Floh- und Zeckenschutz

Dabei
26 Mai 2015
Beiträge
2.309
Ich gebe Advantix, meist im April und diese eine Gabe reicht bei uns für die Zeckensaison, wie es in Zeckenreicheren Gebieten ist weiß ich nicht. Mein Hund geht sehr oft schwimmen, daher nehm ich keine Halsbänder. Wenn das Spot on frisch drauf ist gibts auch erstmal Schwimmverbot. Laut Beipackzettel soll man es häufiger wiederholen wenn der Hund ne Wasserratte ist, oder gebadet werden muss. War hier bisher nicht nötig.
Kokosöl hat hier nix gebracht. Knoblauch hab ich mal probiert, da hat aber irgendwann meine ganze Wohnung gestunken und zecken hat es nicht abgehalten. Ätherische Öle lass ich sein, weil die Hundenase so sensibel ist. Und auch wenn Spot ons nicht nur äußerlich wirken, habe ich da ein besseres Gefühl als bei Tabletten, die kommen mir nicht in den Hund.

Was bei wem, wie wirkt muss man wohl ausprobieren, da scheint es große Unterschiede zu geben.,
 
Dabei
3 Jul 2016
Beiträge
52
Wir haben jetzt 2 Jahre lang das Seresto Halsband genommen. Letztes Jahr waren wir die ersten 4-6 Wochen etwas enttäuscht, da Nanook irgendwie mehrere Zecken mit nachhause brachte.
Das kann laut Firma mit Fellwechsel, häufiges Bürsten etc zusammenhängen.
Das war dann zum Glück auch vorbei und nach der etwas schwierigen Anfangsphase kam dann plötzlich den ganzen Sommer über nur noch 1 oder 2 Zecken vor und das wars! Wir werden dieses Jahr auch wieder das Seresto Halsband nehmen. Es ist toll dass Nanook auch damit schwimmen kann und die Gewässer nicht belastet werden und die Wirkung anhält. Nanook liebt Wasser.
Mal sehen ob die Anfangsphase wieder etwas blöd wird.

zusätzlich bekommt Nanook auch etwas Kokosöl ins Futter täglich. Wenn das Wetter so weiter geht, werde ich damit wohl schon anfangen in den nächsten Tagen! :D
 
Dabei
6 Jul 2017
Beiträge
230
Wir leben leider im Hochrisikogebiet und Nanouk ist ein Zeckenmagnet. Er bringt von jedem Spaziergang zig Zecken mit und das vollständige Absammeln ist in dem dunklen, dichten Fell schier unmöglich. Unsere Hunde bekommen Advantix, das haben sie in den letzten Jahren gut vertragen und es hat uns die Zecken gut vom Laib gehalten. Bei den beiden Mädels reichen ein bis zwei Gaben, bei Nanouk sind es je nach Bedarf mehr, da er auch gerne schwimmen geht. Zusätzlich gibt's Kokosöl und Halsbänder mit EM-Keramik.
 
Dabei
14 Jan 2013
Beiträge
20
Gebe unserem Rüden seit Sommer Kürbiskernöl mit ins Futter. Benutzte vorher ein Spot-on gegen Zecken. Der Tierarzt meinte Bravecto wäre besser und "harmloser". Nachedem ich mich nochmals informiert habe und nachegelesen habe, kam für mich das Bravecto nicht in Frage, unser Hund hat es nicht bekommen. Es war noch Sommer und volle Zeckenzeit. Wenn bei unserem Hund das Zeckenmittel nachlässt ist er sofort am Brust-, Halsbereich voll mit Zecken, nach einem Spaziergang 15 Zecken und mehr abzusammeln ist keine Seltenheit. Da ich nun kein Mittel angewandt habe und ratlos war, holte ich mir Kokosöl zum einreiben. Hab dann aber nichts gemacht und abgewartet. Auf alle Fälle hat unser Hund keine Zecken mehr gehabt, was ich auf das KÜRBISKERNÖL zurückführe (tgl. 1 Teelöffel). Ich werde das weiter beobachten und sehen wie es im nächsten Frühjahr ist.
 
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.173
Gebe unserem Rüden seit Sommer Kürbiskernöl mit ins Futter. Benutzte vorher ein Spot-on gegen Zecken. Der Tierarzt meinte Bravecto wäre besser und "harmloser". Nachedem ich mich nochmals informiert habe und nachegelesen habe, kam für mich das Bravecto nicht in Frage, unser Hund hat es nicht bekommen. Es war noch Sommer und volle Zeckenzeit. Wenn bei unserem Hund das Zeckenmittel nachlässt ist er sofort am Brust-, Halsbereich voll mit Zecken, nach einem Spaziergang 15 Zecken und mehr abzusammeln ist keine Seltenheit. Da ich nun kein Mittel angewandt habe und ratlos war, holte ich mir Kokosöl zum einreiben. Hab dann aber nichts gemacht und abgewartet. Auf alle Fälle hat unser Hund keine Zecken mehr gehabt, was ich auf das KÜRBISKERNÖL zurückführe (tgl. 1 Teelöffel). Ich werde das weiter beobachten und sehen wie es im nächsten Frühjahr ist.
In so trockenen Sommern gibt es nur wenige Zecken. Je feuchter und wärmer, desto mehr Zecken.
Ich denke, es liegt eher am trockenen Sommer als am Kürbiskernöl ;)
 
Dabei
14 Jan 2013
Beiträge
20
bei uns war auch kein trockener Sommer und Zecken gibt es auch jetzt noch. War nur ein Hinweis, wer es vielleicht versuchen möchte. Behalte meine Erfahrungen in Zukunft für mich.
 
