Floh- und Zeckenschutz

Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.894
Von Advantix lese ich gerade auch nur Horrrorgeschichten... der Wirkstoff soll ähnlich aggressiv sein wie der von Exspot.

Gibt es denn nichts, dass mir Flöhe (und Zecken) vom Leib hält und ich nicht Gefahr laufen muss, dass mein Hund den ganzen Tag nicht laufen kann? Es ist gerade minimal besser (immerhin begrüße er mich, als ich zur Tür herein kam, setzte sich aber danach sofort wieder in Schonhaltung hin und jetzt liegt er unter dem Couchtisch: macht er fast nie!) und ich mach mir den totalen Kopf, warum ich ihm dieses blöde Zeug gegeben habe!
 
Dabei
27 Jul 2012
Beiträge
2.383
Alter
26
Wir geben Advantix seit Jahren und auch alle in meiner Umgebung, nie Probleme. Einmal nen Ausschlag der aber wohl doch woanders her kam weil danach wieder alles vertragen wurde. Mit Exspot hatten wir damals in der Praxis mehr Probleme.
Ist such ein anderer Wirkstoff.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
693
Hey Nadine,

das ist wirklich doof. Ich hoffe ihm geht's bald wieder besser. Ich habe in letzter Zeit häufiger von AkaFree von Pernaturam gehört. Ich persönlich habe noch keine Erfahrung damit gemacht, da bei uns Kokosöl, Knoblauch, Bierhefe und der Verzicht auf Kohlenhydrate gute Wirkung zeigt. In dem Spray ist der natürliche Wirkstoff Geraniol. Ich lese immer öfters, dass es vielen hilft. Es gibt jedoch Hunde die allergisch auf den Wirkstoff reagieren. Vielleicht sollte man erst mit kleinen Mengen anfangen und schauen wie es vertragen wird. Ich weiß nicht ob Säuglingen und Kleinkindern mit den Spray in Kontakt kommen dürfen, da müsste man bei Pernaturam nach fragen.
 
Dabei
10 Mrz 2014
Beiträge
1.139
Es tut mir echt leid für dich, und ich wünsch euch Gute .

Leider glaub ich aber, das es für Henry außer vielleicht KOKOs kaum ein ungiftiges Mittel gibt, außer Tabletten. Nerven gifte sind alle Prudukte und egal ob Spot on oder Halsband, ein klein bisschen wird bestimmt immer abgegeben. Eigentlich kannst du nur, das für dich kleinste Übel nehmen.
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.894
Update: jetzt ist die Haut am Rutenansatz gerötet. Habe ihm jetzt Mirfulan (so eine Zinksalbe: bekommen Babys bei wundem Popo usw) auf die Stellen geschmiert. Mein Hund hat ja (seit dem der eine blöde Tierarzt ihn schön blutig gespritzt hat...) totale Panik beim Tierarzt und ich schau jetzt erst mal, ob es heute auch so besser wird. Außerdem einen Verband um die Rute, damit er nicht daran knabbern kann. Zumindest scheint die Salbe zu beruhigen...

Welche Erfahrungen habt ihr mit Scalibor gemacht? Diesem Halsband?
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
693
Hey Nadine,

wir haben es damals nicht vertragen. Knödel reagierte mit Hautausschlag, Fellverlust, Juckreiz, knallroter Haut. Ich bekam von Scalibor Kopf-und Gliederschmerzen, so wie Übelkeit und Erbrechen. Ich bin kein Allergiker, oder reagiere sonst empfindlich auf Medikamente, Umweltreise etc. Nachdem das Halsband im Müll war, waren innerhalb kürzester Zeit alle Symptome weg. Scalibor ist ein extremes Nervengift und wenn auf der Verpackungsbeilage der Warnhinweis steht, dass Hunde die das Halsband tragen nicht in Gewässer dürfen, müssen ziemlich giftige Mittel abgesondert werden. Wenn es stimmt, was oben in dem verlinkten Artikel steht, sind die chemischen Wirkstoffe in den Zeckenpräparaten im Humanbereich verboten. Das gibt mir zu denken...

Ich drücke Euch die Daumen, dass es bald wieder besser wird und ihr einen Weg für Euch findet!!!
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.894
Die Zinksalbe scheint zumindest zu beruhigen: wir waren gerade eine ruhige Runde spazieren (draußen kam der Verband ab, hat ihn nur gestört) und abgelenkt schien es kaum noch zu jucken. Zuhause: Verband und Kopfhaut zum knabbern, hilft auch.

Mich nervt das echt, dass ich nicht weiß, was ich ansonsten geben könnte. Ich hab jetzt natürlich Schiss, dass wieder so etwas passiert (oder möglicherweise heftiger). Andererseits habe ich auch keine Lust auf Flöhe (Zecken kann man ja noch versuchen abzusuchen)...
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.894
Stimmt: mir fällt ein, dass die Hündin meiner Freundin das Halsband trägt und sie es zum schwimmen im See abnimmt. Da habe ich mich auch schon gefragt, was da drinnen sein muss, dass es Fische töten kann?
 
