Wie lange barft ihr und was füttert ihr?

Dabei
3 Mrz 2008
Beiträge
54
#31
Hallo Mel (nuepi),

wir streichen z.Z. immer ein wenig (!) Thunfischpaste auf die Futterportion, die leckt sie erste weg und dann frisst sie den Rest. Jetzt können wir endlich anfangen uns Stück für Stück an die restlichen Leckereien des Futterplans ranzuarbeiten :)
 
Dabei
3 Mrz 2008
Beiträge
54
#32
... schön wär's gewesen. Gestern gab's einen Hühnerhals zum Rindermix dazu. Den hat sie angewiedert hin- und hergeschoben um den Rest zu fressen. Cassie kommt gar nicht auf die Idee dieses "Ding" zu fressen.
Wir müssen ihr immer noch bei jeder Fleisch-Mahlzeit gut zureden, selbst wenn sie einen riesen Hunger hat. Für ca. 1 Woche haben wir noch Frischfleisch, wenn sich die Akzeptanz nicht deutlich verbessert, bekommt sie wieder Trockenfutter (hab mir schon diverse "gute" ausgeguckt).
 
Dabei
20 Dez 2007
Beiträge
97
#33
Schade,
aber es gibt halt Hunde die mögen es einfach nicht.
& wenn sie das rohe total anwiedert, bringt es ja auch nichts.
 
Dabei
30 Apr 2008
Beiträge
46
#35
hallo zusammen,
also wir sind auch 100% barfer. der 1.grund, dass ich von trofu umgestellt hab war, mein chesmu ist "ober" heikel.
sicher 10 verschiedene sorten haben wir ausprobiert, beim erstenmal hat er es genommen, beim zweitenmal verweigert.
wir haben ihn schlichtweg mit hundeguezli ernährt :(

dann hab ich mich im internet schlau gemacht, bücher gekauft und die nahrung auf barf umgestellt und da er ja wie erwähnt der
feinschmecker schlecht hin ist, machte ich mir sorgen, ob er mir das rohe zeugs überhaupt frisst, aber siehe da.....

also ich gebe 70% pferdegeschnetzteltes (am anfang nur pferdefleisch) und da es von grund auf süsslich schmeckt, nimmt es sogar der "heikleste" hundi. chesmu war begeistert. das ist jetzt gut 18 monate her, inzwischen hat sich der menüplan verändert, er bekommt rindfleisch, hennchenfleisch (vorallem krägen und brust, die sehr gut für alle allergiker geeignet ist) mit vollkornreis, nudeln, kartoffeln, dazu täglich ein gutes öl darüber, einen eidotter aber nur einmal die woche und sonst verschiedenes gemüse und extra kalzium.
mit karotten bin ich vorsichtig, die lösen oftmals auch allergien aus, aber wenn sie vom hund vertragen werden, sehr empfehlenswert, da karotten natürliches antibiotika enthalten.
auch sehr gut ist kokosfett, hält auf natürlichen wege die würmer und parasiten fern, die sich durch kokosfett nicht an den darmwänden einniesten können.
...und täglich ein wenig knoblauch ins futter, soll helfen die ekligen zecken (die bei uns haufenweise vorkommen) fernzuhalten.

wussten ihr schon, dass bei hunden die 100%gebarft werden, eine magendrehung praktisch ausgeschlossen werden kann?!

lg
brigitte
 
Dabei
1 Mai 2008
Beiträge
276
#36
Hu, Hu

Shadow wird auch gebarft, Platinum gibt es als Leckerli.

Wir barfen ihn vom ersten Tag an und er liebt es :-D

Viele Grüße
Susanne
 
Dabei
12 Jan 2008
Beiträge
209
#37
@Knarf

Wir barfen jetzt ca. 7 Monate. Für keinen unserer Hunde ein Problem. Allerdings frisst Sandy keine Putenhälse, egal wie. Wir haben einiges ausprobiert und habe für sie Brustbeinknochen gefunden, die liebt sie.

