Bravecto Warnung!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.894
Yari, mit deiner herablassend beleidigenden und arroganten Art, bringst Du die Leser auch nicht dazu, deinen Ausführungen glauben zu schenken und damit bist Du im Prinzip nicht besser, als die "Verschwörungstheoretiker".
Eine sachliche Aufklärung, Fakten und Argumente die für Bravecto sprechen (würden), erbringst Du genauso wenig.

Und wenn Georg meint, es gibt "militante" Bravecto Gegner, dann räume ich gerne ein, wohl zu diesen miltanten Gegnern zu gehören.
 
Dabei
10 Jan 2016
Beiträge
395
MEINEN Ausführungen muss hier niemand glauben schenken..... das ist der Unterschied zu schwarzen Klebebildchen und nachvollziehbaren Quellen.

Und wenn du

herablassend beleidigenden und arroganten Art
irgendwo rein interpretierst ist das dein Problem. Das gibt es bei Impfgegnern auch das sie Quellen die ihnen nicht in den KRam passen so empfinden.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.894
Das brauche ich weder hineininterpretieren, noch zu empfinden, da reicht es deine Antworten zu lesen.
Meine Empfehltung: eröffne doch einen Pro-Bravecto-Threat, denn wenn Deinen Ausführungen hier niemand glauben schenken muss, dann kannst Du sie dir in diesem Threat ja sparen.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.894
Schau mal unter den 08.03.... da kann man dann ja nachlesen, wer mit der persönlichen Ebene begonnen hat.

Und sorry, an einer persönlichen Ebene mit Dir habe ich einfach gar kein Interesse...
 
Dabei
10 Jan 2016
Beiträge
395
Woran du Interesse hast oder nicht, ich glaube das interessiert hier niemanden... und mal ehrlich, über sowas mache ich mir gar keine Gedanken, weils mir egal ist.

Es geht hier um das schwarze Bild dass du gepostet hast und dessen Informationen nicht belegbar sind. Von mir gabs nachvollziehbare Quelle, da spielt es keine Rolle ob jemandem gefällt was ich schreibe oder ob das überzeugt. Jemand der an neutralen Infos INteresse hat, der wird da fündig. Wenn die EMA für dich keine neutrale gute Quelle ist, hättest du das Bild ja auch nicht posten dürfen.... aber es hat dir in den Kram gepasst, deswegen wird es gepostet ohne es auf Echtheit zu überprüfen.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.894
Woran du Interesse hast oder nicht, ich glaube das interessiert hier niemanden...
Du lehnst Dich aber ganz schön weit aus dem Fenster...
Ob nun EMA oder was weiß ich für eine Quelle, Beweisführung oder was auch immer, ist mir ziemlich egal. Ich kannte die beiden Cattle Dogs, ich kenne die Halterin. Ich weiß was wie geschehen ist u. da brauche ich keine weiteren belegbare oder sonstwie nachvollziebare Quellen, um zu wissen, das das ein gefährliches Giftzeug ist.

Und jetzt wünsche ich Dir ganz persönlich einen schönen Tag! :eek:
Und falls es Dir ein Trost ist: ich werde auch weiterhin alles tun, um auf die Gefahren durch dieses Mittel hinzuweisen.
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.196
nun mal ganz sachte...geht euch doch nicht gleich an die gurgel...

fakt ist, es gibt gegner und befürworter.letztendlich muß jeder für sich selbst entscheiden ob er es gibt oder nicht. für mich gehört es dazu mich zu informieren, bevor ich medis verabreiche, egal um was es geht. ich finde diese ganze bravecto-geschichte hat sich ziemlich hochgeschaukelt, bei uns in der praxis gibt es sehr viele leute die es ausschließlich geben WOLLEN, viele auch alle 3 monate. trotz aufklärung unsererseits. verkaufen wir es nicht dann holen sie es sich wonders. vielleicht hatten alle ja bisher einfach nur glück, aber bisher ist noch keiner tot umgefallen, hat epilepsie entwickelt oder sonstige störungen gehabt. einzig und allein durchfall und erbrechen direkt am nächsten tag ist 2x vorgekommen. da ist es doch logisch das ich mich frage wo "die anderen" die es nur "von anderen" hören immer ihre quellen her haben....
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.210
Die Zahlen auf dem Bild sind die Zahlen, die man sich anhand des zugeschickten Dokuments selbst ausrechnen kann .
Ich warte zwar noch auf mein Exemplar, stelle es dir aber dann gerne zur Verfügung, Yari.
Dann kannst du zumindest sicher sein, dass kein falscher Name unter dem Ergebnis steht.

