OP-Versicherung

Dabei
29 Mrz 2012
Beiträge
793
Alter
40
#61
Wir haben eine OP-Versicherung bei der Agila. Die Kastra war z.B. ausgeschlossen...

Hier mal die Dinge, die bei der Agila nicht bezahlt werden:

In den AGILA OP-Kostenschutz Tarifen werden Diät- und Ergänzungsfuttermittel, die eventuell in der Nachbehandlung einer Operation nötig werden, Pflegezubehör und Bedarfsgegenstände, Kastration und Sterilisation, Prothesen des Bewegungsapparates, Behandlungen zur Geburtshilfe, Zahnsteinentfernung sowie die Erstellung von Bescheinigungen, Gutachten, Aufnahmeuntersuchung und Kennzeichnung des Tieres nicht erstattet.
 
Dabei
27 Jul 2012
Beiträge
2.370
Alter
27
#62
Ich kann nur weiter für die Agila sprechen, durch den alten Tarif zahlen wir für op und Haftpflicht keine 15€ im Monat und die letzte Position inkl Blutbild etc wurde anstandslos übernommen. Bei den Katzen bisher auch immer alles.
Uelzener haben wir nur schlechte Erfahrungen mit, meine Tante ist geflogen und auch sonst habe ich von vielen gehört das es immer mal Probleme gibt. Einfach das was mir bekannt ist ☺️
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.636
#63
Wir sind bei der Uelzener OP-versichert, weil z.B. meine Freundin gute Erfahrungen gemacht hat. Sie hat sogar einen Teil der Kastra ihrer Hündin erstattet bekommen, weil es medizinisch notwendig gewesen ist (wollten allerdings den kompletten Bericht des Tierarztes sehen und es hat etwas gedauert; normalerweise ist die Kastra NICHT mit inbegriffen).
 
Dabei
12 Nov 2015
Beiträge
173
#64
Wir sind bei der Uelzener OP-versichert, weil z.B. meine Freundin gute Erfahrungen gemacht hat. Sie hat sogar einen Teil der Kastra ihrer Hündin erstattet bekommen, weil es medizinisch notwendig gewesen ist (wollten allerdings den kompletten Bericht des Tierarztes sehen und es hat etwas gedauert; normalerweise ist die Kastra NICHT mit inbegriffen).
Das stimmt so nicht. Die Ülzener beteiligt sich IMMER mit einem kleinen Betrag (50€ Rüde, 100€ Hündin) an der Kastration.

Krass, dass da jemand geflogen ist. Meine Stute flog auch nach der 3. großen OP nicht (und wir sprechen hier pro OP von 3.000-4.500€!, also nix kleines).
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.095
#66
Was mich grade am meisten davon abhält und etwas skeptisch macht ist, dass die Versicherungen meist nur den einfachen, allenfalls zweifachen Satz übernehmen, hier aber fast alle (guten) Tierärzte den dreifachen nehmen.

Die übernehmen aber dann die Kosten trotzdem anteilig und sagen nicht, nein , das wurde zum dreifachen gemacht, da zahlen wir gar nichts von, oder?
(Sorry, bin total blond bei sowas).
 
Dabei
12 Nov 2015
Beiträge
173
#67
Richtig, sie übernehmen dann den 2-fachen Satz. Bei uns war das zB. bei Kolik OP von Samstag auf Sonntag Nacht so. Kosten insgesamt incl. 14 Tagen Klinik 4.200€. Übernommen wurden dann 3.800€. Der Rest waren die "Mehrtage" und die 2-3 Sachen die zum 3-fachen Satz abgerechnet wurden.
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.636
#68
Das stimmt so nicht. Die Ülzener beteiligt sich IMMER mit einem kleinen Betrag (50€ Rüde, 100€ Hündin) an der Kastration.
Bist du sicher? Wann hast du denn abgeschlossen? Wir 2014 und ich bin mir zu 99%, dass Kastra bei uns komplett ausgeschlossen ist?
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.636
#71
Ok, das ist nur der grobe Überblick. Im Vertrag tauchen dann ja immer noch mal Ausnahmen auf ;) Bis jetzt brauchten wir sie zum Glück noch nicht *toi toi toi*
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.246
#72
Das stimmt so nicht. Die Ülzener beteiligt sich IMMER mit einem kleinen Betrag (50€ Rüde, 100€ Hündin) an der Kastration.
das ist aber nicht immer so gewesen. bei meinem rüden haben sie es trotz altem vertrag gemacht, also die 50 eur bezahlt. hätte deine hündin eine gebärmuttervereiterung würde die versicherung alle kosten übernehmen. aber das muß dann als diagnose in der rechnung stehen.

mich haben sie auch rausgeworfen bzw mir gesagt das ich entweder gehen kann oder nur noch zu 70% versichert bin. dazu muß ich sagen dass mein rüde in kurzer zeit 4 Op´s hatte von bestimmt 5000eur insgesammt. ist mir egal denn die liefe eh nur noch bis mitte diesen jahres. hat sich also komplett gelohnt.
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.636
#73
hätte deine hündin eine gebärmuttervereiterung würde die versicherung alle kosten übernehmen. aber das muß dann als diagnose in der rechnung stehen.
Genau Ich weiß nicht mehr genau, was die Diagnose war, aber der Fall war ähnlich.
 