LG Sandra
 
Dabei
16 Apr 2011
Beiträge
10
#38
Hallo,
Als Leckerlie bekommt Gipsy Käse, getrocknete Fleischstreifen, Wiener, Streichwurst aus der Futtertube, Obst, Thunfischpfannkuchen...
 
Dabei
9 Jul 2011
Beiträge
23
#39
Ich habe meinen Appenzeller bis vor 6 Wochen gebarft, dann hatte er aber Fellprobleme (er hat sich das Fell weg gebissen). Ich gebe ihm jetzt Platinum, ich fänd es aber besser, wenn er rohes Fleisch bekommt. Auch meinen Aussi 12 Wochen würde ich gerne barfen, soll ich beide umstellen? Und woher können die Fellprobleme bei meinem Appenzeller kommen, zwar beist er sich nicht mehr aber sein Fell ist stumpf und er haart ohne Ende!!??

Wer weiss Rat
 
Dabei
3 Jul 2011
Beiträge
50
#40
Wir füttern von anfang an roh und das klappt super. Patch wächst unter dem Futter langsam und gleichmäßig und hat super schönes Fell. Außerdem hat er keinen typischen Hundgeruch (außer er war in der Elbe schwimmen ;)). Wir kommen sehr gut damit zurecht und ich bin froh, das ich weiß was in seinem Napf ist (das kann bei Fertigfutter ja keiner mit Sicherheit wissen).

Man sagt ja: "Das Fell eines Hundes ist der Spiegel seiner Gesundheit" vielleicht lässt du ihn mal beim TA oder TH druchchecken. Was die Ernährung angeht würd ich schon bei rohem Fleisch bleiben (vor allem wenn er es vorher schon bekommen hat) möglicherweise hat er "nur" eine Mangelerscheinung (das fällt ja wie bei Menschen zuerst an Haaren und Nägeln auf...also beim Hund an Fell und Krallen). Ob dem so ist kann dir dein TA sagen wenn er das Blut untersucht.
 
Dabei
9 Jul 2011
Beiträge
23
#42
war wegen der Hautprobleme beim TA, er konnte aber nichts feststellen. Könnte das auch Stress bei meinem Appenzeller sein? Er ist nämlich ein echter Macho, und muss sich nur beim Begleidhundekurs mir sehr unterordnen was er nicht gerne macht.

Ich glaube auch, das ich barfe. Den es geht nichts über frisches Fleisch und Gemüse. Werde aber keine Flocken mehr untermischen, sondern alles roh!
 
Dabei
3 Jul 2011
Beiträge
50
#43
Ich weiß nicht ob sich Stress bei Hunden so extrem äußert aber ich würd einfach einen Bluttest machen. Das ist für dich kein großer Aufwand und danach bist du schlauer.
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.312
#44
Wenn's nicht die Schilddrüse ist, könnte es ja auch eine Futterallergie sein. Wenn du Platinum jetzt gefüttert hast, Lamb&Rice oder Chicken? Vielleicht verträgt er kein Rind (wenn du Rind gefüttert hast) ... Das bei einer Futterumstellung erstmal die "Probleme" weg sind sieht man ja ganz oft und irgendwann kommen sie wieder oder andere treten auf. Hast du deinen Futterplan mal von erfahrenen Rohfütterern checken lassen?

Übrigens: Im Bluttest kann man leider NICHT alles an Mangelerscheinungen ersehen, z.B. kann der Kalziumspiegel des Blutes ganz normal sein und trotzdem eine Unterversorgung vorliegen und Probleme entstehen (dann hat sich der Körper nämlich das fehlende Kalzium aus den Knochen genommen). Alles schon vorgekommen.
 
