Halsband oder Brustgeschirr?

Dabei
27 Sep 2011
Beiträge
544
#31
Wir verwenden ausschliesslich Halsbänder, da Milo von Anfang an die Leinenführigkeit beigebracht bekommen hat und generell nicht mal annähernd an der Leine zieht, da er neben mir läuft und die Leine durchhängt. Wenn ich merke, dass er ganz unbedingt zu einem Hund oder Menschen hinlaufen möchte, dann lasse ich ihn frühzeitig absitzen, bevor er mir an der Leine zieht. Höchstens 2-3 mal im Monat bin ich zu langsam, aber es wird immer besser und entspannter.

Zu den Geschirren:
Leider sehe ich viel zu oft, dass Geschirre aus Bequemlichkeit angeschafft werden, um sich nicht mit einer vernünftigen Leinenführigkeit auseinander setzen zu müssen...muss ja auch nicht jeder, das ist jedem selbst überlassen...aber leider sitzen auch Geschirre nicht immer perfekt. Ein falsch sitzendes Geschirr kann z.B. zu Fehlstellungen der Beine führen...oder chronisch wund geriebene Stellen etc. Bitte immer fachmännisch anpassen lassen.
 

Katja85

Katjas Heartbreaker :-)
Dabei
31 Jan 2012
Beiträge
2.007
Alter
34
#32
Hier muss ich Ramona in allen Punkten zustimmen! Das ist auch der Grund warum wir NUR Halsbänder verwenden werden! Daher sind wir auch dabei mit Spicy gezielt an der Leinenführigkeit zu arbeiten! :)
 
Dabei
19 Mai 2012
Beiträge
89
#33
Da gebe ich Dir völlig Recht, es ist jedem selbst überlassen :)
Egal, wenn eine vernünftige Leinenführigkeit vorhanden ist, ist beides kein Problem. Ich habe genauso mit Brustgeschirr an der Leinenführigkeit gearbeitet wie andere mit Halsbändern auch. Nur finde ich´s dann halt net schlimm FALLS sie mal in die Leine hängen mit voller Wucht, z.B. wenn man bei einem Junghund nicht aufpasst. Oder meine Große bestimmte Hunde nicht ausstehen kann (haben sie als Welpe mal richtig böse "verwickelt")!

Dass manche Brustgeschirr nicht sitzen, da muss ich auch zustimmen.
Die meisten Leute meinen einfach, Brustgeschirr hin und fertig. Und ich muss sagen dass das Personal in den Fachgeschäften leider auch zu 90% keine Ahnung haben!!
Dieses Wissen musste ich mir auch selbst aneignen :)

Jeder sollte das tun was für sich und seinen Hund am besten ist, denke mal dass da immer die Meinungen auseinander gehen :)
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
530
#34
Dass ein Hund nicht anständig leinenführig werden kann, wenn er ein Geschirr trägt halte ich für Quatsch. Es kommt dabei sicher auf die Methode an mit der man es seinem Hund beibringt und bei einem Welpen stehen dir diesbezüglich ja auch noch alle Türen offen. Unangenehmer ist es dem Hund bestimmt, wenn er im Halsband zieht, allerdings gibt es auch noch andere Möglichkeiten einen Hund leinenführig zu bekommen als über den unangenehmen Zug/Druck am Hals (empfehle dir da zb das Buch "Hilfe, mein Hund zieht! von Turid Rugaas).