Dabei
19 Jan 2017
Beiträge
742
Hallo Charlie,

ich denke es hat eher etwas mit dem Kokosöl als mit dem Kürbiskernöl zutun.
Die Laurinsäure im Kokosöl wirkt abstoßend gegen Parasiten.
Bitte nicht so viel Kürbiskernöl geben. Es ist sehr Omega-6-haltig und daher nur bedingt für die Hundefütterung geeignet. :)
 
Dabei
14 Jan 2013
Beiträge
20
Das ist richtig. Das ist aber bei jedem Öl so, man kann es aber überall nachlesen, das Kürbiskernöl für Hunde sehr geeignet ist.

https://oelerini.com/kuerbiskernoel

War ja auch nur eine Beobachtung mit den Zecken, welche ich interessant fand. Habe auch schon Hersteller angeschrieben ob es dazu Untersuchungen o. ä. gibt. Finde es aber unfair wenn das gleich so als Unsinn abgetan wird. Ich beschäftige mich sehr mit Ernährung des Menschen und des Hundes und habe auch einige Kenntnisse über Wirkungsweisen u. ä.: Gebe meinem Hund z. B. ab und an gemahlene Papaykerne gegen Würmer. Unsere Tierärztin hat sich erst aufgeregt; dann haben wir uns darauf geeinigt Kotproben zu nehmen und siehe da Hund ist ohne Wurm (sie macht das jetzt bei ihrem Hund auch so). Da gibt es noch viele Beispiele. Nur weil man etwas nicht kennt, heißt das nicht, das es dies nicht gibt....
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
14 Jan 2013
Beiträge
20
Volksmedikament. Kürbiskerne enthalten neben Vitamin E, Zink, Magnesium, auch Lignane. Diese Phytohormone sollen leicht hormonell wirken. Wohl deshalb werden Kürbiskerne in der Volksmedizin gegen Reizblase, Inkontinenz und Prostataleiden eingesetzt. Auch die Fettzusammensetzung ist sehr günstig. Kürbiskernöl enthält etwa 35 Prozent einfach ungesättigte Ölsäure, 55 Prozent Linolsäure und etwa 2 Prozent Alpha-Linolensäure, eine Omega-3-Fettsäure.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei
21 Feb 2011
Beiträge
5.173
Als Unsinn wollte ich deinen Beitrag nicht bewerten. Entschuldige wenn es bei dir so angekommen ist.
@Farbkraft, das mit dem Unsinn bezieht sich wohl auf meine Antwort, denn ich glaube einfach nicht daran.
Kokosöl funktioniert wenn es genügend Laurinsäure enthält......wobei ich nirgends finden kann, wie viel denn genügend ist.
Mit ihrem Haller'schen Organ orientiert sich die Zecke an Buttersäure, Kohlendioxid und Ammoniak. Sie kann nicht riechen, deshalb kann sie z. B. den rauchigen Geruch von Bernstein nicht wahrnehmen.
Man bräuchte also ein Präperat, dass das Hautklima und den Atem des Hundes verändert, damit die Zecke die Stoffe nicht mehr wahrnehmen kann.
 
Dabei
14 Jan 2013
Beiträge
20
Ja so ist es....; Kann ich nachvollziehen. Mir ging es so mit dem Schwarzkümmelöl, das auch helfen soll, schon im Winter angefangen zu füttern, hat nichts gebracht, der Hund war total voller Zecken. Jeder muß eben ausprobieren womit Mann, Frau am besten fährt und was der Hund verträgt. Danke für die Rückmeldung.
 
Dabei
26 Feb 2018
Beiträge
8
Alter
28
Sind ja viele wirklich interessante Vorschläge dabei!
Ist gut zu wissen, für den Fall der Fälle...
Und, wo ich schon mal dabei bin, habe vor kurzem diese tolle Seite entdeckt https://bellos-reich.de/raude ...
Da sind jede Menge wissenswerte und nützliche Infos zu finden, rund um das Thema Räude beim Hund!
Sollte man sich auf jeden Fall mal durchlesen! Mein Hund hatte Räude. Sind aber dieses Problem losgeworden!

So, wollte dies mit euch teilen ;) Würde mich freuen, wenn es dem ein oder anderen hilfreich wäre!?
 

Ähnliche Themen


Oben