Dabei
9 Jul 2011
Beiträge
23
#46
Wenn's nicht die Schilddrüse ist, könnte es ja auch eine Futterallergie sein. Wenn du Platinum jetzt gefüttert hast, Lamb&Rice oder Chicken? Vielleicht verträgt er kein Rind (wenn du Rind gefüttert hast) ... Das bei einer Futterumstellung erstmal die "Probleme" weg sind sieht man ja ganz oft und irgendwann kommen sie wieder oder andere treten auf. Hast du deinen Futterplan mal von erfahrenen Rohfütterern checken lassen?

Ich füttere jetzt Lamm&Reis, Ich habe ein Buch und habe mir da den Futterplan zusammen gestellt. Wo ich mein Rohfleisch hole, sie hat den Plan gecheckt. Ich immer viel Abwechslung gemacht, aber er frißt kein Rohes Geflügel. Rind, Lamm, Pferd, Schlund usw. Ich hab allerdings nicht immer frisches Gemüse da zu gemacht, sondern Gemüsemix Flocken von Lunderland mit Wasser aufquellen lassen.

Als ich meinen Appenzeller gestern gekämmt habe, ist mir aufgefallen, das er sehr viele Schuppen hat.

Mit dem Bluttest ist es wie beim Menschen, alles kann damit nicht festgestellt werden
 
Dabei
9 Jul 2011
Beiträge
23
#47
Was genau wurde denn untersucht? Hautgeschabsel, Blut...?
Es könnten auch Parasiten sein, eine Pilzerkrankung, die Hormone.......
Er hat Ihn auf Parasiten untersucht, mit einem Flohkamm gekämmt, ergab nichts. Ein sogenanntes großes Blutbild hat er gemacht, da war aber nichts auffällig.

Ich werde das ganze mal beobachten und doch wieder zu meiner Rohfütterung zurück gehen, allerdings werde ich auch frisches Gemüse nehmen
 
Dabei
3 Jul 2011
Beiträge
50
#48
Von Flockenmischungen halte ich persönlich wenig (ab und zu gibt es bei uns aufgeweichte Haferflocken zum Quark oder mal etwas Reis zum Fleisch, ansonsten verzichten wir auf Getreide). Frisches Obst/ Gemüse ist da besser. Meiner liebt Gemüse ;) der würde es auch roh fressen (unpüriert) aber davon hätte er ja nichts :D.

Und was das Blutbild angeht: Sicher sieht man nicht alles aber die wichtigsten Parameter können kontrolliert werden und beim uns Menschen ist es ja auch das erste was beim Arzt diagnostisch gemacht wird. Aber wenn das soweit in Ordnung ist muss es ja was anderes sein...
 
Dabei
9 Jul 2011
Beiträge
23
#49
vielleicht verträgt er ja wirklich kein Rindfleisch. Stimmt auch die Flocken müssen ja irgendwie getrocknet werden. Ich habe heute Gemüse, Geflügel und Obst gekauft. Werde das meinen beiden Hunden jetzt geben, da weiss ich was drin ist.
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.312
#50
Du kannst das Fleisch ja auch erstmal abkochen. Ist dann ja sehr gut verträglich, wenn dein Appenzeller das Fleisch nicht roh frisst. Frisches Gemüse ist auf jeden Fall immer besser als Flocken, ich püriere immer gleich ne große Menge und friere dann portionsweise ein, so muss ich auch nicht jeden Tag abwiegen, sondern hole den Beutel abends aus der Truhe und tau über Nacht auf.
 
Dabei
9 Jul 2011
Beiträge
23
#51
@Loki, mensch da hätte ich auch drauf kommen können, hab immer für jeden Tag frisch gemacht. Mein Appenzeller frist schon Rind und Pferd roh, aber eben kein Geflügel und Lamm. Dann könnte ich das ja kochen und Portionsweise einfrieden, oder?

Soll man Gemüse und Fleisch getrennt geben, oder kann man es zusammen füttern?
 