Zu deiner eigentlichen Frage:

Also wir verwenden beides, je nach Situation. Gehe ich nur eine kleine Runde an der 2m Leine trägt Kibo meistens ein Halsband, ganz einfach weil ich es hübscher finde als ein BG. Auch beim Freilauf und beim Toben mit anderen Hunden trägt er ein Halsband, da das Verletzungsrisiko damit geringer ist. An der Flexi- und an der Schleppleine ist bei uns BG (Brustgeschirr) Pflicht, ebenso bei der Triebarbeit im Training. Überall dort also, wo die Gefahr eines plötzlichen sehr starken Zugs besteht lasse ich ihn lieber ein BG als ein HB (Halsband) tragen. Er kommt mit beidem zurecht, bekam als Welpe schon bei der Züchterin ein hübsches kleines HB zur Gewöhnung stundenweise umgelegt, das BG hat er dann später bei uns auch tadellos akzeptiert.
Wo ich Milo uneingeschränkt recht gebe ist, dass man auf einen guten Sitz des Geschirrs achten muss, um dem Hund nicht zu schaden. Von den ganzen Powergeschirren (also mit diesem "Deckchen" über den Rücken, ähnlich einer kleinen Satteldecke ^^) halte ich mittlerweile nicht mehr so viel: 1. Weil es den Hund in der Schulter in seiner Bewegung nach vorne behindern kann (wenn es so eng sitzt, dass er nicht herausrutschen kann, tut es das meiner Erfahrung nach auch) und 2. Weil mir erklärt wurde, dass es den Hund in der Wirbelsäule sowohl in der seitlichen, als auch in der auf/ab Bewegung blockiert. Ich habe am liebsten die "ganz normalen" Führgeschirre (zb. Hunter Vario Rapid bzw. Alu Strong). Die kann man gut verstellen (wachsen also eine Zeit lang mit) und sie bieten dem Hund eine gute Bewegungsfreiheit.
 
Dabei
5 Sep 2011
Beiträge
1.338
#35
Ich weiß, das passt jetzt nicht ganz zum Thema, aber wenn der Hund ein K9 trägt, sieht man doch die "Bürste" nicht?
Aber K9s kann ich leider nie kaufen weil nämlich meine beiden Stoff auf dem Rücken mit der Kenndecke von der Hundestaffel verknüpft haben.
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
530
#36
Ich weiß, das passt jetzt nicht ganz zum Thema, aber wenn der Hund ein K9 trägt, sieht man doch die "Bürste" nicht?
Aber K9s kann ich leider nie kaufen weil nämlich meine beiden Stoff auf dem Rücken mit der Kenndecke von der Hundestaffel verknüpft haben.
Ähm, ich versteh da jetzt nicht ganz worum es dir geht. Dass man die "Bürste" (du meinst gestellte Nackenhaare oder? *doof guck*) nicht sieht, spricht doch eigentlich gegen ein K9 - warum können deine dann LEIDER keines tragen, als ich mein, wieso bereust du, dass sie keines tragen können?
 
Dabei
5 Sep 2011
Beiträge
1.338
#37
Nein, das eine hat mit dem anderen nix zu tun^^^

Weil ich die allgemein schon ok find, solang man keine anderen Hunde trifft.
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
530
#38
Achso, hehe, voll verpeilt ^^ Wir haben auch so ein Powergeschirr (eines von Greyhound), weil ich diese Klettlogos damals so originell fand ^^ Aus den oben genannten Gründen trägt Kibo es heute aber kaum noch.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.294
#39
Habe es vor kurzem eine Beobachtung beim Tierarzt gemacht.
Saß im Wartezimmer, eine Frau mit kleinem Hund machte sich auf nach vorne um zu bezahlen.
Das Hundi wollte natürlich gleich zur Türe raus und zog demnach am Halsband. Daraufhin hörte das Hundilein nicht mehr auf zu husten und zu würgen,
Das passiert aber auch mit zu hoch sitzenden Norweger Geschirren.


Mal eine Frage an die "Geschirrtäger" :D
Wie macht ihr das beim Spielen, also wenn eure Hunde Kumpels treffen? Zieht ihr die Geschirre dann aus? So ein Halsband ist ja schnell abgelegt, bei einem Geschirr ist das ja schon etwas umständlicher.
 