Dabei
27 Jul 2012
Beiträge
2.370
Alter
27
#74
Agila übernimmt alle kastrationen die medizinisch notwendig sind, hatten wir 2-3mal in der Praxis und war nie ein Problem :)
bei uns wurde bisher auch alle Sätze übernommen, wir waren mit Gianni damals ja in so vielen Kliniken etc. das war am Ende so viel Geld und die haben nie etwas beanstandet, immer ohne mecker überwiesen.

Meine ne tabte flog nach der dritten Korrektur OP ihres Katers, sie hätte ihn weiter versichern dürfen aber nur ohne Kostenübernahme bei allem was im Kiefer-/Mundbereich ist (er wurde angefahren). Außerdem sollte sie 15(!)€ mehr im Monat dafür zahlen. Sie hat gekündigt und das war auch gut so! Vorher hatte der Kater nie etwas. Die uelzener hat das aber auch in ihrem Vertrag stehen das die jederzeit kündigen dürfen. Finde ich nicht gut, auch wenn ich einige kenne die nie Probleme hatten, mir hat meine Erfahrung leider gezeigt dort niemals hinzugehen.
 
Dabei
12 Feb 2008
Beiträge
109
#75
Ich bin auch bei der Agila und musste sie leider schon in Anspruch nehmen. Absolut problemlos wurde alles bezahlt inkl. der stationären Wochenendaufnahme und des vorab gemachten Ultraschalls. Die Agila zahlt soweit ich mich jetzt recht erinnere auch den 3fachen Satz.
 
Dabei
27 Jul 2012
Beiträge
2.370
Alter
27
#76
Zumindest hat sie das bei uns in der Klinik damals gemacht, 2 Wochen Klinik, 2 OP's (in diesen 2 Wochen, er hatte ja noch viele, viele andere...) und sogar die Spezialnahrung (war ein Brei der teilweise eingetrichtert werden musste) wurde alles übernommen, Vorsorge, Nachsorge etc. Ich bin absolut dankbar dafür, die haben unserem Kater immer wieder die Möglichkeit gegeben zu leben.
 
Dabei
19 Aug 2011
Beiträge
1.262
#77
Ich bin auch am überlegen.
Meine Sorge ist die ED.
Ich weiß dass die Uelzener die ED bis zu 1000€ übernimmt und das 2x.
Als ich da letztens angerufen hatte hieß es auch, dass (z.B. bei meiner Hündin) links nicht zwangsläufig ausgeschlossen wird, sondern nur rechts (rechts war FPC, links nicht).
Dazu würde ich nach Abschluss jedoch einen Bescheid bekommen, wo ich dann Diagnose und Röntgenbilder zur Uelzener schicken müsste und sich der Hauseigene TA sich das noch mal anschaut. Gut, da sagen die bestimmt sehr oft "Nein, beide ausgeschlossen" aber joar, es ist überhaupt schon nett, dass die ED bis zu 1000 € übernehmen.
 
Dabei
8 Jul 2013
Beiträge
227
#78
Hmmm also gehen die Meinungen in Sachen welche Versicherung auseinander :confused:
Bei dem was ihr so schreibt ist es also eigentlich besser wenn man den 3 Fachen Satz zurück bekommt? Also dann bei der Agila?
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.246
#79
erkundige doch doch vorab bei deinem TA und frage welchen satz der GOT er nimmt. den 3-fachen nehmen hier, wenn überhaupt, nur die kliniken
 
Dabei
19 Aug 2011
Beiträge
1.262
#80
Ich war bisher bei keinem Tierarzt der den 3-Fachen satz genommen hat.
Eine Klinik, wo ich meine große Hündin habe röntgen lassen war beim 2-fachen Satz, in der Klinik wo ich sie hab operieren lassen, war der Satz knapp unter dem 2-Fachen (meine bei 1,8-fachen lag die TK).
Und auch kleinere Tierarztpraxen gehen nicht über den 2-Fachen satz, bzw wenn dann nur minimal, was man aber verkraften kann.
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.166
Alter
49
#81
Wir haben hier im Nachbarort eine Praxis der rechnet unter Garantie den Dreifach Satz ab da kostet eine Kastra beim Rüden mit Maskennakose 340 €
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.095
#82
Hier nehmen viele Tierärzte den dreifachen Satz, einfach weil die nächste Tierklinik recht weit weg ist und die Leute es bereit sind zu zahlen.
Grade die neueren mit moderner Praxis schlagen da voll zu, die alten "Viehärzte", von denen es noch einige gibt (einer ist tatsächlich über 80 und praktiziert immer noch) nehmen den einfachen Satz.


Mittlerweile habe ich einen guten Tierarzt gefunden, der nur den anderthalbfachen nimmt, aber das hat echt gedauert.
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.095
#83
Hier zahlst du in einer Praxis mit normaler Narkose auch über 300 beim mittelgroßen Hund und eine Katze kostet fast genauso viel.
Kater kostet 120.
Das ist aber laut denen dann angeblich der zweifache Satz.
 
