Ständiges Haaren

Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
#1
Meine Maus haar da ganze Jahr über. Ist das normal??
Sie verliert ihr Fell wirlich büschelweise. Das sieht man Ihr aber absolut nicht an. Sie ist ein totales Fellmonster. War mal bei einer Hundefrisörin, die sagte Sie habe noch nie einen Aussie (auch keinen RÜden) gesehen der so viel Unterwolle hat wie meine.
Wie kann ich Ihr am Besten helfen die ganze Unterwolle rauszubekommen.
 
Dabei
29 Mrz 2012
Beiträge
819
Alter
39
#2
Ich würde sie jeden Tag richtig schön durchkämmen, damit möglichst viel loses Haar entfernt wird.
 
Dabei
15 Jan 2013
Beiträge
409
#3
Hast du einen Furminator? Damit erwischt du die Unterwolle ganz gut. Hihi passenderweise gab es das Thema grade in einem anderen Thread....da hab ichs auch schon geschrieben, Nele haart praktisch nicht. Ich denke in der Läufigkeit wird es dann mal phasenweise etwas mehr werden, aber ansonsten ist das gar kein Problem.
Hast du mal probiert, ob sich die Ernährung evtl. auf das Haaren auswirkt?
 

Stephanie

Korinthenkacker
Dabei
13 Feb 2010
Beiträge
461
Alter
46
#4
Mein älterer Rüde ist auch so ein Haarmonster. Unglaublich, was ich aus diesem Hund raus kämme. Jetzt ist es zu spät die Unterwolle zu entfernen. Im Oktober gibt es vielleicht schon Frost. Bei Joey hilft ein Furminator sehr gut um die Unterwolle zu entfernen. Den solltest Du vielleicht im nächsten Frühjahr ausprobieren.
Dies Bürste von Trixi hilft uns auch gut, die losen Haare zu entfernen. Der Joey hat sehr, sehr feines Fell. http://www.trixie.de/de/prod/Hund_Softbuerste,13116

Mein Kleiner hat komplett anderes Fell und wirft nur 2 Mal im Jahr ab. Dann aber auch Büschel ;)
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
#5
Furminator haben wir nicht wirklich aber ein Ähnliches gerät.
BZGL der ernährung werden wir bald sehen da wir bald auf BARF Umstellen.
 
Dabei
29 Mrz 2012
Beiträge
819
Alter
39
#6
Ich kämme mit einem ganz normalen Hundekamm - damit habe ich im Frühjahr das komplette Unterfell herausgekämmt! Reicht vollkommen aus - ich persönlich halte nix vom Furminator - kenne so viele Leute, die das Deckhaar damit total zerschnibbelt haben und der Hudn unmöglich aussah :p Aber das ist ja Geschmackssache :)

Kämme Koda jeden Tag komplett und gründlich durch - wenn er - wie jetzt - nicht im Fellwechsel ist - dauerts 10 Minuten am Tag. Im Fellwechsel dann auch schonmal 20 Minuten oder länger...
Wenn man das regelmäßig macht, hat man denk ich weniger Probleme als wenn man nur ab und an mal kämmt/bürstet :)
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
#7
ich hab bisher nur 1 mal die woche gebürstet da meine maus auch nicht sooo begeistert ist davon .. aber gut dann werden wir da häufen und sie muss da durch *g*
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.430
Alter
47
#8
Wir Bürsten jeden Tag einmal durch ..... das gehört bei uns zum Tag wie das tägliche Fressen :D
 
Dabei
15 Mai 2012
Beiträge
5.879
#9
Meiner haart immer :D dieses jahr mit diesem schlimmen Wechsel zwischen sehr kaltem und extrem heißem Wetter war es richtig schlimm.. Ich wunder mich auch immer wo die Haare herkommen, denn ein richtiges Fellmonster ist er überhaupt nicht :D
Den Furminator nutze ich nicht, denn wie schon beschrieben, hat der bei meinem auch das Deckhaar angefressen und es sah unmöglich aus... Rumo wird täglich gebürstet, so gehts mittlerweile :)
 
Dabei
10 Mrz 2013
Beiträge
368
#10
cooper haart momentan auch ziemlich, ich bürste ihn täglich.

hab mir eine extra bürste/kamm zum rauskämmen der unterwolle besorgt. mit der geht ordentlich was raus.

tägliches staubsaugen und die ganze familie, inkl der bügelwäsche, mit dem fusselroller von haaren befreien gehört einfach dazu ;-)
 
Dabei
30 Jul 2012
Beiträge
2.152
#11
Touch verliert manchmal auch richtige Büschel ;) Ich hab so einen Trixie universal striegel der richtig schön die Unterwolle rausholt (Vom Furminator haben hier im Forum einige abgeraten). :)
 
Dabei
15 Jan 2013
Beiträge
409
#12
Hm vielleicht ist Furminator auch fellabhängig, bei Nele leidet das Deckfell nicht drunter (ich behaupte mal das sieht gut aus ;) ) Allerdings nehme ich den auch nicht immer, sondern bürste meistens nur mit der normalen Bürste durch und ab und zu wenn ich das Gefühl hab es ist nötig nehm ich halt den Furminator.
 

