagen hört sich für mich das Barfen sehr toll an.
Aussiebuddy
als Leckerli,
gebe ich Käse, Lachs Cronch Kekse 80 % Fischanteil, Geflügelwurst, gekochte Nudeln, Hühner-/Putenherzchen abgekocht und klein geschnitten(sonst ist's Sauerei im Futterbeutel)selbstgebackenes oder auch mal Platinium Trockenfutter.
 

Ähnliche Themen


Oben