Dabei
10 Dez 2015
Beiträge
410
#85
Ich beschäftige mich auch grad mit der OP-Versichrung und habe eine von Petplan gefunden, die ich ganz gut finde. Habe dazu auch heute meine Tierärztin angerufen und nachgefragt und diese meinte, sie würde den 2 fachen Satz empfehlen. Die Praxis rechnet meist mit den 1,5 fachen Satz ab und in der Klinik ist es wohl der 2 fache, außer bei Wochenende/Nacht oder schwereren Geschichten, da nehmen die den 3 fachen Satz. Sie meinte wenn man noch was auf der hohen Kante hat, würde sich auch der 1 fache Satz lohnen, aber sonst lieber der 2 fache.
Ich an deiner Stelle würde auch bei eurer Tierarztpraxis nachfragen welcher Satz üblich ist, da es ja anscheinend echt unterschiedlich ist. Und wenn deine Praxis immer den 3 fachen Satz nimmt, bringt dir der 1 fache Satz nicht wirklich viel. Da würde ich lieber paar Euro mehr zahlen im Monat bzw mit Selbstbeteiligung (bei Petplan zB 20 oder 40 € je Rechnung, je nach Tarif).

Liebe Grüße!
 
Dabei
27 Jul 2012
Beiträge
2.370
Alter
27
#86
Das ist ein ganz normaler Preis für eine Kastration... Bei mir kostet Katze schon 130€...
Bei der Agila auf der Seite steht allerdings auch das sie alles bis zum dreifachen Satz übernehmen, bei der uelzener muss man das ja wohl alles angeben was mich schön nerven würde weil es eben mal vorkommt das man zu einem anderen Tierarzt geht bzw gehen muss.
Bei mir in der Umgebung die Kliniken sind zwar etwas günstiger aber wenn würde ich immer etwas weiter fahren solange der Zustand des Tieres es zu lässt weil die teuren leider auch einfach mehr Ahnung haben und kompetenter sind :/
 
Dabei
27 Jul 2012
Beiträge
2.370
Alter
27
#87
Achso, meine Tiere haben auch immer die Angewohnheit sich an eichenden den Schwanz abzureißen oder die mittlere Augenhaut schwerwiegend zu entzünden etc... :D deswegen bin ich froh das die Agila da den 3-fachen Satz nimmt und ich mir in dem Moment keine Gedanken über kosten etc machen muss. Auch das abrechnungsverfahren finde ich bei denen viel angenehmer :)
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
907
#88
Wir sind auch grade am Schwanken zwischen Uelzener und Agila. Jeweils eher "Basis".

Aber was wirklich besser ist kann ich hier nicht rauslesen... Uelzener scheint mehr auszuschließen als Agila, dafür haben die keine Jahresobergrenze...
 
Dabei
8 Mai 2016
Beiträge
907
#89
noch was: als was habt ihr eure MINI Aussies bei der Agila?
Mir sagte die Dame am Telefon die würden unter Aussie laufen, was ich falsch finde, denn die rechnen den Satz nach Größe ab.
Und der Mini wird teilweise nur bis 44 cm. Ab 45 cm zahlt man mehr im Monat...
 
Dabei
13 Feb 2014
Beiträge
333
#90
Nach langem Durchlesen und recherchieren hab ich mich für die Agila entschieden. Allerdings weiß ich nicht, welchen Tarif ich nehmen soll.
Den Mittleren oder den Exklusiv. Bei dem Mittleren gibts ja die Obergrenze bis 2.500 im Jahr. Ohne überheblich zu klingen, aber 2.500 blechen zu müssen würde zwar weh tun, aber das kann ich mir auch Selbst zusammensparen. Mir geht es eher darum, dass ich abgesichert bin und ein ruhiges Gewissen haben kann, wenn mal wirklich erhebliche Kosten anfallen würden. Also tendiere ich eher zum Exklusiv...
Laut Beitragsrechner wären das mometan knapp 22 € im Monat, was ich ok finde. Aber die Kosten steigen ja mit dem Alter. Mich würde daher interessieren:
- Wie viel die mit jedem Lebenjahr erhöhen.
- Kann ich auch, den Tarif ändern? Sprich den Exklusiv kündigen und in den Günstigeren wechseln? (Von Günstigerem zum Teureren dürfte denke ich kein Problem sein)
- Und wie ist das, wenn es wirklich mal hart auf hart kommt. Beispielsweise mein Hund angefahren wird oder Ähnliches (was hoffentlich nie passiert)und es pressiert. Ich fahre in die Tierklinik und lasse in operieren und habe keine Zeit das mit der Versicherung vorher zu klären. Die OP ist überstanden, Hund hat überlebt und die Rechnung wird geschrieben. Was ist, wenn dann plötzlich im Nachhinein die Versicherung sagt "Nö zahlen wir nicht?"
Ich schließe ja diese Versicherung ab um abgesichert zu sein, aber richtig sicher kannst du dir nie sein ob die zahlen oder nicht, oder?( Ich trau diesen Versicherungen einfach nicht...:rolleyes:)
 

Ähnliche Themen


Oben