Wenn zwei tote Hunde im nahen Bekanntenkreis für dich keine "Fakten " sind, weiß ich nicht, wie du Fakten definierst.
Aber diese Hunde wären, selbst wenn es (aus deiner Sicht aussagekräftige) Beweise gäbe, dass sie definitiv durch Bravecto verstorben sind, für dich vermutlich auch nur Kollateralschäden...?
Ich finde es fast schon witzig, dass Jemand, der der Sache angeblich selbst kritisch gegenübersteht ,derart persönlich und ausfallend wird, DAS hat für meine Empfindung nämlich auch etwas sehr Militantes.
Wie sähe das wohl erst aus, wenn du grundlegend pro eingestellt wärst?!
Ich werde ebenfalls nicht mehr mit dir diskutieren, nicht, weil ich deines Erachtens nach keine Argumente habe, sondern weil mir dein Niveau in dieser Diskussion nicht zusagt.
 
Dabei
10 Jan 2016
Beiträge
395
Finnie Pooh.... ja da erzählt jemand, den ich nicht mal persönlich kenne dass.... nein das reicht mir nicht. Ein zeitlicher Zusammenhang bedeutet eben nicht, dass es auch eine ursächlichen gibt. So tragisch das ist, aber gerade als Besitzer ist man emotional sehr involviert und wir Menschen neigen eben dazu einen Schuldigen haben zu wollen. So lange da nicht jemand qualifieziertes durch Beispielsweise eine Obduktion nachweist dass Bravecto ursächlich war ist überhaupt nichts bewiesen.

Als Mein ältester Sohn ca. 12 Monate alt war hatten wir einen Impftermin, Freitags (Masern, Mumps, Röteln) diesen Termin musste ich damals absagen und verschieben. Samstagsmorgens wachte mein Sohn mit einer Urtikaria und Quinkeödemen aus die sich gewaschen hatten und uns einen Anruf beim Notarzt bescherten, ja was glaubst du denn, wer für mich der Schuldige gewesen wäre hätten wir tags vorher geimpft.

Bevor man etwas unters Volk bringt ist eine Quellenangabe nicht nur guter Stil, sondern das gehört einfach dazu! Und dann bliebe immer noch die Frage, sind das alle UAW Meldungen oder sind es die bestätigten. Sollte es letzteres sein, wäre ich mir tatsächlich nicht zu Schade die EMA anzuschreiben und mal nachzufragen wie sie denn da zu ihrer Beurteilung kommen. Skepsis ist prima, aber den Kopf sollte man doch immer eingeschaltet lassen.... Und wie Anna so schön schreibt, es entscheidet jeder selbst ob ers seinem Tier gibt... wenn ich skeptisch bin dann lasse ich es und ja da lasse ich auch ganz emotional meinen Bauch entscheiden, trotzdem bin ich in der Lage das rational zu betrachten. Das kann aber wohl nicht jeder.
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
902
Und wenn Georg meint, es gibt "militante" Bravecto Gegner, dann räume ich gerne ein, wohl zu diesen miltanten Gegnern zu gehören.
Erbringe bitte Nachweise, wenn Du solche Behauptungen öffentlich verbreitest (kopierst aus FB). Quelle bei der EMA und gut ist. Hast Du die etwa nicht? Gibt es ja auch nicht!! Ich möchte nachvollziehbare Quellen. Im INet schreibt jeder was ihm gerade durch den Kopf geht oder was seine Ansicht unterstützt. Unbesehen und unreflektiert. Sorry Julia, das hätte ich jetzt von Dir nicht erwartet.
 
Dabei
7 Sep 2012
Beiträge
2.894


Ich denke mal die Quellenangabe ist dann wohl über jeden Zweifel erhaben...
Anti-Zecken und Flohmittel für Hunde und Katzen sind keineswegs so unbedenklich, wie sie immer angepriesen werden!
Ganz besonders die beliebten Kautabletten verursachen häufig schlimme Nebenwirkungen, wie z.B. neurologische Ausfälle, Lähmungen, Krampfanfälle, Leber- und Nierenschäden uvm.

Zwar ist die Zahl der Fälle mit schlimmen Folgen gegenüber der Zahl der Tiere, die sie ''gut vertragen'' recht gering, aber was ist, wenn ausgerechnet der eigene Hund derjenige sein wird, der mit heftigsten Nebenwirkungen reagiert und möglicherweise an diesen Folgen verstirbt???
Dieses Risiko, und sei es auch nur 1 möglicher Fall von 10.000 (von 1000 ... ?) sollte jeden verantwortungsbewussten Tierhalter davon abhalten, sein Tier mit derartigen Tabletten zu vergiften. Ja, vergiften ist der richtige Ausdruck, selbst nach einer angegebenen Wirkdauer von 3 Monaten (Bravecto) ist das Nervengift noch lange nicht abgebaut. Wenn man so eine Tablette regelmäßig verabreicht, sammelt sich immer mehr davon im Körper an, denn es wird weitaus langsamer abgebaut als angenommen.
Viele betroffene Hundehalter haben bereits berichtet, dass sie trotz nur 1 einzigen Tablettengabe selbst nach einem Jahr noch tote Zecken von ihrem Tier abgesammelt haben
- Das sollte einem doch sehr zu denken geben ....