Dabei
14 Mai 2012
Beiträge
530
#41
Das kommt darauf an Gundi. Wenn wir mit seinen Hundekumpels (also gleich von vornherein im Pulk) spazieren gehen, lege ich ihm erst gar kein BG an, sondern nur ein HB. Dann muss er die Abschnitte im Wald eben an der normalen Leine laufen, auf den Wiesen kann er wieder toben. Treffen wir aber unerwartet jemanden und ich hab kein HB dabei (ich habe meist nur entweder HB oder BG mit), na dann lasse ich ihn halt auch mal im BG spielen (sofern er das mit einem fremden Hund überhaupt will). Sicherer und lieber ist es mir natürlich mit HB (oder gleich ganz ohne, je nachdem wo wir uns befinden).
 
Dabei
21 Dez 2007
Beiträge
981
Alter
7
#42
Ich mag keine Geschirr wir haben ein Geschirr wenn wir Rad fahren ( SAFETY Kurzgeschirr)
Sonst ist er am HB er darf wenn er an einer 1 Meter leine ist nicht schnüffeln Erst wenn ich ihn los machen.

Ich habe es probiert ob Geschirr oder HB das hat mit Leinenführigkeit nichts zu tuhen
Wenn mann es zu lässt Würde Merlin mich auch im HB ziehen.

@Gundi wenn Merlin mit seinen Kumpel spielt wird HB oder Geschirr abgemacht da die sich verletzten können.habe es einmal gesehen wie ein anderer Hund im HB hing...er war dann auch Tot.
 
Dabei
9 Feb 2011
Beiträge
3.599
Alter
23
#43
@Schnuppe Meinst du wirklich dieses Fellaufstellen? Das sieht man dann trotzdem sehr deutlich ;D Amy ist Meister darin...
Ich werde bei gelegenheit mal ein Beweisfoto schießen ;)
 
Dabei
16 Mrz 2010
Beiträge
824
#44
Bei uns stellt sich die Frage Geschirr und Spielen gar nicht weil bei uns das K9 nur zum "Arbeiten" getragen wird. Ansonsten rate ich, Geschirre vor dem Spielen mit anderen Hunden abzulegen, die Verletzungsgefahr ist groß wenn sich Hunde in den Gurten verfangen.
 
Dabei
13 Jul 2012
Beiträge
140
Alter
40
#45
Amy trägt Geschirr, wir haben sie den ersten Tag zwar mit HB abgeholt, aber entschieden uns dann für Geschirr. Gestern haben wir für Amy nach 6 Wochen ein neues Geschirr bestellt, da sie aus Ihren ersten beiden Geschirren raus gewachsen ist. Was ich gut finde ist der Hinweis beim Toben Geschirr und HB abzumachen 8=)

Zur Leinenführung kann ich nur beipflichten, daß das nix mit Geschirren oder Halsbändern zu tun hat, sondern mit unserer Erziehung. Die ersten 2 Trainingstage mit Amy waren hart, aber es wird von Woche zu Woche besser, klar zieht sie ab und an nochmal und testet, aber Gassi gehen ist wesentlich entspannter geworden und Amy hatte eine bockige Phase, wo man dachte sie wird gequält so gejankt hatte sie als ich die Richtung wechselte und die kleine Dame ihren Willen nicht bekam, aber danach war Ruhe.

In der Schule war zu beobachten, das viele ohne Ansage der Trainerin von HB auf Geschirr wechselten und dabei fragten wir uns am Anfang, ob wir etwas ändern müssen, weil alle mit HB da waren.
 
Dabei
29 Mrz 2012
Beiträge
819
Alter
39
#46
Wir benutzen beides - Halsband und Geschirr ;)

Bin ich nur auf dem Weg in den Wald/ins Feld usw. und Hund läuft sowieso frei bzw. ist nur kurz an der Leine, trägt er Halsband, ist er viel an der Leine, bekommt er das Geschirr an.
So haben wir das für uns immer supergut geregelt.