Stephanie

Korinthenkacker
Dabei
13 Feb 2010
Beiträge
461
Alter
46
#13
Ja, ist Fellabhängig, bei meinem Lütten ist es nicht so toll, allerdings ist der Furminator da auch nicht wirklich nötig. Beim Großen hat er keine Auswirkung auf das Deckhaar und zieht wirklich nur die Unterwolle raus.
 
Dabei
15 Jul 2012
Beiträge
345
#14
Maja hat für den heutigen Aussie auch ziemlich kurzes und wenig Fell. Bei der Menge Fell die da jedoch täglich bei ihr rauskommen, frage ich mich immer ob sie nicht irgendwann nackisch sein muss ;-)

Wir füttern eigentlich ganz gutes Futter würde ich behaupten, trotzdem haart sie eben sehr stark und leider immer..
 
Dabei
9 Apr 2013
Beiträge
271
#15
Also meine kleine schmeißt gerade ihr Welpenfell ab, das ist aber garnichts im Vergleich zu meiner großen!

Die haart das ganze Jahr hindurch und das, ist auch das einzige bei dem ich sagen würde, das nervt am Dalmatiner. Das schlimme ist, dass diese kleinen kurzen Haare überall hängenbleiben und sich überall reinbohren. Die gehen dann nicht so schnell wieder weg, als wenn Wiederharken dran wären! Habe schon von einigen Dalmi-Besitzern gehört, bei denen sich diese kurzen Haare in den Fuß gebohrt haben und es sich entzündet hat ( das hatte ich allerdings noch nicht).
Also, da stresst mich das Aussie Fell weniger...( allerdings bringt ein Dalmi viel weniger Dreck mit ins Haus und Kletten kannten wir bis vor ein paar Monaten auch nicht, die bleiben dadrin garnicht hängen!). So hat jeder Rasse seine Vor-und Nachteile.
 
Dabei
19 Jun 2013
Beiträge
184
Alter
27
#16
Caillou haart auch total. Eigentlich ist nur im Winter Ruhe. Ich kaemme auch regelmaessig, aber trotzdem habe jedes mal ich die ganze Jeans voller Haare wenn er sich an mich kuschelt.
Am meisten haart er im Fruehling.
 
Dabei
17 Jun 2013
Beiträge
578
#17
ich hab mir gestern vom fressnapf diesen zweireihigen Unterwollkamm gekauft... heute kommt sie dran die maus ... mal sehen wies funktioniert!
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#18
Meine haart zur Zeit auch sehr viel. Wir haben diese normale Bürste und den Furmi. Vom Prinzip her mag ich den Furmi gerne weil der wirklich ordentlich die Unterwolle rausholt. Doch leider hat der auch das Deckhaar abgeschnippelt. Vielleicht muss man einfach vorsichtiger mit dem Furmi umgehen? Ich bin auch auf der Suche nach einem ordentlichen Kamm der wirklich die Unterwolle rausholt...
 
Dabei
11 Nov 2012
Beiträge
186
Alter
36
#20
meine Lee hat vor kurzem nahezu komplett abgehaart. Die sieht jetzt aus wie ein gerupftes Huhn :D
hatte mich noch gewundert, was die so viel haart! Dann habe ich nachgeholfen und was da rauskam, hat mich echt vom Hocker gehauen. Ich habe mit meiner lilanen Les Pooches und mit einem einfachen Kamm (mit rotierenden Zinken, total toll, das Dingen!!!) so viel aus ihr rausgeholt wie bei Bela bei 5 Kämmeinheiten zusammen.

Jetzt haart sie fast gar nicht mehr, ok, das wundert nicht, ist ja kein Fell mehr dran an ihr :D

Mein Bela haart seit er kastriert ist leider konstant, aber gemäßigt. Sowas wie einen Fellwechsel gibt es bei ihm leider nicht mehr. Das Deckhaar ist sehr weich und dünn geworden, ich nehme an, dass deshalb mehr Unterwolle da ist (um das auszugleichen). Den könnte ich theoretisch täglich kämmen und würde immer was rausbekommen. Ich mach es aus Faulheitsgründen aber nur ca. alle 1-2 Wochen.
 