---
Wer sich für die Erfahrungsberichte von betroffenen Hunde - und Katzenhaltern interessiert, dem möchte ich folgende Facebook-Gruppe ans Herz legen:
https://www.facebook.com/groups/bravecto/
---
Auf einem Privat-Fernsehsender gab es Ende März 2017 einen TV-Beitrag zum Thema Bravecto - genau dieser musste aber aus der Sendung herausgeschnitten werden - auf Drängen des Herstellers versteht sich ....
Hier kann der Fernseh-Beitrag noch einmal angeschaut werden:
https://www.facebook.com/silkehusung/posts/1340695009352934
---
Dieser Beitrag darf gerne und überall geteilt werden!
---

Ergänzende Informationen:
Ungewöhnliche Reaktionen auf (Tier)Arzneimittel werden in Deutschland an das BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) gemeldet - vom Tierhalter oder manchmal sogar vom Tierarzt selbst.
Diese UAW's (Unerwünschte Arzneimittel-Wirkungen) werden von der EMA (Europäische Arzneimittelagentur) protokolliert und regelmäßig aktualisiert - hier auf diesem Bild ist der aktuelle Stand vom März 2018 zu sehen ...
Der komplette Bericht muss von der EMA selber angefordert werden, er darf leider nicht veröffentlicht werden.
Unter diesem Link kann man aber den vollständigen Bericht von der EMA selber anfordern:

http://www.ema.europa.eu/ema/index.jsp…
Hier mal ein englischer Text, den man dort in das Feld (''my question'') eingeben kann - alle anderen Felder sind denke ich selbsterklärend:
Please send me the latest UAW-Reports for Bravecto, Nexgard and Simparica. Thank you in advance. Yours, ...
(Bitte senden Sie mir die neuesten UAW-Berichte für Bravecto, Nexgard und Simparica. Vielen Dank im Voraus, ...)
Man darf aus dem Bericht etwas zusammenfassen und zitieren, nur der Original-Bericht darf nicht publiziert werden.
---
Dieser Beitrag darf gerne und überall geteilt werden!
Quelle: Silke Husung

Hinzugefügt sei noch: das weniger als 1% der Fälle von Nebenwirkungen an die EMA gemeldet wurden.

Alles weitere könnt ihr selber recherchieren. Ich hoffe, persönliche Anfeindungen u. blöde Kommentare bleiben jetzt aus.

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
10 Jan 2016
Beiträge
395
Für wen Facebookgruppen seriöse Quellen sind... ist wie Georg schrieb, da kann jeder alles schreiben.


Und wenn ich das richtig gelesen habe sind das ALLE gemeldeten Fälle, wie die Verfasserin dieses Klebebildchens schreibt (wenn sie es ist, wird nicht so ganz klar) und nicht die bestätigten
Ungewöhnliche Reaktionen auf (Tier)Arzneimittel werden in Deutschland an das BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) gemeldet - vom Tierhalter oder manchmal sogar vom Tierarzt selbst.
Diese UAW's (Unerwünschte Arzneimittel-Wirkungen) werden von der EMA (Europäische Arzneimittelagentur) protokolliert und regelmäßig aktualisiert - hier auf diesem Bild ist der aktuelle Stand vom März 2018 zu sehen ...
Im übrigen sehe ich es auch so, dass man das Zeug vom Markt holen muss, wenn es nur einen toten Hund gibt, denn es gibt genügend Alternativen, aber von bestätigten toten Hunden konnte ich nocht nirgends was lesen.
 
Dabei
10 Jan 2016
Beiträge
395
Das bezog sich NICHT auf den EMA Link
Zu welchem Resultat die EMA kam nachdem sie dei gemeldeten Fälle überprüft hat wissen wir alle ja
 
Dabei
14 Feb 2008
Beiträge
902
Und wenn ich das richtig gelesen habe sind das ALLE gemeldeten Fälle, wie die Verfasserin dieses Klebebildchens schreibt (wenn sie es ist, wird nicht so ganz klar) und nicht die bestätigten


Im übrigen sehe ich es auch so, dass man das Zeug vom Markt holen muss, wenn es nur einen toten Hund gibt, denn es gibt genügend Alternativen, aber von bestätigten toten Hunden konnte ich nocht nirgends was lesen.
Würde mich mal interessieren, wo man bestätigte Fälle findet, habe ich leider bisher nirgendwo gesehen.
Zum anderen würden mich Vergleichszahlen anderer Produkte (SpotOns, Halsbänder etc) interessieren.