Ich finde es allerdings absoluter Quatsch zu behaupten, Hunde würden am Geschirr nicht lernen, vernünftig "bei Fuß" zu laufen ohne zu ziehen. Oft resultiert das Ziehen an der Leine nämlich genau daraus... Druck (am Halsband durch Ziehen) erzeugt Gegendruck ... der Hund zieht nicht weniger, nur weil das Halsband ihn halb erwürgt ;) Der Hals des Hundes ist so eine empfindliche Stelle (mal ganz abgesehen von der gesundheitlichen Seite) ... auch im Bezug auf die Körpersprache...

Auch würde für mich eine Hundeschule absolut nicht in Frage kommen, die mir vorzuschreiben meint, was ich meinem Hund anzuziehen habe. Das sollte doch meine eigene Entscheidung sein und die Erziehung meines Hunde ist doch völlig unabhängig davon, was er trägt!!! Leinenruck am Halsband als Erziehungsmethode etc. kommen für mich gar nicht in Frage!! Habt ihr euch mal ein Halsband umgezogen und mal dran gezogen/geruckt?? Ich weiß nicht, ob ihr das schön findet...
Eine Schädigung der HWS kann man auch durch das Halsband verursachen ;)

Im Endeffekt muss natürlich jeder selbst wissen, wie er es mit seinem Hund händelt und wie er am Besten zurecht kommt ;)
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#47
Ich benutze auch beides, meistens HB, Geschirr dann, wenn ich weiß, dass ich in Situationen gerate, in denen Joey ziehen könnte oder halt ins Geschirr springne oder so, einfach um dann ein geringeres Verletzungsrisiko zu haben. Joey ist ja erst 6 Monate, da passiert das noch manchmal. Ganz am Anfang habe ich nur Geschirr benutzt. Und klar kann und sollte ein Hund an beidem lernen, anständig zu gehen, wobei ich sagen muss, dass ich schon den Eindrcuk habe, dass Joey am HB von Anfang an besser ging, das kann aber auch ein falsches Gefühl haben. Generell geht er aber auch am Geschirr super
 
Dabei
15 Jul 2012
Beiträge
86
Alter
51
#48
Koby hat ein Geschirr. Er mag es glaub ich auch nicht wirklich, aber bei uns hat die Hundeschule gesagt das ein Geschirr für die Nackenmuskulatur in disem Alter (12 Wochen) sehr gut sei.
 
Dabei
9 Feb 2011
Beiträge
3.599
Alter
23
#49
Ich muss ja zugeben, dass ich immer Geschirre toller fand (vor allem vor dem Hund)
Vor allem am Fahrrad fand ich HBs gaaanz schlimm

Inzwischen benutze ich fast ausschließlich das Zugstophalsband, weil Amy damit einfach am besten läuft - sogar am Fahrrad :D
 
Dabei
16 Jun 2012
Beiträge
30
#50
Wir haben sowohl als auch :) In allen Variatioinen und Arten.
Ich gehe ansich lieber mit dem Brustgeschirr mit ihm raus, solange er angeleint laufen muss. Leider hat er Angst vor allen Arten Geschirren, was ich leider bisher nicht abtrainieren konnte. Deshalb zieh ich es ihm mittlerweile nurnoch für längere Leinenspaziergänge oder zum Radfahren an.
Ansonsten gehe ich mit Halsband, das mag er zwar auch nicht anziehen, aber wenns dann mal dran ist, hat ers schnell vergessen. Zum Glück kann ich ihn direkt um die Ecke frei laufen lassen und er ist seltener angeleint, da find ich es mit dem Halsband ok.
 