Dabei
29 Mrz 2015
Beiträge
520
Und warum nehmt ihr nicht das Seresto? Das geben wir demnächst im Urlaub. Bisher waren alle Bemerkungen dazu positiv und es ist nicht giftig für Wasserlebewesen, Katzen etc.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
693
Och mensch, ich würde Dir so gerne helfen. Deine Bedenken und Ängste kann ich sehr gut verstehen. Mir ging es vor ein paar Jahren auch so (Nach dem heftigen Nebenwirkungen von Scalibor). Aber mehr als die Kombination aus natürlichen Mitteln und das weglassen von Kohlenhydraten wüsste ich jetzt nichts. :( Was hast du denn schon probiert? Vielleicht findet sich ja noch ein Mittel ohne direkt gleich eine Chemiebombe zu sein. Früher hatte Knödel auch schon mal Flöhe. Wir haben ein sehr naturbelassenes Grundstück mit sehr vielen Wildtieren. Jedes Mal wenn er durch das Gebüsch und Laub wuselte hatte er trotz Spot Ons und Scalibor mit Flöhe und Zecken zu kämpfen. Habt ihr einen Garten, wo er sich die Flöhe holt?
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
693
Wegen des Juckreizes kannst du vielleicht noch versuchen die Haut mit Kühlkompressen (Joghurt aus dem Kühlschrank auf die Haut und mit einem Tuch abdecken. Hilft bei mir immer bei Sonnenbrand ;)), Kühlakkus oder mit einem nass kalten Lappen zu kühlen.
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.894
Seresto muss ich nachher mal googlen. Noch nie von gehört.

Juckreiz ist fast weg. Die Salbe scheint zu helfen. Waren gerade spazieren und (außer ein Mal versucht zu kratzen) lief er wieder ganz normal (hatte allerdings etwas Durchfall).

Er ist oft bei meinen Eltern im Garten und wir haben im nächsten Jahr auch einen. Und mit Baby möchte ich auf keinen Fall einen Flohbefall riskieren :(
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
693
Man könnte noch drüber nachdenken die Gärten so herzurichten, dass sich Flöhe und Zecken nicht gerade wohl fühlen. Aber das ist fast unmöglich, wenn man gerne einen natürlichen Garten mit einer gewissen Artenvielfalt liebt. In einem anderen Thread habe ich einem Forenmitglied einen Geflügelweidezaun-/netz (natürlich ohne Weidezaungerät) ans Herz gelegt. War zwar zu einem komplett anderem Thema, aber damit haben wir gleichzeitig im Frühjahr und Herbst im Garten keine Last mehr mit Flöhen und Zecken an Knödel und Puma. Das war ein schöner Nebeneffekt.:) Dadurch, dass der Geflügelzaun-/netz unten engmaschig ist können sich keine Igel, Kaninchen etc. durchzwängen. Der eingezäunte Bereich wird von uns frei von Laub gehalten, liegt nicht nahe an Büschen und der Rasen wird ebenfalls ganz kurz gehalten. Zudem liegt die Futterstelle für die Vögel nicht in der Nähe. Oder ihr könnt allgemein versuchen die Gärten mit Kaninchendraht zu sichern und sie "sauber" zu halten. Noch ein schöner Vorteil von dem Geflügelzaun-/netz ist, dass man ihn mit in den Urlaub nehmen kann. Einfach einrollen und in den Kofferraum legen. :) So kann man beim Campen, oder beim Ferienhäuschen ohne eingezäunter Terrasse und Grundstück ganz schnell einen sicheren Freilaufbereich schaffen. :) Und in der Zeckenfreien Zeit kann der Zaun im Keller, oder im Gartenhaus verschwinden.
 
Dabei
7 Apr 2016
Beiträge
111
ihr Lieben, ich hab bei Sam 2 Flöhe entdeckt und bin zum Tierarzt, damit ich was gegen die Tierchen bekomme. nach kurzem googeln über Infos zum Produkt vom Tierarzt, wollte ich ihm das dann nicht verabreichen und hab mal die Züchzerin angerufen (hätt mir ja auch früher drauf kommen können...) . sie hat mir die natürlichen Produkte von Amigard empfohlen. habe Shampoo und Spot on guten Gewissens und erfolgreich angewendet. wollte euch das nicht vorenthalten. LG

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.894
Wir nehmen jetzt übrigens seit 1 Monat Seresto (kommt im Winter ab): bis jetzt keine Nebenwirkungen. Bin gespannt, wie es im Sommer wirken wird.
 