Wenn es so rüber kommen sollte ich wäre ein Befürworter von Bravecto ... nein, ganz bestimmt nicht. Ich bin eigentlich grundsätzlich gegen jede Art von Chemie in diesem Zusammenhang. Aber ich muss auch abwägen, ob ich lieber Borreliose, FSME oder ähnliches riskiere. Und ständig 6 Hunde nach Zecken abzusuchen ist wirklich keine Option. Unsere Hunde sind häufig draußen und wir haben, bedingt auch durch die Schafe, Zecken auf dem Grundstück. Nach schlechten Erfahrungen mit SpotOns haben wir bei unseren Hunden kurz nach Markteinführung Bravecto ausprobiert und ich hatte dabei insbesondere aufgrund der oralen Verabreichung meine Bedenken. Alle Hunde haben es super vertragen. Wir dosieren aber auch eher unter und geben nur ein mal im Jahr zur Zeckenhochsaison. Außerdem haben wir festgestellt, es wirkt durchaus repellent nach 2-3 Tagen.
Die Frage des Einsatzes von Bravecto kann und muss jeder für sich selbst entscheiden und sich entsprechend informieren. Informieren aus guten, seriösen Quellen. Dazu gehört ganz bestimmt nicht ein reißerischer Aufkleber bei Facebook der suggeriert, dieses könnte man so bei der EMA nachlesen. Nein, kann man nicht! Angetrieben von dem Hype, der um Bravecto schon vom ersten Jahr (2014) an veranstalltet wird, werden natürlich UAWs en masse gemeldet. Vertraue ich dieser Zahl? Wie ist sie zu bewerten? Wie steht sie im Zusammenhang mit anderen Mitteln? Sind Todesfälle ursächlich? Ehrlich, das kann von uns "normalsterblichen" keiner einschätzen. Also kann ich mich derzeit nur auf die Einschätzung der zuständigen Behörden/Organisationen verlassen. Und die BVL schätzt auf Basis der Daten der EMA Bravecto weiterhin als angemessen sicher ein. (https://www.bvl.bund.de/DE/05_Tierarzneimittel/05_Fachmeldungen/2017/2017_08_18_Fa_Bravecto.html)
Wer hat nun Recht?
 
Dabei
10 Jan 2016
Beiträge
395
Ich habs auch gegeben aber eben weil ich es dem Hund oral geben muss und da echt ein Scheiß Gefühl dabei habe... haben wir uns auch anderweitig umgeschaut, ausserdem wirkt es nicht gegen die Sandfliege was mir auch wichtig war. Die Wirkung der Repellenz konnte ich hier nicht feststellen.... wir hatten in der Zeit der Anwendung überall tote Zecken rumliegen, im Bett (Yari schläft bei uns), auf der Couch auf den Fußböden... und da war ich schon erschrocken wie viel Zeckenzeugs es bei uns gibt und wie viele auch anbeißen!
Dazu kommt, wir sind FSME Hochrisikogebiet und ja auch ich unterschätze die Gefahren der anderen Sachen die die Mistviecher übertragen nicht.... Kurz, einen Tod muss ich sterben. Ein Risiko muss ich in Kauf nehmen, Absuchen ist für mich keine Option, die kann man ja gar nicht alle finden ausserdem sind wir schon auch viel draussen unterwegs. Yari trägt ein Seresto, damit sind wir zufrieden bisher verträgt er es gut.

Und ich kann das verstehen wenn man auf Bravecto setzt ist man gerade dann auf gute Infos angewiesen, und die bestätigten Zahlen habe ich auch noch nirgends gefunden. Aber nicht nur die wären interessant, sondern auch wie sie zu den bestätigten Fällen kamen! Wie war da die Vorgehensweise? Da du selbst ja irgendwie betroffen bist, weil du das Zeug gibst und die Saison gerade bevorsteht, Georg, hast du mal in Betracht gezogen die EMA anzuschreiben und zu fragen?

Ausser der EMA scheint es da niemanden zu geben, der kompetent ist. Tierärzte haben „nur“ Erfahrungswerte und sonst fällt mir auch nix ein. Ich kenne eine wirklich gute Ärztin die in der Medikamentenzulassung tätig ist, aber in der Humanmedizin, mit Bravecto ist die auch überfordert sonst hätte ich die mal gefragt.
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.885
Liebe User,

wir Mods haben beschlossen, dass wir das Thema hier für kurze Zeit schließen, bis sich die Gemüter wieder beruhigen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Thread starter Ähnliche Themen Forum Replies Date
Georg Gesundheit 38
solaris Gesundheit 28
sternschnuppe Gesundheit 17
M Züchter, Zucht & Genetik 6
Vanessa Archiv 1

Ähnliche Themen


Oben