Dabei
16 Jun 2012
Beiträge
30
#52
Ne das hat er schon immer :( Ich hab mir auch so meine Gedanken gemacht. Wir haben ihn mit Halsband bekommen, also von vorher konnte er es nicht haben. Dann kommt dazu dass ich seine Sachen ja selber mach und die meiner Meinung nach auch gut sitzen. Hab aber auch schon viele durch Norweger, Führgeschirr, Chowchow, K9 das war besonders schlimm, ein Softgeschirr usw. Wenn man ein Geschirr in die Hand nimmt rennt er weg, zieht den Schwanz ein und versteckt sich. Wir haben echt alles probiert, anziehen und für längere Zeit im Haus dran lassen, vorm Fressen anziehn, einfach zum üben anziehn und doll belohnen. Das GEschirr mit ins Körbchen zum schlafen gelegt, keine Chance, sobald er merkt er muss es anziehen ist er weg. Wenn man dann ein "Steh" von ihm verlangt, bleibt er auch stehn, aber sieht aus wie geprügelt. Die ersten 5 Minuten findet er es besonders schlimm. Er guckt immer dahin wo es am Rücken aufliegt, kratzt oder bewegt sich einfach gar nicht, daußen gehts dann besser. Leider hat er den Rückwärtsgang gut drauf und ist dann an der Leine mit Halsband sobald er schiss hat fix mal rausgeflutscht. Deswegen geh ich nur das kurze Stück bis zur Wiese angeleint am Halsband und wenn es längere Leinengänge sind dann muss er da durch und das Geschirr anziehen.
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#53
@Sambär
Merlin hatte auch Angst vor dem Geschirr (das Überziehen war bei ihm das Schlimme, nicht das Tragen) und ich habe es übers "freie Formen", also Clickern weg bekommen. Heute liebt er sein Geschirr.

Ich habe für beide HB und Geschirr. HB für "normale" Spaziergänge und Geschirr fürs "arbeiten" (also Fahrrad, Inliner, Joggen, HuSchu und so ein Spaß).
Bin auch der Meinung, dass Leinenführigkeit nichts mit HB oder Geschirr zu tun hat. Meine beiden dürfen am HB gar nicht ziehen (ist mir mit der HWS zu gefährlich) und am Geschirr ein bisschen. Mein Großer kann am Geschirr genau so gut "Fuß" gehen wie am HB.
 
Dabei
4 Mrz 2012
Beiträge
571
#54
Also wir benutzen auch beides :)

Und ich muss auch sagen, dass ein Hund am Geschirr nicht grundsätzlich mehr zieht als am Halsband. Maggy hatte die erste Zeit immer nur das Halsband (mit Leineführigkeitsübungen), dann kam erst später das Geschirr. Es hat beinahe eine Woche gedauert, bis sie verstanden hat, dass sie am Geschirr ziehen darf und sogar soll, da wir mit ihr später Mantrailing machen wollen. Es ist natürlich ein großes Stück Arbeit, beides gleichzeitig zu nutzen, und dem Hund klarzumachen, dass er das am Geschirr darf und am Halsband nicht...
Und ich zumindest ziehe ihr bewusst in manchen Lagen lieber das Geschirr statt dem Halsband an. Gerade wenn wir irgendwohin fahren, wo es sehr aufregend ist und ich WEISS, dass sie ziehen wird, gebe ich ihr lieber gleich gar nicht die Chance, es falsch zu machen und übe Leinenführigkeit (die durch den zwischenzeitlichen Umstieg aufs Geschirr immer wieder neu aufgebaut werden muss) lieber gezielt. Wir hatten anfangs ein Geschirr von K9, das absolut komisch saß, wahrscheinlich weil sie noch so klein war. Jetzt haben wir so eins: Geschirr
und das sitzt super. Gibt keine wunden Stellen, lässt sich fast genauso schnell abnehmen wie ein Halsband, und vor allen Dingen sitzt es so, dass es beim Ziehen nirgends ziept.
 