Dabei
3 Jul 2011
Beiträge
50
#52
Kannt auch mal eine Portion Gemüse ohne Fleisch geben aber am besten macht es sich wenn du es zusammen gibst (Gemüse- Fleischmix). Und das Öl nicht vergessen (damit Vitamine und Mineralien aufgenommen werden können :D)!
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.312
#53
Dann könnte ich das ja kochen und portionsweise einfrieden, oder?
Natürlich.

Soll man Gemüse und Fleisch getrennt geben, oder kann man es zusammen füttern?
Gemüse und Fleisch kann zusammen gefüttert werden. Lediglich Fleisch und Getreide sollte nicht gemeinsam gefüttert werden - wegen der unterschiedlichen Verdauungszeiten.
 
Dabei
9 Jul 2011
Beiträge
23
#54
ja, ok. Ich werde erst mal von Getreide Abstand halten um zu sehen wie der Appenzeller das Futter jetzt verträgt.

Danke für die vielen Tipps
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.312
#55
Gerne.
Wir füttern auch kein Getreide, aber Reis. Den möchte ich aber demnächst reduzieren...
 

*Loki*

Lokimotive
Dabei
16 Mai 2011
Beiträge
5.312
#57
Etwa jeden zweiten Tag gibt's momentan bei uns Reis, ganz normalen Parboiled Reis, den ich mit etwas Brühe koche. Wir hatten auch schonmal Naturreis.
 
Dabei
3 Jul 2011
Beiträge
50
#58
Tatsächlich, das ist recht häufig. Bei uns gibt es max. einmal in der Woche Reis (meist wenn wir selbst welchen Essen). Meist Naturreis und dazu dann Fleisch oder Innerein.

Mal eine Frage an die Rohfütterungsprofis:

Patch hat neuerdings recht oft durchfall...pechschwarz nach Innerein (ist ja von der Farbe normal...aber dünn?) oder breiig hellbeige bis schleimig.
Unser Futterplan sieht wie folgt aus:

morgens:
meist Fleisch dazu ca. 3x Gemüse (püriert), max. 1x Reis oder auch mal Nudeln, 1-2x getrocknete Kräuter bzw. Löwenzahn, 1x pro Tag einen EL Öl
1-2x pro Woche Quark oder Hüttenkäse mit Obst, manchmal eingeweichte Hafeflocken dazu
1-2x Ei mit Schale
1x Innerein (Putenmagen oder ein 100g Leber mit Gemüse) und 1x Herz (ist ja Muskelfleisch)
2x Pansen (früh und abends...der Stinketag bei uns)
abends:
meist RFK oder Hühnerhälse, ab und zu einen Kehlkopf ohne irgendwas dazu (abends darf bei uns "geknabbert" werden)

Meist gibt es bei uns Pute oder Hühnchen, ab und zu Rind und eher seltener Schaf oder Wild. Portionen wiege ich zwar ab aber nicht bis aufs letzte Gramm...meist gibt es ca. 500g am Tag bei einem KG von ca. 19 Kilo.

Mach ich irgendwas Falsch? Erklärt irgdendwas auf meinem Futterplan den häufigen Durchfall?
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.145
#59
Pansen entält Milchsäure und deshalb bekommen manche Hunde gerne mal Durchfall danach. Misch ihn mal mit Fleisch. Ich denke, es ist zuviel an diesem einen Tag. Der Aussie meiner Freundin verträgt den Pansen gar nicht.
Knochen und Kehlköpfe sind schwer verdauliches Zeug, das ich nicht unbedingt Abends füttern würde.
 
Dabei
21 Dez 2007
Beiträge
922
Alter
7
#60
Wie oft darf ich Knochen geben da ich nicht barfe aber Merlin Zahnstein hat und ich es damit weg bekomme
Er bekommt Rinderknochen am Stück und viel Fleisch dran darf er den Knochen auch Fressen?
 

Ähnliche Themen


Oben