Dabei
24 Sep 2012
Beiträge
3.010
Alter
27
#21
Maike, ist der so ähnlich wie der Trixie universal Striegel? Kann man den Hund damit verletzen? Bin ja immer sehr vorsichtig bei den Bürsten, weil Chanti das eh schon nicht mag.
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.430
Alter
47
#22
SDC16286.jpg
Die Zinken sind zwar sehr scharfkantig aber du sollst da ja auch nicht wie eine wahnsinnige Bürsten ... ich geh damit leicht übers Fell und kürzester ein Eimer voll Haare :)
 
Dabei
29 Mrz 2012
Beiträge
819
Alter
39
#24
Ist der Coat-King nicht eher ein Entfilzungsstriegel? Der schneidet doch auch ... hab sowas Ähnliches hier und da sind die "Messer" schon echt scharf *hmmm* Wenn die Coonies hier echt dicke Filzknubble haben (bei denen geht das teilweise über Nacht, dass sich das Fell so klumpt), bekomm ich die damit "auf" - aber dann auch schon "geschnitten" ... mal blöde ausgedrückt ;)
In der Beschreibung für den Coat King steht auch Folgendes:
Der Coat-King schneidet wohl, entfernt aber durch den Spezialschliff der Klingen vorrangig totes Haar bis hin zur Wurzel
 
Dabei
28 Feb 2013
Beiträge
1.430
Alter
47
#25
Ich benutze den zum ausdünnen das deckhaar bleibt dabei unbeschadet ich bin sehr zufrieden damit ist auch schon meine zweite die ich mir zugelegt habe .
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.196
#26
ich find das ding auch toll. benutze allerdings die fariante mit dem plastikgriff - das geht noch besser finde ich. habe beides zuhause. für meinen bobtail mit viel unterwolle ideal..smiley hat ja fast nix
 
Dabei
15 Okt 2012
Beiträge
470
#27
Wie lange dauert den der Fellwechsel im Frühling?

Mein Hund haart jetzt schon seit 2 Monaten! Ich habe oft richtige Büschel im Bett. Wenn ich sie bürste dann kommt nix nennenswertes raus. Aber der Boden ist immer übersäht von Haaren und Haarbüscheln obwohl ich jeden 2. Tag sauge.

Ich habe eine normale Bürste mit der geht gleich fast gar nix raus und einen Furmi. Den mag ich aber irgendwie nicht.

Das Fell sieht übrigens gut aus sehr glänzend und schön nur am Popo sieht sie momentan unmöglich aus. Irgendwie so zerrupft.
 
Dabei
9 Feb 2011
Beiträge
3.599
Alter
23
#28
Bei dem komischen Wetter dauert's sicher mal länger...

Wir haben so 'ne Bürste, die auf einer Seite wie eine normale ist und auf der anderen Seite mit Borsten.
Ich nehme dann vor allem an den Hinterbeinen immer das Fell hoch, teile es quasi, und Bürste dann nur mit der Kante der normalen Bürste, in kurzen Strichen mit leichtem Druck.
 
Dabei
15 Okt 2012
Beiträge
470
#29
Hm bei uns ist leider noch immer keine Besserung beim haaren in Sicht. Das Fell sieht nach wie vor gut aus außer am Popo.

Jetzt kommt noch dazu das in den langen Haaren manchmal Reste vom großen Geschäft des Hundes hängen bleiben.

Ich überlege die ganze Zeit schon das Fell am Popo irgendwie ein bisschen auszudünnen und zu schneiden, aber ich weiß nicht wie ich es machen soll damit es nacher noch gut aussieht.
 
Dabei
30 Jul 2013
Beiträge
1.219
#30
Hazel haart momentan genauso. Ich hab sie letzte Woche mal richtig ausgebürstet. Soviel wie gedacht, kam aber gar nicht raus. Nur auf den Böden liegen immer Haare. :( Ich hab ihr auch die langen Haare am Bauch und um den Hintern geschnitten, damit nicht mehr soviel Dreck hängen bleibt und damit auch nichts hängen bleibt, wenn sie ihr Geschäft verrichtet. Ich hab die Tierschere vom Fressnapf und hab die Haare einfach abgeschnitten. Am Hintern hängt ja eh der Schwanz drüber. :D Die Hosen hab ich einfach ein bisschen in Form geschnitten, damit sie nicht so zerrupft aussieht, aber viel hab ich da nicht weggenommen. An den Vorderbeinen hab ich auch die Haare gekürzt, damit es pflegeleichter ist mit meinem kleinen Schlammschwein.

DSC_0342.jpg

Hab grad leider nur das Photo und da sind die Haare nass. Aber du siehst dass ich ordentlich gestutzt habe, unterm Bauch bestimmt 5 cm.

Wenn du dich verschneidest, es wächst ja nach. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Oben