K

Kisshimbye

#55
Wir benutzen nur Halsbänder.
Als wir die Hunde vom Tierschutz bekamen, hatten sie die Auflage, mind. die ersten 6 Wochen mit Halsband UND Geschirr zu gehen. So eine Leine mit 2 Karabinern, dann einmal an Geschirr und einmal an Halsband. Das war auch bei einer Hündin bitter nötig, da sie sich schnell mal aus einem der beiden Dinge rausdrehte und sonst abgehauen wäre. (meine Hunde kannten GAR nichts und hatten daher Angst vor fast allem)
Wie gesagt, mitlerweile gehen wir nur noch mit Halsband.

Bei einem Welpen wäre ich mir noch unsicher. Früher hätte ich da auch immer nur zum Halsband gegriffen. Aber ich habe jetzt schon ein paar mal gelesen, dass einige es so machen:
Geschirr, wenn der Welpe einfach draußen ist und auch ziehen darf
Halsband, wenn Leinenführigkeit geübt wird
so soll das Halsband gleich mit der Leinenführigkeit verknüpft werden.

Da weiß ich aber noch nicht, was ich davon so halten soll... hat das jemand hier vielleicht auch so gemacht? Funktioniert das einwandfrei?
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#56
Die Frage ist ja, ob man möchte, dass der Hund am Geschirr zieht, ich will das z.B. nicht und übe deshalb an beidem Leinenführigkeit, habe aber mit Geschirr angefangen, damit er sich da nicht verletzt oder so und erst, als das da relativ gut geklappt hat, bin ich auf hb umgestiegen
 
K

Kisshimbye

#57
Ich meinte natürlich nicht, dass sich der Hund dann wie ein Ochse ins Geschirr legen darf. Aber eben halt schonmal so weit, bis die Leine leicht auf Spannung ist oder so... ;)
 
Dabei
18 Mrz 2012
Beiträge
6.766
#58
Dann macht das Sinn, das getrennt zu üben, ich denke schon, dass ein Welpe das kapiert, wird vermutlich etwas länger dauern
 
Dabei
27 Jun 2012
Beiträge
2.898
#59
habs so gemacht wie carina beschrieben hat, also am HB wird nicht gezogen und am Geschirr schon, natürlich nur etwas.

es dauert auch nicht länger, der welpe kann das sehr gut trennen und ich finde es sehr angenehm, vorallem am anfang.
Du kannst am anfang des spazierganges, wenn der welpe noch voller energie ist und raus möchte, ihn am Geschirr fest machen und am ende, wenn du nach hause gehst am HB. wenn du weißt, dass für den hund etwas spannendes ansteht und du denkst das er ziehen könnte, machst du ihm am Geschirr fest.

wenn du das konsequent machst, hast du am HB fast keine negativ erfolge, weil der hund am HB einfach nicht zum ziehen kommt. vielleicht lernt er das dadurch auch schneller, also dass er am HB nicht ziehen soll?
 
Dabei
4 Mrz 2012
Beiträge
571
#60
Wie gesagt, wir machen es so... und das Problem ist halt, dass es trotzdem recht lange dauert, bis der Hund A) "Geschirr = ich darf ziehen" und B) "Halsband = brav gehen" verstanden hat.

Um an A zu arbeiten, muss man ja den Hund erstmal soweit bekommen, dass er ÜBERHAUPT zieht und das dann bestätigen. Um B wiederum zu trainieren, muss man dem Hund dann das Ziehen erst wieder abgewöhnen, was ja doch ein eher langwieriger Prozess ist. Um dann wieder auf A zu wechseln in der Hoffnung, muss der Hund dann wieder lernen, dass er DOCH ziehen darf... es dauert seine Zeit, bis der Hund dieses Hin und Her mit dem Umstand Halsband/Geschirr verknüpft hat. Eine Bekannte hat es ihrem Hund auch so beigebracht und bei der Hündin hat es ein Jahr gedauert, bis sie das kapiert hatte.
 

Ähnliche Themen


Oben