Dabei
10 Mrz 2014
Beiträge
1.139
Gibt es noch Zecken? Lassie bekam Ende Juli eine bravecto und seitdem haben wir keine einzige mehr. Aber auch jetzt, kenne ich keine Hunde die noch Zecken mit heimbringen würden.
 
Dabei
12 Nov 2015
Beiträge
173
Doch, gibt es leider noch. Mein Hund hatte letzte Woche gleich 2 voll gesaugte [emoji51]. Aber hier war das Wetter auch sehr mild die letzten Wochen. Obwohl auf der Alb (800m hoch).


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Dabei
17 Aug 2016
Beiträge
170
Also hier müssten die Zecken den Freischwimmer haben wenn sie irgendwie ans TIer wollen ... die Wiesen stehen größtenteils unter Wasser. Bei uns im Stall könnte man großflächig Reis anbauen -.-

Sari trägt ihr Seresto seit gut 4 Wochen nicht mehr und hatte seitdem auch keine einzige Zecke.

Was ich halt überlege.. Flöhe sind ja grade jetzt aktiv (ich sag nur Igel ;-))
Wie macht ihr das mit dem Halsband? Das dürfte bald nicht mehr wirken (ist von April) kauft ihr ein neues? Oder habt ihr "über Herbst und Winter" keinen Schutz gegen Flöhe am Hund?

Viele Grüße
Kathi
 
Dabei
10 Mrz 2014
Beiträge
1.139
ich habe noch nie einen Schutz vor Flöhen gehabt. Obwohl wir letztes Jahr insgesamt 3 Igel großgezogen haben. ( die wurden glaub ich einmal gegen Flöhe während des Aufenthaltes gespritzt). Freilebende Flöhe haben wir auch noch nie eingeschleppt.

Die größte Gefahr sind zu dieser Zeit die öffentlichen Verkehrsmittel und Schulen. Da haben wir unseren einzigen Floh und das eine Mal Läuse her.

Weder unsere Freigänger Katzen, noch der Hund noch Wildtiere haben sie bis jetzt eingeschleppt.
 
Dabei
19 Sep 2016
Beiträge
125
Also ich habe Joy bisher auch nichts gegen Flöhe gegeben, die Hündin meiner Eltern läuft auch seit 13 Jahren ohne einen Schutz Flohfrei herum...:)
 
Dabei
22 Sep 2014
Beiträge
1.894
Das sagtte mein Tierarzt gestern auch: seine Hunde tragen nur das Seresto-Halsband im Frühjahr und Sommer. Er meinte, dass man im Winter eigentlich nichts tragen muss.

Heute regnet es zwar, aber ich warte noch ab, bis die Temperaturen runter gehen. Labbi meiner Freundin hatte diese Woche (als es so warm war) noch eine Zecke.
 
Dabei
12 Jul 2012
Beiträge
2.216
meine haben jetzt auch nichts mehr drauf, bei mir gehts im april wieder los. ich überprüfe jetzt einfach engmaschig ob ich flohkot finde und gut
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
Wenn es jetzt wieder wärmer sind, dann sind auch die Zecken sofort da :(

Letztes Jahr haben wir mal wieder zu Exspot gegriffen, schon langen aus der Mode, aber es hat gewirkt....im Frühjahr im "verseuchten" Schwarzwald.
Es war ein Aussietreffen und während die anderen Aussies voll von Zecken waren, krabbelten an meinen Hunden gerade mal zwei oder drei Stück herum.

Dieses Jahr nehmen wir das gute alte Kilitx und werden es mal so anwenden, wie der TA im Beitrag schreibt: vor dem Spaziergang dran, danach ab (auch, wenn meine Hunde nicht empfindlich sind).
Wenn es dann seine Wirkung tut, ist es ein gutes Mittel. Finde ich jedenfalls. Es hat eine repellierende und abtötende Wirkung und muss wohl nicht dauernd am Hund bleiben.

https://www.fischundfleisch.com/tierarzt/giftig-versus-nutzlos-zeckenschutz-fuer-hunde-34316
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
Der stört mich weniger.
Kenne die Teile ja noch von "früher".

Wenn das wirklich so funktioniert, dass man es dem Hund nach dem Gassi wieder abnehmen kann, hat man den Geruch ja auch nicht dauernd in der Nase ;)
 
Dabei
7 Okt 2014
Beiträge
2.213
Berichte mal bitte, wenn das eine Option ist mit dem Abnehmen und die Zecken trotzdem fernbleiben, würde ich es nämlich auch tertel.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.332
Kurzer Bericht zum Kiltix......bei uns funktioniert es bestens.

Das erste Mal angelegt habe ich es Anfang April. Da haben es die Hunde dauerhaft 14 Tage getragen.
Seitdem nur noch, wenn wir rausgehen.
Wir sind öfter im Wald unterwegs, an kleinen Bächen oder auch mal im hohen Gras.....bisher hatten meine Hund keine einzige Zecke.
 

Ähnliche Themen


Oben